Die Jüdin von Toledo

by Lion Feuchtwanger | Other |
ISBN: 374665615x Global Overview for this book
Registered by Grobo of Hamburg - City, Hamburg Germany on 1/6/2006
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
8 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by Grobo from Hamburg - City, Hamburg Germany on Friday, January 06, 2006
Das Buch habe ich aus einem Hostel in Costa Rica befreit und wieder mit nach Deutschland gebracht, auf dass es noch viele Leser finden wird.

Journal Entry 2 by GreekFreak from Berlin (irgendwo/somewhere), Berlin Germany on Monday, January 09, 2006
Ich gehöre mit zum Befreiungskomitee und es hat mir die wundervolle Zeit in Costa Rica zu abendlichen Stunden mit der faszinierenden Welt des spanischen Mittelalters gewürzt. Sehr zu empfehlen, wenn man auf eine Mischung aus geschichtlichen Fakten und einer spannenden, fantastischen Story steht. Man fühlt sich bei der Lektüre an den Hof von Kastilien versetzt.

Journal Entry 3 by Grobo from Hamburg - City, Hamburg Germany on Wednesday, January 11, 2006
Die genaue bisherige Reiseroute dieses Buches ist zwar nicht mehr nachzuvollziehen, aber ich kann auf jeden Fall sagen, dass es von der Schweiz nach Costa Rica und von da nach Deutschland gereist ist. Ein so reisefreudiges Buch sollte man nicht aufhalten, also wird es als Ring seine Reise weiter fortsetzen. Ich werde noch etwas warten, ob sich jemand meldet, der es jetzt ganz bald lesen will, ansonsten werde ich es zuerst an FightClub schicken.

Vorläufige Reihenfolge:
1. FightClub
2. CaptainCarrot
3. Aldawen
4. Scholly
5. kasy
6. DA-Cameron

Journal Entry 4 by Grobo from Hamburg - City, Hamburg Germany on Friday, February 03, 2006
So, heute geht es endlich los zu FightClub. Viel Spass beim Lesen!

Journal Entry 5 by FightClub on Wednesday, February 22, 2006
So nun schaffe ich es endlich den Willkommens Eintrag zu machen, es ist schon eine kleine Weile bei mir und ich nehm es nun mit auf Reisen. Freu mich schon drauf, vielen Dank Grobo für's schicken und den Ring.

Ich hoffe, ich finde die Zeit und nötige Ruhe es zu lesen, der Wunsch weit nachinten, hat ja nicht so ganz geklappt;-) Nun bin ich die Erste. Nun gut, dass bedeutet aber, die Nachleser/innen wollen es auch wohl nicht so bald, dass beruihgt mich doch ein bisschen.Ich bin zur Zeit eine Leseschnecke, habe zu viel ablenkenden Stress gehabt.

Nichtsdestotrotz bin ich super gespannt und neugierig, hab schon viel von gehört.

Edit June 2006:
Ich sag es nicht gerne, aber ich geb auf! Ich habe die Jüdin lange genug aufgehalten auf ihrem Weg. Habe einige Anläufe gemacht sie zulesen, bin sogar mit Ihr umgezogen, es soll zurzeit nicht sein. Ich finde einfach keine Ruhe, daher will ich es weiterschicken sobald ich CaptainCarrots Adresse habe!

Journal Entry 6 by CaptainCarrot from Dortmund, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, September 01, 2006
Heute habe ich das Buch bekommen - herzlichen Dank an alle Vor-Leser und Schicker! Es herbstelt doch sehr im Moment, da ist gute Abendlektüre bei Tee und Kerze wichtig.

Journal Entry 7 by CaptainCarrot from Dortmund, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, September 11, 2006
Ein wirklich tolles Buch - ich habe es verschlungen. Man weiß, wie es nur ausgehen kann, und folgt doch gespannt der Geschichte. Übrigens habe ich etwas nachgelesen - Alonso hat seine Ehe wieder aufgenommen, noch einen Haufen Kinder bekommen und schließlich sogar seinen Krieg gewonnen.
Don Jehuda will etwas für sein Volk und will seine Begabungen leben - aber die Selbstverständichkeit, mit der man ihn als Juden verachten kann, ermöglicht es dem König, sich über alle Verabredungen hinwegzusetzen, ebenso wie über seinen Waffenstillstandsvertrag mit den Ungläubigen. Dona Raquel will ihr kleines Glück und verliert das Leben, weil sie dem König bei aller Liebe nicht wichtig genug ist. Und der König will alles und bekommt alles - nur den kleinen Ibn Esra nicht.
Als historischer Roman etwas Besonderes, weil die Figuren nicht wie in den meisten Schmökern heute bloß moderne Menschen in mittelalterlicher Verkleidung sind, sondern wirklich aus einer fernen, fremden Welt kommen.
Heute oder morgen reist das Buch zu Aldawen ab - danke fürs Mitlesenlassen!

Journal Entry 8 by Torgin from Mülheim an der Ruhr, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, September 15, 2006
Heute wohlbehalten eingetroffen, danke!

Journal Entry 9 by Torgin from Mülheim an der Ruhr, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, October 21, 2006
Ein beeindruckendes Buch. Ich muß CaptainCarrot recht geben: Hier wirken die Protagonisten authentisch und nicht wie Heutige, die sich in Kostümierung auf einen Mittelaltermarkt verirrt haben. Zum Lesen habe ich zwar für meine Verhältnisse lange gebraucht, aber das hat mit dem Inhalt der Erzählung gar nichts zu tun, ich war nur nicht immer in Stimmung für den Stil - den ich im übrigen aber sehr angemessen fand!

Die nächste Adresse ist schon angefragt, so kann die Reise hoffentlich bald weitergehen.

Journal Entry 10 by Scholly from Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Monday, November 13, 2006
Hat jetzt den Weg ins Schwabenland gefunden. Bin schon sehr gespannt, auch wenn der eine oder andere Ring noch vorher gelesen werden muss.

Journal Entry 11 by Scholly from Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Tuesday, April 10, 2007
Ich habe das Buch schon vor einiger Zeit gelesen, jetzt muss ich mich nochmal zurückerinnern: Am Anfang hatte ich etwas Schwierigkeiten mit dem Schreibstil, aber nach ca. 20 Seiten hatte ich mich daran gewöhnt. Ungewöhnlich fand ich, dass der König immer geduzt wird. In anderen historischen Romanen kommt dann meist "Ihr" und "Euch" als Anrede.
Bei Ibn Esra bin ich mir nie sicher, ob ich ihn mag oder nicht. Einerseits versucht er Frieden für sein Land zu finden. Andererseits empfinde ich ihn doch als überheblich. Aber auch beim König ist das so: einerseits verspieltes Kind, andererseits lässt er dann wieder seine Macht demonstrieren. So wirklich sympatisch war mir eigentlich nur der alte Musa (so hieß er, glaub ich), der gelehrte Moslem. Auch die Schöne war mir suspekt. Auch die Königin hatte nicht immer meine Sympathien.
Aber hier ist es ja nicht wie in anderen Historischen Romanen, die ich bisher gelesen habe. Es geht nicht darum, mit wem identifiziert man sich, sondern es wird versucht, die Geschichte zu erzählen. Es wird versucht, die Verhaltensweisen eines jeden Handelnden nachvollziehbar zu machen. Die Gedankengänge und die Umstände einer jeden Handluch zu beschreiben. Und das ist genial geglückt.

RELEASE NOTES:

Macht sich heute wieder auf die Reise.

Journal Entry 13 by wingkasywing from Nußloch, Baden-Württemberg Germany on Friday, April 20, 2007
Das Buch ist wohlbehalten bei mir angekommen. Danke fürs Schicken und Grobo für den Ring.

Journal Entry 14 by wingkasywing from Nußloch, Baden-Württemberg Germany on Sunday, May 06, 2007
Das Buch hat es in sich. Die Kämpfe zwischen Juden und Moslems und das im geschichtlichen Zusammenhang zu den Kämpfen in und um Andalusien und Kastilien, sind sehr schön erzählt. Das Alles mit der Geschichte um die schöne Raquel verknüpft, hat einen interessanten Roman geschaffen. Trotzdem hat es mich nicht so richtig gepackt. Sprachlich kam ich bald zurecht, aber auch nach den obligatorischen 100 Seiten, fand ich das Buch oft zu langweilig. Aber das ist nur mein persönlicher Eindruck. Es war mein erstes Buch von Lion Feuchtwanger und so danke ich vor allem Grobo für das Kennenlernendürfen.
Sobald ich die Adresse von DA-Cameron habe, reist es weiter.

Journal Entry 15 by DA-Cameron from Ditzingen, Baden-Württemberg Germany on Monday, May 14, 2007
Das Buch kam heute per Post - dankeschön!

RELEASE NOTES:

Trotz mehrerer Anläufe bin ich mit dem Buch einfach nicht warm geworden. :-( Es hat daher gestern ungelesen die Heimreise angetreten.

Released 6 yrs ago (7/20/2013 UTC) at Ehrenfeld - Goldmund (Literaturcafé) in Köln, Nordrhein-Westfalen Germany

WILD RELEASE NOTES:

Viel Spaß beim Lesen!

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.