Der Buchhändler aus Kabul

Registered by mary-poppins of Berlin (irgendwo/somewhere), Berlin Germany on 6/22/2004
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
This book is in a Controlled Release! This book is in a Controlled Release!
27 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by mary-poppins from Berlin (irgendwo/somewhere), Berlin Germany on Tuesday, June 22, 2004
Kurzbeschreibung von Amazon.de

Arrangierte Ehen und wertvolle Bücher, Freiheit des Geistes und der Buchstabe des Koran, eingeschlossene Gefühle und die vorsichtige Hoffnung auf eine andere Zukunft. Mit großem erzählerischen Charme zeichnet Asne Seierstad das Porträt eines Buchhändlers mit Charisma und Eigensinn, der Bücher über alles liebt - und der doch das klassische Oberhaupt einer islamischen Familie bleibt. Bücher waren Sultans Leben. Seit er sein erstes Buch in der Schule bekommen hatte, begeisterte er sich für Bücher. Für Bücher und Geschichten.' Eigentlich ist er Ingenieur, doch Sultan Khan kann von Büchern nicht lassen. Auch wenn das Geschäft mit dem geschriebenen Wort seine Tücken hat. Wie viel Geschäftssinn bedarf es, um in einem Land fast ohne Verlage in Basaren und Bibliotheken die Ware aufzutreiben? Was tun, wenn bei den wechselnden Vorlieben der Regime abends wieder einmal Bücher mit verbotenen Abbildungen in Flammen aufgehen? Und wo treibt man den Esel auf, der die Raubdrucke über das Gebirge nach Pakistan bringen soll?
Die Geschichten, die die norwegische Journalistin Asne Seierstad in den fünf Monaten ihres Aufenthaltes bei Sultan Khan bis zum Juni 2002 hörte und erlebte, fügen sich zu einer Familiengeschichte der ganz besonderen Art - auch und vor allem, weil die Frauen darin eine wichtige Rolle spielen. Wie sich Sultans Werbung um eine zweite Ehefrau widersetzen? Und was tun, wenn die Tochter zwar studieren darf, er sie ansonsten aber - ganz Patriarch im Sinne des Propheten - wie sein Eigentum behandelt? Denn dass eine Frau ihren eigenen Weg geht, das ist in Kabul nicht vorstellbar.

Journal Entry 2 by mojitopt on Wednesday, June 23, 2004
von mary-poppins bekommen. Danke!

Journal Entry 3 by mojitopt at BC Meetup in Hamburg, Hamburg Germany on Wednesday, June 23, 2004
Release planned for Friday, June 25, 2004 at BC Meetup in Hamburg, Hamburg Germany.

Geht ungelesen weiter... ich nehme es auf das BC Meetup am Elbstrand mit.

Journal Entry 4 by trygvasson from Hamburg - Hohenfelde, Hamburg Germany on Monday, June 28, 2004
Ich mußte das Buch gar nicht einfangen... sondern ich habe es direkt von mojitopt in die Hand gedrückt bekommen... da bin ich mal gespannt.

Journal Entry 5 by trygvasson from Hamburg - Hohenfelde, Hamburg Germany on Monday, July 26, 2004
Sehr interessant zu lesen - die Innenansicht einer afghanischen Familie. Ein echter Augenöffner vor allem für die schwierige Situation der Frauen - und es wird einem sehr deutlich gemacht, warum der Friede in diesem Land noch so weit weg ist.

Journal Entry 6 by trygvasson at on Monday, July 26, 2004
Released on Monday, July 26, 2004 at Aktuelle Termine: www.corsoderlichtgestalten.de in Corso der Lichtgestalten, Schleswig-Holstein Germany.

Das Buch wandert mit in die Kiste für den Corso der Lichtgestalten.
Das Shelf dazu läuft unter dem Screennamen "Lichtgestalt".

Journal Entry 7 by trygvasson from Hamburg - Hohenfelde, Hamburg Germany on Monday, July 26, 2004
Ein informatives Buch über das Leben in Afghanistan.

Journal Entry 8 by Lichtgestalt from Hamburg, Hamburg Germany on Monday, July 26, 2004
Steckt in der Corso-Kiste und macht sich mit auf die Reise durch Deutschland

Journal Entry 9 by Geegal on Saturday, August 07, 2004
Heute beim Corso der Lichtgestalten mitgenommen. reserviert für Dschinny!

Released on Monday, November 15, 2004 at about 9:00:00 AM BX time (GMT-06:00) Central Time (US & Canada) at Gino Carone, Ruhrstraße 60 in Bookcrossingzone, Hamburg Germany.

RELEASE NOTES:

Kommt mit auf's Meet Up für dschinny

Journal Entry 11 by wingdschinnywing from Hamburg, Hamburg Germany on Friday, November 26, 2004
Danke an Geegal für's Mitbringen! Anemonefisch möchte es nach mir lesen, aber ich darf mir gaaanz viel Zeit lassen ;-)

Journal Entry 12 by wingdschinnywing from Hamburg, Hamburg Germany on Sunday, March 20, 2005
Unter dem Titel hatte ich mir eine etwas andere Geschichte vorgestellt. Hauptsächlich geht es um die Stellung des Familienoberhauptes als absoluter Patriarch und die untergeordnete Stellung der Frau in der afghanischen Gesellschaft. Ein sehr interessantes Buch, dass einem die schwierige Situation vor Augen führt, in dem sich das Land noch befindet. Am meisten hat mich aber die Situation der Frauen bewegt, denen es als Spielball der männergeprägten Gesellschaft nicht erlaubt ist, eigene Entscheidungen zu treffen. Etwas, was man sich bei uns gar nicht so richtig vorstellen kann...

Das Buch geht als Ray auf die Reise (wenn sich genug Teilnehmer finden).

Journal Entry 13 by wingdschinnywing from Hamburg, Hamburg Germany on Monday, April 11, 2005
So, hier mal die vorläufige Liste der Ray-Teilnehmer:

1. Muffeltrine
2. Anemonefish
3. modmadl
4. rotewoelfin
5. CaptainCarrot
6. Huhn
7. Anke68
8. eatsletters
9. goldpet
10. Anna-Lena
11. Piggeldy
12. Nordkind

20.04.: Heute geht's endlich los!

Journal Entry 14 by Muffeltrine from Hagen, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, April 22, 2005
Gestern nachmittag aus dem Briefkasten gefischt. Vielen Dank für das Buch. Ein Weilchen muss ich mich noch gedulden (aktuelles Buch noch schnell auslesen), aber dann kann es losgehen mit dem "Buchhändler aus Kabul".

Journal Entry 15 by Muffeltrine from Hagen, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, May 23, 2005
A. Seierstad eröffnet in diesem Buch eine Lebenswelt, die so fremd ist, dass ich mir zwischendurch immer wieder bewußt machen musste, dass es sich nicht um einen Roman handelt.
Gerade habe ich Mein Schicksal heißt Afghanistan gelesen, in dem eine junge Frau von ihrer Kindheit und ihrem Engagement bei der Frauenrechtsorganisation RAWA berichtet.
Beide Bücher gewähren Einblick und wecken Interesse für ein Land, über das ich (bislang) wenig weiß.
In den 60-er und 70-er Jahren hat Afghanistan ja durchaus versucht, sich nach außen zu öffnen, ich begreife einfach nicht und bin zutiefst erschreckt, wenn ich sehe, dass es möglich ist, ein ganzes Land durch Krieg und einen fanatisierten Glauben in völlige Armut und Intoleranz zu führen.
Am 23.05.2005 an Anemonefish weiterbverschickt. Lieben Dank an alle, die mir das Lesen dieses Buches ermöglicht haben.

Journal Entry 16 by Anemonefish on Friday, May 27, 2005
Das Buch ist gestern wohlbehalten bei mir eingetroffen! Ich glaube, ich nehme es mit in den Urlaub um es dort zu lesen ...

Hat nicht mehr in den Koffer gepasst!
Aber jetzt habe ich es gelesen, ging sehr schnell. Das Buch ist wirklich kurzweilig zu lesen, und die Geschichte gibt einen wohl realistischen Einblick in das Leben einer afghanischen Familie. Die Situation der Frauen ist wirklich erschütternd und man kann nur hoffen, dass sich das langsam mit der Zeit ändert.

Reist weiter zu modmadl sobald ich die Adresse habe.

Journal Entry 17 by modmadl from Tübingen, Baden-Württemberg Germany on Friday, July 01, 2005
heut angekommen. blöderweise hab ich gestern vor lauter leseungeduld selber einen neuen roman gekauft und angefangen. kann also ein bissl dauern, bis ich hiermit anfange.

Journal Entry 18 by modmadl from Tübingen, Baden-Württemberg Germany on Saturday, July 09, 2005
tja. gute buecher lesen sich dann halt doch immer schneller als man denkt. hab die rund 300 seiten auf einer zugfahrt nach amsterdam und bei ein paar hollaendischen tassen kaffee verschlungen.
man weiss als frau erst hinterher, wie gut man's doch hat, nicht in afghanistan zu leben.

empfehle uebrigens fuer alle, die noch mehr ueber afghanistan und das leben dort erfahren wollen: "nach afghanistan kommt gott nur noch zum weinen". hat mich ebenfalls sehr gepackt.

Journal Entry 19 by wingrotewoelfinwing from Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Sunday, July 17, 2005
Kam Samstag mit der Post bei mir an - dankeschön fürs Schicken :)

Journal Entry 20 by wingrotewoelfinwing from Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Friday, August 19, 2005
Uhh... man weiss ja schon, dass Frauen in manchen islamischen Familien sehr eingeengt werden. Aber dass es so krass sein kann, war mir dann doch nicht richtig bewusst... Wohl weil die meisten islamischen Frauen, die einem hier in Deutschland begegnen entweder die sind, die schon länger hier wohnen oder geboren sind. Mit denen, denen es ähnlich wie im Buch geht, hat man ja dann doch eher nix zu tun...

Reist so bald wie möglich weiter.

Journal Entry 21 by wingrotewoelfinwing from Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Saturday, August 20, 2005
Geht gleich per Post zu CaptainCarrot weiter :)

Journal Entry 22 by CaptainCarrot from Dortmund, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, August 22, 2005
Gerade kam das Buch an - danke an all die vielen Beteiligten, denn es ist ja schon weit gereist (und sieht immer noch gut aus!). Ich wollte es schon lange lesen, aufgrund einer Rezension (ich glaube im Spiegel), und bin jetzt gespannt.

Eine Frage noch an dschinny: bin ich wirklich am Ende des Ray? Willst Du nochmal werben, oder was soll ich mit dem Buch machen?

Journal Entry 23 by CaptainCarrot from Dortmund, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, September 05, 2005
Habe das Buch in einem Rutsch verschlungen: spannend und gut geschrieben (dafür volle Punktzahl) und grauenvoll. Eine Kultur, die mindestens die Hälfte der Bevölkerung versklavt? Und wie lange ist das bei uns erst her?

Das Buch geht nach Verlängerung des Ray morgen an Huhn weiter.

Journal Entry 24 by Huhn from Bonn, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, September 10, 2005
Das Buch ist wohl behalten bei mir gelanden - vielen Dank fürs schicken!
Ein Ring ist noch vorher dran und dann freue ich mich schon auf dieses Buch. :-)

Journal Entry 25 by Huhn from Bonn, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, October 12, 2005
Ein sehr bewegendes, interessantes und erschreckendes Buch! Ich danke das ich an diesem Ring mitlesen durfte, denn nach diesem Buch ist mir wieder bewußt geworden wie gut es mir geht!!! Während des lesen habe ich so oft gedacht, was hattest Du ein Glück in Deutschland aufwachsen zu dürfen. Besonders die Versklavung, Ächtung, Mißachtung und Verdummisierung der Frauen hat mich sehr bestürzt. Und natürlich diese erschreckende Herrschaft der Taliban, das Ausmaß dieser Herrscher ist mir erst nach diesem Buch klarer geworden.

Das Buch reist heute noch nach "Anke68" weiter ... :-)

Journal Entry 26 by wingAnke68wing from Hamburg - Fuhlsbüttel, Hamburg Germany on Sunday, October 16, 2005
Ich hab das Buch gestern Abend aus dem Briefkasten gefischt, und werde wahrscheinlich morgen damit anfangen. Vielen Dank schonmal.

Journal Entry 27 by wingAnke68wing from Hamburg - Fuhlsbüttel, Hamburg Germany on Thursday, October 27, 2005
Man hat ja schon so einiges über Afghanistan gehört, aber dieses Buch dringt doch viel tiefer ein als alle Fernsehberichte etc. Ich kann mich meinen Vorschreiberinnen nur anschließen: es ist mir immer wieder bewusst geworden, wie gut es uns doch hier in Deutschland geht. Besonders erschreckend fand ich, dass sich viele Frauen dort wohl schon aufgegeben haben; auch wenn sie mittlerweile mehr Freiheiten haben, trauen sie sich oftmals nicht, diese zu nutzen. Man kann wirklich nur hoffen, dass sich die Situation im Land bald für alle verbessert, damit sich dort wenigstens ein einigermaßen normales Lebens aufbauen kann.

Sobald ich die Adresse von Piggeldy habe, geht das Buch weiter.

Edit 30.10.: Es ist gar nicht so einfach, jemanden zu finden, der das Buch haben will. Piggeldy wollte wegen Ringstau ans Ende der Liste verschoben werden, Seapig hat das Buch mittlerweile schon selbst besorgt und eatsletters hat im Moment auch keine Zeit... Mal sehen, wie´s weitergeht.

Journal Entry 28 by wingAnke68wing from Hamburg - Fuhlsbüttel, Hamburg Germany on Monday, October 31, 2005
Das Buch darf endlich weiterreisen und geht heute noch an Goldpet raus.

Journal Entry 29 by goldpet from Bad Kreuznach, Rheinland-Pfalz Germany on Tuesday, November 01, 2005
Es ist bei mir glücklich angekommen. Aber ein weilchen dauert es noch bis es gelesen wird. Wie bei fast allen Crossern: Ringstau.

Journal Entry 30 by Anna-Lena from Vaterstetten, Bayern Germany on Sunday, February 19, 2006
Hab ich doch glatt vergessen,. Bescheid zu sagen, dass goldpet mir das Buch beim letzten Treffen in die Hand gedrückt hat.
Ich bin ganz gespannt und habe gestern angefangen zu lesen. Dabei fiel mir ein, dass ich 2004 oder 2005 auf der Leipziger Buchmesse bei einer Leseung dieser Autorin war. Und sie hat das erste Kapitel dieses Buches gelesen, habe es wiedererkannt und mich gefreut... :-)

Edit (26.02.) Vor kurzem habe ich "Das verbotene Gesicht" von Latifa (Pseydonym) gelesen. Ein junges Mädchen beschreibt den Einmarsch der Taliban in Kabul und die daraus resultierenden Veränderungen. "Der Buchhändler aus Kabul" ist für mich also eine Art Fortsetzung.

Der Beginn des Buches kam mir zäh vor, ich fand keinen Einstieg. Aber dann entwickelte das Buch einen unglaublichen Sog, ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen...
Zu Beginn war ich enttäuscht, denn es geht gar nicht vordergründig um das Buchhändler-Dasein in Afghanistan, sondern um Sultans Familie und das Leben in Kabul nach dem Sturz der Taliban.
Doch dieses Leben ist so spannend und andersartig. Es machte mich stellenweise auch wütend, wie manche Dinge da ablaufen. Doch im Verlauf des Buches wurde ich rücksichtsvoller. Denn wieso soll ein Leben, dass ich führe, für Menschen in anderen Ländern richtig sein?! Ich bin überzeugt: wenn immer mehr Menschen manche Dinge nicht mehr ertragen, werden sie aufbegehren und die Gesellschaft wird sich verändern.

Sehr gut hat mir der Schluss des Buches gefallen. Es werden Schlussfolgerungen gezogen aus Konflikten, die sich durchs Buch ziehen. Andererseits ist es auch ein offenes Ende mit Hoffnung für die Zukunft.

Released 12 yrs ago (3/6/2006 UTC) at BookBox in -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Sachsen Germany

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

Morgen macht sich der Buchhändler auf den Weg zu Piggeldy...

Journal Entry 32 by Piggeldy from Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Thursday, March 09, 2006
Das Buch ist gut bei mir angekommen! Obwohl ich schon sehr gespannt drauf bin, muss es noch ein paar Ringe vorlassen, auf die noch jemand wartet :-(

Journal Entry 33 by wingNordkindwing from Hamburg - Barmbek, Hamburg Germany on Wednesday, June 27, 2007
Der "Buchhändler" ist gut bei mir angekommen! :-)

@dschinny: Es kann nun ein bisschen dauern, denn vor dem BWP schaffe ich es nicht mehr. Es mitzunehmen, mag ich dem Buch nicht antun. Ergo: Es wird sicher September bis ich damit fertig bin... :-(

Nachtrag 17.10.: Schon vor dem Lesen war mir klar, dass ich realtiv wenig über Afghanistan weiß, auch wenn das Land in den letzten Jahren in den Medien sehr präsent war. Die Schilderungen des Familienlebens und speziell die Zwänge mit denen die Frauen dort leben müssen, haben mich sehr nachdenklich gemacht.

Die nächsten Stationen des Rays sind:
01. poppy17
02. Saguna
03. Qantaqa
04. Sternschnuppe28
05. holle77
06. Amidala
07. DA-Cameron
08. charly83
09. Amandil
10. Puffbohne-w

Journal Entry 34 by poppy17 from Angelbachtal, Baden-Württemberg Germany on Friday, October 19, 2007
Der Buchhändler macht nun bei mir Zwischenstation. Danke fürs Schicken, Nordkind!

Journal Entry 35 by poppy17 from Angelbachtal, Baden-Württemberg Germany on Saturday, October 27, 2007
Zufällig habe ich in letzter Zeit schon mehrere Bücher gelesen, die sich mit Afghanistan befassen, und so war dieses Buch hier eine weitere Vertiefung des Themas. Sehr interessant (und streckenweise wirklich zum Gruseln) fand ich die Innensicht einer afghanischen Familie. Die strenge Rangordnung und die völlige Unterwerfung unter Regeln, bei denen wir nur schreiend davonlaufen würden... Besonders jüngere Frauen sind völlig rechtlos und werden ausgebeutet und regelrecht "verkauft". Unglaublich!

Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte. Ich wünsche dem Buch noch viele Leser!
Jetzt frag ich mal gleich nach Sagunas Adresse...

Journal Entry 36 by wingSagunawing from Nürnberg, Bayern Germany on Saturday, November 03, 2007
Wie so oft...auch heute wieder. Drei Bookringe, auf die ich schon lange warte, sind gleichzeitig gekommen.
Ich werd mein Bestes tun, damit dieses Buch schnell weiterreisen kann.

Journal Entry 37 by wingSagunawing from Nürnberg, Bayern Germany on Thursday, January 10, 2008
Ein sehr gutes Buch, auch wenn ich mir ursprünglich eher einen Roman vorgestellt hatte. Tatsächlich war es ja eine wahre Geschichte, die mich viel erfahren ließ über den Wandel der Vorschriften und in den Köpfen der Menschen nach der Zeit des Taliban-Regimes.

Sobald ich die nächste Adresse habe, geht die Reise weiter.

Journal Entry 38 by wingSagunawing at Bookray in Bookray, A Bookray -- Controlled Releases on Wednesday, January 16, 2008

Released 10 yrs ago (1/16/2008 UTC) at Bookray in Bookray, A Bookray -- Controlled Releases

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

Macht sich mit der Post auf den Weg zu Qantaqa.

Journal Entry 39 by Qantaqa from Dachau, Bayern Germany on Thursday, January 17, 2008
Ist heute schon angekommen, vielen Dank! Auch bei mir waren's mal wieder vier Ringe innerhalb der letzten Woche...

Journal Entry 40 by Qantaqa from Dachau, Bayern Germany on Tuesday, February 19, 2008
In letzter Zeit habe ich recht viele Bücher über Afghanistan gelesen bzw. solche, die in Afghanistan spielten. Der Buchhändler aus Kabul hat mir besonders gut gefallen - auch deshalb, weil es eine authentische Geschichte ist. Es wird einem mal wieder vor Augen geführt, wie glücklich man sich (v.a. als Frau) doch schätzen kann, in einem westlichen Land geboren zu sein. Kaum vorstellbar, welche tägliche Unterdrückung die Frauen der Familie Khan erfahren, obwohl diese Familie offenbar noch eher zu den fortschrittlicheren gehört.
Vielen Dank für den Ring. Das Buch macht sich auf den Weg, sobald ich die nächste Adresse habe.

Journal Entry 41 by Sternschnuppe28 from Flörsheim am Main, Hessen Germany on Friday, March 07, 2008
heute aus meinem Briefkasten gefischt, dankeschön!

Journal Entry 42 by Amidala from München, Bayern Germany on Wednesday, March 19, 2008
Ist gestern oder wars vorgestern ?? angekommen, vielen Dank!

Ist schon angelesen und scheint sehr spannend und informativ zu werden.

Journal Entry 43 by Amidala from München, Bayern Germany on Thursday, April 24, 2008
So endlich hab ich es geschafft, ich möchte mich für die lange Zeit entschuldigen . Es lag aber nicht am Buch, dass es so lange gedauert hat.
Das Buch ist wirklich super und sehr lesenswert.

Was mir besonders gefallen hat, ist, dass das Buch ziemlich wertfrei, lediglich beobachtend, die afghanische Gesellschaft anhand einer Familie portraitiert (aber nicht repräsentiert) auch wenn einen das Buch ab und an ziemlich wütend macht, habe ich doch oft gelacht, meist über die Absurdität des Ganzen.

Obwohl einem die Tragik bewusst ist, ist es keins von diesen Büchern, die man nicht lesen mag, weil man nicht in depressive Stimmung verfallen will.
Ich finde auch, dass es eins der wenigen Bücher ist, bei denen es einem öfter mal gelingt, die beschriebenen Situationen einfach so anzunehmen wie sie sind, ohne dass sich gleich der Zorn des gerechten Europäers rührt ;)

Trotzdem habe ich mich zum Schluss gefragt, wie es sein kann, dass wir uns über den Fall Kampusch entsetzlich aufregen (natürlich zu Recht, das will ich gar nicht bestreiten) während in anderen Ländern der Welt Tausende Frauen ihr Leben lang eingesperrt gehalten werden.

Fazit: Sehr zu empfehlen (habe es gleich meiner Mutter zum Geburtstag geschenkt)

Das Buch reist weiter sobald ich die Adresse habe

Journal Entry 44 by wingholle77wing from Meschede, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, April 29, 2008
Es ist mal wieder fröhliches Ringe-Rudeln angesagt ;-). Dieses Wochenende habe ich keine Zeit, aber ich setze auf das lange Pfingswochenende, da werde ich einiges weglesen können (hoffe ich).
Danke fürs Leihen und Schicken.

Journal Entry 45 by wingholle77wing from Meschede, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, May 12, 2008
Ein sehr interessantes Buch über das Leben in Afghanistan und Kabul unter den verschiedenen Regimen und besonders in der Zeit nach den Taliban. Erschreckend die Macht des Vaters und ältesten Bruders, des Ehemannes, halt des "Herrn im Hause".
Danke, dass ich mitlesen durfte.

Journal Entry 46 by wingholle77wing from Meschede, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, May 14, 2008
Der Buchhändler geht morgen wieder auf Reisen.

Journal Entry 47 by DA-Cameron from Ditzingen, Baden-Württemberg Germany on Friday, May 16, 2008
Das Buch kam heute an. Ich bin gespannt...

18. 5. 2008:
Was für ein Buch... Ausgesprochen gut geschrieben, aber der Inhalt ist entsetzlich. So viele menschen, und kein einziger ist auch nur ansatzweise zufrieden, von glücklich mal ganz zu schweigen.
Ich kann nur beten, daß ich selbst nie in so einer Gesellschaft leben muß.

29. 5. 2008: Ich warte noch auf die nächste Adresse...

Journal Entry 48 by DA-Cameron from Ditzingen, Baden-Württemberg Germany on Monday, June 02, 2008
So, jetzt hat es mit der Adresse geklappt. (Meine erste Anfrage war dem ystem zum Opfer gefallen.) Das Buch ist unterwegs.

Journal Entry 49 by Charly83 from Schwerin, Mecklenburg-Vorpommern Germany on Tuesday, June 03, 2008
Das Buch ist heute bei mir angekommen. Danke an DA-Cameron fürs Zusenden.

Journal Entry 50 by Charly83 from Schwerin, Mecklenburg-Vorpommern Germany on Monday, September 15, 2008
Dieses Buch ist ein sehr beeindruckender Einblick in eine moslemische Familie. In den letzten Jahren ist es wichtig geworden, dass man einen richtigen Eindruck von ihrer Lebensweise bekommt und sie nicht vorverurteilt. Wie auch schon die Autrin selber in ihrem Vorwort berichtet, habe ich auch manchmal eine sichtige Wut im Bauch bekommen, wenn von den weiblichen Familienmitgliedern die Rede wahr. Aber auf der anderen Seite habe ich versucht, diese Traditionen zu verstehen. Ich kann es respektieren und auch in gewissen Maßen tolerieren, aber verstehen werde ich es wohl nie. Ich bin nun einmal im europäischen Sinne erzogen worden. Ich würde trotzde, gerne mehr darüber lesen und erfahren.

Das Buch reist weiter, sobald ich Amandil's Adresse bekommen habe.

Journal Entry 51 by Amandil from Münster, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, October 14, 2008
Gut angekommen, vielen Dank.

Edith 23.10. Ich fand es trotz der schwierigen Thematik gut zu lesen, ich finde es auch sehr mutig von der Schriftstellerin, sich in der Familie und in diesem Land aufzuhalten und sich damit auseinanderzusetzen. Auch wichtig, weil wir so die Chance bekommen haben, etwas darüber zu lesen. Und ich habe auch viel über die Politik erfahren. Ansonsten kann ich meinen Vorschreibern nichts mehr hinzufügen.

Die nächste Adresse habe ich angefragt, dann kann es bald weitergehen.

Edith 25. 10. Seit vorhin im Kasten. Gute Reise, du Buch.

Journal Entry 52 by Puffbohne from Köln, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, November 04, 2008
So, habe das Buch heute aus der Packstation gefischt :) Es klettert auf meinen MTBR. Danke fürs Schicken Amandil! :)

Journal Entry 53 by Puffbohne from Köln, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, February 25, 2009
Es hat dann jetzt auch eine Weile gebraucht bis dieses Buch dran kam. Es hat sich aber echt gelohnt. Ich habe viel Neues erfahren und da es sich um eine Familiengeschichte handelte konnte man sich auch ganz gut reinversetzen auch wenn es eine ganz andere Kultur als unsere Westeuropäische ist.

Das Buch werde ich demnächst an eine liebe Kollegin weiter geben :)

Journal Entry 54 by Puffbohne at Bonn, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, February 28, 2009

Released 9 yrs ago (3/2/2009 UTC) at Bonn, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch wird heute an eine meiner lieben Kolleginnen übergeben. Ich wünsche dir viel Vergnügen damit!

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.