Quasi una Fantasia

by Astrid Schmeda | Literature & Fiction | This book has not been rated.
ISBN: 3894013958 Global Overview for this book
Registered by RikkiDD of Dresden, Sachsen Germany on 8/21/2005
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
This book is in the wild! This Book is Currently in the Wild!
1 journaler for this copy...
Journal Entry 1 by RikkiDD from Dresden, Sachsen Germany on Sunday, August 21, 2005
Kurzbeschreibung
Astrid Schmedas biographischer Roman Quasi una fantasia hat zwei Heldinnen: Fanny, die verkannte Schwester Felix Mendelssohns, und Selma, die Klavierlehrerin – und Erzählerin. Angelehnt an Fannys Klavierzyklus »Das Jahr« werden in zwölf Kapiteln die Erlebnisse der Italienreise Fanny Mendelssohns nachgezeichnet. Ein spannender und stimmungsvoller Roman über zwei Künstlerinnen im 19. und 20. Jahrhundert.
»Die Musik wird für Deinen Bruder Felix vielleicht zum Beruf, während sie für Dich stets nur Zierde, niemals Grundbass Deines Seins und Thuns werden kann und soll ...«, schrieb Abraham Mendelssohn 1820 an seine vierzehnjährige Tochter Fanny. Diese Beschneidung der Talente ist ein Schicksal, das die Schwester des Komponisten Felix Mendelssohn Bartholdy mit vielen Künstlerinnen des 18. und 19. Jahrhunderts teilt. Erst eine Reise nach Italien und Rom 1839, die sie der Kontrolle ihrer Familie entzog, ließ ihre Ambitionen wieder aufleben: In Rom umgab sie sich mit Künstlern, die ihr zeigten, was künstlerische Freiheit bedeuten konnte, und sie erreichte ihre schöpferische Blüte. Das Tagebuch dieser Italienreise und die dort entstandene Klavierstückesammlung »Das Jahr« entdeckt die zweite Heldin aus Quasi una fantasia für sich: Die Klavierlehrerin Selma übt die »12 Charakterstücke für das Fortepiano« ein und erinnert sich dabei an ihren eigenen künstlerischen Weg, den sie, wie Fanny, gegen den Willen ihres Vaters, gefunden hat.
Über den Autor
Astrid Schmeda, geboren 1950 in Aurich / Ostfriesland, studierte Pädagogik, Soziologie und Psychologie und gründete in Hamburg die erste Frauenberatungsstelle. Seit 1982 veröffentlicht sie Romane und Erzählungen. Heute lebt Astrid Schmeda in Südfrankreich. In der Edition Nautilus erschien 1994 ihr Roman Ein leidenschaftliches Interesse am wirklichen Leben über die Anarchistin Clara Thalmann.

Journal Entry 2 by RikkiDD at Altmarkt in Dresden, Sachsen Germany on Saturday, October 16, 2021

Released 1 mo ago (10/17/2021 UTC) at Altmarkt in Dresden, Sachsen Germany

WILD RELEASE NOTES:

Das Buch beginnt nun seine Reise.

Lieber Finder, liebe Finderin des Buches!
Gerade weil ich Bücher liebe, habe ich dieses freigelassen. Es wäre die größte Freude für mich, wenn Du über www.bookcrossing.com ( auch deutschsprachige Seite) eine Nachricht hinterlässt - gerne auch anonym - wie Dir das Buch gefällt, was Du weiter mit ihm vorhast, usw.
Gern kannst Du das Buch auch einfach behalten!

Bis dahin - viel Spaß mit dem Buch!

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.