Schmutzige Havanna Trilogie.

by Pedro Juan Gutiérrez | Literature & Fiction |
ISBN: Global Overview for this book
Registered by Nesti of Bielefeld, Nordrhein-Westfalen Germany on 6/16/2004
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
This book is in the wild! This Book is Currently in the Wild!
7 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by Nesti from Bielefeld, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, June 16, 2004
Schmutzige Havanna Trilogie

Havanna in den neunziger Jahren: Pedro Juan, Ex-Journalist Anfang vierzig, lebt wie alle anderen vom Nichts: vom Hunger, von Gelegenheitsjobs, von Zigaretten, Rum und Tanz. Vor allem aber lebt er für das eine: Sex. Denn wenn es in Castros Kuba in jener chaotischen Zeit etwas im Überfluss gibt, sind es sinnliche, selbstbewusste und herrlich schamlose Frauen...

»Gutierrez' Bücher feiern ein Fest des Lebens.« Der Spiegel

»Ein unheilbar in das Leben und die Liebe vernarrter Roman.« Berliner Zeitung

»Eine der interessantesten kubanischen Neuerscheinungen seit langem.«

Übersetzt von Harald Riemann


Buch

Als Anfang der neunziger Jahre Tausende per Flugzeug oder mit notdürftig zusammengeflickten Flößen aus Kuba fliehen, bleibt der Exjournalist Pedro Juan in seiner Heimatstadt Havanna - aus Trägheit, Stolz, Lust am Abenteuer und einer an Selbstlosigkeit grenzenden Neugier. Mit Haut und Haaren überlässt er sich dem apokalyptischen Rhythmus des Lebens in einer Stadt zwischen Untergang und Aufbruch. Der Mangel an allem Lebensnotwendigen hält ihn auf Trab. Unaufhörlich ist er auf der Suche: nach Essbarem, Tagesjobs und - nicht zuletzt - Sex. Denn wenn so viel Elend um einen ist, bleibt eigentlich nur die Flucht in die Lebenslust: Und welcher preiswertere, aber vor allem erfüllendere Genuss wäre denkbar als Erotik und Sexualität? Sein Leben ist ein bizarres Fest, in dem die Nacht zum Tag und die Straße seine zweite Heimat wird ...

»Schmutzige Havanna Trilogie« ist gespickt mit nackten Wahrheiten, ein schonungslos ehrliches Dokument einer Befreiung von allem bürgerlichen Dünkel und Ballast. In bunten Farben beschreibt Pedro Juan Gutierrez ein anderes Kuba jenseits jeglicher Romantisierung - sein Kuba.

Autor

Pedro Jüan Gutierrez wurde 1950 in Kuba geboren. Bereits mit elf Jahren schlug er sich als Eis- und Zigarettenverkäufer durch, später war er Soldat, Schwimm- und Kajaklehrer, Zuckerrohrschneider, Landarbeiter, Bauinstallateur und technischer Zeichner. Gutierrez ist Maler, Bildhauer, Dichter und Journalist.

Der Autor mehrerer Romane lebt in Havanna.



Wenn man von Havanna mehr kennt als "Bodegita del Medio" und "Floridita", ein bißchen über Changó, Ochún oder Babalu Ayé und ihre Bedeutung für das Alltagsleben in Kuba weiß.
Wenn man schon mal einige Zeit abseits der Touristenströme sich ein wenig umgesehen hat, wird in diesem Buch ungeschminkte, ehrliche Geschichten finden. Wer's nicht kennt, wird vielleicht etwas geschockt sein. Aber so ist das Leben dort wirklich.

BookRay:

salsasalsa
hoefi
Saguna oder Zoe1971
FightClub
eatsletters

.
.
.
Hasta la Victoria Siempre

Journal Entry 2 by salsasalsa from Duisburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, August 12, 2004
ist gestern bei mir angekommen.


gracias

Journal Entry 3 by salsasalsa from Duisburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, September 08, 2004
uff, ganz schön heftig

ich hatte mir eingebildet n bißchen über Cuba zu wissen, auch wenn ich noch nie dort war, da ich schon einiges gelesen habe und durchs Salsatanzen einige Kontakt zu Cubanern habe, aber das war wohl weit gefehlt...

also, zuerst war ich n bißchen geschockt, über das, was ich da las. dann hab ich munter weitergelesen und ich fand das Buch auch ganz gut. Zwischendurch hab ich mir dann wieder gewünscht, daß das Buch schnell zu ende geht, da ich einige Geschichten ziemlich ähnlich fand. Aber ganz weglegen und weiterschicken konnt ich dann auch nicht. Das Ende fand ich dann wieder besser. Jetzt hab ich´s durch und Pedro Juan fehlt mir irgendwie n bißchen. ;-)

Im Nachhinein find ich das Buch ziemlich klasse und interessant. Das wär bei mir auch ein Buch zum mehrmals lesen. Aber das Leben dort ist schon krass. Aber als normaler Tourist würde man das dort, glaub ich, auch nicht so mitkriegen.

hab das Buch heute morgen (oder war das schon gestern) weiter zu hoefi geschickt.

Journal Entry 4 by hoefi from Nürnberg, Bayern Germany on Sunday, September 12, 2004
Das Buch ist gestern gut bei mir angekommen.

05/10/2004
So, das Buch war mit mir mal schnell auf La Gomera. Auf meiner Terasse direkt am Strand von Playa de Alojera habe ich dann bei ein paar Gläsern Rum das Buch verschlungen. Das hat richtig gut gepasst!

Aber nicht nur deshalb hat mir das Buch gefallen. Ein Buch mit interessanten Einblicken in eine völlig andere Welt. Sehr schön.
Interessant fand ich vorallem wie anscheinend unwichtige Gegenstände ständig in den unterschiedlichsten Situationen der einzelnen Geschichten auftauchen.

Fast wäre das Buch übrigens richtig auf Abenteuer gegangen. Mein Koffer incl. dem Buch ging auf dem Rückflug verloren, ist aber zum Glück wieder aufgetaucht. Das wäre spannend geworden!

Wenn ich die nächste Adresse hab, geht es weiter.

07/10/2004
Heute an Saguna weitergeschickt

Journal Entry 5 by Saguna from Nürnberg, Bayern Germany on Saturday, October 30, 2004
Sorry, hatte den Journal-Eintrag vergessen, als das Buch bei mir ankam.

Habe es jetzt fast zu Ende gelesen, und muss sagen, es hat mir sehr gefallen. Auch wenn ich immer wieder über die Zustände im Kuba der 1990er erschrecke, gefällt mir der Stil des Autors und seine Art, das doch harte Leben in Havanna mit der Lebensfreude seines Volkes zu kombinieren.

Danke für den Ring.

Geht weiter, sobald ich die nächste Adresse habe.

Released on Wednesday, November 03, 2004 at about 9:00:00 AM BX time (GMT-06:00) Central Time (US & Canada) at Postweg in Nürnberg, Bayern Germany.

RELEASE NOTES:

Geht heute per Post an Zoe1971. Viel Spaß damit..

Journal Entry 7 by Zoe1971 from Köln, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, November 14, 2004
Wow, gut dass ich vorläufig die Letzte auf der Bookray-Liste bin, denn dieses Buch raste mitten 'rein in den größten Bookring-Stau meiner Bookcrosser-Zeit.

Aber so kann ich mir mit dem Lesen ein bisschen Zeit lassen und erst einmal die anderen 8 (ja, es tut mir sehr leid!) Bücher, die noch weiterreisen müssen, abarbeiten!

Journal Entry 8 by Zoe1971 from Köln, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, July 23, 2005
Zunächst einmal möchte ich mich entschuldigen, dass ich erst jetzt dazu gekommen bin, das Buch zu Lesen. Da ich die vorerst letzte Teilnehmerin bei diesem Bookray war, hielt sich mein schlechtes Gewissen allerdings in Grenzen.

Ich erwähne verschiedentlich, dass ich die Eigenschaft habe, Bücher, die mir auf Anhieb nicht gefallen, trotzdem zu Ende zu lesen. Irgendwie habe ich immer das Gefühl, dass ich dem Autor doch eine Chance geben muss; vielleicht entwickelt sich das Buch ja noch zum Besseren... - Bei "Friedhof der Kuscheltiere" z. B. war das auch so. Bei "Schmutzige Havanna Trilogie" leider nicht.

Kurz und gut: das Buch hat mich nicht überzeugt, auch wenn es gegen Ende - wie ich meine - besser wurde. Es handelt sich bei dem Buch um 402 eng bedruckte Seiten voller Alltagsgeschichten aus Havanna. Bei durchschnitlich 5 Seiten pro Szizze macht das ca. 80 Szenen. Großzügig gesagt hat der Autor, Pedro Juan, in jeder zweiten der Szenen Sex mit einer jeweils anderen Frau. Und das Buch behandelt nur die Jahre 1990-1997 (1998 erschien das Buch). Ich finde, dass die Schilderungen spätestens ab dem 10. mal langweilen.

"Ein unheilbar in das Leben und die Liebe vernarrter Roman." Berliner Zeitung
Ich weiß nicht, wie die Berliner Zeitung dazu kommt, so etwas zu schreiben! In den meisten Geschichten kommt mehr ein geradezu existenzialistisches Hingeworfensein, wenn nicht sogar Hingekotztsein ins Leben denn irgendeine Liebe zum Leben zum Ausdruck. Und Liebe lehnt der Titelheld Pedro Juan aus rationalen Gründen gänzlich ab.

Auch die Erotik kam mir zu kurz. Die Schilderungen potenziell erotischer Szenen beschränken sich darauf zu behaupten, die männlichen Protagonisten (überwiegend Pefro Juan selbst!) hätten beim bloßen Anblick einer Frau eine Erektion wie die eines Zuchtstiers, und dass die weiblichen Nebenfiguren ihren ersten Orgasmus bereits vor Beginn des Akts allein von der Betrachtung der sich darbietenden Virilität bekämen, üblicherweise gefolgt von bis zu 40 weiteren Orgasmen am Stück... ;-)
Bei der brutalen Schilderung der Vergewaltigung von Betty habe ich mich sogar gefragt, ob diese Szene rein aus reißerischen Gründen mit ins Buch genommen wurde. M. E. überschreitet diese Schilderung auch die Grenze zur Pornographie, denn die Tat wird nicht so sehr aus Opfersicht, sondern aus der lustvollen männlichen Tätersicht geschildert. Aber das ist nur meine bescheidene Meinung. Gracias a Dios haben wir ja keine cubanischen Zensurbehörden...

Ich jedenfalls fand die weibliche Sicht der Situation in Havanna, die z. B. in Das tägliche Nichts von Zoé Valdés geschildert wird, angenehmer und - nach meiner Einschätzung - nicht weniger authentisch.

Trotzdem bedanke ich mich bei Dir, Nesti, dafür, dass Du diesen Bookray ins Leben gerufen hast. Ich bin froh, das Buch gelesen zu haben, u. a. weil man sich beim Lesen die ganze Zeit überlegen kann, wie gut wir's hier mit unseren Lebensumständen in Old Europe doch haben. Und für ein schönes Zitat:

"Ich sage immer: ein Mann ohne eine Frau ist ein völliges Desaster." (S. 132)

Das Buch reist am Montag weiter zu FightClub. Adresse habe ich schon!

Danach hat sich noch eatsletters angemeldet!!!


Journal Entry 9 by Zoe1971 at Büchersendung in per Post, A Bookring -- Controlled Releases on Monday, July 25, 2005

Released 14 yrs ago (7/25/2005 UTC) at Büchersendung in per Post, A Bookring -- Controlled Releases

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

Ab die Post zu FightClub!

Journal Entry 10 by FightClub on Thursday, August 04, 2005
So komme endlich dazu einen Eintrag zu machen.
Hab mich riesig gefreut, es kam Anfang der Woche mit der Post.

Danke schön! Bin schon sehr gespannt, muss aber noch ein wenig warten.

Journal Entry 11 by FightClub on Friday, October 07, 2005
Habe das Buch bisher noch nicht gelesen, aber da mir eine Freundin genau dieses Buch zum Freilassen oder behalten geschenkt hat, werde ich es weiterschicken und später nachträglich einen Eintrag machen.

Geht demnächst an eatsletters.

Journal Entry 12 by eatsletters on Tuesday, January 24, 2006
Liest sich wie Bukowski. Klasse! Es wird gehungert, gehurt, verdealt, geschrieben, gesoffen, es ist eine wahre Pracht.
Tauschen möchte man trotzdem nicht...

Sehe ich das richtig dass ich die letzte im Ray bin? Werde das Buch entweder in die Südamerikabox packen oder in eine neue Aus Aller welt.Box

Journal Entry 13 by eatsletters on Tuesday, February 07, 2006
es wird die Südamerika-Box

Journal Entry 14 by eatsletters at Café Bilderbuch, Akazienstr. 28 in Schöneberg, Berlin Germany on Saturday, August 04, 2007

Released 12 yrs ago (8/4/2007 UTC) at Café Bilderbuch, Akazienstr. 28 in Schöneberg, Berlin Germany

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.