... heiter bis wolkig. Humor in unserer Zeit

B�cherBoXX Berlin
Registered by wingAndrea-Berlinwing of Berlin (irgendwo/somewhere), Berlin Germany on 1/28/2023
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
This book is in the wild! This Book is Currently in the Wild!
1 journaler for this copy...
Journal Entry 1 by wingAndrea-Berlinwing from Berlin (irgendwo/somewhere), Berlin Germany on Saturday, January 28, 2023
Michail Michailowitsch Soschtschenko (russisch Михаил Михайлович Зощенко, wiss. Transliteration Michail Michajlovič Zoščenko; * 28. Julijul. / 9. August 1894greg. in Sankt Petersburg, Russisches Kaiserreich; † 22. Juli 1958 in Leningrad, UdSSR) war ein sowjetischer Schriftsteller. (Wiki)

Er stand, genau wie Erich Kästner auf der Liste der 1933 verbrannten Bücher.

Zu meinem gelesenen Exemplar schrieb ich:

22.2.2020 Ich habe in dem Buch immer wieder geblättert - nette Texte, von Erich Kästner, Michail Sostschenko und vielen anderen. Immer wieder zum Lachen bringt mich Kishon, obwohl ich das meiste schon kenne, hier im Buch "Kaminski telefoniert". Und auch immer wieder wunderbar die Zeichnungen von Erich Ohser alias e. o. plauen. Hier ein Artikel zu ihm aus dem Jahr 2014 anlässlich seines 70. Todestages https://www.tagesspiegel.de/kultur/der-zeichner-von-vater-und-sohn-wie-e-o-plauen-aus-der-reihe-tanzte/9722180.html

Da zwar nicht alle, aber einige Autoren aus diesem Buch zwischen 1933 und 1945 von den Faschisten verfolgt wurden, werde ich das Buch im Gedenkregal am Bebelplatz freilassen, in dem übrigens derzeit einige Fächer leer sind.

Journal Entry 2 by wingAndrea-Berlinwing at HU - Juristische Fakultät (Bücherregal) in Mitte, Berlin Germany on Saturday, January 28, 2023

Released 4 mos ago (1/30/2023 UTC) at HU - Juristische Fakultät (Bücherregal) in Mitte, Berlin Germany

WILD RELEASE NOTES:

Bücher von Wedekind, Brecht, Heine, Mann, Klabund, Werfel, Frank, Zweig, Kafka, Friedell u. v. a. wurden 1933 von den Nationalsozialisten verbrannt. Die erschreckend lange(n) Liste(n) findet man hier
https://buecherlesung.de/liste-der-verbrannten-buecher
https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_1933_verbrannten_B%C3%BCcher
https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_verbotener_Autoren_w%C3%A4hrend_der_Zeit_des_Nationalsozialismus

Im Foyer der Juristischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin am Bebelplatz 1 ("Kommode") wurde am 8. Mai 2013 anlässlich des 80. Jahrestages der Bücherverbrennungen in Deutschland (10. Mai 1933) am Eingang in einem kleinen Extra-Raum, von dem man auf den Bebelplatz schauen kann, ein Regal mit Bookcrossing-Büchern von Autorinnen und Autoren, deren Werke den Bücherverbrennungen zum Opfer fielen, aufgestellt.

Durch Bookcrossing leben diese Werke weiter und gehen auf Reisen. Über 6000 Bücher haben wir in den letzten neun Jahren im Gedenkregal freigelassen. Der Großteil ist weiter gereist. So hat auch nach vielen Jahrzehnten weiterhin jeder die Möglichkeit, die Werke zu lesen.

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.