Mit geschlossenen Augen

Registered by srmilkyway of Mannheim, Baden-Württemberg Germany on 8/1/2004
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
14 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by srmilkyway from Mannheim, Baden-Württemberg Germany on Sunday, August 01, 2004

Habe mir das Buch gekauft als ich zum Geburtstag einen 50€(!!!) Gutschein vom Buch-Kober bekam! Was für eine Freude, somit konnte ich endlich wieder Geld ausgeben!!! ;O)

Rücktext: Siebzehn Jahre ist sie alt, als Melissa P. in Italien ihre unglaubliche Geschichte veröffentlicht: In Tagebuchform erzählt die junge Sizilianerin von ihren ersten sexuellen Erlebnissen. Es ist der heimliche erotische Bericht eines frühreifen Mädchens, das extreme und demütigende Erfahrungen gemacht hat ? immer getrieben von der drängenden Sehnsucht nach Anerkennung und Liebe. Ein faszinierendes, erschütterndes, schonungslos ehrliches Buch.

Nun, Samstag kaufte ich mir das Buch, Sonntag musste ich es gleich lesen. Nach dem ganzen Rummel der darum veranstaltet wurde...klar dass ich neugierig war! ;)
Das Buch schockierte mich regelrecht! Ich wusste das es wohl heftig sein müsste, aber sowas hatte ich nicht erwartet. Ich frage mich immer noch ob es tatsächlich ein Tatsachenbericht ist?!? Oder sind das einfach die Phantasien eines 16jährigen Mädchens? Ist ein 16jähriges Mädchen heute dazu imstande das zu tun was im Buch beschrieben wird??? Wenn ja, ist diese Welt traurig...dass es sowas gibt! Das Ende war dann aber doch schön, Melissa fand den Weg und es hat mich dann doch berührt!

LG, srmilkyway

Journal Entry 2 by srmilkyway at on Tuesday, August 09, 2005

Released 13 yrs ago (8/11/2005 UTC) at

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

Macht sich auf den Weg nach Österreich zu Duplica!
Viel Spass damit,
LG, srmilkyway

Journal Entry 3 by Duplica on Friday, August 19, 2005
oh ich weiß dass dieses buch heftig ist- deshalb will ich es ja lesen *lol* ich bin einfach neugierig (hab zuerst eine Rezension in einem Magazin darüber gelesen!). ich mach nach dem ich es gelesen habe- einen Ray draus :)

Journal Entry 4 by Duplica on Wednesday, October 12, 2005
So ich bin jetzt fertig und werde wie versprochen einen Ring machen ;)
Das Buch war gar nicht schlecht- ein bisschen eintönig irgendwie, aber nicht langweilig (und vor allem hats nicht viele Seiten)

Meldet euch für diesen
Bookring:

1. rebilis
2. red-amaryllis
3. KHu
4. salviachan
5. Piggeldy
6. honigmiez
7. Zottelken
8. Laborfee
9. piinkfeline
10. petziorso
11. ReadingMorgaine <=== hier ist das Buch momentan
12. Astraios
13. greeneyemoony
15. Tokine
16. Taurina
17. enterprise66
18. vinterstorm
19. JBJ
20.
21.
.
.

Journal Entry 5 by rebilis from Wien Bezirk 06 - Mariahilf, Wien Austria on Monday, October 24, 2005
Danke - ich habe heute das Buch mit der Post erhalten. Die Liste ist vielleicht lang! ggg
Das heißt schnell lesen und weiterschicken.

Journal Entry 6 by rebilis from Wien Bezirk 06 - Mariahilf, Wien Austria on Tuesday, November 01, 2005
Sollte die Autorin wirklich solche Erlebnisse im Alter von 14 - 16 Jahren durchgemacht haben, finde ich das schlimm - ja traurig. Ich habe mich mit meiner älteren Tochter darüber unterhalten, ob ich vielleicht zu konservativ sei. Sie verneinte das. Zum Geschlechtsakt gehört für mich halt doch das Gefühl eine gemeinsame Wellenlänge zu haben. Und die Tochter denkt auch so - also bin ich doch nicht altmodisch.
Mich hat es derart beschäftigt, dass es jetzt noch mein Mann liest, den ich noch immer nicht zum Bookcrosser "ummodeln" konnte.
Und dann geht`s an red-amaryllis weiter. Noch in dieser Woche!

Journal Entry 7 by rebilis from Wien Bezirk 06 - Mariahilf, Wien Austria on Wednesday, November 02, 2005
Auch mein Mann hat das Buch in einem Zug gelesen. Die Sprache einerseits voll Brutalität und andererseits die Sehnsucht, die spürbar ist. Und betroffen war er über die Verhaltensweisen vieler seiner Geschlechtsgenossen: "Die nehmen sich alles, was sie kriegen können - rücksichtslos!"
Ein lesenswertes Buch!

Journal Entry 8 by rebilis at Postamt Bismarckstrasse in Linz, Oberösterreich Austria on Thursday, November 03, 2005

Released 13 yrs ago (11/2/2005 UTC) at Postamt Bismarckstrasse in Linz, Oberösterreich Austria

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

Das Buch wurde an red-amaryllis geschickt.
Ich habe den Zug versäumt, weil ich warten musste - die Rücklichter habe ich noch gesehen. ggg

Journal Entry 9 by red-amaryllis from Wien Bezirk 10 - Favoriten, Wien Austria on Thursday, November 03, 2005
Das Buch ist heute angekommen, da war die Post aber schnell. ;) Danke, rebilis! Wird sobald als möglich gelesen und weiterverschickt.

Journal Entry 10 by red-amaryllis from Wien Bezirk 10 - Favoriten, Wien Austria on Wednesday, November 09, 2005
Ich schließe mich rebilis an - es ist wirklich arg was Melissa in diesem Alter alles erlebt. Durch den Irrglauben, dass sie durch sexuellen Kontakt eine Beziehung zu einem Mann aufbauen bzw. die wahre Liebe finden würde, gerät Melissa an Männer, die Frauen eiskalt benutzen. Sie erkennt nicht, wie frauenverachtend diese Männer sie (auch durch diverse Sexualpraktiken) behandeln.


Journal Entry 11 by red-amaryllis from Wien Bezirk 10 - Favoriten, Wien Austria on Wednesday, November 09, 2005
RELEASE NOTES:

Heute ging das Buch mit der Post weiter zu KHu nach Kärnten.

Journal Entry 12 by KHu from Villach, Kärnten Austria on Friday, November 11, 2005
heute bei mir angekommen, danke an srmilkyway, duplica und red-amaryllis. Ich werde es umgehend lesen!

Journal Entry 13 by KHu from Villach, Kärnten Austria on Wednesday, November 16, 2005
eine wirklich beruehrende Geschichte einer Suche nach der Liebe, schockierend aber durchaus vorstellbar,
das Buch ist bereit zur Weiterreise - danke srmilkyway und red-amaryllis

RELEASE NOTES:

und ab die Post...

Journal Entry 15 by wingAnonymousFinderwing on Sunday, November 27, 2005
Das Buch ist gut in Halle angekommen.
Salviachan

Journal Entry 16 by Salviachan from Halle (Saale), Sachsen-Anhalt Germany on Friday, December 02, 2005
Hab das Buch durch^^. Ich fand es auf der einen Seite irgendwie interessant (hätte nie gedacht, dass es solche Typen gibt), aber auch sehr erschreckend.
Melissa hatte ja so ziemlich gar kein Glück in ihrer Männerwahl. Obwohl ich mich trotzdem frage, ob das Ganze nicht einfach nur eine clevere Verkaufsstrategie ist, "Sex sells" stimmt ja leider gar zu oft.

Werde das Buch weiterschicken, sobald ich eine Adresse habe.

Journal Entry 17 by Piggeldy from Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Thursday, December 08, 2005
Das Buch ist gut bei mir angekommen! Dass ich es bis nächsten Dienstag, zum nächsten Stuttgarter MeetUp, durchlese, kann ich noch nicht versprechen, aber ich gebe mir Mühe!

Danke für die Gummibärchen; die habe ich gleich auf dem Heimweg verspeist ;-)

Vier Stunden später: Das Buch war so dünn, und da habe ich es gleich in einem Rutsch durchgelesen.
Begeistert oder schockiert war ich nicht, erotisch oder pornographisch fand ich es auch nicht; da kenne ich besseres. Und irgendwie hat es auf mich den Eindruck gemacht, dass sich hier eine 15-jährige ausmalt, was sie gerne tun würde... Mir fehlen beispielsweise die Gefühle, die ich eigentlich aus Tagebüchern in Erinnerung habe. Das Buch ist eher eine Aneinanderreihung von Berichten über Sex als dass es eine Entwicklung beschreiben würde.

Journal Entry 18 by honigmiez from Weil im Schönbuch, Baden-Württemberg Germany on Wednesday, December 14, 2005
Wurde mir gestern beim Meet-Up von Piggeldy überreicht.

Journal Entry 19 by honigmiez from Weil im Schönbuch, Baden-Württemberg Germany on Friday, December 30, 2005
Hm, irgendwie passt an dieser Geschichte hinten und vorne etwas nicht zusammen.

Ist ein hübsches Mädchen von 15 Jahren echt so dämlich, sich dermaßen ausnutzen zu lassen? Aber gerissen genug, schließlich via Buch-Schreiben Geld aus der Sache zu schlagen?

Die Eltern: zu ihnen scheint sie ja überhaupt keine Beziehung zu haben. Die sehen in ihr das brave Töchterlein und spenden Beifall bei der Theateraufführung – aber es macht ihnen nichts aus (oder sie bemerken es angeblich nicht), dass sie sich in ein nuttiges Outfit wirft und ihre Tage und Nächte mit zwielichtigen Typen verbringt, während die Schulnoten absacken. (Schade nur dass nirgends die Reaktion der Eltern auf das Buch bekannt wird.)

Und dann der Schluss... ihr arabischer Prinz, der dem unwiderstehlichen Sog erliegt, der von ihrem Blick ausgeht, der einem durch Mark und Bein dringt. Ja, sie musste all das durchmachen um diejenige zu werden, in die sich schließlich ihr Märchenprinz verliebt.

Ein narzißtisches Gör ist sich selber nicht mehr genung und will sich Liebe mit Sex erkaufen. Klappt nicht. Logisch, wieso sollte ein Mann Liebe investieren, wenn er den Sex umsonst kriegt? ;-) Offensichtlich gibt’s in Italien kein „Dr.-Sommer-Team“, was weiß ich.

Drastisch oder erotisch fand ich die Schilderungen nicht. Mich hat’s nur gewundert, warum das Mädel ständig seinem Elend hinterherrennt.

RELEASE NOTES:

Ist nun endlich auf dem Weg zu zottelken. Vielen Dank an den Initator & an meine Vorgänger für's Schicken!

Journal Entry 21 by MsHopelessCase from Gelsenkirchen, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, January 16, 2006
Ups, ist bei mir seit ca. 3 Tagen und wurde eben im Zug gelesen. Erstmal Danke für den Ring und auch für´s schicken!

Hm, also umgehauen hat mich das Buch nicht und ich fragte mich die ganze Zeit was denn für Eltern sie hätte? Mit vierzehn/fünfzehn noch nachts durch die Gemeinde ...?
Kann mir aber auch nicht so richtig vorstellen, dass das ihre persönlichen Erlebnisse sind. Falls doch, ist die Welt wirklich verdorben und traurig.

Sobald die nächste Adresse da ist, gehts weiter.

Journal Entry 22 by wingLaborfeewing from Braunschweig, Niedersachsen Germany on Wednesday, February 15, 2006
...und es ist angekommen. Nach dem Lesen der vorangegangenen Kritiken bin ich ja schon etwas gespannt, und allzulange sollte es wohl auch nicht dauern.

Journal Entry 23 by wingLaborfeewing from Braunschweig, Niedersachsen Germany on Monday, February 20, 2006
Ach du liebe Güte... erotisches Tagebuch... skandalös... Neee!

Das ist alles so schräg! Sollte diesem Mädchen mit ihren völlig verdrehten Wert- und Normvorstellungen tatsächlich so etwas wiederfahren sein, ohne das irgendjemand eingegriffen hat, gehe ich davon aus, dass einige der dargestellten Personen sich seit der Veröffentlichung in polizeilichem Gewahrsam befinden. Mich macht vor allen Dingen stutzig, dass aber auch jedes sexuelle Klischee wenigstens einmal bedient wird; nichts wird ausgelassen, Provokantes in absurder Folge ohne Tiefgang aneinandergereiht. Dieses Mädchen hat keine Eltern, mit denen es reden kann, keinen Vertrauenslehrer, keine Freunde/innen, scheinbar aber ordentlich Geld in der Tasche und es findet sich sofort ein Verleger, der ihre Geschichte veröffentlicht? Bleib mir weg, das stinkt!

Ich bin sicher, dass Mädchen in der Pubertät, in dieser Phase der gnadenlosen Verunsicherung und gleichzeitige Selbstverliebtheit leicht zu mißbrauchen sind, aber auch einiges auf den Kopf stellen, um von sich aus mal "so richtig die Sau" rauszulassen (kann mich noch vage an die eigene erinnern, Tagebücher besaß ich auch *g*) Das gehört wohl zum Erwachsenwerden dazu. Was hier geschildert wird hat meiner Meinung nach aber wenig mit der bitteren Realität des Alltagsmißbrauchs zu tun, der stellt sich nämlich nicht erotisch, sondern abstoßend und erschreckend langweilig in seiner zermürbenden Eintönigkeit dar und eignet sich nicht zur Volksunterhaltung.

Das Buch macht sich nun auf die weite Reise zu Piinkfeline, der sich zur Zeit jenseits des großen Teiches in Kalifornien befindet.

Journal Entry 24 by piinkfeline from Gießen, Hessen Germany on Friday, April 14, 2006
so also das Buch ist ungefaehr an dem Dienstagabend angekommen der vor dem Mittwoch kam an dem ich dann geflogen bin. Aber das Schicken hat sich gelohnt, das Buch hat mir die Wartezeit auf den Abflug "versuesst".

Auch ich finde, dass dem Buch etwas fehlt. Ich wuerde es wohl Tiefgang nennen, naja nicht dass man bei "erotisch" wohl sehr tiefsinniges vorgesetzt bekommt, *gruebel* was ich meine sind echte Gefuehle. Also zumindest bei mir kommt das ganze nicht an.

Jedenfalls kann es nun ganz schnell weiterreisen :)

Journal Entry 25 by piinkfeline from Gießen, Hessen Germany on Friday, April 21, 2006
vorgestern per Post weitergeschickt

Journal Entry 26 by petziorso from Bayreuth, Bayern Germany on Saturday, April 22, 2006
Ich habe das Buch gerade aus dem Briefkasten gefischt! Vielen Dank fürs Schicken!

Journal Entry 27 by petziorso from Bayreuth, Bayern Germany on Tuesday, April 25, 2006
Das Buch las sich wirklich extrem schnell. Aber zum Inhalt, fehlen mir momentan wirklich die Worte - vielleicht später.

Journal Entry 28 by ReadingMorgaine from Essen, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, May 12, 2006
Habs gestern Per Post bekommen, hab hier in der Kur genug Zeit zum lesen...

Journal Entry 29 by ReadingMorgaine from Essen, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, June 09, 2006
Das Buch ist angekommen, habs leider versäumt den Eintrag zu machen :-(
Bin grade dabei es zu lesen, entschuldigt bitte den längeren Aufenthalt bei mir, ich war grade 7 Wochen zur Kur.

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.