Ausweitung der Kampfzone

by Michel Houellebecq | Literature & Fiction |
ISBN: 3499227304 Global Overview for this book
Registered by cortegiano of Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on 6/11/2004
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
8 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by cortegiano from Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Friday, June 11, 2004
Kultbuch der gegenmoderne

Journal Entry 2 by cortegiano from Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Wednesday, August 25, 2004
Buch ist seit heute, 25.8.04 auf dem weg zu hank-chinaski

Journal Entry 3 by winghank-chinaskiwing from Bielefeld, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, August 27, 2004
Lag heute im Briefkasten! Nachdem ich schon viel kontroverses über das Buch gehört habe, werde ich mir dank cortegiano jetzt ein eigenes Urteil bilden können. Später mehr.

Journal Entry 4 by winghank-chinaskiwing from Bielefeld, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, August 31, 2004
Dieses Buch ist gewissermaßen der Werther der Postmoderne. Der Ich-Erzähler lebt inmitten einer gesellschaftlichen Entwicklung, die Soziologen gern als Tendenz zur fortschreitenden Individualisierung und Pluralisierung der Lebensformen bezeichnen. In einer Zeit der Patchwork-Karrieren, in der die Betten länger halten als die Ehen, fallen Beruf und Partnerschaft als sinnstiftende Institutionen aus. Totale Information ist die Maxime, doch dahinter lauert die totale Leere. Was bleibt, ist die Jagd nach Geld, Macht und Sex, und wer bei diesem Spiel nicht mittun kann oder will wird zum bemitleidenswerten Außenseiter. Diese Außenseiter sind Houellebecqs tragische Helden. Ihre Reaktion ist nicht Auflehnung, sondern Verbitterung. Es ist nicht die Zeit der jungen Wilden, es ist die Zeit der jungen Depressiven. Trotz gelegentlicher erzählerischer Schwächen eine gelungene und sehr lesenswerte Geschichte über die Vereinsamung des nicht Lieben könnenden Individuums. Wenn uns unsere Enkel dereinst fragen: Opa, wie waren sie denn, die 90er Jahre?, dann werden wir ihnen dieses Buch zu lesen geben.

Journal Entry 5 by winghank-chinaskiwing from Bielefeld, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, October 25, 2004
In Absprache mit cortegiano schicke ich das Buch erst einmal auf einen Bookring, bevor es zu ihm zurückkehrt. Bei Interesse bitte PM an mich.

Achtung: Die Teilnehmerzahl ist auf 10 begrenzt!

Teilnehmerliste (wer bereits gejournalt hat erscheint in rot):

zarzamora (Halle / Saale)
Sunneschii (Pfäffikon / CH)
martinalex (Dormagen)
Dani75 (Rudersberg)
Nikana (Karlsruhe)
Dope23 (Dortmund)
und zum Schluss zurück zu cortegiano (Karlsruhe)

Journal Entry 6 by winghank-chinaskiwing from Bielefeld, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, November 4, 2004
Heute schonmal zu zarzamora abgereist.

Journal Entry 7 by zarzamora from Halle (Saale), Sachsen-Anhalt Germany on Tuesday, November 9, 2004
Die Kampfzone weitet sich jetzt in meinem Regal aus und wird demnächst gelesen. Da hinter mir in der Liste niemand steht, ist es allerdings möglich, dass der Begriff "demnächst" eine Ausdehnung bis an die Grenzen seiner eigentlichen Bedeutung erfährt ;-). Aber ich bemühe mich nach Kräften. Denn dieses Buch wollte ich schon lange einmal lesen.

Journal Entry 8 by zarzamora from Halle (Saale), Sachsen-Anhalt Germany on Thursday, January 6, 2005
Mir gefiel das Buch ziemlich gut, besser als „Elementarteilchen“ oder „Plattform“. So schrischraschrecklich schockierend, wie gelegentlich behauptet, fand ich es nicht. Eher düster. Die Gedanken des Protagonisten waren für mich gut nachvollziehbar. Allein die Anstiftung zum Sexualmord fiel aus dem Rahmen. Da ich aber anscheinend auch die Entwicklung der Geschichte bis dorthin verpasst habe, habe ich mich aber eher gewundert als erschreckt.

Journal Entry 9 by zarzamora from Halle (Saale), Sachsen-Anhalt Germany on Friday, January 7, 2005
Macht sich morgen auf den Weg zu Suneschii.

Journal Entry 10 by Sunneschii from Zürich, Zürich Switzerland on Sunday, January 16, 2005
Lag heute auf dem Schreibtisch...wandert zu den anderen Buchringen!:-)
Ich geb mir Mühe....sollte also bald gelesen sein!:-)

Journal Entry 11 by Sunneschii from Zürich, Zürich Switzerland on Wednesday, February 2, 2005
Ich weiss nicht genau, was ich von diesem Buch halten soll. Manchmal erkannte ich die Gedanken und Probleme, an anderen Stelln wurde mir aber regelrecht übel beim lesen. Doch denke ich, dass dieses Gefühl von Verlorenheit, das ich beim lesen hatte, sehr gut zum Buch passt. Schliesslich stolpern auch die Protagonisten verloren und ungewollt durch diese Welt.

RELEASE NOTES:

Reist per Post zu michaelalex!:-)

Journal Entry 13 by martinalex from Dormagen, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, February 15, 2005
Buch ist gut angekommen, hat aus der Schweiz 2 Wochen gedauert.
Das ist wirklich snail mail - Schnecken Post.

Das Buch hat 170 Seiten und lässt sich zügig lesen. Das Buch ist teilweise interessant und verlässt die normalen literarischen Pfade. Einzelne Szenen kommen mir bekannt vor, aber die Verbitterung des Protagonisten kann ich nicht nachvollziehen. Zum Schluss ist es eine 'normale' Depression.
Den Zitaten auf der Buchrückseite wie 'Kultbuch', 'Ausnahmeerscheinung' oder 'Schocker' kann ich nicht zustimmen, das ist überbewertet. Interessante Szenen, aber als ganzes nicht überzeugend.

Journal Entry 14 by martinalex from Dormagen, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, February 18, 2005
Auf dem Weg zu Dani75

Journal Entry 15 by Dani75 from -- irgendwo in Baden-Württemberg, Baden-Württemberg Germany on Monday, February 21, 2005
Heute bei mir angekommen - hab noch zwei andere (jedoch recht dünne) Bookringbücher bei mir liegen, die zuerst gelesen werden.

Journal Entry 16 by Dani75 from -- irgendwo in Baden-Württemberg, Baden-Württemberg Germany on Thursday, June 2, 2005
Am Anfang hat mir das Buch gut gefallen, gegen Ende wurde ich beim Lesen immer ungeduldiger und am Ende fand ich es dann irgendwie enttäuschend. Als "Schocker" würde ich das Buch allerdings auch nicht bezeichnen.

Ist seit eben auf dem Weg zu Nikana - srry hab eben erst entdeckt, dass ein neuer Teilnehmer dazugekommen ist.

Journal Entry 17 by Nikana from Karlsruhe, Baden-Württemberg Germany on Tuesday, June 7, 2005
Das Buch ist heute wohlbehalten in Karlsruhe eingetroffen, vielen Dank. Nach dem Auspacken habe ich sofort das erste Kapitel gelesen, obwohl ich dazu auf der Arbeit eigentlich gar keine Zeit hatte. Was ich bis jetzt gelesen habe klingt vielvesprechend :).

Journal Entry 18 by Nikana from Karlsruhe, Baden-Württemberg Germany on Sunday, September 4, 2005
Nach alldem, was ich bisher über dieses Buch gelesen habe, habe ich eigentich mehr erwartet. Eine Ausnahmeerscheinung ist das Buch für mich jedenfalls nicht - auch wenn es mich immerhin soweit fesseln konnte, dass ich es trotz anfänglichem Widerwillen noch zu Ende gelesen habe, das stellt für mich durchaus eine Ausnahme dar. Normalerweise lege ich solche Bücher recht schnell zur Seite. Ist nicht so ganz meins und bleibt deshalb mit ziemlicher Sicherheit mein einziges Buch von Houellebecq.

Sobald ich die Adresse von Dope23 habe, geht die Reise weiter.

Journal Entry 19 by Dope23 from Dortmund, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, September 11, 2005
Das Buch ist in der letzten Woche wohlbehalten bei mir angekommen. Konnte leider vorher keinen Eintrag schreiben. Vielen Dank an Nikana für das Zusenden und an cortegiano und hank-chinaski für den Ring

Journal Entry 20 by Dope23 from Dortmund, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, November 26, 2005
Ein prima Buch. Hat mir sehr gut gefallen. Zwischendurch dachte ich, es driftet in einen Krimi mit Sexualdelikt ab. Stilistisch wurde die Kurve aber schön genommen und es blieb bei einer depressiven, teilweise zynischen Beschreibung der Seelenwelt des Mittelmaßes. Irgendwie erinnerte mich das Buch ein wenig an Patrick Süßkinds "die Taube".

Heute geht das Buch, nach über einem Jahr der Reise, wieder zurück an cortegiano. Nochmals vielen Dank an die Initiatoren des Rings hank-chinaski und cortegiano.

Journal Entry 21 by cortegiano from Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Wednesday, November 30, 2005
Da ist es also wieder, das erste von mir regiatrierte Buch, das als bookring auf Reisen war.
Dieses Buch hat für mich nun fast eine Bedeutung wie Dagoberts erster selbstverdienter Taler, denn ohne die Nachfage hank-chinaskis wäre ich vielleicht eine bc-Karteileiche, da ich mangels Resonanz auf freigelassene Bücher BC schon fast wieder abgeschrieben hatte.
Dies wäre doch sehr schade gwewsen- nicht auszudenken, was mir da alles entgangen wäre, was ich in diesem Jahr durch bookcrossing kennengelernt habe, und allem voran die vielen netten Menschen, die ich durch BC traf.
Und über BC hinaus hat sich durch BC noch ein bisschen mehr verändert in meinem Leben.

Hank, altes Haus, dafür einen herzlichen Gruß mit einem dicken Dank nach Bielefeld, dafür dass Du nach dem Buch gefragt hattest.

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.