Donaumelodien - Leichenschmaus

by Bastian Zach | Mystery & Thrillers |
ISBN: 383920125X Global Overview for this book
Registered by StyriaBuecherei of -- irgendwo in Oberösterreich, Oberösterreich Austria on 4/17/2022
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
4 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by StyriaBuecherei from -- irgendwo in Oberösterreich, Oberösterreich Austria on Sunday, April 17, 2022
Vielen Dank an den Verlag für dieses Buch!

Inhalt
https://www.gmeiner-verlag.de/buecher/titel/donaumelodien-leichenschmaus.html

Dieser historische Krimi wird demnächst als Patenbuchring reisen

Journal Entry 2 by eligi at Leonding, Oberösterreich Austria on Monday, April 18, 2022
Vor dem Stephansdom hängt ein grotesk zugerichteter Toter, zur Schau gestellt für die Bewohner der Stadt. Wer steckt hinter der grausamen Tat? Der Geisterfotograf Hieronymus Holstein soll den Mörder finden, doch nichts ist, wie es scheint. Ein weiteres Opfer mehrt die Gerüchte, ein Jäger der Untoten ginge um! Gemeinsam mit seinem Freund, dem „buckligen Franz“, hastet Hieronymus von einem Hinweis zum nächsten, während sich die Gewissheit, es wird noch mehr Opfer geben, wie ein Leichentuch über die Kaiserstadt legt … (Umschlagtext)

wer liest mit?
- eligi (gelesen)
- efell (gelesen)
- fannynatalie (gelesen)
-
-
- reist dann zum Salzkammerguttreffen :-)

und nicht vergessen liebe Mitleserinnen und Mitleser,
der Verlag freut sich über aussagekräftige Journaleinträge/Rezensionen!


Journal Entry 3 by eligi at Leonding, Oberösterreich Austria on Thursday, April 21, 2022
Wieder ein sehr gelungener historischer Kriminalroman von Bastian Zach.
Der Autor hat wie immer sehr gut recherchiert und so lässt die Geschichte die Leser in die "gute alte Zeit" richtig eintauchen und die schaurigen Taten miterleben.
An einigen Stellen finden sich auch kleine Seitenhiebe auf die heutige Zeit - bei der Beschreibung der Politik im Umgang mit der Pest damals, wenn der Polizeipräsident die Frage stellt "Was war Seine Leistung?" und beim Augenverschließen der Kirche gegenüber den schrecklichen Taten in den eigenen Reihen.
Nur dass am Anfang gleich mehrmals "ab und an" vorkommt, fand ich störend

reserviert für die nächste Leserin

Journal Entry 4 by wingefellwing at Klosterneuburg, Niederösterreich Austria on Tuesday, May 10, 2022
Danke für Mitbringen! Bin auf dieses neue Patenringbuch gespannt!

Dieser historische Roman hat mir nicht so gut gefallen, wie die beiden ersten Bände - Donaumelodien -Totentaufe -Praterblut.
Schon der Titel ist sehr irreführend - Leichenschmaus - kein einziger wurde geschildert, obwohl einige brutale Morde verübt wurden. Die Lösung des Falles war originell, hat sich aber im Lauf des Romanes etwas verzettelt, sodass die Spannung nicht ganz aufrecht erhalten werden konnte. Weil einige Geschichten von Hieronymus und Franz, die mit dem Fall nichts zu tun hatten, immer wieder die Handlung unterbrachen.
Franz hat sich seit den ersten Bänden sehr weltmännisch und selbstbewusst weiterentwickelt, Hieronymos hat seine Tätigkeit als Geisterfotograph kaum ausgeführt, er war ganz in der Rolle des Privatdetektivs unterwegs und natürlich erfolgreich.
Die Balleinladung im Advent hat mich etwas gestört, weil der Kathreintanz am letzten Samstag vor dem 25. November das Ende der Festzeit bedeutet und Advent doch eine Fastenzeit ist. Andererseits sind immer wieder interessante historische Geschichteln in den Text eingeflossen, wie die Erklärung zum "Fiaker Kaffee" - der heiße Kaffee wurde durch die Schlagobershaube, die den Kaffee warm hält, getrunken.
Beim ersten Blick auf das Buch dachte ich, dass ich es schon kenne, die Covers der verschiedenen Folgen ähnlen sehr stark - eine Wiener Sehenswürdigkeit gezeichnet in blassen Farben.

Journal Entry 5 by wingefellwing at Klosterneuburg, Niederösterreich Austria on Wednesday, June 8, 2022

Released 3 wks ago (6/8/2022 UTC) at Klosterneuburg, Niederösterreich Austria

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Gerne gebe ich das Buch wieder in den BC-Kreislauf. Daher freut es mich, wenn du etwas zu dieser Geschichte schreiben kannst. Ich bin auf die nächsten Einträge gespannt, danke!
Viele erholsame Stunden und Spaß beim Lesen!

Du hast übrigens nicht nur ein Buch, sondern eine ganze Gemeinschaft von Leserinnen und Lesern gefunden, die Bücher lieben und sie mit anderen teilen.

bookcrossing - Bücher finden, lesen, weitergeben ist ein wunderbares Hobby - mach auch mit!

Journal Entry 6 by wingfannynataliewing at Wien Bezirk 08 - Josefstadt, Wien Austria on Thursday, June 9, 2022
Das Buch war heute in meinem Postkasten. Danke fürs Schicken!

15.6.2022: Ich habe mich gut unterhalten gefühlt. Die Vampirangst hätte ich zwar eher hundert Jahre früher verortet, aber sonst fand ich die historischen Umstände gut getroffen. Ich hatte auch Assoziationen zu geschichtlichen Ereignissen und Personen, die mit dem Roman nichts zu tun haben. So musste ich natürlich auch gleich nach dem Namen du Châtelet googeln, weil er mir so bekannt vorkam. Tatsächlich war ein Mitglied dieser Familie im 18. Jahrhundert französischer Botschafter in Wien und seine Mutter eine Vertreterin der Aufklärung und Freundin Voltaires. Um so amüsanter, dass es sich bei der Romanfigur um einen eitlen Schreiber von Vampirromanen handelt.

Gut gefallen mir immer auch die Beschreibungen von historischen Gebäuden und Gegebenheiten, wie z.B. in Bezug auf Café Griensteidl, die Katakomben und Türmerstube von St. Stephan, die Komische Oper, den Prater, den Naschmarkt und den Zentralfriedhof. Bei dem aufgeknüpften Toten musste ich automatisch an den Grafen Latour denken, der während der 1848er Revolution "Am Hof" vor dem damaligen Kriegsministerium an einer Laterne aufgehängt wurde.

Wenn man die vorherigen Romane nicht gelesen hätte, könnte man sich eventuell mit den Verweisen an die Vorgeschichte etwas schwer tun. Es bleibt jedenfalls weiter spannend, wie es mit den Protagonisten weiter geht.

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.