Frauen und Kinder zuerst. Denkblockade Feminismus.

Registered by Glotzfrosch of Frankfurt am Main, Hessen Germany on 9/13/2004
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
This book is in the wild! This Book is Currently in the Wild!
8 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by Glotzfrosch from Frankfurt am Main, Hessen Germany on Monday, September 13, 2004
Eine Streitschrift gegen die modernen Auswüchse des Feminismus. Nicht immer ganz sachlich, oft polemisch, aber insgesamt ein guter Beitrag zur "Geschlechterdebatte".

Wer ein etwas sachlicheres Buch zum Thema sucht, dem empfehle "Sind Frauen bessere Menschen? Ein Plädoyer für einen selbstbewussten Mann" von Arne Hoffmann, ISBN 3-896-02382-9.

Dieses Buch ist - wie gesagt - eine Streitschrift, und als solche sollte man oder frau sie auch lesen. Wie es im Vorwort heißt:

"Erst dieses Buch durchlesen, dann vernichten. Dann lange ärgern. Dann denken. Und das Gespräch suchen."


Nachtrag vom 19. 9. 2004:

So, das Buch geht als BookRing 'raus. (abgeschlossen)

Journal Entry 2 by Piggeldy from Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Sunday, September 26, 2004
Weitere Kommentare gibt's später; ich hab's zwar schon gelesen, aber grad keine Zeit, mir einen netten Text auszudenken :-)

Journal Entry 3 by Scholly from Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Friday, October 01, 2004
Das Buch kam gut bei mir an. Hab schon einiges darüber gehört und bin seeehr gespannt.

Journal Entry 4 by Scholly from Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Friday, March 18, 2005
Ich hab während meines Studiums ein Praktikum in Stuttgart bei der "Stabstelle des Oberbürgermeisters für Individuelle Chancengleichheit von Frauen und Männern" gemacht und habe dort erstmals von diesem Buch gehört und war sehr gespannt es zu lesen.
Ich muss dem Autoren in vielen Teilen zustimmen: Männer sind auch benachteiligt. Vielleicht nicht in dem Umfang in dem er es schildert. Egal ob über verletzte Frauen- oder Männerrechte berichtet wird, die Berichterstattung ist immer einseitig. So auch hier. Aber mittlerweile kann nur diese extreme Darstellungsweise die Leute wachrütteln, denn sonst heißt es immer: was will er/sie denn?!
Bei meinem Praktikum habe ich auch die "alten Emanzen" kennengelernt, die sich total dagegen wehren, dass Frauen nicht nur Opfer sind, und Männer nicht nur Täter. Aber diese Einstellung ist -Gott sei dank- langsam überholt.
Jetzt gibt es ja den Begriff "Gender mainstreaming" bei dem auf die Bedürfnisse von Männern und Frauen gleichermaßen Wert gelegt werden muss. Und wenn man näher hinschaut durchaus auch die Männer benachteiligt werden. So gibt es in Stuttgart zB einen "Mädchengesundheitsladen" in dem sich Mädchen über Sexualität, Verhütung, Schwangerschaft, Menstuation (schreibt mans so?) usw. informieren können. Ein ähnliches Projekt wurde für Jungs ins Leben gerufen und musste dann aufgeben. Es hat vom Gemeinderat keine Fördermittel mehr bekommen und konnte sich dadurch nicht halten. Der Mädchengesundheitsladen bekommt die Gelder weiterhin. Und es ist ja nicht so, dass Jungs keine Fragen zum Thema Sexualität usw. haben. Aber Jungs können das ja, cool wie sie sind, unter sich ausmachen.
Auch stimme ich dem Autoren zu, dass die Frauen heutzutage unter einer Vielzahl an Lebensbildern wählen können. Für Männer steht noch immer fest: Beruf und Karriere. Wenn mal einer zu Hause bei den Kindern und dem Haushalt bleibt wird er von der Männerwelt nur müde belächelt und von den Frauen als die Ausnahme von der Regel hingestellt. Auch eine Sonderrolle die vielleicht gar nicht gewollt ist.
Meine Meinung ist: Als nächstes muss was bei der Emanzipation des Mannes etwas geschehen. Sonst kommt auch die Frauenbewegung nicht weiter.
Ich halte dieses Buch für wichtig, damit mal auch die "andere, die männliche" Seite dargestellt wird.

Mein Mann fand dieses Buch auch sehr interessant. Ich bin fast schon bereit, ihm die Kindererziehung zu überlassen und Karriere zu machen (wenn wir denn Kinder hätten). Dann könnte ich diese Freizeit selbstlos meinem Mann zur Verfügung stellen und schon wäre ich dennoch in der Opferrolle (frau kommt da gar nicht so einfach wieder raus!)

Das Buch bekommt von mir nur acht Sterne, weil auch hier die Situation einseitig beschrieben ist. Insgesamt aber sehr interessantes Buch.

Journal Entry 5 by Scholly at Post (siehe Journal) in Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Wednesday, March 30, 2005

Released 15 yrs ago (3/30/2005 UTC) at Post (siehe Journal) in Stuttgart, Baden-Württemberg Germany

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

geht heute auf die Reise nach Karlsruhe

Journal Entry 6 by kruemmelmonster on Thursday, April 14, 2005
Ist eigentlich schon letzte Woche gekommen. Konnte das Buch aber wegen Krankheit erst jetzt journaln. Da es ja nicht alzu dick ist, denke ich, ich werde es schnell gelesen haben.

Journal Entry 7 by kruemmelmonster on Monday, June 06, 2005
Hab das Buch nicht fertig gelesen, da es meiner Meinung nach nur Müll ist. Der Autor hat weder Ahnung von der Frauenbewegung oder was "Benachteiligung" bedeutet. Nach meiner Meinung ist er nur ein frustierter Mann, der sein Stammtischgelaber auf Papier gebracht und Veröffentlicht hat.
Hatte mir eigentlich mehr von dem Buch versprochen - nämlich konstruktive Kritik und nicht so was.
Aber vielleicht ist einer der anderen Leser ja einer anderen Meinung.
Viel Spass noch damit!

Journal Entry 8 by rem_EXW-205952 on Thursday, June 09, 2005
Ist heute angekommen, danke fürs Schicken!

Journal Entry 9 by rem_EXW-205952 on Friday, June 24, 2005
ich habs versucht, ehrlich. aber dieses buch ist einfach dumm. frauen wurden niemals unterdrückt? ach ja, und wie war das mit dem wahlrecht und der mündigkeit und, und, und.
billige jammerei, nicht einmal witzig.

Journal Entry 10 by rem_EXW-205952 at Briefkasten in per Post, A Bookring -- Controlled Releases on Thursday, July 14, 2005

Released 15 yrs ago (7/14/2005 UTC) at Briefkasten in per Post, A Bookring -- Controlled Releases

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

ups, release note vergessen, buch ist längst unterwegs

Journal Entry 11 by DarkestLady from Mannheim, Baden-Württemberg Germany on Saturday, July 16, 2005
ist heute wohlbehalten und gut verpackt bei mir angekommen - sieht erfreulich dünn aus, so dass es hoffentlich bald wieder weiterreisen kann

26.7.: tja irgendwie konnte ich mich zwar erinnern, dass ich mich bei diesem Ring angemeldet hatte, aber beim besten Willen nicht warum....
Naja ich hab's mal angelesen, mich eher gelangweilt als drüber aufgeregt und wenn ich es nun endlich mal zur Post schaffe darf es auch weiterreisen...

Journal Entry 12 by muenchnerin from München, Bayern Germany on Wednesday, August 31, 2005
kruemmelmonster: "Hab das Buch nicht fertig gelesen, da es meiner Meinung nach nur Müll ist."
muenchnerin: dito

mehr braucht man zu dem Buch wirklich nicht zu sagen ;-)

Journal Entry 13 by muenchnerin from München, Bayern Germany on Saturday, September 17, 2005
bekomme leider keine Antwort von te-sa
gibt es noch weitere Interessenten?
ansonsten würde ich dich, Glotzfrosch, um eine PM mit deiner Adresse bitten, damit das Buch wieder heimreisen kann

Journal Entry 14 by honigmiez from Weil im Schönbuch, Baden-Württemberg Germany on Wednesday, June 07, 2006
Offensichtlich ist das Buch wieder nach Hause gereist, denn ich habe es gestern beim Meet-Up mitgenommen.

Scheint ja sehr polarisierend zu sein.
-------------------------------------------------------------------------------
Lange Zeit später:

Es kommen durchaus ernstzunehmende Passagen vor, doch leider überwiegt der unfreiwillig komische Teil.
Es entstand in mir der Eindruck, die Mutter des Autors habe ihn als Kind geneckt und die Brust vorenthalten.
Oder er musste sich zu oft die Story vom Loch, das nicht umfallen kann, anhören.

RELEASE NOTES:

Kommt mit zum Meet-Up

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.