Mark singt

by Peter Nathschläger | Gay & Lesbian |
ISBN: 3934825354 Global Overview for this book
Registered by geondeo of Hamburg - City, Hamburg Germany on 11/5/2005
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
2 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by geondeo from Hamburg - City, Hamburg Germany on Saturday, November 05, 2005
Zur Geschichte: zwei Jungs ziehen sich in die Einsamkeit eines kleinen Häuschens am Rande einer Kleinstadt zurück, aus unterschiedlichen Gründen und mit unterschiedlichen Absichten für die Zukunft. Während der eine vor dem Leben in der Großstadt flieht, versucht der andere einen Weg für seine Zukunft zu finden. Die Begegnung löst in beiden eine Verbindung aus, die über das bisher Erlebte weit hinausgeht.

Was mir an dem Buch gefallen hat sind die kleinen Episoden, die eine Geschichte ergeben. Der Autor verdichtet einen Gedanken, eine Aussage in einem Kapitel - deutet sie an, läßt sie in Gespräche einfließen und knallt sie noch einmal dem Leser deutlich um die Ohren. Und trotz dieser schon fast überdeutlichen Vorgehensweise bleibt man nicht unberührt, zuckt nicht zurück - die gemalten Bilder sind einfach zu überdeutlich und lösen wohl in jedem die Sehnsucht nach Ruhe, Freiheit und dem Glühen der Sommerhitze aus.
Was mir nicht gefallen hat, ist die deutsche Übersetzung - der Text ist teilweise etwas flach, grauenvoll sind die vielen Rechtschreibfehler. Gegen ein paar ist nichts einzuwenden, passiert jedem, doch ein beständiges "viel" statt "fiel" unterbricht den Lesefluß doch stark.

Die Geschichte verdichtet sich zum Schluß, das Leiden ist fast spürbar - doch die Geschichte hat noch zwei Nachworte. Das erste liest sich leicht, es zeigt nüchtern die Ereignisse der folgenden 60 Jahre nach den Ereignissen im Buch auf, das zweite treibt einem die Tränen in die Augen, hätte selbst von mir nie gedacht, dass mich so wenige Sätze so stark berühren können.

Meine Empfehlung: Lesestoff für einen gemütlichen Abend im Winter, prasselndes Kaminfeuer im Hintergrund und jemanden, an den man sich hinterher ankuscheln kann.

RELEASE NOTES:

Auf dem Weg nach Bamberg, mit der Post, mal sehen, wo es noch landen wird ...

Journal Entry 3 by notmeeither on Friday, May 19, 2006
Ich bekam das Buch von einem Freund zugeschickt, der vermutlich nie aufhören wird mir die Thematik schmackhaft machen zu wollen. Guten Willens begann ich es zu lesen und hab es immerhin über die Hälfte geschafft. Die schriftstellerische Qualität schwankt zwischen empfehlenswert (z.B. wenn eine interessante Anmerkung, ein mir neuer Gedanke ganz beiläufig eingestreut wird) und grauenhaft (z.B. wenn eine ausufernde Beschreibung eines alten Notebooks folgt die selbst computernerds im Lesefluss nerven würde, oder Schilderungen die an die Dr.Sommer-Seiten aus der Bravo erinnern). Ich hab die Überwindung nicht aufgebracht das Buch zuende zu lesen. Daher werde ich das Buch heute in einer der zahlreichen Kneipen dieser schönen Stadt deponieren.

CAUGHT IN BAMBERG BAVARIA GERMANY

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.