Alamut -> B O O K R I N G <-

by Wladimir Bartol | History |
ISBN: 3404119908 Global Overview for this book
Registered by salsasalsa of Duisburg, Nordrhein-Westfalen Germany on 4/14/2005
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
10 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by salsasalsa from Duisburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, April 14, 2005
Im Persien des 11. Jahrhunderts triumphieren die fanatischen Assassinen über das riesige Reich der Türken. Erzählt wird von todesmutigen Männern und zauberhaften Frauen und jenem grausamen Tyrannen, den die Geschichte als den 'Alten vom Berge' kennt. (amazon)

Neun Jahrhunderte vor Osma Bin Laden gründete Hassan Ibn Saba die geheime Sekte der Assassinen. Von seiner uneinnehmbaren Bergfestung Alamut aus führte er mit seinen fanatischen Anhängern einen heiligen Krieg gegen die türkischen Seldschuken, deren Reich sich von Indien bis zum Mittelmeer erstreckte. Hassan Ibn Saba war ein machtbesessener Tyrann, ein Vorläufer der modernen Terroristen, der seinen Gegner - das damals mächtigste Reich der Erde - mit Selbstmord-Attentaten in die Knie zwang. (Klappentext)


In den Nachrichten hören wir immer wieder von Selbstmordattentätern. Und mir ging es immer so, daß ich nie wirklich nachvollziehen konnte, wie jemand für eine Sache freiwillig in den Tod gehen möchte.
In diesem Buch wird von den ersten Selbstmordattentätern der Geschichte erzählt und hat mir vieles klarer gemacht.
Wahnsinn, wie man andere Menschen so manipulieren kann.


Journal Entry 2 by salsasalsa from Duisburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, April 27, 2005
Teilnehmer:

1. Eprinzessin
2. Rohrspatz
3. holle77
4. Akropolis
5. cortegiano
6. Agrippine314
7. BunK
8. CaptainCarrot <-- hier ist es grad
9. ...vielleicht du??...
10. ....

RELEASE NOTES:


das Buch macht sich auf zur ersten Station bei Eprinzessin.

Journal Entry 4 by Eprinzessin from Bubikon, Zürich Switzerland on Thursday, June 02, 2005
Das Buch ist angekommen.
Ich muss noch ein halbes Buch lesen. Das ist zwar spannend, aber es ist auf Englisch geschrieben und deshalb werde ich wohl noch ein paar Tage brauchen.

Journal Entry 5 by Eprinzessin from Bubikon, Zürich Switzerland on Monday, June 13, 2005
Ich dachte erst, bei so viel Seiten (670) bräuchte ich wohl ziemlich lange, aber ich war dann so gefesselt, dass ich weiter lesen musste.
Erst habe ich mich von der Erzählung treiben lassen. Von salsasalsa`s Eintrag wußte ich zwar, dass da irgendwas mit Selbstmordattentätern kommen soll, aber erst mal liest es sich wie ein schönes Märchen. Auf ein Mal wurde mir klar, wo das alles hin führen soll.
Die Geschichte spielt zwar vor ewig langer Zeit, aber man kann sich leicht ausrechnen, dass man die Methoden nur minimal abwandeln muss, damit sie heute auch noch funktionieren.
Ich kann das Buch sehr empfehlen (ich hatte etwas Probleme die vielen arabischen Namen den passenden Personen zuzuordnen, denn jeder hat seinen eigenen Namen, manchmal wird er als "Sohn des XY" also Ibn XY angesprochen und zum Teil gibt es dann noch die Titel, deshalb nur 8 Sterne).

14.06.05: Habe es heute morgen zur Post getragen.

Journal Entry 6 by Rohrspatz from Duisburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, June 15, 2005
Das Buch ist heute bei mri angekommen. Vielen Dank fürs Leihen und Schicken! Das Buch ist zwar dick aber nicht allzu klein geschrieben, ich hoffe, dass ich es bis Anfang Juli gelesen habe, wenn holle ihren Abstecher nach Moers bzw. Duisburg macht. ;-)
Übrigens finde ich das Label (ist ja fast ein Ex libris-Label) auf der Innenseite schön, ist das auf Wyandos Seite zu finden? Da hab ich es nämlich noch nie gesehen...

Journal Entry 7 by Rohrspatz at sent to fellow BookCrosser in Duisburg, Germany -- Controlled Releases on Thursday, February 02, 2006

Released 15 yrs ago (2/2/2006 UTC) at sent to fellow BookCrosser in Duisburg, Germany -- Controlled Releases

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

Nachdem ich den Ring schon so lange aufgehalten ahbe, geht er jetzt (nicht zu Ende gelesen) weiter an holle77. Tut mir Leid, salsasalsa, dass es so lange gedauert hat!

Journal Entry 8 by wingholle77wing from Meschede, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, February 06, 2006
Heute trudelte das Buch etwas überraschend zusammen mit den CDs aus dem Mixed-Päckchen bei mir ein. Es wandert nicht nach ganz unten auf den MTBR, aber zwei, drei Bücher sind dennoch vorher dran. Danke für den Ring!

Journal Entry 9 by wingholle77wing from Meschede, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, March 22, 2006
Eben habe ich das Buch beendet. Ich habe relativ lange daran gelesen, obwohl ich es sehr interessant und auch spannend fand, aber es las sich nicht so leicht wie manch anderer Roman, denn ich musste es doch immer mal wieder zur Seite legen, um über das Gelesene nachzudenken. Lassen wir Menschen uns wirklich so leicht verblenden und glauben wir so einfach das, was wir glauben möchten? Zu welchen Taten kann eine solche Verblendung den Einzelnen treiben? Es werden so viele Fragen aufgeworfen, auch in den philosophischen Erklärungen Seidunas.
Und dieser Seiduna ist wiederum eine ganz eigenartige Perönlichkeit: Auf der einen Seite ein Scheusal, als dass er ja auch des Öfteren bezeichnet wird, auf der anderen Seite hat er auch manchmal ganz sympathische Züge.
Ein Buch, das für mich sehr lesenswert war, danke, salsasalsa, dass du es als Ring zur Verfügung gestellt hast.

Ich werde es Akropolis beim RRT am 8. April in Gelsenkirchen übergeben, das ist bereits abgesprochen.

Journal Entry 10 by Akropolis from Bochum, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, April 08, 2006
Ich habe das Buch auf dem RRT von holle77 übergeben bekommen und werde es nun lesen, sobald ich dazu komme. Vielen Dank für den Bookring!

Journal Entry 11 by Akropolis from Bochum, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, June 06, 2006
Das Buch gastiert mittlerweile zwei Monate bei mir, das ist genug. Ich habe zweihundert Seiten weit gelesen, dann lag es erst einmal und ich habe andere Literatur vorgezogen. Und jetzt, wo kein anderes Buch mehr dringend gelesen werden möchte, reizt es mich noch immer nicht weiterzulesen. Das ist wohl ein deutliches Zeichen.
Irgendetwas an dem Schreibstil hat mich eindeutig gestört. Zunächst mal mochte ich die Dialoge nicht, ich hatte oft den Eindruck, dass da zwei Leute gleichzeitig reden, aber nicht miteinander. Und auch andere Dinge, die mir einfach nicht klar wurden, wie zum Beispiel die Abneigung der Männer gegenüber Suleiman (ich glaub, er war es... ist ja schon ein bisschen her), weil keine Erklärung (sowohl direkt als auch indirekt) erfolgte. Das sind jetzt die Aspekte, die ich soweit in Worte fassen kann... auch ansonsten lag das Buch anscheinend so gar nicht auf meiner Wellenlänge.

Naja, ich werd nun schauen, dass es so bald wie möglich weiterreisen kann. :)

Journal Entry 12 by cortegiano from Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Monday, June 12, 2006
Jetzt ist das Buch bei mir, ziemlich dick, wartet es darauf, obwohl der Sommmerurlaub bei mir ausfällt, gelesen zu werden.

Journal Entry 13 by cortegiano from Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Friday, August 11, 2006
Auch ich habe das Buch nicht zuende gelesen. Ich hatte mir mehr davon versprochen. Da meine Zeit momentan ohnehin knapp bemessen ist, will ich die nächsten Leser nicht länger warten lassen.
Das was ich gelesen habe konnte mich nicht so recht überzeugen. Eine Mischung aus Orient-Abenteuer un schwülstigen erotischen Anspielungen ist nicht das, womit ich mich länger aufhalten muss.

Journal Entry 14 by Agrippine314 from Ergolding, Bayern Germany on Monday, August 21, 2006
Gestern bei mir angekommen! Ich werde das Buch mal ein bisschen Reisen lassen und mit in den Urlaub nach Griechenland nehmen - natürlich sorgfältig verpackt, dass ihm nix passieren kann!

Vielen Dank für's Leihen und Schicken!

RELEASE NOTES:

Hmm, bin ein bisschen zwiegespalten ...
Einerseits war einiges ganz interessant, weiß einfach sehr wenig über diese Zeiten.
Andererseits ist vieles recht naiv geschildert, so dass man es in dem Ausmaß nicht recht glauben mag. Ein Nachwort hätte geholfen, um die Geschichte in Relation zu setzen.
Auch das Ende passte nicht ganz zum Rest, fand ich.

Aber es war auf jeden Fall eine unterhaltsame Lektüre für den Urlaub, das Buch hat auch alle Stürme gut überstanden :-)

Vielen Dank für's Leihen und Schicken. Das Buch ist jetzt auf der Weiterreise zum nächsten Teilnehmer.

Journal Entry 16 by BunK from Pinneberg, Schleswig-Holstein Germany on Friday, October 20, 2006
Das Buch ist wohlbehalten bei mir angekommen
DANKE!

Habe das Nachwort gleich als erstes gelesen, ob die Geschichte rein erfunden ist... aber der Autor hat sich ja wirklich gut vorbereitet. Da bin ich schon ganz gespannt!

Journal Entry 17 by CaptainCarrot from Dortmund, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, November 13, 2006
Heute ist das Buch gekommen, zusammen mit drei anderen - danke! Es könnte aber gut sein, dass es an einem ganzen Ring-Haufen vorbeizieht... :-)

Journal Entry 18 by CaptainCarrot from Dortmund, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, December 04, 2006
Jetzt habe ich zweimal einen langen Komentar geschrieben, der mir jedesmal von "Oh, bother" weggefressen worden ist...

Also: Wenn das Buch ein zeitgenössisches wäre, würde mein Kommentar schlechter ausfallen - die Mädchen sind zum Weglaufen, und die Erotik - na ja. Die Darstellung eines totalitären Systems, bei dem auf jeder Ebene neue und andere Wahrheiten offenbart werden (wodurch sich die Ethik ändert), bis die oberste Stufe für sich dekretiert: Nichts ist wahr, alles ist erlaubt - das finde ich recht eindrücklich, wenn auch manchmal sehr bombastisch erklärt nach dem Motto: Achtung, alles aufpassen, jetzt kommt was Wichtiges. - Die Wandlungen von Ibn Tahir finde ich zu plötzlich und unvermittelt.

Alles in allem: ein interessantes Buch, aber keins, das ich nochmal lesen möchte.

Wo soll das Buch jetzt hin?

Journal Entry 19 by CaptainCarrot from Dortmund, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, December 07, 2006
Und jetzt reist das Buch weiter zu Biggilies - schönes Schmökern!

Journal Entry 20 by wingBiggilieswing from Duisburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, December 12, 2006
Heute war das Buch in der Post. Ich muß allerdings erst noch ein anderes beenden, bevor ich damit anfange. Aber solange noch kein weiterer Leser auf der Liste steht, ist das ja nicht so schlimm.

So, inzwischen habe ich das Buch durch. Ich fand es ganz interessant zu lesen - wobei mich auch etwas störte, wie leicht Ibn Tahir von der einen auf die andere Seite wechselte und dann doch so schnell auf seine Rache verzichtete.

Journal Entry 21 by wingBiggilieswing from Duisburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, January 12, 2007
Heute reist das Buch zurück zu salsasalsa.

Journal Entry 22 by salsasalsa from Duisburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, November 06, 2007
Danke allen Teilnehmern das das Buch wieder bei zuhause angekommen ist und das es so gut aussieht.


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.