Sansibar oder der letzte Grund

by Alfred Andersch | Literature & Fiction |
ISBN: 3257200552 Global Overview for this book
Registered by Zibele of Bern, Bern / Berne Switzerland on 3/18/2005
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
This book is in the wild! This Book is Currently in the Wild!
2 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by Zibele from Bern, Bern / Berne Switzerland on Friday, March 18, 2005
in: Buch der 1000 Bücher

Kurzbeschreibung
In der kleinen Stadt an der Ostsee treffen zufällig sechs Gestalten zusammen: Der Junge; Gregor, der KPD-Funktionär; Judith, die Jüdin; am Ort selbst befinden sich Pfarrer Helander; Knudsen der Fischer und Kutterbesitzer; als letzter die Holzplastik des lesenden Klosterschülers. Und die sechs Gestalten haben kein anderes Anliegen, als Deutschland zu verlassen. Anderschs großes Buch von Sansibar ist Mißtrauensvotum ersten Ranges gegen unser behäbig-aufgeblasenes Volk der Mitte.

Klappentext
»In der kleinen Stadt an der Ostsee treffen zufällig sechs Gestalten zusammen: "Der Junge"; Gregor, der KPD-Funktionär; Judith, die Jüdin; am Ort selbst befinden sich der Pfarrer Helander; Knudsen, der Fischer und Kutterbesitzer; als Letzter die Holzplastik des "lesenden Klosterschülers". Und diese sechs Gestalten haben kein anderes Anliegen, als Deutschland zu verlassen. Anderschs großes Buch von Sansibar ist ein Mißtrauensvotum ersten Ranges gegen unser behäbig-aufgeblasenes "Volk der Mitte".« Arno Schmidt

»Einer der bedeutendsten Romane der deutschen literarischen Nachkriegsproduktion.« Beda Allemann

»Die deutsche Linke, ob alt oder neu, kann seiner nicht entbehren... Allem resoluten Engagement begegnet er mit Sympathie, aber er mißtraut allen ideologischen Slogans und hält sein Wort auf der scharfen "Spitze der Feder"; er will, daß das Kunstwerk, wie Pastor Helanders "lesender Klosterschüler", die Wahrheit verkündet, und beharrt doch unermüdlich (wie selten einer auf der Linken) auf der Sensibilität des Künstlers. Kein deutscher Schriftsteller ist so berufen wie er, uns darüber aufzuklären, was von der revolutionären Ekstase dieses Jahrhunderts noch fortbrennt.« Peter Demetz

1986 verfilmt von Bernhard Wicki.


Journal Entry 2 by foxquest from Bern, Bern / Berne Switzerland on Tuesday, April 26, 2005
Interestantes BUch, das die Entscheidungsfreiheit des Menschen in den Vordergrund rückt. Jeder ist Herr seines Schicksals. Die Geschichte spielt in Deutschland zur Zeit des Aufkommens der Nazis, was die Akteuren der Geschichte vor eine eindeutige Wahl stellt mit den enstprechenden Konsequenzen. Ich persönlich finde, Jean-Paul Sartre die menschliche Entscheidungsfreiheit und dessen Konsequenzen besser darstellt.

Journal Entry 3 by Zibele at Monbijoustrasse in Bern, Bern / Berne Switzerland on Saturday, October 18, 2008

Released 10 yrs ago (10/18/2008 UTC) at Monbijoustrasse in Bern, Bern / Berne Switzerland

WILD RELEASE NOTES:

WILD RELEASE NOTES:

In einer Bücherkiste, gegenüber BFF

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.