Das Papierhaus

by Carlos Maria Dominguez | Literature & Fiction |
ISBN: 3821857307 Global Overview for this book
Registered by SwissShutist of Ostermundigen, Bern / Berne Switzerland on 7/14/2004
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
15 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by SwissShutist from Ostermundigen, Bern / Berne Switzerland on Wednesday, July 14, 2004
OT: La casa de papel
übersetzt von Elisabeth Müller
Eichborn Verlag, Juli 2004


Ein Bändchen von knapp hundert Seiten, liebevoll gestaltet mit farbigen Vorsatzblättern und einer auffaltbaren Landkarte. Ein bezauberndes Erlebnis fürs Auge, für die Hand und – glaubt man dem Werbetext des Verlages – für die Seele eines jeden, der an die Magie der Bücher glaubt.

Werbetext des Verlages Eichborn:
Carlos María Dominguez vezaubert uns mit einem literarischen Kabinettstück über die Magie der Bücher.
Die Literaturdozentin Bluma Lennon kauft in einer Buchhandlung eine alte Ausgabe der Gedichte von Emily Dickinson und wird an der nächsten Straßenecke - als sie gerade beim zweiten Sonett angelangt ist - von einem Auto überfahren. Ein argentinischer Kollege an der Universität Cambridge übernimmt ihre Vertretung. Bald erhält er ein an Bluma adressiertes Buch, das vollständig von Zementresten verklebt ist und ihm ein großes Rätsel aufgibt.
Schließlich reist er auf den Spuren des Absenders über Buenos Aires nach Montevideo, um das Geheimnis dieses seltsamen Buchs zu lüften und stößt dabei auf die Geschichte eines Mannes mit einer außergewöhnlichen Liebe zu Büchern.
Mit erzählerischer Leichtigkeit, eindrucksvollen Bildern und einem poetischen Stil überzeugt Carlos María Domínguez in einer melancholischen Geschichte über die Leidenschaft für Bücher und darüber, wie sie das Schicksal der Menschen verändern können.

Ich selbst habe Dominguez' Erzählung noch nicht gelesen; das Vergnügen werde ich in den nächsten Stunden haben.
Des Vergnügens bin ich mir sicher. Hat doch der obige Werbetext offenbar eine Rezensentin in Rage versetzt, weil er sich, entgegen ihrer vorgemachten Meinung, als absolut zutreffend erwies.


Leseprobe gefällig? Voilà:
Im Frühjahr 1998 kaufte Bluma Lennon in einer Buchhandlung von Soho eine alte Ausgabe der Gedichte von Emily Dickinson und wurde an der ersten Straßenecke, als sie gerade beim zweiten Gedicht angelangt war, von einem Auto überfahren. Bücher verändern das Schicksal der Menschen. So mancher hat Der Tiger von Malaysia gelesen und ist an einer fernen Universität Dozent für Literatur geworden. Demian hat Zehntausende Jugendliche zum Hinduismus geführt, Hemingway hat sie zu Sportlern gemacht, Dumas hat das Leben Tausender Frauen auf den Kopf gestellt und nicht wenige sind durch ein Kochbuch vor dem Selbstmord bewahrt worden. Bluma war ihr Opfer.
Aber nicht nur sie. Der Professor für klassische Philologie, Leonard Wood, wurde auf seine alten Tage halbseitig gelähmt, weil in seiner Bibliothek fünf Bände der Encyclopedia Britannica ihren Platz verließen und ihm auf den Kopf fielen; mein Freund Richard hat sich das Bein gebrochen, als er versuchte, Absalom, Absalom von William Faulkner aus einer Ecke zu angeln, wo es so ungünstig stand, daß er von der Leiter fiel. Ein anderer Freund aus Buenos Aires hat sich in den Kellern eines öffentlichen Archivs die Tuberkulose geholt und ich habe mal einen chilenischen Hund gekannt, der sich an den Brüdern Karamasow den Magen verdarb und gestorben ist, nachdem er es an einem wütenden Nachmittag komplett verschlungen hat.
Jedes Mal, wenn meine Großmutter mich beim Lesen im Bett erwischte, ermahnte sie mich: "Das solltest du lassen, weißt du denn nicht, wie gefährlich Bücher sind?" Ich habe viele Jahre an ihre Unwissenheit geglaubt, aber die Zeit hat der Vernunft meiner deutschen Großmutter doch Recht gegeben.
Blumas Beerdigung versammelte zahlreiche Größen der Universität Cambridge. Der Universitätsdozent Robert Laurel hielt im Trauergottesdienst eine gloriose Abschiedsrede, die wegen Blumas akademischer Verdienste anschließend als Faszikel publiziert wurde. Darin betonte er ihre brillante Universitätslaufbahn, ihre fünfundvierzig Lebensjahre voller Sensibilität und Intelligenz und ihren maßgeblichen Beitrag zur Erforschung der angelsächsischen Spuren in der lateinamerikanischen Literatur. Seine Ansprache gipfelte indes in dem umstrittenen Satz: "Bluma hat ihr Leben der Literatur geweiht, ohne sich vorzustellen, daß sie durch diese ums Leben kommen würde."
Wer ihm vorwarf, den schönen Text durch einen "plumpen Euphemismus" verdorben zu haben, provozierte die erbitterte Gegenwehr von Laureis Anhängern. Einige Tage später hörte ich zum Beispiel John Bernon im Haus meiner Freundin Anny zu einer Gruppe von Laureis Schülern sagen: "Ein Auto hat sie getötet. Nicht das Gedicht." "Alles eine Frage der Darstellung", argumentierten darauf zwei junge Männer und ein jüdisches Mädchen, das ihre Wortführerin war. "Jeder hat das Recht, die Sache so darzustellen, wie er will." "Und schlechte Literatur zu machen. Na schön", gab der Alte mit einer gespielten Versöhnlichkeit zurück, die ihm auf dem Campus den Ruf eines Zynikers eingebracht hatte, aber ihm war die Aufregung vor den Bewerbungsgesprächen der Postgraduierten anzumerken, bei denen er gegen Laurel antreten würde. "Eine Million Stoßstangen in dieser Stadt beweisen, wozu ein gutes Substantiv imstande ist."


Ich biete euch nun dieses Bändchen als BookRing an. Wer Lust hat daran teilzunehmen, meldet sich per PM oder im Forum (euer ScreenName wird dann kurzum hier im Journal erscheinen).

Teilnehmer (in rot, wer bereits einen Journaleintrag gemacht hat):
01) Yubi40, Massagno, Tessin
02) petziorso, Creussen, Bayern
03) Rianonne, Wien hat sich am 26.01.05 streichen lassen
04) fannynatalie, Wien
05) Lightdancer, Wien
06) be102, Dresden, Sachsen
07) STERNENBUECHER, Neukirch, Sachsen
08) eager-beaver, Nuthetal, Brandenburg
09) Biochemikerin, Merseburg, Sachsen-Anhalt
10) Bubulina, Gütersloh, Nordrhein-Westfalen
11) holle77, Selm, Nordrhein-Westfalen
12) Babajee, Bochum, Nordrhein-Westfalen
13) Lys-is-trata, Hamburg
14) rotewoelfin, Karlsruhe, Baden-Württemberg
15) Sheoban, Tübingen, Baden Württemberg
16) MaidMary, Alftern, Nordrhein-Westfalen

..
- zurück zu mir

Regeln zu diesem BookRing:

Mach bitte einen Journaleintrag, sobald das Buch bei dir angekommen ist
(man weiss dann jederzeit, wo sich das Buch gerade befindet).

Lies das Buch und teile dann den andern in einem weiteren Journaleintrag mit,
wie es dir gefallen hat.

Hinterlasse im Buch
(vielleicht auf den farbigen Vorsatzblättern oder auf den weissen Seiten hinten)
ein paar Worte oder ein Sätzchen oder eine kleine Zeichnung zusammen mit deinem ScreenName.

Schicke dem nächsten Teilnehmer eine PM (Private Message),
um dessen Adresse zu erfahren.

Sobald das Buch wieder unterwegs ist, mach bitte einen weiteren Eintrag
oder editiere den zweiten.


Journal Entry 2 by SwissShutist from Ostermundigen, Bern / Berne Switzerland on Monday, August 23, 2004
BuchRing gestartet. "Das Papierhaus" heute 23. August 2004 Richtung Tessin - an Yubi40 - abgeschickt.
Dem Buch: Gute Reise (und auf Wiedersehen)
Den Lesern: Frohes Lesen

Journal Entry 3 by Yubi40 from Massagno, Ticino Switzerland on Sunday, August 29, 2004
IIIIIIIIIIIHHHHH!!!
War ein paar Tage fort ... und kann also nur jetzt berichten, dass das Buch hier bestens angekommen ist! Mache mich gleich dran es zu lesen!

Journal Entry 4 by petziorso from Bayreuth, Bayern Germany on Saturday, January 08, 2005
Bin heute aus dem Skiurlaub zurück gekommen, und das Buch hat auf mich gewartet!
Vielen Dank für's Schicken!

Journal Entry 5 by petziorso from Bayreuth, Bayern Germany on Saturday, March 26, 2005
Es hat etwas gedauert, aber jetzt bin ich endlich dazu gekommen das Büchlein zu lesen.
Den Inhalt fand ich total gut und die Einstellung zu Büchern hat mich ein bißchen an Tintenherz erinnert, aber wie das Buch geschrieben war, war leider nicht mein Fall. Irgendwie fehlte mir der Versuch etwas Spannung hinein zu bekommen. Alles plätscherte nur so dahin. Schade.

Wenn ich die Adresse von fannynatalie habe gehts weiter.

Journal Entry 6 by wingfannynataliewing from Wien Bezirk 08 - Josefstadt, Wien Austria on Tuesday, April 05, 2005
Das kleine, feine Büchlein war heute in der Post. Herzlichen Dank fürs Schicken!

Journal Entry 7 by wingfannynataliewing from Wien Bezirk 08 - Josefstadt, Wien Austria on Sunday, April 10, 2005
Eine seltsame, poetisch erzählte Geschichte, die mich sehr berührt und zum Nachdenken über den Sinn des Lebens gebracht hat.

Journal Entry 8 by wingfannynataliewing at on Wednesday, April 13, 2005

Released 15 yrs ago (4/14/2005 UTC) at

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

Wird für Lightdancer hinterlegt.

Journal Entry 9 by Lightdancer from Wien Bezirk 12 - Meidling, Wien Austria on Friday, April 15, 2005
... und Lightdancer hat es heute geholt!
Endlich wieder ein Ring, der dünn ist! *lach* Nein, ernsthaft, ich freue mich darauf es zu lesen und sobald ich das getan habe, schreibe ich mehr darüber!

Journal Entry 10 by Lightdancer from Wien Bezirk 12 - Meidling, Wien Austria on Monday, August 15, 2005
Sorry, daß es so lange gedauert hat und ich hab mich ehrlich bemüht in die Geschichte zu finden, aber irgendwie schaffe ich es nicht. Daher geht es ungelesen weiter und ich warte nun auf die Adresse von be102.

Journal Entry 11 by be102 from Dresden, Sachsen Germany on Monday, August 22, 2005
Ist bei mir angekommen. Muss aber noch ein wenig warten, bis es gelesen wird (habe gerade ein anderes begonnen).

Journal Entry 12 by be102 from Dresden, Sachsen Germany on Thursday, August 25, 2005
Ich habe es dann doch zuerst gelesen, weil es so schön dünn ist. Mir hat es richtig gut gefallen. Ich mag solche Geschichten. Und es liest sich wirklich schnell!!

Journal Entry 13 by STERNENBUECHER from Rammenau, Sachsen Germany on Thursday, September 29, 2005
Endlich komme ich dazu, dieses Buch zu journalen! Mittlerweile hab ichs auch gelesen, so daß es schnell weiterreisen kann.
Am besten hat mir der Einstieg gefallen. Ich mußte sehr grinsen. Die Handlung ist spannend, auch wenn ich mit der Behandlung der Bücher nicht einverstanden bin. Wenn ca. 18.000 die magische Durchdrehgrenze ist, muß ich ja aufpassen ;)
___________

geht weiter, sobald ich die neue Adresse hab.

Journal Entry 14 by eager-beaver on Wednesday, October 05, 2005
Es kam heute mit der Post.
Die Aufmachung gefällt mir schon mal sehr, das Cover, die Karte vorne, schönes Papier auch im ganzen Buch; kurz: auch optisch ein Kunstwerk, das Lust aufs Lesen macht!
Und nicht zu vergessen die erste Seite, auf der sich die Bookcrosser verewigt haben.
Jetzt wandert es erstmal auf Mt TBR, aber ich verspreche, dass es da nicht lange bleiben wird (aus oben genannten Gründen).

Journal Entry 15 by eager-beaver on Monday, October 10, 2005
Ein wunderschönes Buch. Der Inhalt hat wirklich diese schöne Aufmachung, die ich schon in meinem letzten Eintrag angesprochen habe, wirklich verdient.
Ein Buch über die Abhängigkeit mancher Leute von Büchern, über die Geheimnisse und Abenteuer, die sich hinter so etwas unscheinbarem wie einem kleinen Büchlein verbergen kann, über das Reisen mit und in Büchern, und alles in einer wirklich schönen Sprache - kurz: ein wirkliches Bookcrossing-Buch, ich würde sogar sagen, ein "must-be-read" für alle BCler.
Ein dickes Dankeschön an SwissShutist für diesen wundervollen Ring!

Sobald ich die nächste Adresse habe, kann das Büchlein weiterreisen.

UPDATE 12.10.05:
Jetzt hätte ich doch fast vergessen zu melden, dass das Buch (seit gestern) mit der Schneckenpost auf dem Weg ist...

Journal Entry 16 by Biochemikerin from Bremen, Bremen Germany on Friday, October 14, 2005
Das büchlein ist heute bei mir angekommen und wird so bald, wie möglich gelesen. :)

Journal Entry 17 by Biochemikerin from Bremen, Bremen Germany on Saturday, November 19, 2005
Ein wundervolles Buch über die Liebe zu Büchern.

Sobald ich die Adresse von Lys-is-trata habe, reist das Büchlein weiter.

Released 14 yrs ago (11/29/2005 UTC) at Post office in to fellow bookcrosser, post office -- Controlled Releases

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

Macht sich nun auf den weg zu Bubulina, zusammen mit einem Zeitungsartikel, den eager-beaver beigelegt hat. Viel spaß noch allen Nachfolgern.

Journal Entry 19 by Bubulina from Gütersloh, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, December 05, 2005
Das Buch ist heute wohl behalten bei mir angekommen und ich freue mich schon aufs Lesen. Fange gleich heute Abend damit an.
Danke an die Biochemikerin fürs Schicken :-)

Liebe Grüße - Andrea

Journal Entry 20 by Bubulina from Gütersloh, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, December 11, 2005
Ein lesens- und empfehlenswertes Buch, das ich fast in einem Rutsch durchgelesen habe.
Es geht weiter auf die Reise zu holle77, sobald ich ihre Anschrift habe.

Liebe Grüße - Andrea

Journal Entry 21 by wingholle77wing from Meschede, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, January 08, 2006
Ich habe das Büchlein heute bei meiner Heimkehr vorgefunden und freue mich darauf, es zu lesen.
Vielen Dank fürs Leihen und Schicken.

Journal Entry 22 by wingholle77wing from Meschede, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, January 09, 2006
Das war eine schöne Abendlektüre, ein Buch, das zum Nachdenken über das Lesen und die Bücher anregt.
Danke für den Ring.
Es geht weiter, sobald ich die Adresse von Babajee habe.

Journal Entry 23 by Babajee from Bochum, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, January 14, 2006
Das Buch ist heute per Post bei mir eingegangen.
Vielen Dank für´s Schicken!

Journal Entry 24 by Babajee from Bochum, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, February 23, 2006
Erst einmal es tut mir leid, dass es doch länger gedauert hat mit dem Lesen. Ich war bis gestern total im Prüfungsstress und kam nicht dazu.
Doch dann fiel mir das Buch vor gut 3 Stunden wieder in die Hände und nun ist es gelesen.
Ich fand es sehr beeindruckend und, abgesehen davon, dass es das erste Buch seit Wochen ist welches ich wieer gelesen habe (abgesehen von Fachliteratur) tat es gut es gelesen zu haben.
Danke.

------
Das Buch geht heute auf Reise!

Journal Entry 25 by Lys-is-trata from Wulfsen, Niedersachsen Germany on Wednesday, March 01, 2006
Bereits gestern hier eingetrudelt, wartet jetzt in bester Gesellschaft darauf, daß es irgendwann an die Reihe kommt.

Journal Entry 26 by Lys-is-trata from Wulfsen, Niedersachsen Germany on Wednesday, April 12, 2006
Danke für dieses so schön aufgemachte Buch. Eine optische und haptische Qualität, die heute leider kaum noch vorkommt.

Mit dem Schreibstil allerdings konnte ich wenig anfangen, auch wenn ich es spannend fand, welche Auswüchse das Sammeln von Büchern annehmen kann.

Reist weiter zu rotewoelfin, sobald ich die Adresse habe.

Journal Entry 27 by wingrotewoelfinwing from Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Saturday, May 06, 2006
Kam gestern wohlbehalten bei mir an - vielen Dank für die lieben Grüße!

Journal Entry 28 by wingrotewoelfinwing from Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Saturday, June 24, 2006
So, bin nun durch mit diesem Augenschmaus :) Sehr schön zu lesen, eine schöne Geschichte, die mir wirklich zu denken gibt (mein Bücherregal stösst solangsam wirklich an seine Grenzen *grins*) Das Buch steht jetzt auch auf meiner "Habenwillliste" ;)

Reist so bald wie möglich weiter :)

Journal Entry 29 by wingrotewoelfinwing from Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Tuesday, July 18, 2006
Macht sich mit etwas Verzögerung spätestens Samstag auf die Weiterreise :)

Journal Entry 30 by Sheoban from Tübingen, Baden-Württemberg Germany on Friday, October 13, 2006
so, nach langem (u.a. urlaub, umzug und magisterarbeitvorbereitungen...) jetzt endlich der eintrag: das buch ist sicher bei mir angekommen, und jetzt wird es gelesen :-)

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.