Kreuz des Südens

by Patricia Cornwell | Mystery & Thrillers |
ISBN: Global Overview for this book
Registered by sumber of Ronnenberg, Niedersachsen Germany on 11/23/2004
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
9 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by sumber from Ronnenberg, Niedersachsen Germany on Tuesday, November 23, 2004
Als Ray geplant...

Schon wieder ein neuer Kay-Scarpetta-Fall von Patricia Cornwell? Denkste! Um die Zeit bis zum nächsten Thriller mit der smarten Gerichtsmedizinerin zu überbrücken, erscheint bei Hoffmann und Campe ein Roman mit Cornwells zweiter Serienheldin Judy Hammer, dessen amerikanisches Original mit dem Titel Southern Cross aus dem Jahre 1998 stammt.
Judy Hammer ist von ihrem Posten als Polizeichefin von Charlotte (South Carolina) zurückgetreten, nachdem sie einen Serienkiller zur Strecke und den Polizeiapparat auf Vordermann gebracht hatte. Als Nächstes will sie in Richmond (Virginia) aufräumen, der Südstaatenmetropole mit der höchsten Verbrechensrate, deren öffentliche Strukturen durch ein ungeheures Ausmaß an Korruption und Amtsmissbrauch gekennzeichnet sind. Zur Unterstützung hat sich Chief Hammer die Mitarbeit zwei ihrer besten Kräfte gesichert: Deputy Chief Virginia West und Officer Andy Brazil folgen ihrer Vorgesetzten an den neuen Arbeitsplatz. Das Trio kämpft gegen politischen Filz, Neid und Missgunst in den eigenen Reihen. Doch das eigentliche Problem, dass keiner so richtig wahrhaben will, ist die erschreckend hohe Jugend- und Bandenkriminalität, die das öffentliche Leben zunehmend lähmt. Erst ein überaus grausamer wie sinnloser Mord reißt die Bürger aus ihrer Lethargie. Aber der Schrecken nimmt scheinbar kein Ende. Nun ist es an Hammer und ihrem Team, die schlimmste Katastrophe abzuwenden.

Der erste Fall mit Judy Hammer, Die Hornisse, kam beim Publikum nicht besonders an. Eingefleischte Scarpetta-Fans zeigten sich von der Story und den mitwirkenden Protagonisten doch sehr enttäuscht. Das ist nicht ganz nachvollziehbar, setzte Cornwell ihrer etwas angestaubten Romanheldin Kay Scarpetta in Person von Judy Hammer doch endlich eine ebenso starke Persönlichkeit entgegen.

So, das sagt Amazon dazu und ich biete das Buch als Bookray an, habe es neulich gekauft und fand es nicht so toll, vielleicht doch ein wenig zu hohe Erwartungen in Anlehnung an die Kay Scarpetta-Romane gehabt.

Teilnehmer:

RiekeBerlin
Laborfee
Astraios
Primel75
bookspirit
Du?
kranio
goldpet


Journal Entry 2 by sumber at on Tuesday, November 23, 2004
Released on Wednesday, November 24, 2004 at about 2:00:00 AM BX time (GMT-06:00) Central Time (US & Canada) at fellow bookcrosser in n/a, n/a Controlled Releases.

RELEASE NOTES:

Geht nun auf Reisen zu RiekeBerlin
Viel Spaß damit :o)

Journal Entry 3 by RiekeBerlin on Thursday, December 02, 2004
Buch ist heute angekommen. Hat aber wohl ziemlich viel Wasser abbekommen, will sagen, hier kam es zwar trocken, aber total wellig an.
Bin mal gespannt. Hoffe, es ist nicht so enttäuschend wie "Die Hornisse"

Journal Entry 4 by RiekeBerlin on Wednesday, December 15, 2004
Ein guter Cornwall ist nur einer, wenn Kay Scarpette ermittelt. Ich lasse zukünftig die Finger von allen anderen.
Geht nun an Laborfee!

Journal Entry 5 by RiekeBerlin on Thursday, December 23, 2004
Ein Cornwell ohne Scapetta ist und bleibt "lau". Hat mir nicht wirklich gefallen, Judy Hammer hat einfach zu wenig Profil. Geht nach Weihnachten an Laborfee!

Journal Entry 6 by wingLaborfeewing from Braunschweig, Niedersachsen Germany on Wednesday, January 05, 2005
Bin offen für alles, werde das "dauergewellte" Buch alsbald zu mir nehmen. Von aussen erscheint es ja durchaus spannend bis gruselig, mal sehen...

Journal Entry 7 by wingLaborfeewing from Braunschweig, Niedersachsen Germany on Thursday, February 03, 2005
gerade noch rechtzeitig durchgelesen hab ich es, da es heute abend beim meet-up an Astraios weiterwandert.

Die Geschichte? Hm, ja... Ist keine typische Cornwell-Geschichte im Scarpetta-Stil und am Anfang hab ich mich mehrfach gefragt, was will diese Frau mir hiermit sagen: lauter seltsame Einzelschicksale, völlig klischeehaft gestalteter, typischer amerikanischer Typen, auf seltsamn mehrsträngige Art nebeneinander her erzählt. Dann noch ein paar "mitdenkende" Haustiere eingestreut und eine Kauderwelsch redende Frau mit größeren Textpassagen, die man schlecht versteht...

Aber mit fortschreitender Lektüre lichtete sich das Dickicht und die einzelnen Pesonen verwoben ihre Schicksale miteinander. Es blieb ein klischeehafter amerikanischer Krimi, aber so schlecht, wie ich am Anfang glaubte, war er am Ende nicht. Einiges wäre sicher in der amerikanischen Original-Fassung einfacher zu verstehen gewesen, als in der Übersetzung, ber zum Ende hin hab ich mich auf die Textpassagen der Lelia Erhardt fast gefreut, da sie stark an Babelfisch erinnern.

Journal Entry 8 by Astraios from Braunschweig, Niedersachsen Germany on Friday, February 04, 2005
Gestern Abend beim Braunschweiger Meetup von der Laborfee überreicht bekommen... komisch, irgendwie hatte ich bisher eine andere Vorstellung von "Dauerwelle". ;-)

Tja, ich kann ich dem Urteil der Laborfee nur anschließen. Holzschnittartige Klischees, ziemlich lieblos zusammengeschrieben. Ich wollte es gerade weglegen, als es, so ungfähr auf Seite 100 plötzlich besser wurde. Die Geschichte bekam so etwas wie Schwung und wurde sogar richtig witzig. Bis diese seltsame Nebenfigur mit der unmöglichen Sprache plötzlich in epischer Breite ausgewalzt wird. Was anfangs noch als Gag annehmbar ist wird auf Dauer ziemlich nervig und anstrengend zu lesen. Und als die Autorin damit fertig war, scheint sie selbst keine Lust mehr gehabt zu haben und plätschert zügig zum Schluß hin.

Journal Entry 9 by Astraios from Braunschweig, Niedersachsen Germany on Saturday, March 19, 2005
Nachdem ich lange nicht zur Post gekommen bin, hat es sich jetzt auf den Weg in den Frühling zu Primel75 gemacht. Gute Reise! :-)

Journal Entry 10 by Primel75 from Rheinfelden, Baden-Württemberg Germany on Thursday, March 24, 2005
Heute von der Frau Post hier reingebracht worden. Hat nicht in den Briefkasten gepasst!
Weiteres nach dem Lesen.

Journal Entry 11 by bookspirit from Nürnberg, Bayern Germany on Thursday, August 25, 2005
ich schäme mich richtig, das buch ist schon vor drei oder vier wochen angekommen, aber ich bin bisher nicht dazu gekommen einen eintrag zu machen, persönliche Gründe, darunter ein Todesfall in der Familie haben mich längere Zeit beschäftigt und ich bin weniger im Internet gewesen. Sorry nochmal für die Verspätung!

Das Buch selbst fand ich nicht schlecht, es hat mich aber auch nicht vom Sockel gerissen. Meine Lieblingsfiguren: definitiv Popeye und Niles *gg*

Geht weiter sobald ich die ADresse von kranio habe.

Journal Entry 12 by bookspirit from Nürnberg, Bayern Germany on Sunday, September 25, 2005
kranio hat das Buch anderweitig bekommen und wird deshalb übersprungen. Sobald ich die Adresse von Goldpet hab geht das Buch weiter.

Journal Entry 13 by bookspirit from Nürnberg, Bayern Germany on Sunday, September 25, 2005
da goldpet das buch ebenfalls schon hat und es ein ray ist, werde ich es, wenn es sumber recht ist, behalten und entweder aussetzen oder zum nächsten nbg meet up mitnehmen...

Journal Entry 14 by wingbcz-nuernbergwing from Nürnberg, Bayern Germany on Saturday, October 29, 2005
Ich bewahr´s auf bis sich ein neuer Leser findet.

Journal Entry 15 by wingtigerlewing from Kürnbach, Baden-Württemberg Germany on Sunday, November 27, 2005
Beim Christkindlmarkt-Meetup im Nürnberger Blauen Haus mitgenommen. Stelle grad fest, dass ich unbewusst mehrere Patricia Cornwell Krimis erwischt habe. Na mal schaun, ob´s wirklich so fesselnd ist, wie es der Klappentext verspricht.

Journal Entry 16 by wingtigerlewing from Kürnbach, Baden-Württemberg Germany on Thursday, December 29, 2005
War etwas besser als der Kay Scarpetta-Krimi, den ich direkt davor gelesen habe, aber ein Dauerleser dieser Serie werde ich nicht. Sollte mir aber ein weiterer über den Weg laufen, vom Nachttischschränkchen werde ich ihn dennoch nicht stoßen.

Journal Entry 17 by wingtigerlewing at Brasserie Fritz in Heidelberg, Baden-Württemberg Germany on Friday, January 13, 2006

Released 13 yrs ago (1/13/2006 UTC) at Brasserie Fritz in Heidelberg, Baden-Württemberg Germany

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:


Journal Entry 18 by sunnyclever from Mannheim, Baden-Württemberg Germany on Monday, January 16, 2006
Habe es bei Meet-up am 13. Januar in der Brasserie Fritz mir unter den Nagel gerissen........ich liebe Krimis..

war nicht mein Fall, daher an alle Kranke im Frankenthal Klinikum geht auf die Jagd....

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.