Adressat unbekannt

by Kressmann Taylor | Literature & Fiction |
ISBN: 3499230933 Global Overview for this book
Registered by enitsirhc72 of Bickenbach, Hessen Germany on 7/7/2004
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
107 journalers for this copy...
Journal Entry 101 by Eprinzessin from Bubikon, Zürich Switzerland on Monday, March 10, 2008
Meinem Vater hat das Büchlein sehr gut gefallen. Außerdem hat er die Grundidee von Bookcrossing gleich verstanden und hat das Büchlein auch noch seiner Buchhalterin mitgegeben, die es auch gut fand.

Jetzt liegt das Büchlein bei mir und wartet auf die nächste Adresse.

Journal Entry 102 by kruemmelmonster on Tuesday, October 20, 2009
Kam heute per Post an!

Ich konnte mich gar nicht mehr daran erinnern, bis ich die Journal-Einträge gelesen hatte.
Der Umschlag war stark ramponiert, aber das Buch hat seine lange Reise gut überstanden.

Journal Entry 103 by wingOediwing at Mohrkirch, Schleswig-Holstein Germany on Thursday, April 19, 2012
Bibo hat ein Ersatzexemplar gestiftet, das nun auf Reisen ersteinmal zu Guini geht.
Ich hoffe, diesem Exemplar ist ein längeres Leben vergönnt als dem letzten :-)

Journal Entry 104 by Guini at Solingen, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, May 02, 2012
Das Buch ist wohlbehalten bei mir angekommen. Vielen Dank für das Ersatzexemplar! Ich freue mich, dass es doch noch geklappt hat!

Da ich direkt angefangen habe, kann das Buch dann auch zügig weiterreisen!

Journal Entry 105 by Guini at Solingen, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, May 04, 2012
Ich bin mit dem Buch schon durch und habe auch die nächste Adresse schon angefragt.
Solange das Buch hier noch wartet, habe ich es meiner Mutter gegeben, damit sie es auch liest. Das geht ja sehr schnell, ich hoffe das stört jetzt keinen.
Ich finde, dass das Buch eindeutig zu denen gehört, die man gelesen haben sollte.
Es geht, trotz der unglaublichen Kürze, wirklich intensiv unter die Haut!
Die Schnelligkeit der Entwicklung der Geschichte war dabei so atemberaubend, dass ich es gleich zweimal direkt hintereinander gelesen habe!

Dieses Buch muss einfach weiterreisen!!

------
06.05.2012
erinacea hat das Buch in der Zwischenzeit schon an anderer Stelle gelesen, deswegen frage ich nun schwesters Adresse an.
08.05.2012
schwester hat Lesestau und möchte übersprungen werden. Also habe ich nun bei Komma angefragt.

Journal Entry 106 by Guini at Solingen, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, May 15, 2012

Released 7 yrs ago (5/15/2012 UTC) at Solingen, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Reist nun weiter zu Komma. Gute Reise!

Journal Entry 107 by Komma at Würzburg, Bayern Germany on Sunday, July 08, 2012
Auf jedenfall keine leichte Kost das dünne Büchlein. Das Tempo und die Brisanz nehmen gegen Ende sogar noch zu.

Journal Entry 108 by Komma at Sindelfingen, Baden-Württemberg Germany on Sunday, July 08, 2012

Released 7 yrs ago (7/8/2012 UTC) at Sindelfingen, Baden-Württemberg Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Reist zu trollinger.

EDIT sagt es reist noch nicht. Es legt noch einen kleinen Zwischenstopp bei meiner Arbeitskollegin ein, die sehr gerne Bücher mit geschichtlichem Background liest.



Read and Release at BookCrossing.com...


Journal Entry 109 by wingKasimarwing at Landsberg am Lech, Bayern Germany on Tuesday, August 07, 2012
Gerade angekommen, Dankeschön!

Journal Entry 110 by wingKasimarwing at Landsberg am Lech, Bayern Germany on Tuesday, August 07, 2012
Leider kann ich mich den vielen positiven Rückmeldungen zu diesem Buch nicht anschließen. Damit man mich nicht falsch versteht, möchte ich das kurz erklären:
Ich finde das Thema der Shoa so unermesslich wichtig gerade in Deutschland, dass ich mich sehr viel mit diesem Thema befasst habe, in Yad Vashem Seminare besucht habe, mich mit Historikern unterhalten und in Archiven geforscht habe.
Deshalb kann ich nur sagen, so bewunderswert es ist, dass eine völlig unbekannte amerikanische Autorin 1938 schon den Weitblick besaß ein solches komprimiertes Buch zu schreiben, aber sie geht meinem Gefühl nach falsch an die Geschichte heran: Max, mit dem man doch mitempfinden soll, weil er seine Schwester verliert, schafft es aus dem weit entferntem Amerika, den ehemaligen Freund Martin (und wohl seine ganze Familie) ins KZ zu bringen - durch Briefe, von diesem Schluss muss man wohl ausgehen.
Gerade deshalb würde ich als Lehrerin dieses Buch auch nie als Schullektüre verwenden, da es doch mehr als genügend lesenswerte, ebenfalls beeindruckende authentische Leidensgeschichten aus der Zeit der Shoa gibt, die bei den Schülern (und mir) keinen so schalen Beigeschmack ob des Endes hinterlassen würden. So wird doch mehr über die Berechtigung der Motive Max' als über den Nationalsozialismus diskutiert.
Schade, ich hatte mir von dem Buch etwas anderes erhofft, wenn ich der Autorin auch einen unglaublichen Weitblick und ein literarisches Talent zugestehe.

Journal Entry 111 by wingKasimarwing at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Bayern Germany on Wednesday, August 08, 2012

Released 7 yrs ago (8/8/2012 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Bayern Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch geht wieder auf Reisen.

Journal Entry 112 by wingflatterbuchwing at Hamburg - Stellingen, Hamburg Germany on Sunday, August 19, 2012
Was für ein Buch!
Ich bin ganz beeindruckt.
Vielen Dank.

PS: gerade habe ich auf Youtube eine englische Lesung des Buches von der BBC gefunden:
http://www.youtube.com/playlist?list=PL21DC3B963BC79338&feature=plcp


Released 7 yrs ago (8/20/2012 UTC) at Controlled Releases, an einen anderen Bookcrosser -- Controlled Releases

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch reist morgen weiter zu Dagobert1 nach Berlin.
Vielen Dank für den Ring.

Journal Entry 114 by wingAndrea-Berlinwing at Steglitz, Berlin Germany on Tuesday, August 21, 2012
Das Buch ist heute bei mir angekommen, vielen Dank!.

Ich habe das Buch in diesem Jahr schon gelesen. Ich werde es nun noch einmal lesen und zwar unter dem Aspekt von Kasimirs Beitrag, den ich sehr interessant finde.

22.8.2012 Auch nach nochmaligem Lesen ging es mir wieder wie bei Grimms Märchen: Wenn die Hexe im Ofen gelandet und der Wolf in den Brunnen gefallen ist, klappe ich das Buch zufrieden zu.

Journal Entry 115 by wingAndrea-Berlinwing at Steglitz, Berlin Germany on Wednesday, August 22, 2012

Released 7 yrs ago (8/23/2012 UTC) at Steglitz, Berlin Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch reist morgen weiter zu karneol in die Schweiz. Vielen Dank für den Ring.

Journal Entry 116 by karneol at Fribourg, Fribourg / Freiburg Switzerland on Wednesday, August 29, 2012
Ist heil beim bekannten Adressaten angekommen :-)

Danke fürs zusenden.

****************************************
07.09.2012:

Ich hab das Büchlein gestern Abend/Nacht in einem Rutsch durchgelesen, obwohl (oder wegen, wer weiss das schon so genau….) ich mich eigentlich im Moment auf meine bevorstehenden Prüfungen vorbereiten sollte…

Die allgemein verbreitete Begeisterung teile ich nur teilweise. Ja, das Buch ist ausgesprochen dramatisch und wirkungsvoll aufgebaut und ja, ich fände es ein tolles Buch für die Schule (aber bitte nicht als einziges zur Thematik), aber:
Der Wandel, der mit Martin geschieht, überzeugt mich nicht. Den Mitläufer und Duckmäuser hätte ich ihm abgekauft. Auch dass er der Meinung ist, dass manchmal für eine grosse Sache Opfer zu bringen sind und sich mit Ausflüchten und Ausreden aus seiner Mitverantwortung rausreden will, aber die Inbrunst, mit der er dann die Ideologie predigt und die Kaltblütigkeit, mit der er vom Tode von Griselle berichtet, ist für mich einfach ein wenig zuviel des Guten. Vielleicht bin ich da etwas naiv, aber das übersteigt nun doch meine Vorstellungskraft. Also ich meine, es gab sicher Menschen, die diese Ansichten so vertraten, aber der extreme Wandel überzeugt mich nicht. Und das ist dann auch die Schwäche der Fiktion: alles was nicht in mein Weltbild passt, kann ich dadurch wegreden, dass es ja eben nicht genau so war…
Max Verhalten fand ich so beim Lesen die einzig logische Konsequenz, auch wenn ich nicht denke, dass es ihm irgendwie Frieden gebracht hat. Rache hat diesbezüglich glaub ich selten die erhoffte Wirkung. Mit Berücksichtigung des Zeitpunktes an dem das Buch erschien, hab ich den Eindruck, es ist geradezu eine Aufforderung an die Juden, doch endlich zurückzuschlagen… Und dann wären wir auch schon mitten in der Thematik, die auch Elke Heidenreich im Nachwort anspricht: Man neigt oft dazu, auch den Opfern eine Mitschuld an ihrer Situation zuzuschreiben (nicht nur in Bezug auf den Holocaust).

Zu Frau Heidenreich fällt mir noch ein:
"Nie zuvor wurde das zersetzende Gift des Nationalsozialismus eindringlicher beschrieben."
Naja, vor 1938 vermutlich tatsächlich nicht... Ansonsten kenn ich viele Bücher (wahre Geschichten und Fiktion), die mich mehr beeindruckt haben.


Jedenfalls bedank ich mich herzlich, dass ich bei diesem Ray mitlesen durfte, das Buch wirkt sicher noch ein wenig nach…

Journal Entry 117 by karneol at per Post, A Bookring -- Controlled Releases on Monday, September 10, 2012

Released 7 yrs ago (9/10/2012 UTC) at per Post, A Bookring -- Controlled Releases

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Unterwegs zur nächsten bekannten Adressatin des Rings.

Journal Entry 118 by mataja at Brietlingen, Niedersachsen Germany on Sunday, September 16, 2012
65 Journaleinträge bislang, ich bin beeindruckt. Daher bin ich um so froher, dass das Buch den weiten Weg aus der Schweiz, trotz ramponierter Verpackung, zu mir in den Norden unbeschadet überstanden hat.

17.09.2012
So dünn das Büchlein auch daher kommt, um so heftiger ist der Inhalt.
Musste es nach dem Lesen unbedingt an meinem Mann weiterreichen. Wünsche dem Buch noch viele Leser.

Journal Entry 119 by mataja at Brietlingen, Niedersachsen Germany on Tuesday, September 18, 2012

Released 7 yrs ago (9/18/2012 UTC) at Brietlingen, Niedersachsen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Und weiter geht die Reise zum nächsten Leser.

Journal Entry 120 by wingRalfHwing at Aachen, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, September 19, 2012
Heute ist es bei mir gelandet und ist bald gelesen. Vielen Dank fürs Schicken.

Journal Entry 121 by wingRalfHwing at Aachen, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, September 23, 2012
Katherine Kressmann Taylor ist es meiner Ansicht nach sehr gut gelungen, in dem kurzen Briefroman sowohl eine Innenansicht als auch eine Außenansicht Deutschlands zu Beginn der Nazizeit einzubringen. Wobei sich die Innenansicht erschreckend entwickelt.

Weiteres möchte ich hierzu nicht schreiben, um nachfolgenden Lesern nicht den Inhalt zu verraten. Nur so viel: Ich finde, dass jeder dieses Büchlein lesen sollte. Die gerade mal 80 Seiten (einschließlich zweier Nachworte) sind schnell gelesen und es hat das Potenzial, einen bleibenden Eindruck zu hintzerlassen. Ich frage mich, warum Kressmann Taylor nie den Literatur-Nobelpreis bekommen hat.

Die nächste Adresse habe ich berets angefragt.

Released 7 yrs ago (9/24/2012 UTC) at -- Per Post geschickt / Persönlich weitergegeben --, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Und ab die Post zu Thoddy.

Journal Entry 123 by Thoddi at Göttingen, Niedersachsen Germany on Friday, November 16, 2012
Das Buch ist schon vor einem Monat angekommen und ging mit in den Urlaub. Jetzt weiter zu dschinny.

Journal Entry 124 by wingdschinnywing at Hamburg - City, Hamburg Germany on Thursday, January 03, 2013
Nach Weihnachten hier eingetroffen. Vielen Dank! Muss sich noch ein bisschen gedulden, da ich gerade etwas anderes am Wickel habe.

Journal Entry 125 by wingdschinnywing at Hamburg - City, Hamburg Germany on Saturday, January 12, 2013
Ich glaube, es ist bereits alles gesagt. Ein beeindruckendes Buch. Das Telegramm und der drauffolgende Brief haben mich erst etwas verwirrt, dann hatte ich die Hoffnung, dass Martin zur Vernunft gekommen ist, bevor ich begriff, was da vor sich geht. Allein der Zeitraum, in dem Martins Wandlung passiert ist, scheint mir nicht ganz plausibel.

1944 wurde das Buch in den USA verfilmt, alledings wurde die Handlung etwas verändert, hier spielt der Sohn von Martin eine entscheidende Rolle: http://en.wikipedia.org/wiki/Address_Unknown_(1944_film)

24.1.2013: Heute reist das Buch weiter.

Die nächste Adresse frage ich gleich an.

Journal Entry 126 by winghesse-mauswing at -- Irgendwo / Somewhere --, Hessen Germany on Saturday, January 26, 2013
Ich habe das >Ersatzexemplar< gestern mit der Post erhalten. Danke fürs zusenden. Wird sicher bald gelesen!

Journal Entry 127 by winghesse-mauswing at -- Irgendwo / Somewhere --, Hessen Germany on Sunday, February 03, 2013
Das Büchlein ist am 25.1.2013 bei mir eingetroffen und wird sich morgen auf den Weg zu AngelTina machen.

Das Buch lässt einem die Haare zu Berge stehen, man hat das Gefühl alles mitzuerleben... aber wenigstens einer der sich wehrt.

Diesem Buch wünsche ich ein langes Leben und noch viele Leser!!!
Danke fürs mitlesen lassen.

Journal Entry 128 by wingAngelTinawing at Lübeck, Schleswig-Holstein Germany on Friday, February 08, 2013
Das Büchlein ist heute angekommen-vielen Dank an Hesse-Maus für den Tee-beim Öffnen des Umschlags-kam mir gleich ein schöner Teeduft entgegen-soo nett-Danke schön :-).
Ich bin gespannt was mich da erwartet, habe ja schon so einige JE gelesen. Später mehr.

10.2.: Ich habe das Büchlein gestern flott flott durchgelesen-eigentlich wollte ich nur mal die ersten 2-3 Seiten anlesen-aber es hat ja nur 60 Seiten ... Ich fand diese dunkle starke Geschichte schon sehr beeindruckend und auch sehr lesenswert. Vielen Dank für diesen RING. !!!
Im letzten Jahr habe ich das Buch " Der Junge im gestreiften Pyjama" gelesen-auch dabei ging es um dieses Thema-aber das Buch hat mich doch noch um einiges mehr bewegt und ich war danach einfach sprachlos.

Journal Entry 129 by wingAngelTinawing at Lübeck, Schleswig-Holstein Germany on Wednesday, February 13, 2013

Released 7 yrs ago (2/13/2013 UTC) at Lübeck, Schleswig-Holstein Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Ring-Buch setzt seine Reise fort-auf gehts zu magenta04 nach Berlin :-)

Journal Entry 130 by magenta04 at Wedding, Berlin Germany on Thursday, April 11, 2013
Adressat unbekannt wäre ein tolles Buch für den Schulunterricht. Eine andere Perspektive/Herangehensweise, aber doch so verständlich, dass man (mit etwas historischem Background) gut Rückschlüsse ziehen kann. Mir hat es gut gefallen, dass Max Eisenstein dem Wandel seines Freundes und Geschäftskollegen zum strammen Nazi und unbarmherzigen Rassisten nicht tatenlos gegenüber stehen musste. Er wusste sich zu wehren...

Ich werde das Büchlein dieser Tage an Dartqueen weiter senden.

Journal Entry 131 by wingDartqueenwing at Nürnberg, Bayern Germany on Thursday, April 18, 2013

nun ist das Büchlein bei mir gelandet und wird bald gelesen - vorab schon


Edit: 18.4.13

WOW – was für ein Buch! Ich habe es jetzt in 1 ½ Stunden in der Badewanne gelesen und musste es unbedingt zu Ende lesen.

Dann ging mir durch den Kopf, dass ich es unbedingt der Freundin, und der und der noch zum Lesen geben muss.

Aber nein, ich werde es anders machen. Ich kaufe mir selbst ein Exemplar, oder wahrscheinlich sogar mehrere zum Verschenken, mit der Hoffnung das die Schriftstellerin oder ihre Kinder die Tantiemen haben.

Dieses Buch MUSS in jedem Bücherschrank stehen!

Unter dem Gesichtspunkt, dass die Geschichte bereits 1938 geschrieben wurde, stelle ich mir gerade vor, was gewesen wäre, wenn Amerikaner, die die Geschichte gelesen haben, auf einmal angefangen hätten Briefe (wie zum Schluss Max) an bestimmte Leute zu schreiben.

Ich finde für diese kurze Geschichte, hat die Schriftstellerin erstaunlich gut geschildert, was hätte sein können.

1000 Dank, dass ich mitlesen durfte und es darf gleich weiterreisen.



Journal Entry 132 by wingDartqueenwing at Nürnberg, Bayern Germany on Friday, April 19, 2013

Released 6 yrs ago (4/19/2013 UTC) at Nürnberg, Bayern Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Reist weiter zu WanneEickel

Das Buch kam heute an, später mehr. Vielen Dank!

02.05.2013:
In einer guten Stunde hatte ich es durch und fand es wirklich sehr gut. Wie die Autorin auf diesen wenigen Seiten nur durch ein paar Briefe diese bewegende Geschichte entwickelt ist erstaunlich und faszinierend. Nach den ersten zwei, drei Briefen kann man sich denken wohin die Reise geht, trotzdem ist es sehr spannend und ergreifend. Ich würde gerne noch mehr schreiben, möchte den weiteren Lesern aber nichts verraten, daher belasse ich es dabei.

Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte, es hat sich gelohnt. Die nächste Adresse ist angefragt.

Released 6 yrs ago (5/4/2013 UTC) at -- Per Post geschickt / Persönlich weitergegeben --, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Und weiter geht der Ring. Da "realkiku" das Buch mittlerweile schon gelesen hat, ist nun "Spaetzle5" an der Reihe. Ich wünsche eine schöne Lektüre.

Journal Entry 135 by Spaetzle5 at Lohra, Hessen Germany on Monday, May 06, 2013
Das Buch kam heute wohlbehalten bei mir an. Ich bin schon sehr gespannt darauf aber es muss sich noch einen Moment gedulden, bis ich es lesen werde.

Journal Entry 136 by Spaetzle5 at Lohra, Hessen Germany on Saturday, May 11, 2013
Beim Lesen dieses Buches bekam ich immer wieder Gänsehaut. Ich bin froh, dass ich es lesen durfte und ich finde, dieses Buch sollte viel mehr Bekanntheit erlangen denn es ist meines Erachtens eine sehr wichtige Lektüre. Selten bekommt man die Entwicklung eines Nationalsozialisten so klar vor Augen geführt und ich denke, dass das Buch leider nie an Aktualität verlieren wird.

Das Buch macht sich am Montag wieder auf die Reise zum nächsten Ringteilnehmer.

Journal Entry 137 by Pikeyanistin at Rostock, Mecklenburg-Vorpommern Germany on Tuesday, May 14, 2013
Danke, das Buch ist heute angekommen. Auf diese Lektüre bin ich nun aufgrund der zahlreichen positiven Bewertungen sehr gespannt :)

Journal Entry 138 by Pikeyanistin at Rostock, Mecklenburg-Vorpommern Germany on Thursday, May 16, 2013
Heute in einem Rutsch gelesen. Es ist ein wahrlich beeindruckendes Buch...Worte können so viel Schaden anrichten, daher spare ich sie an dieser Stelle.

Journal Entry 139 by Pikeyanistin at Rostock, Mecklenburg-Vorpommern Germany on Saturday, May 18, 2013

Released 6 yrs ago (5/18/2013 UTC) at Rostock, Mecklenburg-Vorpommern Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Reist nun weiter zum nächsten Teilnehmer.

Journal Entry 140 by winghavelblumewing at Neuruppin, Brandenburg Germany on Monday, June 10, 2013
Oh je noch kein Eintrag, schäme mich. Das Buch ist schon ein paar Wochen bei mir und ich habe es sofort nach Ankunft gelesen.
Als die ersten angeberischen Briefe von dem Schulse kamen, und später die Verleugnung, dachte ich, was ist das für ein Ekel, geschieht dem recht wenn er irgendwie was abkriegt zum Schluss.
Erst ganz am Ende, wenn ich mir vorstellte, dass der ja auch Frau und Kinder hat, dann ist das schon nicht mehr so klar, dass er seine Strafe kriegen muss.
Danke für dieses nachdenklich machende Büchlein.
Während ich auf die nächste Adresse warte, hat Birkenblatt hier noch mitgelesen.



Habe das Buch an einem Abend gelesen, havelblume hat es mir gegeben. Schon beeindruckend, dass es Menschen gegeben hat, die 1938 mit solcher Klarheit in die Zukunft sehen konnten. Die etwas überschnelle Wandlung Schulzes sei mal mit der dichterischen Freiheit entschuldigt, in Echt wäre sowas wohl selbst im Nazideutschland kaum vorstellbar. Aber ich kann das natürlich nicht wirklich beurteilen. Das Ende erzeugt auf jeden Fall gruseligste Gänsehaut! Aber warum sollen die "Opfer" immer nur "Gutmenschen" gewesen sein? Insofern finde ich das Buch ehrlicher als die Handlung der Verfilmung (http://en.wikipedia.org/wiki/Address_Unknown_(1944_film)), wo der Sohn des Deutschen zum Rächer wird.

Auf jeden Fall Danke! an havelblume, dass ich hier im ray mitlesen durfte. ;-)

Journal Entry 142 by winghavelblumewing at Neuruppin, Brandenburg Germany on Tuesday, June 11, 2013
Danke Birkenblatt für den Eintrag und für den Hinweis auf den FiIm. War doch gut dass wir uns mal wieder getroffen haben.
Morgen gehts weiter zu kiezkicker.

Journal Entry 143 by Kiezkicker at Hamburg - St. Pauli, Hamburg Germany on Saturday, June 15, 2013
Ist gut bei mir angekommen, und ja auch schön dünn, habe also schon mal die nächste Adresse angefragt. Mehr, nachdem ich es gelesen habe...
Werde es allerdings erst zum kommenden Wochenende weiter schicken können, bitte ein wenig Geduld, danke und sorry.

Journal Entry 144 by Kiezkicker at Hamburg - St. Pauli, Hamburg Germany on Tuesday, June 25, 2013
Foto: Stolperstein.
So, nachdem ich ein mittelschweres Problem mit meinem Rechner behoben habe, komme ich jetzt auch endlich wieder an diese Seite und vor allen an die Anschrift von Andrasthe ran, so dass es nun weiter gehen kann.
Das Buch war schon ziemlich eindringlich. Mir ging allerdings die Umwandlung zum Antisimiten von einen auf den anderen Brief deutlich zu schnell, auch wenn zwischen den beiden Briefen eine gewisse Zeit lag, wirkt das in dieser Schnelligkeit ein bisschen zu krass- nun gut, ich habe die damaligen Zeiten zum Glück nicht mitgemacht, vielleicht war es wirklich so. Die Wandlung, die diese Geschichte dann letztlich nimmt, ist aber in der Tat ziemlich genial, erst stutzt man beim Lesen zugegebenermassen, was denn der Briefeschreiber einen da mitteilen möchte, aber spätestens mit dem letzten (zustellbaren), sehr eindringlich geschriebenen Brief wird dann alles klar- das war letztlich dann auch der Brief, der bei mir am meisten Eindruck gemacht hat, weil er die Angst der damaligen Zeit ziemlich gut anschaulich macht. Wirklich eine ziemlich geniale Variante des Vergeltung übens, wenn man an den Diliquenten nicht direkter als mit geschriebenen Worten herankommt...
Wird dann morgen nachmittag gegen 16 Uhr aus meinem Stammbriefkasten genommen werden, auf das es seinen Empfänger im fernen Ausland auch erreichen möge. :o)

Journal Entry 145 by Andrasthe at Klagenfurt, Kärnten Austria on Monday, July 01, 2013
gesund und munter im fernen Ausland angekommen

Journal Entry 146 by Andrasthe at Klagenfurt, Kärnten Austria on Saturday, July 06, 2013

Released 6 yrs ago (7/8/2013 UTC) at Klagenfurt, Kärnten Austria

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Wow. Dieses Buch hat mich wirklich überrascht. Trotz des geringen Umfanges hatte die Geschichte eine große Wirkung und obwohl das Ende ab einem gewissen Punkt vorauszuahnen war, traf es trotzdem ins Schwarze. Der Briefroman liest sich - im Nachhinein betrachtet - ein bisschen wie eine Anekdote und zwar eine gelungene.

Am Anfang war ich mir nicht ganz sicher ob ich das Buch im Moment gerne lesen möchte, da es sehr bürgerlich beginnt. Der Ton jedoch ändert sich schnell und die Erzählung schreitet eindrucksvoll voran. Kurz und äußerst knackig!

Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte!

Und ab die Post zur nächsten Leserin nach Leipzig :)

Journal Entry 147 by Nancman82 at Leipzig, Sachsen Germany on Thursday, August 15, 2013

Released 6 yrs ago (8/15/2013 UTC) at Leipzig, Sachsen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Geht per Post zu Zaunkönigin

Journal Entry 148 by wingzaunkoeniginwing at Erlangen, Bayern Germany on Friday, August 16, 2013
Das Büchlein ist angekommen,- erst mal vielen Dank!

Released 6 yrs ago (9/16/2013 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Bayern Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Ist auf dem Weg zu D-A-N-I-E.

Journal Entry 150 by D-A-N-I-E at Aigen, Oberösterreich Austria on Tuesday, October 08, 2013
Buch "darf" nun noch von meinem Sohn gelesen werden. Danach reist es weiter zu efell.

Adressat unbekannt- ein Buch das JEDER lesen sollte!

Journal Entry 151 by wingOediwing at Mohrkirch, Schleswig-Holstein Germany on Friday, April 04, 2014
D-A-N-I-E antwotet nicht auf PM und scheint "wech", ebenso wie das Buch. Schade!!
Falls Du das aber jetzt liest und doch noch in die Puschen kommen magst, D-A-N-I-E - bitte, gerne!!!

Journal Entry 152 by Spaetzle5 at Lohra, Hessen Germany on Thursday, April 10, 2014
Da das bisherige Buch leider steckengeblieben ist, schicke ich mein Exemplar weiter auf die Reise, in der Hoffnung, dass es nicht auch verloren geht. Aber ich finde, dass dieses Buch jeder gelesen haben sollte und wünsche allen weiteren Teilnehmern eine interessante Lektüre!

Journal Entry 153 by Spaetzle5 at Lohra, Hessen Germany on Thursday, April 10, 2014

Released 5 yrs ago (4/11/2014 UTC) at Lohra, Hessen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch darf nun seine Reise fortzsetzen und wandert weiter zu efell! Ich hoffe, das Buch gefällt Dir genauso, wie den meisten zuvor!

Journal Entry 154 by wingefellwing at Klosterneuburg, Niederösterreich Austria on Monday, April 14, 2014
Herzlichen Dank fürs Senden dieses Buches, werde gleich heute Abend noch mit dem Lesen beginnen.
Und schon durchgelesen - Geschreiben 1938 - diese klare Sicht der sich ändernden Situation erstaunte mich am meisten!
Da ich in letzter Zeit viel Literatur zur Challenge von Ghanescha "Nie wieder Krieg" gelesen habe, war ich erst mal froh, dass der kritische, aber sehr besorgte Jude weit weg im sicheren San Francisco lebte.
Schon damals wurden die Juden gemieden, verachtet, der Kontakt abgebrochen - schrecklich!
Und die Entwicklung des immer kritikloser werdenden, geblendeten Deutschen fand ich auch gut, viele Menschen hatten damals wirklich große Hoffnungen gehabt.
Der Schluss lässt bei mir viel offen - wurde er verfolgt - damals schon?, nur weil er Briefkontakt mit einem Juden hatte? Das glaube ich nicht. Er war ja ein glühender Anhänger, wenn er seinen Sohn sogar "Adolf" tauft.
Eher, dass er bewußt den Kontakt abgebrochen hat, um nicht mehr von einem Juden und seiner Familie belastet zu werden, weil er ja sonst nicht in höhere Sphären aufsteigen könnte.

Danke für dieses Ringbuch - wird rasch weitergeschickt, aber gedanklich sicherlich noch lange bei mir bleiben!

Journal Entry 155 by wingefellwing at Klosterneuburg, Niederösterreich Austria on Tuesday, April 15, 2014

Released 5 yrs ago (4/15/2014 UTC) at Klosterneuburg, Niederösterreich Austria

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Viele interessante Stunden und Gedanken beim Lesen!

Journal Entry 156 by Lavandia at Cottbus, Brandenburg Germany on Wednesday, April 23, 2014
Das Ersatzbuch von Spaetzle5 ist gut bei mir angekommen.
Ich habe allerdings noch zwei Ringe vorab zu lesen. Versuche mich jedoch zu beeilen.

Journal Entry 157 by Lavandia at Cottbus, Brandenburg Germany on Friday, May 02, 2014
Habe dieses Buch gestern gelesen, und nicht mal lange gebraucht es sind ja auch gerade mal etwas über 60 Seiten. Mal abgesehen von den beiden Nachworten.
Die Story beginnt im November 1932, und endet mit einem letzen Brief im März 1934. Was mich jedoch stört ist nicht mal die Story an sich, sondern viel mehr das hier von Deportationen um "1934" die Rede ist, obwohl die ersten Juden erst am 28. und 29. Oktober 1938 des Landes verwiesen wurden (Auskunft wikipedia). Und die eigentlichen Deportationen (systemische) begannen erst Mitte Oktober 1941. (Seite Jüdische Geschichte und Kultur: Hier ist die Rede vom 9. November 1938, als die ersten Juden aus Berlin verschleppt wurden.) Wie kann dann, auch wenn diese Story im September/Oktober 1938 in einer New Yorker Zeitung erst erschien, schon von Deportationen um 1934 die Rede sein? Hat die Schreiberin Informationen besessen, die bis zu dieser Zeit niemand außer ihr hatte? Sie hat ihrer Zeit schon weit voraus gegriffen.
Im Nachwort dann von Lois Rosenthal (Herausgeberin der Zeitschrift Story) dann die scheinbare Auflösung. Zitat: " Schon zu diesem frühen Zeitpunkt hat der >>fiktive<< Briefwechsel zwischen einem Amerikaner, der in San Francisco lebt, und seinem früheren Geschäftspartner, der nach Deutschland zurückgekehrt ist, das zersetzende Gift des Nationalsozialismus erzählerisch dargestellt."
Ferner steht dort:" Der Text basiere auf einigen tatsächlich geschriebenen Briefen, auf die sie gestoßen sei, aber erst im Gespräch mit ihrem Mann habe die Geschichte ihre endgültige Form gefunden."

Ich will damit nicht das gesamte Geschehen schmälern,nein! Aber dennoch bin ich der Auffassung das es hier um eine, sagen wir, zeitliche Geschichtsverschiebung geht. Und dies könnte dem einen oder anderen Leser stutzig machen, oder gar sauer aufstoßen.
Das Nachwort von Frau Heidenreich ist für mich sehr aufschlussreich, da ich mit den letzten Briefen aus Frisco nicht wirklich etwas anfangen konnte. Dafür bin ich Frau Heidenreich sehr dankbar.

Nächste Adresse wird angefragt.

Journal Entry 158 by wingAndrea-Berlinwing at Steglitz, Berlin Germany on Friday, May 02, 2014
Über den letzten Beitrag bin ich total erschrocken. Wie kann man sich an dem Wort bzw. der Formulierung "Deportationen" orientieren und das ausschließlich gleichsetzen mit den Massentransporten in Zügen ab 1941 und damit die Geschehnisse ab 1933 leugnen?

Die Konzentrationslager wurden in der Zeit des Nationalsozialismus zwischen 1933 (!!!) und 1945 im Deutschen Reich und in den besetzten Gebieten von Organisationen der NSDAP errichtet. Es waren schließlich rund 1000 Konzentrations- und Nebenlager sowie sieben Vernichtungslager. Sie dienten der Ermordung von Millionen Menschen, der Unterdrückung politischer Gegner, der Ausbeutung durch Zwangsarbeit, medizinischen Menschenversuchen und der Internierung von Kriegsgefangenen. Das Lagersystem stellte ein wesentliches Element der nationalsozialistischen Unrechtsherrschaft dar.

Während der ersten Phase in den frühen Jahren der NS-Diktatur bis zum Frühsommer 1934 begannen der NSDAP nahestehende Organisationen, vor allem die Sturmabteilung (SA) damit, überall in Deutschland zusätzlich zu staatlichen Gefängnissen größere oder kleinere Inhaftierungs-Lager aufzubauen. Diese Lager ähnelten z. T. Gefängnissen – zum Teil Scheunen, wo die politischen Gegner des NS-Regimes außerhalb des normalen Rechtssystems in „Schutzhaft“ genommen wurden. Anfangs waren sie verschiedenen Institutionen unterstellt, unter anderem der zur Hilfspolizei ernannten SA, den verschiedenen nationalsozialistischen Polizeichefs und der SS. Im Sommer 1933 waren etwa 26.000 (!!!) Menschen in Lagern inhaftiert und der Willkür ihrer Bewacher ausgesetzt.

Ebenfalls 1933 errichtete das NS-Regime Konzentrationslager (KZ), zunächst für politische Gegner. Diese Lager waren ein Modell für spätere Arbeits- und Vernichtungslager für Juden und andere rassistisch verfolgte Gruppen. Verhungern, Folter und willkürliche Morde gehörten schon in den ersten KZs zum Alltag. Jüdische Lagerhäftlinge wurden dort bereits besonders schikaniert und hatten die höchsten Sterblichkeitsraten. Am 12. April 1933 (!!!) wurden im Konzentrationslager Dachau erstmals auch Juden ermordet.

alles wiki

Nach dem 30. Januar 1933 sind alleine in diesem Jahr 63.400 jüdische Menschen aufgrund der beginnenden Verfolgungen durch die Nationalsozialisten emigriert, darunter rund 4300 nach Nordamerika. http://www.statistik-des-holocaust.de/stat_ger_emi.html

Die Idee zu dem Roman kam Kressmann Taylor durch einen Zeitungsartikel. Amerikanische Studenten in Deutschland schrieben über Übergriffe der Nazis nach Hause. Nachdem sich ihre Studienkollegen einen Spaß daraus machten, ihnen Briefe zu schicken, in denen sie sich über Hitler lustig machten, schrieben ihnen die Gaststudenten aus Deutschland zurück: „Stop it. We’re in danger. These people don’t fool around. You could murder (someone) by writing letters to him.” (Hört auf damit. Wir sind in Gefahr. Diese Leute meinen es Ernst. Ihr könntet (jemanden) ermorden, indem Ihr ihm Brief schreibt.) http://www.mein-literaturkreis.de/blog/buch/adressat-unbekannt/

Das Buch ist bei Lavandia.

25. Juli 2014

Da mir das Thema sehr am Herzen liegt, möchte ich heute noch etwas ergänzen. Ich habe heute in diesem Buch gelesen http://www.bookcrossing.com/journal/12707584/

In der Chronik der Verfolgungsmaßnahmen steht bei Anfang März 1933:
Die SA unternimmt Razzien im sogenannten "Scheunenviertel". Jüdische Berliner werden beraubt, verhaftet und in "wilde Konzentrationslager" eingeliefert.

Und noch ein technischer Hinweis für Lavandia:
Du warst keinesfalls gezwungen, einen zusätzlichen Kommentar zu hinterlassen, um das Buch freizulassen. Unter "Mein BC" und "Buch freilassen" kannst Du jederzeit unter Eingabe der BCID ein Buch "freilassen", egal, wer, wann und wo den letzten Eintrag gemacht hat.

Journal Entry 159 by Lavandia at Cottbus, Brandenburg Germany on Tuesday, June 03, 2014
Ich muss hier leider noch einen zusätzliche Kommentar hinterlassen, da Dagobert1 das Buch als TVR gesetzt hat, kann ich momentan keinen Freilass Eintrag hinterlassen.

Released 5 yrs ago (6/4/2014 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Brandenburg Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Ok nun geht es mit der Freilass-Info wieder.

Das Buch darf nun weiterreisen zu Manda 1980 nach Leipzig.

Ich wünsche dir viel Freude beim lesen.

Journal Entry 161 by Manda1980 at Leipzig, Sachsen Germany on Friday, June 06, 2014
heute bei mir angekommen... da es ja nur ein dünnes Buch ist, les ich es nebenbei schnell...

Journal Entry 162 by Manda1980 at Leipzig, Sachsen Germany on Tuesday, June 10, 2014
Bin schon fertig, ließ sich schnell lesen...

(hoppsa-dabinich und Drachenkater möchten übersprungen werden und Zilion hat es schon) Wenn Candy 6 aus dem Ausland zurück ist, geht es an sie weiter...

Journal Entry 163 by Manda1980 at Leipzig, Sachsen Germany on Thursday, July 10, 2014
Candy6 ist aus dem Urlaub zurück, das Buch macht sich nun auf den Weg... Viel Spaß beim Lesen...

Journal Entry 164 by Candy6 at Hochheim am Main, Hessen Germany on Wednesday, July 16, 2014
Heftig und schockierend! Sofort durchgelesen, da nur 76 Seiten. Ich werde meinen Mann bitten, es auch zu lesen, damit ich dar über reden kann. Rache ist süß, aber meiner Meinung nach nicht gerechtfertigt. Ich glaube auch, dass viele Deutsche in der braunen Zeit Angst um sich selbst und Ihrer engen Familie hatten, wegen Anschuldigung der Verrats. Damals war das so, entweder bist du einer von denen (arisch rein) oder einer von den anderen (Jude, schwul, geistig oder körperlich behindert, Staatsfeind u.s.w. oder ein Freund von diesen). Dazwischen war nichts. Damals konnte man sicher nicht mehr neutral bleiben.
Ich würde dieses Buch nicht als Schullektüre empfehlen, da die Geschichte eine Fiktion ist, also nicht wirklich passiert ist. Anne Franks Tagebuch finde ich geeigneter.

Released 5 yrs ago (7/20/2014 UTC) at -- Per Post geschickt / Persönlich weitergegeben --, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Unterwegs zu Rrruebenkraut nach Nordrhein Westfalen

Journal Entry 166 by wingrrruebenkrautwing at Herford, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, July 25, 2014
Danke fürs schicken...das Buch ist heute wohlbehalten angekommen.
Wenn nix dazwischen kommt, werde ich es noch heute lesen.

Journal Entry 167 by wingrrruebenkrautwing at Herford, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, July 27, 2014
Das Buch bewegt!
Ich weiß nicht, wie lange ich von Anfang bis Ende gebraucht habe.....schätze ca 1 Stunde.
Spätestens als Martin seinen Sohn Adolf genannt hat, lief mir ein Schauer über den Rücken.
Max schreibt seinem Freund Martin weiterhin Briefe und ich dachte nur "oh nein, hör auf zu schreiben, du bringst deinen Freund Martin in Gefahr!!!" Aber sie waren keine echten Freunde mehr.....
Leider muss ich gestehen, dass mir dieser Fakt erst so richtig deutlich wurde durch das Nachwort von Elke Heidenreich. Ich konnte mir beim Lesen nicht vorstellen, dass diese Reaktion ein geplanter Racheakt ist.
Max bekommt den Brief von seiner Schwester Griselle mit dem Vermerk "Adressat unbekannt" ungeöffnet zurück und ich war mir sicher, dass das Buch deshalb den Titel trägt.
Warum es wirklich so heißt, ist erschütternd.
Oder mit den Augen der damaligen Zeit gesehen.....wahrscheinlich gerecht/nachvollziehbar.
Wie konnte die Autorin dieses Buch schreiben? Gab es diesen Briefwechsel wirklich?

Für mich ein ganz wichtiges Buch, welches in mein privates Bücherregal gehört. Deshalb werde ich es beim Buchhändler bestellen. Auch zum Verleihen an Familie & Freunde.


Die nächste Adresse ist angefragt !


Released 5 yrs ago (7/28/2014 UTC) at -- Per Post geschickt / Persönlich weitergegeben --, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Die Reise geht weiter!
Vielen Dank, dass ich teilnehmen durfte.

Journal Entry 169 by Queenofdance at Fürstenzell, Bayern Germany on Wednesday, August 06, 2014
Habe das Buch gestern bekommen und auch schon gelesen. Einfach nur toll ! Sehr beeindruckend wie in so kurzer Form das ganze Ausmaß auf den Punkt gebracht wird.
Dieses Buch sollte wirklich zur Schullektüre werden.

Journal Entry 170 by Queenofdance at Fürstenzell, Bayern Germany on Monday, August 11, 2014

Released 5 yrs ago (8/11/2014 UTC) at Fürstenzell, Bayern Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

reist heute weiter zu Alex2009.
Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte. Allen weiteren LeserInnen wünsche ich tolle Lesestunden!

Journal Entry 171 by wingAlexa2009wing at Alfeld (Leine), Niedersachsen Germany on Tuesday, August 19, 2014
Das Buch habe ich heute aus der Packstation geholt, vielen Dank fürs Schicken!

Edit 22.8.14
Das Buch habe ich innerhalb einer Stunde durch gelesen. Dieses Buch sollte man einfach gelesen haben und sich selbst ein Bild darüber machen. Sehr zu empfehlen.

Edit 12.9.14
Das Buch weilt immer noch bei mir, da ich leider bisher keinen Erfolg mit der Folgeadresse hatte. Nach meinem Urlaub werde ich es weiter versuchen...

Released 5 yrs ago (9/22/2014 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Niedersachsen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Da inabook nicht mehr mitlesen möchte und ich von strawberrychu keine Antwort erhalten habe, reist das Buch nun weiter an Kattakatze.

Vielen Dank, dass ich bei diesem Ring mitlesen durfte.

Journal Entry 173 by Kattakatze at Münster, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, September 30, 2014
neee, jetzt ist es hier. *lach* Hab's auch gleich gelesen, ist ja nicht dick - aber starker Toback, Mann - oh - Mann. Lese wohl noch ein paarmal, bis es weitergeht, nicht böse sein...das muss erstmal sacken, bis ich dieses Buch gescheit kommentieren kann!

Journal Entry 174 by boudie-martine at Plön, Schleswig-Holstein Germany on Tuesday, April 07, 2015
Das dünnes Buch ist heute bei mir in immer noch - nach so eine lange Ringreise - sehr gutem Zustand angekommen.
Ich lese mein aktuelles Buch zu Ende, und dann fange ich damit an...
Vielen Dank an Kattakatze für die Zusendung mir dem kleinen süßen Lesezeichen :o)

Journal Entry 175 by boudie-martine at Plön, Schleswig-Holstein Germany on Wednesday, April 08, 2015
Das Buch ist so dünn, dass ich doch nicht warten konnte...
So kurz und dennoch so aussagekräftig! Erschreckend und gut!
Habe ein Exemplar bei der Buchhandlung bestellt und eine Freundin empfohlen, es zu kaufen. Je mehr Leute es lesen desto besser!
Vielen Dank, dass ich an dem Ring teilnehmen durfte :o)
Die nächste Adresse wurde schon per PM gefragt...

Edit nach einer Stunde:
Das Buch finde ich von der Idee her (noch dazu, dass es VOR dem Krieg schon geschrieben wurde) sehr gut. Es zeigt auch, wie einfach Gewalt ohne körperliche Taten wirksam sein kann. Allerdings frage ich mich jetzt, ob ich Rache unterstützen bzw. begrüßen möchte... Denn es zieht eine Kette an Reaktionen mit sich. Immer wieder weitere Rachenakte...
Deshalb jetzt 8 statt 10 Sterne.
Auf jeden Fall ein sehr gutes Buch, das nachdenklich macht.

Journal Entry 176 by boudie-martine at Plön, Schleswig-Holstein Germany on Thursday, April 09, 2015

Released 4 yrs ago (4/9/2015 UTC) at Plön, Schleswig-Holstein Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Die nächste Adresse ist zum Glück nicht unbekannt. Sie wurde mir eben mitgeteilt, so kann das Buch heute die Holsteinische Schweiz verlassen und nach Ludwigshafen zu Sunny mit der Post weiter fahren...


"Adressat unbekannt" setzt seine Ringreise fort im Gedenken an die Opfer des Attentats gegen Charlie Hebdo am 07. Januar in Paris. Als Zeichen gegen Fremdfeindlichkeit, Gewalt, für freie Meinungsäußerung, Presse- und Informationsfreiheit, gewaltfreie Auseinandersetzung und Toleranz gegenüber Andersdenkenden.
Vielen Dank an Physalis74 für sein Bild mit Bally-Charlie!


Für die weitere Reise:
@ Buch: gute Reise - lass viel von dir hören
@ Buchfinder/in: Viel Freude mit dem Buch. Wenn du magst, mach einen kurzen Eintrag, dann weiß ich, dass es dem Buch gut geht :o)
Vielen Dank für Deine Bemühungen!

Bei Fragen empfehle ich Dir die Supportseite http://www.bookcrossers.de.
Oder Du kannst Dich auch im „Willkommen + Hilfe“ Forum http://www.bookcrossing.com/forum/14/510414 melden

Falls Du Lust auf mehr Bookcrossing-Bücher hast, schau mal im Bücherregal der obcz im Bistrobereich der Tourist Info in Plön:
http://www.bookcrossing.com/mybookshelf/obcz-ploen

Sorry für die Fehler, bin Französin... :o)

Journal Entry 177 by sunny6788 at Ludwigshafen (Rhein), Rheinland-Pfalz Germany on Friday, November 25, 2016
Dieses kleine Büchlein ist schon vor einer ganzen Weile bei mir angekommen. Jedoch ist es im Regal so blöd versteckt gewesen, dass es nicht sichtbar war.
Aufgrund einer lieben Mail habe ich es dann gefunden...

Update 08.12.2016:
So, das Büchlein ist gelesen und hinterlässt ganz schön Eindruck. Erstaunlich wie auf so wenigen Seiten ein so hartes Thema konkret behandelt wird!

Es ist direkt auch schon auf der Reise zum nächsten Leser.

Journal Entry 178 by Sunnyalina at Nürnberg, Bayern Germany on Wednesday, December 14, 2016
Das Buch ist heute gut bei mir angekommen!:) Werde versuchen es so bald wie möglich zu lesen,ist ja nicht dick...

Journal Entry 179 by Sunnyalina at Nürnberg, Bayern Germany on Tuesday, December 20, 2016
Nun gelesen.Ein kurzes,aber sehr eindringliches Buch,das mir recht gut gefallen hat. Es kommt ohne wahnsinnige Gefühlsduseleien aus und trotzdem merkt man,welche Kraft hinter jedem Brief steckt.Das eigentliche Thema des Romans,der Antisemitismus und der Nationalsozialismus in Deutschland,wird nie angesprochen,jeder weiß aber schon nach einigen Zeilen worum es geht.Wirklich ein definitiv lesenswertes Buch,die Idee dieses zur Schullektüre zu machen oder es im Rahmen des Geschichtsunterrichts ergänzend zu lesen, finde ich gut.
Die nächste Adresse wird angefragt,danach reist das Buch,wahrscheinlich nach Weihnachten,weiter.

Journal Entry 180 by Sunnyalina at Nürnberg, Bayern Germany on Wednesday, December 28, 2016

Released 3 yrs ago (12/30/2016 UTC) at Nürnberg, Bayern Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Der Ring reist weiter!:)

Lieber Finder,
bitte mache einen Jornaleintrag um mich wissen zu lassen,dass das Buch bei dir in guten Händen ist.Es würde mich freuen wenn du dich auch bei Bookcrossing anmelden würdest.Dies ist kostenlos,spamfrei und du bist nur unter deinem Screennamen zu sehen. Du kannst natürlich auch völlig anonym einen Eintrag machen.Nach dem Lesen kannst du es entweder an deine Freunde weitergeben oder für alle in die Wildnis freilassen.....

....Weil die Liebe zu Büchern verbindet....

Journal Entry 181 by joh5-24 at Egenhofen, Bayern Germany on Tuesday, January 03, 2017
So viele Vorschusslorbeeren...da bin ich ja mal gespannt.

Journal Entry 182 by joh5-24 at Egenhofen, Bayern Germany on Wednesday, January 18, 2017

Released 3 yrs ago (1/18/2017 UTC) at Egenhofen, Bayern Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Uuups...böse. So richtig böse! Aber nachvollziehbar. Auf diese Idee muss man erst mal kommen...

Freundlicherweise sind in dieser Ausgabe die Kommentare auch da, wo sie hingehören: HINTEN, als Nachwort.


Reist weiter zur nächsten Station.

Journal Entry 183 by wingbook-a-billywing at München, Bayern Germany on Friday, January 20, 2017
Vielen Dank für's Zusenden. Ich bin schon ganz gespannt auf das Buch, auch wenn es sich leider noch etwas gedulden muss - aber da ich im Ray nun die letzte bin, brauche ich ja kein schlechtes Gewissen zu haben.

Journal Entry 184 by wingbook-a-billywing at München, Bayern Germany on Saturday, September 02, 2017
Mir fehlen die Worte, so sehr hat mich dieses Buch beeindruckt. Ich möchte es unbedingt nochmal im Original lesen.

Journal Entry 185 by wingbook-a-billywing at München, Bayern Germany on Tuesday, September 19, 2017

Released 2 yrs ago (9/6/2017 UTC) at München, Bayern Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Da der Ray nun ein Ring wurde und RalfH mir dankenswerterweise ein anderes Exemplar angeboten hat, geht DIESES Büchlein nun NICHT an die Deutsch- und Geschichtslehrer sondern nur an gringotts und kann danach weiterwandern.

Journal Entry 186 by gringotts at München, Bayern Germany on Sunday, October 01, 2017
Das Büchlein war rasch gelesen - ein paar Briefe und die haben es in sich.
"Ein immerwährendes Thema" - auch oder gerade heute (Ergebnis/Bundestagswahl 2017).

Journal Entry 187 by Märchenbraut at Drensteinfurt, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, October 10, 2017
Das Buch ist gestern bei mir angekommen. Abends habe ich die ersten 2 Briefe gelesen und bin schon gespannt auf die weiteren.
Schnell wurden auch die weiteren Briefe gelesen. Hier wird jemand mit den eigenen Waffen geschlagen. Das Buch hat mich sehr beeindruckt und auch irgendwie sprachlos gemacht.

Lange Zeit ist es noch im Auto mit mir herumgefahren, dann habe ich es endlich geschafft es weiter zu schicken.

Journal Entry 188 by wingIngwerwing at Bürstadt, Hessen Germany on Friday, October 20, 2017
Heute angekommen! Ich hatte ganz vergessen, dass ich mich für den Ring gemeldet hatte.
Jetzt ist es fast wieder in seiner Heimat, denn Bickenbach ist gerade mal ein Katzensprung von hier entfernt.

Das Buch war/ist schnell gelesen, aber es wirkt in der Tat lange nach. Wie gut, dass das Vorwort nun ein Nachwort ist, denn vorgreifen sollte man diesem Briefwechsel wirklich nicht. Bei den ersten Briefen hatte ich mir persönlich schon das Schicksal von Martin Schulse ausgemalt und sah ihn eigentlich bereits in der Opferrolle. Dann war ich von dessen charakterlichen Umschwung doch sehr entsetzt. Aus der anfänglichen Skepsis wird bedingungslose Anhängerschaft, mit allen Konsequenzen.

Man kann nur hoffen, dass es in Zukunft so etwas nie wieder geschehen kann und darf.

Große Bücher müssen nicht dick sein!

Journal Entry 189 by wingIngwerwing at -- Per Post/Persönliche Weitergabe--, Hessen Germany on Tuesday, October 24, 2017

Released 2 yrs ago (10/25/2017 UTC) at -- Per Post/Persönliche Weitergabe--, Hessen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch darf weiter wandern und ich wünsche ihm noch viele Leser!

Journal Entry 190 by wingJanni52wing at Teterow, Mecklenburg-Vorpommern Germany on Friday, October 27, 2017
Gerade angekommen, vielen Dank ...es wird bald weiter reisen.

Reist nun zu naliestewieder
____________________________________________________________________

Liebe Finderin, lieber Finder,
Gratulation, dass Du dieses Buch gefunden hast! Ich hoffe, es gefällt Dir. Du hast nicht nur ein Buch, sondern eine ganze Gemeinschaft von Leserinnen und Lesern gefunden, die Bücher lieben. Schau Dir die Seite mal an! Ich würde mich sehr freuen, wenn Du Dir die Zeit nimmst, einen Journal-Eintrag zu machen und mich so wissen zu lassen, wo das Buch gerade ist und was Du damit vor hast. Vielleicht willst Du Bookcrossing ja beitreten? Das ist anonym, kostenlos und macht Spaß!

Welcome to Book Crossing -- this book is now yours to read, retain, release, or any combination thereof which suits your fancy. Books registered with Book Crossing are tracked by those who have read them before to see where they will go and who they will meet on their journeys. You are welcome (and encouraged) to create a journal entry on the book, particularly when passing it on to a specific someone or releasing in the wild. You can remain anonymous or join Book Crossing, where you are known to others by the screen name of your choice and no personal information is revealed. Sharing books in this fashion is just another way of spreading good karma across the world. Whatever you choose to do, enjoy the book!

Das "Deutsche Forum"in dem die Bookcrosser kuminizieren und wo Fragen gestellt werden können,findest Du hier: Forum

Ich hoffe Du kannst Dich auch für BookCrossing begeistern - Viele Grüße Janni52

Journal Entry 192 by naliestewieder at Steinach, Thüringen Germany on Sunday, November 05, 2017
Das Buch ist angekommen.

Journal Entry 193 by naliestewieder at Steinach, Thüringen Germany on Saturday, December 02, 2017

Released 2 yrs ago (12/2/2017 UTC) at Steinach, Thüringen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Ich fand schon allein die Form beeindruckend. In der Knappheit wird besonders deutlich, wie schnell, wie leicht sich Menschen vereinnahmen lassen. Eine Warnung für heute. Andererseits bin ich der Meinung, es vereinfacht. Das hat ja eher was parabelhaftes. Ich sehe auch weniger den Rachegedanken, sondern mehr einen Aufruf, sich zur Wehr zu setzen. Das widerspiegelt wahrscheinlich die amerikanische Sicht.

Das Büchlein ist angekommen und wird demnächst gelesen.
Vielen Dank!

Journal Entry 195 by wingnatur_mwing at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Brandenburg Germany on Wednesday, December 06, 2017
Ein nachdenklich stimmendes Büchlein. Eine andere Art der Thematisierung und sehr empfehlenswert.
Ich sende das Büchlein weiter an boagat.

Released 2 yrs ago (12/12/2017 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Brandenburg Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Per Post an Boagat abgesandt.

Journal Entry 197 by boagat at Briedel, Rheinland-Pfalz Germany on Sunday, December 17, 2017
Angekommen. Vielen Dank.

Journal Entry 198 by boagat at Briedel, Rheinland-Pfalz Germany on Thursday, December 21, 2017
Ein wirklich beeindruckendes Buch, vor allem, dass es schon 1938 geschrieben wurde. Vielen Dank für diesen Ring und ich wünsche diesem Buch noch viele Leser.

Journal Entry 199 by boagat at Briedel, Rheinland-Pfalz Germany on Monday, January 22, 2018

Released 2 yrs ago (1/20/2018 UTC) at Briedel, Rheinland-Pfalz Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Die neue Adresse habe ich schon länger, aber ich habe es vor dem Winterurlaub nicht mehr zum Briefkasten geschafft. Aber jetzt ist das Buch wieder unterwegs.

Journal Entry 200 by lese-tergram at Horn-Bad Meinberg, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, January 23, 2018
Nun ist der unbekannte Adressat bei mir angekommen. Vielen Dank !
Ist bald gelesen.

28.01 18
Was so ein paar Briefe doch anrichten können. Hat schon zum nachdenken geführt. Das Thema ist zur Zeit ja wieder brand aktuell, durch die Berichte der letzten Holocaust Überlebenden.
Nächste Adresse ist angefragt.

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.