Ich sterbe, aber die Erinnerung lebt.

Registered by rowlf of Reykjavík, Reykjavík (Höfuðborgar svæðið) Iceland on 3/6/2005
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
22 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by rowlf from Reykjavík, Reykjavík (Höfuðborgar svæðið) Iceland on Sunday, March 06, 2005
Klappentext:
Henning Mankell ist nach Uganda gereist, um mit Aidskranken und deren Angehörigen zu sprechen. Er erzählt vom Schicksal der Kinder, denen durch den vorzeitigen Tod der Eltern die Verantwortung für ihre Geschwister aufgebürdet wird.
Entwicklungshelfer unterstützen die Eltern dabei, Erinnerungsbücher für ihre Kinder zu verfassen, in denen sie die wichtigsten Ereignisse ihres Lebens festhalten - ein Projekt, das den Schriftsteller fasziniert. Aber Mankell berichtet nicht nur von seinen Erfahrungen in Uganda, er erzählt auch, wie er selbst zum ersten Mal mit Aidskranken in Berührung kam, spricht über seine persönlichen Ängste und sein Verhältnis zum Tod.

von jk270771 unregistriert zum Meetup mitgebracht!

Journal Entry 2 by rowlf from Reykjavík, Reykjavík (Höfuðborgar svæðið) Iceland on Wednesday, March 16, 2005
eigentlich hab ich es nur vom meetup mitgenommen um es zu registrieren, aber jetzt habe ich es innerhalb von 2 tagen verschlungen. es ist ein wichtiges buch und ein berührendes buch und ich wünschte mehr menschen würden es lesen.

deswegen wird es ein ray!

1. Thendara (Herborn) --> gelesen
1.b) McDonald (Herborn) --> gelesen
2. Liandraa (Bad Marienberg) --> gelesen
3. mamajane (Weilburg) --> gelesen
4. sumber (Hameln) --> gelesen
5. Muffeltrine (Hagen) --> gelesen
6. Sunny73 (Braunschweig) --> gelesen
7. Jesebell (Soest) --> gelesen
8. ichesel (Offenbach) --> gelesen
9. Galion (Dresden) --> gelesen
10.
11. Schatzfee (Günzburg) --> gelesen
12. seapig1 (Nürnberg) --> gelesen
13. bigbooklover82 (Radbruch) x da isser jetz
14. Laborfee (Braunschweig)
15. Ikopiko (Leer)
16. Spock1 (Allenwinden/Schweiz)
17. srmilkyway (Ludwigshafen)
18. holle77 (Selm)
19.
20. rotewoelfin (Karlsruhe)
21. goldpet (Zweenfurth)



Journal Entry 3 by rowlf from Reykjavík, Reykjavík (Höfuðborgar svæðið) Iceland on Tuesday, April 05, 2005
unterwegs zu thendara!

Journal Entry 4 by Thendara from Herborn, Hessen Germany on Thursday, April 07, 2005
Das Buch ist wohlbehalten angekommen. Ich bin sehr gespannt.

Journal Entry 5 by Thendara from Herborn, Hessen Germany on Thursday, May 05, 2005
Danke Rowlf, für diesen ray! Was für ein Buch, mir fehlen wirklich die Worte. Diese Erinnerungsbücher sind eine wunderbare Idee.
Ich habe Mankell schon länger als Autor guter Krimis geschätzt, aber dieses Buch hat meinen Respekt vor ihm vervielfacht. Seine Worte gehen ganz tief unter die Haut.
Ich werde das Buch am 14.05.05 beim Westerwald-Meetup an Liandraa weiter geben.

Journal Entry 6 by McDonald from Dillenburg, Hessen Germany on Thursday, May 12, 2005
Habe das Buch bei Thendara liegen sehen und mich ganz frech zwischen sie und Liandraa gedrängt, die das Buch auf dem morgigen MeetUp bekommen soll.
Das ist eins der wenigen Bücher, die ich innerhalb von ein paar Stunden gelesen habe. Sehr eindringlich geschrieben, für uns Europäer unvorstellbar...

Journal Entry 7 by McDonald from Dillenburg, Hessen Germany on Sunday, May 15, 2005
Auf dem MeetUp in Rennerod (14.05.05) an Liandraa weitergegeben.

Journal Entry 8 by wingLiandraawing from Nistertal, Rheinland-Pfalz Germany on Sunday, May 15, 2005
Das Buch wurde mir gestern beim MeetUp von McDonald und Thendara überreicht.
Vielen Dank den beiden und an rowlf fürs Starten des Rays :)!
Leider muss das Buch noch etwas warten, da ich im Moment schon 2 Ringe hier habe. Ich lese aber so schnell wie möglich!

Journal Entry 9 by wingLiandraawing from Nistertal, Rheinland-Pfalz Germany on Wednesday, June 01, 2005
Ich habe das Buch auch an nur einem Tag gelesen. Ich fand es sehr erschuetternd! Auch wenn ich mich beim besten Willen nicht in die Mentalitaet der Schwarz-Afrikaner versetzen kann, was die Polygamie angeht. Viele kennen jetzt den Uebertragungsweg von HIV und denken trotzdem nicht um! Und die kath. Kirche unterstuetzt noch die Verbreitung von HIV, indem sie sich gegen Kondome ausspricht. Unglaublich!
Edit: 06.06.
Habe ich im Urlaub doch glatt vergessen! Was mir noch aufgefallen ist: Mankell spricht davon, dass Aids in der westlichen Welt schon fast einer chronischen Krankheit (wie z.B. Diabethes oder Asthma) gleicht und man mit den entsprechjenden Medikamenten mit der Krankheit leben könnte. Darüber habe ich mal eine Reportage gesehen. Natürlich ist es wichtig, dass auch die Menschen in den armen Ländern die Medikamente bekommen können. Diese Medikamente sind aber sehr stark und haben z. T. schwere Nebenwirkungen (schädigen u. a. Leber und Nieren), so dass die Krankheit hier auch oft tötlich endet. Nur eben nicht so schnell.
Wenn ich mamajane beim Treffen in Wetzlar sehe, gebe ich es ihr dann weiter. Sonst schicke ich es per Post, wenn ich naechste Woche aus dem Urlaub zurueck bin.

Journal Entry 10 by wingLiandraawing from Nistertal, Rheinland-Pfalz Germany on Saturday, July 09, 2005
Heute Abend wird das Buch nun endlich persönlich an mamajane weitergegeben (beim Treffen in Rennerod), deren Computer leider defekt war und dann noch zum krönenden Abschluss ein Blitz einschlug.
Sorry, dass es so lange bei mir gelegen hat!

Update 10.07.:
mamajane hat es wohl doch nicht zum Treffen geschafft. Das Buch kommt dann heute in der Briefkasten.

Journal Entry 11 by mamajane from Weilburg, Hessen Germany on Monday, July 18, 2005
Das Buch steht schon gaaanz lange auf meiner "will-ich-lesen-Liste", sodass es nicht lange bei mir bleiben wird! Versprochen!! ;-)

Journal Entry 12 by sumber from Ronnenberg, Niedersachsen Germany on Friday, August 05, 2005
heute angekommen... muss leider aufgrund vom akutten Bücherüberschuss noch ein wenig warten. Aber ich beeil mich *versprochen*

Journal Entry 13 by sumber from Ronnenberg, Niedersachsen Germany on Sunday, August 28, 2005
ein unglaublich klasse Buch, zeigt eine komplett andere Seite von Herrn Mankell

Journal Entry 14 by sumber from Ronnenberg, Niedersachsen Germany on Thursday, September 01, 2005
reist nun weiter

Journal Entry 15 by Muffeltrine from Hagen, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, September 27, 2005
Heute ist es angekommen. Vielen Dank! Ich fahre am Freitag in die Ferien und werde das Buch voraussichtlich mitnehmen. Mehr dann Mitte Oktober.

Update 24.10.05
So, Mankells Buch hat in den Ferien doch hier zu Hause gelegen, aber wie ihr seht, habe ich es nach meiner Rückkehr sofort gelesen.
Auch mich hat das Buch gefangen genommen. Gerade in Gesellschaftsstrukturen, in denen Schreiben und Lesen zur Weitergabe von Erinnerungen, Informationen etc. nicht so verbreitet ist, finde ich die "Erfindung" der Erinnerungsbücher bemerkenswert. Vieles andere von dem was ich noch schreiben könnte, haben andere in ihren Journals schon geschrieben, so dass mir nur bleibt, vielen Dank an rowlf zu sagen.
Den nächsten Teilnehmer habe ich heute um seine/ihreAdresse gebeten!

Journal Entry 16 by Sunny73 from Braunschweig, Niedersachsen Germany on Saturday, October 29, 2005
Das Buch ist heute wohlbehalten bei mir angekommen. Es wird gleich gelesen, wenn ich das aktuelle Buch durch habe.

Vielen Dank an rowlf für den Ring und Muffeltrine fürs Schicken!

Journal Entry 17 by Sunny73 from Braunschweig, Niedersachsen Germany on Monday, November 28, 2005
Auch ich habe das Buch in kürzester Zeit durchgelesen. Ein wichtiges Buch, das noch viel mehr Leser finden sollte, da uns alle dieses Thema angeht.

Ganz erschrocken war ich über die Prognosen im Nachwort, die Lage hatte ich mir längst nicht so schlimm vorgestellt.

Journal Entry 18 by Sunny73 at BookRing in Book Ring, A Bookring -- Controlled Releases on Monday, November 28, 2005

Released 13 yrs ago (11/27/2005 UTC) at BookRing in Book Ring, A Bookring -- Controlled Releases

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

Das Buch lag aufgrund einer längeren Dienstreise noch einige Tage bei mir. Gestern nachmittag hat es sich aber nun auf den Weg zu Jesebell gemacht!

Journal Entry 19 by Jesebell from Soest, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, December 03, 2005
Das Buch ist gestern - zusammen mit zwei anderen Ringen - bei mir angekommen. wird eine Weile dauern, hier stauen sich die Ringe! Bis dann ! Danke!

Journal Entry 20 by Jesebell from Soest, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, December 12, 2005
Ein Buch über AIDs und die Menschen Afrikas, die damit leben und daran sterben. Ich hätte mir weniger allgemeines gewünscht und mehr spezielles über die erwähnten Personen! Aber trotzdem hat es mir gut gefallen! vielen Dank für´s mitlesen lassen! Ich werde es weiterschicken, sobald ich die Adresse habe!

Journal Entry 21 by Jesebell from Soest, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, December 16, 2005
So, Adresse ist da. Das Büchlein reist morgen weiter!

Journal Entry 22 by ichesel on Thursday, December 22, 2005
Es ist heute angekommen, vielen Dank, muss sich aber noch ein bisschen in die Buchring-Reihe einreihen, ich hoffe, nicht allzulange.

Journal Entry 23 by ichesel on Tuesday, February 21, 2006
Erst mal sorry, dass es doch so lange gedauert hat. Das Buch hat mich insofern berührt, dass man sich immer mal wieder bewusst machen muss, wass AIDS in Afrika bedeutet. Hier bei uns wird ja nicht mehr so viel darüber gesprochen, jeder weiß es und schützt sich (hoffentlich) davor. Ich habe mir auch nie Gedanken über die unterschiedliche medizinische Versorgung in den verschiedenen Ländern gemacht (vielleicht auch, weil ich bisher nie Kontakt mit AIDS-Kranken hatte und mir dadurch natürlich auch viele Infos fehlten). Sehr interessant und neu war für mich die Sache mit den Erinnerungsbüchern. Das Buch geht jetzt schnell weiter, sobald ich die Adresse von Galion habe.

Journal Entry 24 by Galion from Dresden, Sachsen Germany on Monday, February 27, 2006
Heute wohlbehalten bei mir gelandet. Vielen Dank.

18.03.2006
Es ist ein trauriges und erschütterndes Buch. Aids ist hier in Europa aus unserem Blickfeld gerückt, nicht zuletzt wegen der Erleichterung, die die Medizin den Kranken hier geben kann. Ganz anders die Situation im südlichen Afrika, wo die meisten Kranken unter Qualen zugrunde gehen. Mankell führt das dem Leser sehr eindringlich vor Auge. Ein kleiner Hoffnungsfunke ist das Projekt mit den Erinnerungsbüchern, die die Aids-Kranken ihren Kindern hinterlassen.

Journal Entry 25 by Schatzfee from Kaiapoi, Canterbury New Zealand on Friday, March 24, 2006
angekommen

Journal Entry 26 by Schatzfee from Kaiapoi, Canterbury New Zealand on Tuesday, April 18, 2006
so nun darf es endlich weiter....berührend...

Journal Entry 27 by seapig1 from Nürnberg, Bayern Germany on Saturday, April 29, 2006
Ist gut bei mir gelandet. Bin schon neugierig einen anderen Mankell kennenzulernen....
update: 23.08.06 Das Buch hatte sich in meinem Buchregal versteckt. Es ist schon etwas länger her, das ich es gelesen habe. Es ist ein ganz anderer Mankell als wir ihn kennen. Das Buch ist seht gut aber unheimlich erschütternd... Bei den Erinnerungsbüchern könnte mann heulen....
Entschuldigt bitte die lange Wartezeit, ist sonst nicht meine Art. Das Buch reist jetzt weiter zu bigbooklover82.

Journal Entry 28 by bigbooklover82 from Garlstorf, Niedersachsen Germany on Thursday, August 24, 2006
Das Buch ist heute angekommen. Vielen Dank, dass ich mitlesen darf!

Journal Entry 29 by bigbooklover82 from Garlstorf, Niedersachsen Germany on Wednesday, August 30, 2006
Sehr erschütternd und bewegend. Ich kann mich meinen Vor-schreibern nur anschließen....

Journal Entry 30 by wingLaborfeewing from Braunschweig, Niedersachsen Germany on Tuesday, September 12, 2006
Nun ist es bei mir angekommen und wird so schnell wie möglich gelesen!

Journal Entry 31 by wingLaborfeewing from Braunschweig, Niedersachsen Germany on Monday, October 09, 2006
Der erste Teil des Buches hat bei mir den Eindruck hinterlassen, das H. Mankell zwar einerseits auf die AIDS-Problematik und die Erinnerungsbücher durch seinen literarischen Beitrag aufmersam machen will, zwischen den Zeilen lese ich aber viele Konflikte in seiner Vergangenheit, die gar nichts mit dem Projekt dieses Buches zu tun haben und die scheinbar im Laufe der Recherche zum Vorschein gekommen sind. Oft ist von seiner Vergangenheit, von seinen Ängsten die Rede. Die Beziehung zu den beschriebenen Kranken bleibt oft seltsam distanziert und vage, bis auf die kleine Aida.

Das Erinnerungsbuch hat mich wirklich erschüttert. Nicht, weil es auf den nahenden Tod hindeutet und vorbereitet, sondern weil es eine für mein Empfinden sehr große Distanz und Unpersönlichkeit zum eigenen Kind ausdrückt. Nirgendwo ist von Liebe oder Zuneigung zu lesen, sondern nur von Abneigung zu diversen Familienteilen und der Belobhudelung des eigenen Familienstammes, es ist eine Art Abrechnung der Mutter mit ihrer unverdient schlechten Vergangenheit. Was erfährt ein Kind über sich, wenn es diesen Text liest? Mein Erinnerungsbuch an meine Kinder würde mit Sicherheit anders aussehen.

"Gelegentlich verbringe ich meine Freizeit mit meinen Kindern, denke mir Rätsel und Geschichten mit ihnen aus. Das gehörte ursprünglich nicht zu meinem Tagesablauf, sondern begann mit einem Seminar zum Erinnerungsprojekt vom 9. bis 13. November 1999 bei der Grasslands Foundation. Dabei lernten wir, wie wir den Kontakt zu unseren Kindern verbessern können, vor allem aber, das wir ausreichend Zeit mit ihnen verbringen, auf ihre Bedürfnisse eingehen und ihren Problemen Gehör schenken sollen."

DAS ist erschütternd! DAS macht mich wütend, dass es erst der tödlichen Krankheit bedarf, um Familien aus der Gleichgültigkeit zu reissen. nichts für ungut. Just my 2 ct.


Das Buch reist nun weiter zu Ikopiko, vielen Dank für diesen Ring.

Journal Entry 32 by wingIkopikowing from Hesel, Niedersachsen Germany on Monday, October 23, 2006
Der Ring ist jetzt bei mir. Vielen Dank! Ich habe noch einen anderen Ring, der vor diesem dran ist, es wird aber wohl nicht so sehr lange dauern ;-)

07.11.2006
Ich hatte noch nie etwas über diese Erinnerungsbücher gehört und fand Teil 1 des Buches daher sehr interessant. Die Erinnerungsbücher an sich waren dann meiner Meinung nach "nicht für mich gedacht". Sie waren wirklich ein Geschenk an die "künftig Hinterbliebenen" und ich musste sie daher nicht wirklich lesen. Das war ein bisschen, als wenn man fremde Tagenücher lesen würde...

Jetzt darf das Buch bald weiter.

13.11.2006
Spock1 meldet sich auf meine pm nicht. Ich versuche es mal beim nächsten.

25.11.2006
Heute hat sich Spock1 doch gemeldet, aber ich habe das Buch schon verpackt und zu meiner Ma gebracht, die die Sachen immer für mich abschickt. DAHER BITTE UNBEDINGT DAS BUCH NOCH AN SPOCK1 SCHICKEN!!!!

RELEASE NOTES:

Ist auf der Reise zu srmilkyway.

Journal Entry 34 by srmilkyway from Mannheim, Baden-Württemberg Germany on Monday, December 04, 2006
Das Buch kam die Tage hier an und wird sobald ich kann gelesen! Bin gerade am Bookring "Michelangelo" dran und wer den kennt, der hat gaaaaaaaaanz viele Seiten...daher sorry wenn es etwas dauert! :o)
Vielen lieben dank fürs Schicken und fürs Mitlesendürfen!
LG, srmilkyway

Journal Entry 35 by srmilkyway from Mannheim, Baden-Württemberg Germany on Tuesday, March 27, 2007
Auch ich sehe dass wie meine Vorleser..ein sehr trauriges Buch!
Danke dass ich mitlesen durfte!
srmilkyway

Journal Entry 36 by wingholle77wing from Meschede, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, September 18, 2007
Ehrlich gesagt, hatte ich mit dem Buch gar nicht mehr gerechnet, so viel Zeit lag zwischen Adressanfrage und heute, wo es nun ankam. Leider zu einer sehr ungünstigen Zeit, denn am Samstag fahre ich in Urlaub und muss vorher noch ein anderes Buch auslesen und da ich mit der Bahn reise, nehme ich nur Bücher mit, die ich anschließend freilassen kann und wenn ich zurückkomme, warten noch wengistens zwei andere Bücher auf mich, die Vorrang haben. Also müssen sich meine Nachleser wohl oder über noch etwas gedulden.
Jedenfalls vielen Dank fürs "Doch-Noch-Schicken"!

Journal Entry 37 by wingholle77wing from Meschede, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, October 08, 2007
Heute Abend hatte ich Zeit dies Buch zu lesen und auch mich hat es sehr berührt.

Journal Entry 38 by wingholle77wing from Meschede, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, October 10, 2007
Das Buch macht sich morgen auf die Reise zu rotewoelfin.

Journal Entry 39 by wingrotewoelfinwing from Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Friday, October 12, 2007
Gerade eben wohlbehalten aus der Packstation gefischt :)

Journal Entry 40 by wingrotewoelfinwing from Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Tuesday, December 18, 2007
Das Buch war jetzt auch recht lange bei mir - habe aber im Moment einfach zu wenig Zeit zum Lesen... Ich kann mich im großen und ganzen eigentlich nur Laborfees Meinung anschließen - Mankell schweift ganz schön ab, auch wenn ich seine Art zu schreiben auch in diesem Buch mag. Und das Erinnerungsbuch - nun gut, es ist leicht über eine Kultur zu urteilen, die man nicht kennt - aber das fand ich auch erschreckend...

Das Buch reist so schnell wie möglich weiter, Adresse ist schon angefragt :)

Journal Entry 41 by wingrotewoelfinwing from Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Wednesday, January 02, 2008
Reist morgen weiter zu goldpet :)

Journal Entry 42 by winggoldpetwing from Bad Kreuznach, Rheinland-Pfalz Germany on Monday, January 07, 2008
Das Buch ist heil bei mir gelandet. Da es ein Ray ist, muss es noch ein wenig warten, eh es gelesen wird.

Journal Entry 43 by winggoldpetwing from Bad Kreuznach, Rheinland-Pfalz Germany on Tuesday, March 04, 2008
Hier wird ein trauriges Schicksal beschrieben.
Es macht Nachdenklich.
Dieses Buch war für mich in erster Linie eine Erfahrung. Man muss begreifen, worauf es im Leben wirklich ankommt. Familie und Freunde, die in schwierigen Situationen für einen da sind. Aber auch du musst für die Anderen da sein, wenn sie dich brauchen.

Werde das Buch zum nächsten Treffen mit nach Halle nehmen.

Journal Entry 44 by winggoldpetwing at Grüne Tomate (ehem. OBCZ) in Leipzig, Sachsen Germany on Thursday, May 08, 2008

Released 11 yrs ago (5/8/2008 UTC) at Grüne Tomate (ehem. OBCZ) in Leipzig, Sachsen Germany

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

Kommt Heute Nachmittag zur Eröffnung unserer neuen OBCZ mit in die Grüne Tomate.

Journal Entry 45 by wingOBCZ-Alabamawing from Leipzig, Sachsen Germany on Thursday, May 08, 2008
Steht ab 16 Uhr im neuen Regal in der Grünen Tomate

Journal Entry 46 by Koegi from Dresden, Sachsen Germany on Thursday, May 08, 2008
Und ich habe es direkt wieder aus der "Grünen Tomate" mitgenommen, da ich das Buch schon lange mal lesen wollte.

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.