DIE VITALIENBRÜDER

Freiheit f�r B�cher
by Willi Bredel | Literature & Fiction | This book has not been rated.
ISBN: Global Overview for this book
Registered by wingAndrea-Berlinwing of Berlin (irgendwo/somewhere), Berlin Germany on 1/28/2023
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
This book is in the wild! This Book is Currently in the Wild!
1 journaler for this copy...
Journal Entry 1 by wingAndrea-Berlinwing from Berlin (irgendwo/somewhere), Berlin Germany on Saturday, January 28, 2023
"In die Zeit der ersten Auflehnung der rechtlosen Volksmassen in den Hansestädten gegen die Macht der allgewaltigen Patrizier, in die Jahre des letzten Ringens um die Vorherrschaft in den nordischen Ländern führt uns Willi Bredels Roman "Die Vitalienbrüder". Er stellt den kühnen Piraten Klaus Störtebeker in den Mittelpunkt eines farben- und gestaltenreichen Geschehens, zeichnet ein bewegtes Bild der hanseatischen Welt in ihrer Größe und ihren verhängnisvollen Schwächen und weiß dem Leser das abenteuerfreudige, kampferfüllte Leben der Vitalienbrüder in hinreißenden Schilderungen zum Erlebnis zu machen. Ein gehaltvolles, fesselndes Buch, das als gelungener Versuch, eine legendäre Gestalt der Vergangenheit mit sprühendem Leben zu erfüllen und auf Grund eingehender historischer Studien ein großes Zeitbild zu gestalten, besonders den jugendlichen Leser fesseln wird."

Journal Entry 2 by wingAndrea-Berlinwing at HU - Juristische Fakultät (Bücherregal) in Mitte, Berlin Germany on Saturday, January 28, 2023

Released 4 mos ago (1/30/2023 UTC) at HU - Juristische Fakultät (Bücherregal) in Mitte, Berlin Germany

WILD RELEASE NOTES:

Bücher von Wedekind, Brecht, Heine, Mann, Klabund, Werfel, Frank, Zweig, Kafka, Friedell u. v. a. wurden 1933 von den Nationalsozialisten verbrannt. Die erschreckend lange(n) Liste(n) findet man hier
https://buecherlesung.de/liste-der-verbrannten-buecher
https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_1933_verbrannten_B%C3%BCcher
https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_verbotener_Autoren_w%C3%A4hrend_der_Zeit_des_Nationalsozialismus

Im Foyer der Juristischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin am Bebelplatz 1 ("Kommode") wurde am 8. Mai 2013 anlässlich des 80. Jahrestages der Bücherverbrennungen in Deutschland (10. Mai 1933) am Eingang in einem kleinen Extra-Raum, von dem man auf den Bebelplatz schauen kann, ein Regal mit Bookcrossing-Büchern von Autorinnen und Autoren, deren Werke den Bücherverbrennungen zum Opfer fielen, aufgestellt.

Durch Bookcrossing leben diese Werke weiter und gehen auf Reisen. Über 6000 Bücher haben wir in den letzten neun Jahren im Gedenkregal freigelassen. Der Großteil ist weiter gereist. So hat auch nach vielen Jahrzehnten weiterhin jeder die Möglichkeit, die Werke zu lesen.

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.