Der Papalagi - Die Reden des Südsee-Häuptlings Tuiavii aus Tiavea

by Erich Scheurmann | Literature & Fiction |
ISBN: Global Overview for this book
Registered by wingsillesoerenwing of Hürth, Nordrhein-Westfalen Germany on 7/2/2005
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
This book is in the wild! This Book is Currently in the Wild!
2 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by wingsillesoerenwing from Hürth, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, July 02, 2005
Alt, aber guuuuuuuut!

Released 14 yrs ago (7/2/2005 UTC) at OBCZ-Jugendherberge Villehaus in Hürth, Nordrhein-Westfalen Germany

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

Dieses Buch ist Gründungsmitglied in der Book Crossing Zone in der Jugendherberge Villehaus in Hürth und wurde ausgewildert, noch bevor ein Regal stand. Ich wünsche ihm einen angenehmen Aufenthalt in der Jugendherberge, viele interessierte Leser und allzeit gute Reise.

Journal Entry 3 by wingsillesoerenwing from Hürth, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, April 04, 2006
Tja, so kanns gehen. Das Buch habe ich vor einem Dreiviertel Jahr selbst in die OBCZ geschleppt, nun hole ich es mir wieder, um es im Rahmen der 5-5-5 Challenge zu lesen.

Journal Entry 4 by wingsillesoerenwing from Hürth, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, April 04, 2006
Auf einer Bahnfahrt in einem Rutsch nochmal gelesen und immer noch für gut befunden. Das Buch steht nicht umsonst auf der Liste im Buch der 1000 Bücher (Nur weiß ich nicht mit Gewissheit, ob Sheepseeker es für die Challenge gelten lässt, der Autor ist eindeutig nicht aus Samoa)

Journal Entry 5 by wingsillesoerenwing from Hürth, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, October 11, 2006
Buch der 1000 Bücher
Copyright: Aus Das Buch der 1000 Bücher (Harenberg Verlag)

Der Papalagi
OA 1920 Form Bereich
Der Papalagi (zu Deutsch: der Weiße, der Herr) wurde erst 50 Jahre nach seinem Erscheinen zum Kultbuch der alternativen Szene, die in Erich Scheuermanns fiktiven Reden eines Südseehäuptlings ihre Kritik an der westlichen Industrie- und Kommerzgesellschaft in einfachsten Sätzen bestätigt sah.
Entstehung: In seiner Einführung erklärt Scheurmann sich zum Herausgeber der Reden des polynesischen Häuptlings Tuiavii im Dorfe Tiavea auf der kleinen Insel Upolu. Er gibt an, über ein Jahr lang Mitglied seiner Dorfgemeinde gewesen zu sein. »Papalagi« ist die Bezeichnung Tuaviis für den Europäer, den er auf einer Reise hätte erlebt haben können, auf die Eingeborene aus den Kolonien geschickt wurden, um an verschiedenen Orten Europas als Exoten zur Schau gestellt zu werden, wie dies um 1900 seitens der Kolonialherren gern praktiziert wurde. Doch gibt Scheurmann darüber keine verbindliche Auskunft.
Tuiavii, ein erklärter »Verächter Europas«, habe ihm seine »Aufzeichnungen« in die Hände gelegt und erlaubt, eine Übersetzung ins Deutsche anzufertigen. Bei den ungehaltenen Reden handele es sich um Entwürfe, deren Vollendung Scheurmann nicht mehr erlebt habe, da er Polynesien verlassen musste, bevor Tuavii »die Materie vollständig in seinem Geiste geordnet und zu letzter Klarheit durchgedrungen« sei. Später erklärte Scheurmann, er habe »Vieles, selbstverständlich nicht Alles… dem Geiste des Polynesiers abgelauscht… So wie das Buch vorliegt, ist es natürlich zum großen Teil mein Werk«.
Inhalt: In elf Kapiteln (beziehungsweise elf »Reden«) berichtet Tuavii über die Lebensgewohnheiten des Papalagi. Dabei geht es um »das Fleischbedecken des Papalagi« (die Kleidung), »die steinernen Truhen, Steinspalten und steinernen Inseln« (Häuser, Straßen und Städte), um das »runde Metall und schwere Papier«, die seine Augen leuchten machen (das Geld) und die vielen anderen Dinge, die er aufhäuft, um daran seinen Wert zu messen. Danach beschäftigt sich der Häuptling damit, wie der Papalagi mit seiner Zeit und mit Gott umgeht, mit seinen technischen Errungenschaften, die ihn beherrschen, wenngleich er sie zu beherrschen glaubt, seinem Beruf, den er hat und der ihn hat, um sich zuletzt über seine vielen Papiere zu wundern, in denen er seine vermeintlichen Weisheiten aufbewahrt, und »die schwere Krankheit des Denkens« zu beklagen.
Scheurmanns Plädoyer für die Reinheit des unverfälschten Blicks und die Rückkehr zur Einfachheit des Lebens ist in einer schlichten Sprache gehalten und zumeist amüsant zu lesen. Geprägt von kindlicher Offenheit und Pietätlosigkeit lädt das Buch ein, die eigene westliche Lebensweise zu hinterfragen.
Wirkung: Scheurmann ging es um eine generelle Kulturkritik auf der Grundlage eines romantischen Zurück-zur-Natur-Ideals. Dabei unternimmt er aber keinen Versuch, neben dem Aufzeigen der Mängel unserer Zivilisation auch das Bild einer denkbaren Utopie zu entwerfen. Dem Papalagi fehlen der Witz und die Ironie eines Jonathan R Swift und es mangelt ihm auch an der Kraft der Rede, wie sie Chief Seattle (1786–1866, Häuptling der Suquamish und Duwamish Indianer) 1854 gehalten hat, als die Weißen die Indianer in Reservate zwingen wollten. Dennoch ist der Erfolg des Papalagi beeindruckend: Die Gesamtauflage liegt inzwischen bei 1,25 Millionen Exemplaren. Außerhalb Deutschlands sind es vor allem Japan, China und Korea, in denen die Kulturkritik des Südseehäuptlings auf begeisterte Leser stößt, während das Buch bis heute keinen Verlag in den USA gefunden hat. M. P. S.

Journal Entry 6 by wingsillesoerenwing at per Post in ***, a fellow bookcrosser -- Controlled Releases on Wednesday, October 11, 2006

Released 13 yrs ago (10/11/2006 UTC) at per Post in ***, a fellow bookcrosser -- Controlled Releases

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

Reist weiter in der [bookbox] Buch der 1000 Bücher. Und nachdem mir in der Vergangenheit so viele Bücher auf dem Postweg abhanden gekommen sind: als WILD RELEASE :o(

Journal Entry 7 by Zibele from Bern, Bern / Berne Switzerland on Monday, October 23, 2006
Ist mit dem Beenden der ersten Runde der Bookbox Buch der 1000 Bücher bei mir angekommen...

Journal Entry 8 by Zibele at Monbijoustrasse in Bern, Bern / Berne Switzerland on Saturday, October 18, 2008

Released 11 yrs ago (10/18/2008 UTC) at Monbijoustrasse in Bern, Bern / Berne Switzerland

WILD RELEASE NOTES:

WILD RELEASE NOTES:

In einer Bücherkiste, gegenüber BFF

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.