Eden

by Stanislaw Lem | Biographies & Memoirs |
ISBN: 3423101067 Global Overview for this book
Registered by Markuzz of Schöffengrund, Hessen Germany on 8/16/2005
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
5 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by Markuzz from Schöffengrund, Hessen Germany on Tuesday, August 16, 2005
Ein Raumschiff stürzt auf dem Planeten 'Eden' ab und während die Mannschaft versucht, es wieder flottzumachen, erkundet sie den seltsamen Planeten.
Es tut mir leid, ich habe damit nichts anfangen können.

Journal Entry 2 by Markuzz at Hofgalerie in Durlach in Karlsruhe, Baden-Württemberg Germany on Tuesday, August 16, 2005

Released 13 yrs ago (8/16/2005 UTC) at Hofgalerie in Durlach in Karlsruhe, Baden-Württemberg Germany

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

Kam mit zum 'Holde Recken'-Meetup.

Teil der STADT-LAND-FLUSS-Challenge von Vargas.

Journal Entry 3 by hoefi from Nürnberg, Bayern Germany on Friday, August 19, 2005
Beim Mini-Meetup am Dienstag in Karlruhe mitgenommen.

Habs bereits zu lesen angefangen, und mir hat es bis jetzt eigentlich recht gut gefallen. Das ist vom Schreibstil irgenwie wie Raumpatrouille Orion als Buch.

Journal Entry 4 by hoefi from Nürnberg, Bayern Germany on Sunday, March 04, 2007
So, nach längerer Pause endlich nochmal aufgegriffen und fertiggelesen.

Doch, mir hat es recht gut gefallen. Vorallem gegen Ende der Zwiespalt wegen der möglichen Einmischung der Erdenbewohner in die Ereignisse auf dem Planeten.

Journal Entry 5 by hoefi at Hauptbahnhof - Schließfächer in Nürnberg, Bayern Germany on Sunday, March 04, 2007

Released 11 yrs ago (3/4/2007 UTC) at Hauptbahnhof - Schließfächer in Nürnberg, Bayern Germany

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

Im gut gekennzeichneten Schließfach abgelegt.

Journal Entry 6 by wingRunningmousewing from Nürnberg, Bayern Germany on Monday, March 05, 2007
Wow, ich hab in dem Schließfach, dem ich schon so viele Besuche abgestattet habe, endlich was gefunden! Ich hab das Buch vor ewiger Zeit schon mal gelesen, kann mich aber kaum noch dran erinnern. Damals war ich ein großer Lem- Fan.

Journal Entry 7 by wingRunningmousewing from Nürnberg, Bayern Germany on Monday, October 01, 2007
Habs am Wochenende gelesen, in einem Rutsch durch, denn es ist wirklich so spannend wie ich es in Erinnerung hatte.

Obwohl schon sehr alt, hat es doch eine erstaunliche Aktualität - es wird diskutiert, ob eine Gesellschaft von außen von ihren Tyrannen befreit werden kann, oder ob das nur wirklich gelingen kann, wenn es von innen kommt. Besonders beleuchtet wird immer wieder, ob der von außen kommende "Retter der Unterdrückten" nicht mehr Schaden anrichtet, als dass er hilft.

Wie erschreckend, dass diese Frage sich ständig und in allen Teilen der Welt stellt, und ein Ende der Unterdrückung ist nicht in Sicht, kommt immer wieder in neuer Maskte hervor...

Absolut lesenswert! Ich werde es für POLEN bei der Lifetime- Challenge melden.

Journal Entry 8 by wingRunningmousewing from Nürnberg, Bayern Germany on Friday, October 26, 2007
Reist nun weiter an Aldawen! Viel Spaß!

Journal Entry 9 by Torgin from Mülheim an der Ruhr, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, October 29, 2007
Da hat sich die Post mal selbst übertroffen, kam heute schon an, danke!

Journal Entry 10 by Torgin from Mülheim an der Ruhr, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, January 02, 2010
Nun habe ich es endlich auch gelesen. Während gut der ersten Hälfte hatte ich erhebliche Probleme, nicht darüber einzuschlafen, das wurde erst besser, als die „Kontakte“ zwischen den Raumschiffbrüchigen und den Bewohnern Eden etwas zunahmen. Irritiert hat mich vor allem der eher sorglose Umgang mit Radioaktivität. Gut, der Roman ist 20 Jahre vor Tschernobyl geschrieben, aber immerhin 15 Jahre nach Hiroshima. Daß man das Zeug also nicht mit ein bißchen Sandstrahlen weg kriegt, sollte man auch damals schon gewußt haben. Im übrigen halte ich das ganze für eine Parabel mit Eden = Sowjetunion, aber auch das konnte ich erst aus den Gesprächen mit dem Doppelt am Ende herauslesen. Damit paßten dann auch ein paar der Puzzlestücke vom Anfang ins Bild.

WILD RELEASE NOTES:

Beim heutigen Köln-Meetup im Goldmund ...

Journal Entry 12 by Popitze from Köln, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, January 12, 2010
Hab's beim MeetUp im Goldmund heute abgegriffen. Von Lem hatte ich vor einiger Zeit mal eine Kurzgeschichte und einen Kommentar zu einem Buch der Strugatzki-Brüder gelesen und wollte seitdem gern mal mehr von dem "Altmeister" lesen. Nun habe ich die Gelegenheit - mal gucken wie es wird, die Kommentare sind doch recht durchwachsen...

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.