Faustinas Küsse

by Hanns-Josef Ortheil | Literature & Fiction |
ISBN: 3442724767 Global Overview for this book
Registered by Kichererbse01 of Hamburg - Hoheluft, Hamburg Germany on 12/29/2005
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
This book is in the wild! This Book is Currently in the Wild!
5 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by Kichererbse01 from Hamburg - Hoheluft, Hamburg Germany on Thursday, December 29, 2005
Das Buch beschreibt den Aufenthalt von Goethe in Rom im Jahre 1786. Ein lustiger Reisebegleiter für einen Besuch in Rom.


Journal Entry 2 by Kichererbse01 at Café Frieda in Hamburg - Ottensen, Hamburg Germany on Friday, October 06, 2006

Released 12 yrs ago (10/6/2006 UTC) at Café Frieda in Hamburg - Ottensen, Hamburg Germany

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:


Journal Entry 3 by schwarzer-mann from Hamburg, Hamburg Germany on Monday, October 09, 2006
Heute eingesammelt !

RELEASE NOTES:

Reist als Spende für eine OBCZ nach Bochum

Journal Entry 5 by Amandil from Münster, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, June 09, 2007
Vielen Dank für Schicken, gestern von der Post abgeholt.

Journal Entry 6 by Amandil from Münster, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, June 09, 2007
Mein erstes Bookcrossing Treffen (Essen, Unperfekthaus), das war dabei und ist irgendwohin mitgenommen worden..

Journal Entry 7 by wingholle77wing from Meschede, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, June 09, 2007
Nachdem ich Aldawen heute beim RRT so interessant über das Buch habe reden hören, ist es gleich in meinen Rucksack gewandert.
Wenn ich es gelesen habe, interessiert sich blups25 dafür.

Journal Entry 8 by wingholle77wing from Meschede, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, July 01, 2007
Ich habe in diesem Jahr schon einige gute Bücher gelesen, dies aber war ein echtes Highlight! Ein wunderschönes Buch, sowohl vom Inhalt als auch von der Sprache her.
Die Personen sind sehr lebendig, in ihren Eigenheiten (und davon haben sie genug) herrlich geschildert.
Wie sich Ortheil an den Aufenthalt Goethes in Rom heranpirscht, wie er ihn durch die Augen des Beobachters sieht und wie dieser sich von einem geheimen und versteckten Beobachter immer mehr zu einem Freund entwickelt wird auf eine leichte und doch tiefgründige Weise beschrieben.
Und wenn man einmal in Rom war, wird man sich auch besonders an den Beschreibungen der Stadt und ihrem Leben erfreuen können.

Der Klappentext:
Der römische Herumtreiber Giovanni Beri tut sich gerade an einem Teller Makkaroni gütlich und träumt von seinem nächsten Glas Wein. Da fällt ihm ein Reisender auf. Der sonderbare Herr gestikuliert mitten auf der Piazza del Popolo, als hätte ganz Rom nur auf ihn gewartet. Wer ist dieser Mann, ein adeliger Spinner, ein Advokat oder gar ein Spion? Beri, der neben seinen Gelegenheitsarbeiten auch den Patres des Vatikans mit allerlei Informationen zu Diensten ist, beschließt, den merkwürdigen Fremden näher unter die Lupe zu nehmen. Doch bevor er sich's versieht, verliert Beri nicht nur den Überblick, sondern auch seine Geliebte Faustina, und zwar ausgerechnet an den Mann, den er observiert, den berühmtesten aller Italienreisenden: Goethe.

Journal Entry 9 by wingholle77wing from Meschede, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, August 27, 2007
Habe ich in die Niederlande-Buchbox gelegt und es reist am Donnerstag zu blups25.

Journal Entry 10 by blups25 from Kyoto / 京都市, Kyoto-fu Japan on Saturday, September 01, 2007
Faustina kam als blinder Passagier in einer Kiste voller Niederländer in Bochum an, mit denen sie sich nun auch noch den TBR-Stapel teilen muss. Ich bin gespannt, denn auch ich lauschte Aldawens Schwärmen für dieses Buch.

Journal Entry 11 by blups25 from Kyoto / 京都市, Kyoto-fu Japan on Friday, October 12, 2007
Ganz ehrlich: Faustina und ihre Küsse konnten mich nicht überzeugen. Nachdem ich nun 100 der 350 Seiten gelesen habe, gebe ich auf. Mir gefällt dieser Erzählstil überhaupt nicht, und ich sehe nach knapp einem Drittel des Buches noch immer nicht, worauf Ortheil hinaus will. Schade!

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.