Das Attentat. SZ-Bibliothek Band 19

by Harry Mulisch | Literature & Fiction |
ISBN: Global Overview for this book
Registered by SZ-Bibliothek of München, Bayern Germany on 8/24/2004
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
14 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by SZ-Bibliothek from München, Bayern Germany on Tuesday, August 24, 2004
Lese. Freude. Sammeln. heißt das Motto der SZ-Bibliothek. Die Feuilletonredaktion der Süddeutschen hat 50 exklusive Highlights der Weltliteratur ausgewählt. Jede Woche erscheint ein neuer Band.
Dies ist der 19. Band der SZ-Bibliothek, der uns freundlicherweise von der Buchhandlung Gonski in Köln zur Verfügung gestellt wurde und nun ein Bookring werden soll. Vielen Dank an Gonski, Köln, und viel Spaß beim Lesen!

Klappentext:
Anton Steenwijk ist noch ein Junge, als das nationalsozialistische Deutschland die Niederlande besetzt. Als Widerstandskämpfer einen Offizier der holländischen Faschisten erschießen und den Leichnam vor dem Haus seiner Eltern ablegen, sind die Folgen für Anton dramatisch. Die Deutschen stecken sein Elternhaus in Brand, und Anton wird von seinen Familienangehörigen getrennt, die noch an Ort und Stelle umgebracht werden. Er wächst fortan bei einem Onkel auf und beginnt nach und nach, die Ereignisse zu verdrängen. Selbst als er nach Kriegsende vom schrecklichen Los seiner Angehörigen erfährt, verspürt er keinen Drang, die Täter ausfindig zu machen und zur Rechenschaft zu ziehen. Seine Berufswahl wirkt geradezu symbolhaft: Er arbeitet als Anästhesist, aber eigentlich, so scheint es, will er seine eigene traumatisierte Erinnerung betäuben. Doch immer wieder wird er mit der Vergangenheit konfrontiert, bis er eines Tages die Augen nicht mehr verschließen kann.
Mulischs Roman „Das Attentat“ (1982) ist eine meisterhaft erzählte Parabel vom Erinnern und Verdrängen, von kollektiver Schuld und individuellen Traumata. Sie ist spannend wie eine Detektivgeschichte und war der wohl größte literarische Erfolg in den Niederlanden der Achtzigerjahre.

Dieser Band ist ein Bookring. Teilnehmer sind:
1) Dani75
2) Scholly
3) enitsirhc72
4) muenchnerin
5) Flumi
6) sintra
7) hank-chinaski
8) Nikana
9) modmadl
10) realkiku
11) holle77
12) Laschl
????

Dann zurück an SZ-Bibliothek/Paranoia

.... Und Wyando ist so nett und übernimmt das Verschicken an die/den Erste/n auf der Liste! Danke!....

Journal Entry 2 by Dani75 from Rudersberg, Baden-Württemberg Germany on Saturday, September 11, 2004
Das Buch lag gestern im Postfach. Ich fand die Buchbeschreibung schon wahnsinnig interessant und bin jetzt gespannt aufs Lesen.

Journal Entry 3 by Dani75 from Rudersberg, Baden-Württemberg Germany on Tuesday, October 12, 2004
Mir hat das Buch sehr gut gefallen und hab es fast in einem Rutsch durchgelesen.

RELEASE NOTES:

Wird heute abend beim Stuttgarter Meetup an Scholly übergeben - oder, sollte sie nicht da sein, dann per Post weitergeschickt!

Journal Entry 5 by Scholly from Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Friday, October 29, 2004
Dies Buch kam fast zeitgleich mit "Mutmassungen über Jakob" an. Jetzt muss ich mal schaun, welches ich als erstes lesen. Hab vorher aber noch was auf meinem Nachttisch liegen, dass ich zuende lesen muss.

Journal Entry 6 by Scholly from Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Monday, December 20, 2004
Auch wenn man als Kind traumatische Erfahrungen macht, geht das Leben seinen gewohnten Gang weiter. Vorausgesetz, man bleibt selbst körperlich unversehrt. Deine Eltern sterben, dein Bruder, du verbringst eine Nacht im Gefängnis...und mit den Jahren gerät alles in Vergessenheit und wird nur durch zufällige Ereignisse wieder ans Tageslicht geholt. Das hat mich doch erstaunt, aber ich denke es ist realistisch.
Sehr interessantes Buch.

Journal Entry 7 by Scholly at Post (siehe Journal) in Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Thursday, December 30, 2004
Released on Wednesday, December 29, 2004 at about 11:00:00 PM BX time (GMT-06:00) Central Time (US & Canada) at Postamt in Stuttgart, Baden-Württemberg Germany.

RELEASE NOTES:

geht noch dieses Jahr auf die Reise

Journal Entry 8 by enitsirhc72 from Bickenbach, Hessen Germany on Saturday, January 01, 2005
Das Buch kam gestern bei mir an. Vielen Dank.

Journal Entry 9 by enitsirhc72 from Bickenbach, Hessen Germany on Thursday, January 06, 2005
Ich fand es faszinierend, wie Anton alles verdrängt, alles vergißt und immer wieder Bruchstücke durch Schlüsselerlebnisse an die Oberfläche kommen. Teilweise so unbewußt, daß er es selbst gar nicht erkennt, wie die Szene in dem Theaterstück. Ich war von dem Buch wirklich begeistert und da es nur 200 Seiten hat, kann man es auch wirklich schnell lesen. Ich kann es weiteren Lesern nur empfehlen.

Da holle77 und muenchnerin erst mal übersprungen werden möchten (aber das Buch grundsätzlich noch lesen möchten), schicke ich das Buch an Flumi.

Journal Entry 10 by Flumi from Koblenz, Rheinland-Pfalz Germany on Thursday, January 13, 2005
Kam gestern bei mir an und wird demnächst verhaftet...

Journal Entry 11 by Flumi at Postal Release in Postal release, Postal Release -- Controlled Releases on Tuesday, January 25, 2005

Released 14 yrs ago (1/25/2005 UTC) at Postal Release in Postal release, Postal Release -- Controlled Releases

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

Ist auf dem Weg zu sintra... viel Spaß!

Journal Entry 12 by sintra from Bonn, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, January 28, 2005
Kam heute mit der Post und wird gleich gelesen, da ich gestern abend meine letzte Lektüre beendet hab. Vielen Dank!

Journal Entry 13 by sintra from Bonn, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, January 30, 2005
Das Buch hat mir gut gefallen, besonders die Episodenform, in der Anton mit den Erlebnissen der Vergangenheit konfrontiert wird. Sehr schön beschrieben fand ich vor allem, dass Anton bei diesen zufälligen Ereignissen oft feststellen muss, dass sein Unterbewusstsein das scheinbar Verdrängte aufrecht erhält und unbewusst wieder zu Tage fördert, wie z.B. seine Begegnung mit der Widerständlerin im Gefängnis, die Auswirkungen auf seine spätere Ehe hat.

Das Buch wird nächste Woche an hank-chinaski übergeben.

Journal Entry 14 by winghank-chinaskiwing from Bielefeld, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, February 03, 2005
Von sintra gestern beim Feierabendbierchen erhalten, vielen Dank! Mit den ersten beiden Episoden bin ich bereits durch und bin gespannt, wie's weitergeht.

Journal Entry 15 by winghank-chinaskiwing from Bielefeld, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, February 08, 2005
Ein unglaublich beeindruckendes Buch! Gut gefallen hat's mir von Anfang an, aber so richtig gepackt hat's mich erst im weiteren Verlauf. Ich habe den Eindruck, dass dieser Effekt genau so beabsichtigt ist: Die erzählerische Dramatik steigert sich mit jeder Episode und folgt damit der inneren Handlung, also dem subjektiven Erleben Antons, für den die Ereignisse des Kriegswinters 1945 immer wichtiger werden, je mehr Zeit seitdem vergangen ist. In krassem Gegensatz dazu steht die äußere Handlung, die bereits in der ersten Episode mit dem Attentat und seinen Folgen ihren Höhepunkt erreicht. Eine erzählerische Meisterleistung!
Faszinierend auch, wie sich am Schluss das scheinbar Unerklärliche zusammenfügt zu einer Auflösung, die so verblüffend einfach und stimmig ist, dass man sich wundert, nicht selbst darauf gekommen zu sein. Wie in einem guten Krimi.

Per Schneckenpost unterwegs zu Nikana. Enjoy!

Journal Entry 16 by Nikana from Karlsruhe, Baden-Württemberg Germany on Friday, February 11, 2005
Das Buch ist heute bei mir angekommen, vielen Dank. Ich bin schon gespannt auf meinen zweiten Mulisch!

Journal Entry 17 by Nikana from Karlsruhe, Baden-Württemberg Germany on Monday, February 28, 2005
Ein schönes Buch! Toll geschrieben, spannend aufgebaut - nachdem ich angefangen habe, wollte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Die Geschichte um Anton ist wirklich fazinierend, es ist sehr interessant wie er die Geschehnisse verarbeitet. Das Buch macht Lust auf mehr Mulisch!

Journal Entry 18 by muenchnerin from München, Bayern Germany on Thursday, April 28, 2005
Ein faszinierendes Buch, das mich sehr beeindruckt hat. Bisher das Beste, was ich aus der SZ-Bibo gelesen habe. Interessant fand ich auch besonders, wie sich hier und dort plötzlich ein Kreis schließt und ein fehlendes Puzzle-Teilchen die Fragmente wieder zusammenfügt.

(14.05.05 weitergeschickt)

Journal Entry 19 by modmadl from Tübingen, Baden-Württemberg Germany on Tuesday, May 17, 2005
Heute eingetroffen. Vielen Dank!
Wird wohl ein Weilchen dauern, bis ich zum Lesen komme. Leider!

Journal Entry 20 by modmadl from Tübingen, Baden-Württemberg Germany on Sunday, June 19, 2005
doch schon durch!
wirklich schön geschrieben. und eine gute ergänzung zu jurek beckers "bronsteins kinder" (auch aus der sz-reihe), die ich direkt davor gelesen habe.
auch hier geht es um die frage der schuld im zusammenhang mit greueltaten im zweiten weltkrieg. und immer wieder zeigt sich: so einfach ist das alles nicht. nicht einmal im krieg gibt es schwarz und weiß, gut und böse.
micht hat das buch sehr berührt.

edit 28.06.: nachdem laschl sich nicht gemeldet hat, geht das buch jetzt an realkiku

Journal Entry 21 by wingrealkikuwing from Oldenburg, Niedersachsen Germany on Tuesday, July 05, 2005
Kam gestern an, danke fürs Schicken.

Es wird mit den anderen beiden SZ-Büchern, die bei mir weilen, mit in den Urlaub fahren.

Oh, schön, die Bookring-Liste ist aktualisiert, aber ich hatte Frau Holle sowieso als nächste auf dem Schirm.

Journal Entry 22 by wingrealkikuwing from Oldenburg, Niedersachsen Germany on Monday, August 15, 2005
Ein gutes Buch.

Es ist heute losgereist zu holle77.

Journal Entry 23 by wingholle77wing from Meschede, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, August 18, 2005
Ist heute angekommen, wandert aber erstmal noch auf den bekannten Berg! Danke!

Journal Entry 24 by wingholle77wing from Meschede, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, August 29, 2005
Gestern begonnen und heute beendet, es liest sich wirklich schnell.
Inhaltlich haben meine VorleserInnen bereits soviel dazu gesagt, das ich eigentlich nur unterstreichen kann, dass ich mich auf ein Zitat von der ersten Seite beschränken will, dass ich gleich durch ein Bookdart gekennzeichnet hatte:
"Der Apparat warf ein seelenloses Licht in den Raum, in dem (....) sowie zwei Arten von Büchern aus dem Arbeitszimmer des Vaters zu sehen waren: Die Reihe auf dem Buffet war zum Lesen da, der Stapel von Romanen auf dem Fußboden diente zum Anfeuern der Brennhexe, auf der gekocht wurde, falls es etwas zu kochen gab. Zeitungen erschienen schon seit Monaten nicht mehr."
Wie gut geht es uns heute doch trotz allem!
Edit: 30.08.: Seit heute auf dem Weg zu Laschl.

Journal Entry 25 by Laschl from Hamburg, Hamburg Germany on Monday, September 12, 2005
Habe das Buch am 07.09.05 aus der Packstation befreit und freue mich schon drauf!

Journal Entry 26 by Laschl from Hamburg, Hamburg Germany on Thursday, February 16, 2006
Irgendwie wäre es unpassend dieses Buch als beeindruckend zu beschreiben - obwohl es das irgendwie ist - viel zu unbeeindruckt ist Anton selbst von den Geschehnissen jener Nacht und ihrer Auswirkungen auf sein Leben und das Leben anderer Beteiligter...aber wer ist überhaupt beteiligt oder nicht?

"dann ist ja nie jemand schuldig" schlussfolgert Anton bei einem Gespräch über Taten, die Menschen tun müssen um schlimmeres zu verhindern und über das Inkaufnehmen der mit den Taten verbundenen Folgen. Und genau dies ist auch immer wieder Thema oder eine im Raum stehende Frage: Ist jemand Schuld und wer und kann man verbttert oder wütend sein oder muss jeder einfach durch das durch, was das Leben ihm bringt. Und gibt es dabei moralische Überlegenheit oder ist einfach passiert, was passiert ist und hat es gar keinen Sinn darüber nachzudenken?

Auf jeden Fall, beeindruckend oder nicht ein ganz besonderes Buch, in dem solche Fragen so sehr ohne Zeigefinger bedacht werden, dass es auch schon wieder sonderbar ist.

Soll das Buch jetzt wieder an den Ausgangspunkt des Ringes zurück oder gibt es weitere Teilnehmer?


Journal Entry 27 by RingRockerin on Wednesday, March 15, 2006
Das Buch ist heute mit der Post gekommen. Vielen Dank fürs Schicken. Werds demnächst dann lesen.

24.04.06
Kam bisher leider noch nicht zum Lesen. Da niemand noch hinter mir in der Liste steht, hoffe ich es ist okay wenn ich es noch ein paar Wochen behalte?

22.05.06
Habe "Das Attentat" am Wochende durchgelesen ... eine sehr fesselnde Erzählung.

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.