Du meine Hoffnung, meine Zuflucht, meine Freude

Registered by ekaterin4luv of Nürnberg, Bayern Germany on 11/20/2005
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
12 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by ekaterin4luv from Nürnberg, Bayern Germany on Sunday, November 20, 2005
Eine Zusammenstellung schöner, lustiger und trauriger Liebesbriefe berühmter Männer wie Brecht, Bismark, Shaw, Tucholsky, Freud u.v.m.

Begeistert hat mich ja der Brief von Bernard Shaw; er beginnt mit den Worten:

"Nichtswürdig Grausame, Du Kieselherz, die Du einem hungernden Kind das Stück Brot wegreißt, wie konntest Du das über Dich bringen?"

Lustig war auch Bertolt Brechts Brief. Oder wer möchte nicht gerne als "Du Futter meiner Bandwurmsätze" betitelt werden?

Rührend ernsthaft war Otto von Bismark, Flaubert sehr blumig, und, und und.
Am Besten selber lesen!

Ich möchte dann demnächst einen Ring daraus machen.

Teilnehmer:
Taurina
blups25
Rosenfrau
poppy17
RingRockerin
FightClub
unkaputtbar84
Aldawen
eimer42
sumber
sister-act
jokey
..

und dann zurück zu mir


Journal Entry 2 by Taurina from Marburg, Hessen Germany on Friday, December 30, 2005
Ist vorgestern gut bei mir angekommen - pünktlich zum Geburtstag, wie ein zusätzliches Geschenk :-)
Danke an ekaterin fürs Schicken!
Hab schon ein bisschen reingeschmökert. Solche Briefe möcht ich ja auch mal kriegen...

Journal Entry 3 by Taurina from Marburg, Hessen Germany on Wednesday, January 18, 2006
Endlich hab ich es geschafft! Entschuldigung an alle Nach-mir-LeserInnen!!! Eigentlich fand ich es total schön, die Liebesbriefe zu lesen, aber ich finde, man muss schon irgendwie in der Stimmung dazu sein, und das war ich in den letzten Wochen nicht so oft.... Und ich konnte auch immer nur einen oder zwei hintereinander lesen, danach wurde es irgendwie "zu viel". Diese Liebesbriefe sind ja schon irgendwie was sehr "Starkes".
Manche haben mich sehr berührt, bei manchen hab ich mich allerdings auch ein bisschen gefargt, warum die wohl aufgenommen wurden. Gut fand ich, dass am Ende immer ein paar biographische Notizen und /oder so eine Art Kontext zu dem Brief standen, damit konnte ich mich viel besser reindenken und -fühlen.
Sobald ich die Adresse von blups25 habe, reist das Buch weiter.

Journal Entry 4 by blups25 from Kyoto / 京都市, Kyoto-fu Japan on Tuesday, January 24, 2006
Das Büchlein kam gestern bei mir in Bochum an, und ich bin schon sehr gespannt. Denn einige der Paare habe ich bereits in einem anderen Büchlein mit dem Titel 365 Liebeserklärungen kennengelernt. Nur dort waren immer nur kurze Zitate aus den Briefen gerissen, nun kann ich sie (zumindest in Teilen) ganz lesen.

Journal Entry 5 by blups25 from Kyoto / 京都市, Kyoto-fu Japan on Monday, January 30, 2006
Eine nette kleine Sammlung, die ruhig noch etwas ausführlicher hätte sein können. Sehr gefallen hat mir gleich der erste Brief von Robert Schumann an Clara Wieck - er spricht überhaupt nicht direkt von Liebe, sondern von der Beförderung von Liebesbriefen, das hat was sehr rührendes. Auch das kurze Briefchen von Oscar Wilde an Constanze fand ich seh schön. Und schließlich gehört der erste der beiden Briefe von Kurt Tucholsky an Mary Gerold zu meinen Favoriten. Auch er sprich den Satz aller Sätze nicht aus - aber dieses nicht-aussprechen ist wunderbar.

Weniger gefallen haben mir die Briefe in den Kapiteln Briefe voller Zweifel und Briefe des Abschieds - sowas will Frau doch gar nicht lesen! Und das Nachwort war ehrlich gesagt auch sehr unergiebig, das hatte man(N) sich sparen können.

Und schließlich noch die Frage aller Fragen: Wo sind die Männer, die heute noch sowas schreiben können?!

Journal Entry 6 by Rosenfrau from Bonn, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, February 09, 2006
Juhu! Nicht etwa ein oder zwei Liebesbriefe im Briefkasten, sondern gleich ein ganzes Buch mit ganz vielen! ;-) Vielen Dank für's "ringen" und schicken.

Journal Entry 7 by Rosenfrau from Bonn, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, March 16, 2006
Schade - für mich scheint nicht die "Zeit der Liebesbriefe" zu sein... Ich hab's immer mal wieder mit dem Buch versucht, unterschiedliche Autoren "gekostet" - nix geht :-(
Und nun entlass ich das Buch aus der Geiselhaft: die Liebsbriefe reisen weiter, sobald die nächste Adresse da ist (pm ist schon raus)

edit 24.3.
Hat sich Anfang dieser Woche als Buchsendung auf den Weg zu poppy gemacht

Journal Entry 8 by poppy17 from Angelbachtal, Baden-Württemberg Germany on Tuesday, March 28, 2006
... und ist endlich heute angekommen. War wahrscheinlich mit der Postkutsche unterwegs, was zu diesem Buch aber auch ausgesprochen gut passt! Danke für's Schicken, Rosenfrau, und für die wunderschöne Karte!

Journal Entry 9 by poppy17 from Angelbachtal, Baden-Württemberg Germany on Tuesday, April 11, 2006
Was für ein schönes Buch!! Gelesen habe ich es natürlich gleich in einem Rutsch und seither liegt es auf meinem Schreibtisch und ich kann mich so gar nicht dazu entschließen es weiterzuschicken, weil mir allein schon sein Anblick Freude macht!

Mir ging es wie ekaterin4luv: auch mein Lieblingsbrief war der von George Bernard Shaw an Stella Patrick Cambell. Welche Inbrunst! Und das alles wegen einer 4-tätigen Abwesenheit der Geliebten!
Ich habe mal ein wenig gegoogelt und über diese Beziehung nachgeforscht. Höchst interessant:
"Ein ambivalentes Verhältnis pflegten der Satiriker und Kritiker George Bernhard Shaw und die damals berühmte Schauspielerin Stella Patrick Campbell. Ende des 19. Jahrhunderts war sie der Star Londoner Bühnenwelt, während Shaw noch mit der Theaterwelt um seine ersten Stücke ringen musste. Eines Tages verliebte er sich Hals über Kopf in die schöne Frau und ließ sie dies auch in seinen Briefen wissen, wobei er jedoch nicht mit bissiger Selbst- ironie geizte. Gerne kokettierte er bereits mit 45 Jahren mit seinem angeb- lich fortgeschrit- tenen Alter, dabei natürlich kräftig die Kunst des "Fishing for..." betreibend. Seiner Angebeteten konnte er im selben Atemzug seine ewige Anbetung schwören und sie gleichzeitig intellektuell wegen eines Fehlers abkanzeln wie ein Schulmädchen. Mrs. Campbell, anfangs noch verheiratet und Mutter zweier Kinder, ließ sich die Verehrung wohl gefallen, hielt Shaw jedoch auf Abstand, was natürlich auch ein Spiel war, da er als verheirateter Mann ihr sowieso nie zu nahe getreten wäre. Es ist anzunehmen, dass er sich in der Rolle des Verehrers wohl fühlte, der seine Liebesschwüre nie in die Tat würde umsetzen müssen. Man merkt dies auch daran, dass er nach dem Tod von Mrs. Campbells Ehemann durchaus nicht an Scheidung und eine neue Heirat dachte; und als die Dame seines Herzens schließlich ganz alleine und - wenn auch schon gealtert - offensichtlich zu haben war, traf er keinerlei Anstalten, ihr zu nahe zu kommen.So versickerte der sich über 40 Jahre erstreckende Briefwechsel schließlich kurz vor dem Zweiten Weltkrieg. Ein Jahr später starb Mrs Campbell." (Quelle: http://www.egotrip.de/theater/0203/0203_geliebterluegner.html)

Ich habe gerade bemerkt, dass RingRockerin nach mir auf der Liste steht - ich sehe sie beim MeetUp in Karlsruhe am 22.04. und bringe ihr das Buch dann mit.

Edit 27.04.: Leider war RingRockerin nicht beim MeetUp und ich kann sie auch per PM nicht erreichen. Sie ist wohl im Prüfungsstress. Ich nehme jetzt mit FightClub Kontakt auf, dann kann RingRockerin ja anschließend.

Edit 09.05.: RingRockerin hat sich nun doch gemeldet und das Buch ist an sie unterwegs.

Journal Entry 10 by RingRockerin on Thursday, May 11, 2006
Gerade eben kam dieses süße kleine Büchlein in meinem Briefkasten und wird mich gleich auf meiner Bahnfahrt begleiten.
Vielen Dank fürs Schicken!

14.05.06
Habe gleich noch am selben Tag mit dem Lesen begonnen ... welche ein tolles Buch!!!

Journal Entry 11 by unkaputtbar84 on Monday, June 12, 2006
gut angekommen. werde es baldigst durchlesen.

Journal Entry 12 by unkaputtbar84 on Tuesday, August 08, 2006
Fand es soweit gut.

Habe es gestern weiter geschickt.

Journal Entry 13 by Torgin from Mülheim an der Ruhr, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, August 12, 2006
Heute wohlbehalten angekommen, danke schön! Das sieht ja auch nach einer relativ schnelle Lektüre aus, freue mich schon darauf :-)

Journal Entry 14 by Torgin from Mülheim an der Ruhr, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, August 24, 2006
Hach, da waren ja wirklich ein paar wunderschöne Briefe dabei. Da kommen die, die ich bisher erhalten habe, keinesfalls heran. Gut, daß man sie wenigstens mal von anderen lesen kann (obwohl das natürlich nur ein unvollkommener Ersatz ist). Danke für diesen netten Ring!

Ist auf dem Weg zu eimer42, viel Vergnügen!

Journal Entry 15 by eimer42 from Germering, Bayern Germany on Thursday, August 31, 2006
Das Buch ist gestern bei mir angekommen und ich hatte es schon ins Herz geschlossen, bevor ich überhaupt einen Blick reingeworfen habe. Endlich mal wieder ein richtig schönes Buch in den Händen! Wirklich liebevoll und trotzdem stilvoll gestaltet. Und obwohl ich einen Wahnsinnshunger hatte und eigentlich sofort etwas essen wollte, konnte ich nicht wiederstehen und habe gleich mal den ersten Brief gelesen.

23.09.2006:
Das Buch hat mir insgesamt sehr gut gefallen. Am meisten hat mich fasziniert, wie unterschiedlich und und doch immer wieder wunderschön sich diese verschiedenen Menschen sich ausdrücken. Wie armselig man selbst die deutsche Sprache verwendet! Am Anfang habe ich wirklich jeden Brief genossen, zum Ende hin wurde es mir einfach zu viel. Dieses Buch sollte man im Regal stehen haben und ab und zu mal einen oder zwei Briefe lesen, wenn einem danach ist.

Das Buch macht sich heute auf die Reise zu sumber.

Journal Entry 16 by sumber from Ronnenberg, Niedersachsen Germany on Monday, September 25, 2006
Die Liebesbriefe sind heute angekommen. Herzlichen Dank :o)

Journal Entry 17 by sumber from Ronnenberg, Niedersachsen Germany on Monday, April 09, 2007
Die Liebesbriefe waren toll. Ich habe immer mal ein paar gelesen und fand sie total klasse :o)

Ich habe nun den nächsten angeschrieben. Sorry, dass es so lange gedauert hat.

Journal Entry 18 by sumber from Ronnenberg, Niedersachsen Germany on Sunday, June 10, 2007
und edit sagt, dass natürlich eine Rückmeldung von sister act kam.... das buch geht nun dahin... Viel Spaß dabei

Journal Entry 19 by sister-act from Berlin (irgendwo/somewhere), Berlin Germany on Thursday, July 26, 2007
Vielen Dank, das Buch ist gestern heil angekommen.

Journal Entry 20 by sister-act from Berlin (irgendwo/somewhere), Berlin Germany on Wednesday, August 22, 2007
Was für ein schönes Büchlein. Ich war fasziniert über die bildreiche Sprache in den Liebesbriefen. Besonders schön fand ich den Brief von George Bernhard Shaw an Stella Patrick Campell. Ich kann verstehen, dass sie diese Briefe in einer Hutschachtel mit sich rumtrug und auch nicht hergab.

Sobald ich die Adresse von jokey habe, geht das Buch weiter.

Journal Entry 21 by jokey from Harxheim, Rheinland-Pfalz Germany on Friday, August 31, 2007
heute in der post - wie schön! danke für's schicken!

Journal Entry 22 by jokey from Harxheim, Rheinland-Pfalz Germany on Tuesday, March 11, 2008
Es ist mir nicht so leicht gefallen, die Liebesbriefe zu lesen... Irgendwie war doch nicht die richtige Zeit. Jetzt geht es zurück an ekaterin4luv.

Journal Entry 23 by ekaterin4luv from Nürnberg, Bayern Germany on Tuesday, December 02, 2008
Ich hatte vergessen, einen Eintrag zu machen, daß das Buch weider bei mir ist, vielen Dank für Eure Teilnahme.

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.