Die Juden von Zirndorf

by JAKOB WASSERMANN | Literature & Fiction | This book has not been rated.
ISBN: 378442760x Global Overview for this book
Registered by wingekorrenwing of Tübingen, Baden-Württemberg Germany on 1/17/2022
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
This book is in the wild! This Book is Currently in the Wild!
2 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by wingekorrenwing from Tübingen, Baden-Württemberg Germany on Monday, January 17, 2022
Roman

LangenMüller Verlag
Hardcoverausgabe von 1999

Journal Entry 2 by wingekorrenwing at Aichtal, Baden-Württemberg Germany on Friday, January 21, 2022

Released 3 mos ago (1/21/2022 UTC) at Aichtal, Baden-Württemberg Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:



Mit Hermes in einer großen Kiste auf dem Weg nach Berlin, zum Beispiel für die BücherboXX an der Gedenkstätte Gleis 17 - oder irgendwo anders ;-)

Journal Entry 3 by wingLilliannewing at Wilmersdorf, Berlin Germany on Tuesday, January 25, 2022
Vielen Dank für Deine wieder so perfekt gepackte Bücherkiste, die heute am 25. Januar 2022 ankam. Wieder rechtzeitig genug, um einige Bücher davon schon zur großen Leseaktion ‚Laufend lesen‘ am 27. Januar 2022 zum Gedenken an die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz mitzunehmen. Ich freue mich sehr darüber, denn gerade die themenorientierten Bücher sind sehr gefragt. Vielen Dank auch für die Frontaufkleber.

Zum Buch
Der Roman "Die Juden von Zirndorf" erschien 1897 und gehört zum Frühwerk des in der Weimarer Republik sehr erfolgreichen deutsch-jüdischen Schriftstellers Jakob Wassermann (1873-1934). Erzählt wird in einem umfangreichen Vorspiel zunächst die Geschichte der Zirndorfer Juden im 17. Jahrhundert, die zu fanatischen Anhängern des selbst ernannten Messias Sabbatai Zewi werden. Der eigentliche Roman spielt dann 1885 erneut in Zirndorf und dem nahe gelegenen Nürnberg und erzählt die Geschichte des Jungen Agathon, der sich für eine Reinkarnation des Sabbatai Zewi hält, schließlich aber die Wahnhaftigkeit seines Projekts, alle Juden zu erlösen, erkennen muss und nach Zirndorf zurückkehrt.

Das Werk bei Gutenberg lesen ...

Süddeutsche Zeitung | Besprechung von 08.01.2000
Einst ein deutscher Lieblingsautor
Der Roman „Die Juden von Zirndorf” ist von Jakob Wassermann ein ganz frühes Buch. Sein Autor war vierundzwanzig. Er wurde 1873 geboren. Zu seiner Lebzeit war er (gestorben am 1. Januar 1934) deutscher Lieblingsschriftsteller. Fürchterlich populär. Heute ist er so gut wie vergessen. Mit Fug? – Nein!
Im Gegensatz nämlich zu seinem vor Hitlers Machtergreifung im ganzen deutschen Sprachgebiet aufgelegten Kriminal- und Unterhaltungsromanen (Kaspar Hauser oder die Trägheit des Herzens, Das Gänsemännchen und Der Fall Mauritius) sind Die Juden von Zirndorf ein Werk, dessen dichterische Essenz alles ansonst von diesem jüdischen Deutschen Produzierte weit überragt.
Die epische Handlung wurde zusammengefügt aus zwei einander entgegengesetzten Teilen, deren gemeinsamer Schauplatz bei Nürnberg und Fürth zu suchen ist und zwischen denen ein zeitlicher Abstand von zwei Jahrhunderten bedacht werden muss. Das Vorspiel (Teil 1) würde demnach in der Mitte des 17. , der Hauptteil im auslaufenden 19. Jahrhundert stattfinden.
Beide Partien setzen den von der Judenheit ersonnenen und von den Christen übernommenen Messianismus voraus. Dieser meint die sogenannte Erlösung, die aber in beiden Fällen nicht stattfinden kann, weil die Erlösung von etwas ja ein ursprünglich Anwesendes voraussetzt. Würde dieses gleichsam a priori Vorhandene fehlen, hätte auch dessen Abschaffung keine Basis. Und eben dies wird von den Juden und Christen als „Gott” bezeichnet. Ohne die Abschaffung Gottes nähme das Foltern und Morden kein Ende. Weil ja immer dessen „Geist” für die Rechtfertigung des Folterns und Mordens herhalten muss. Ergo: Gott müsste sofort abgeschafft werden: Aber wie soll etwas abgeschafft werden, an dessen Vorhandensein alle Welt glaubt? Summa summarum: keine Hoffnung, keine . . . K. H. KRAMBERG

Zum Autor
Jakob Wassermann (1873-1934) gehört zu den meistgelesenen und produktivsten deutsch-jüdischen Autoren seiner Zeit. In seinem literarischen Schaffen sind autobiografische Züge und Elemente, eigene Erfahrungen und Themen über Juden und das Judentum verarbeitet. Seine Werke u. a. Christian Wahnschaffe (1919), Der Moloch (1902), Der Fall Maurizius (1928), Das Vorspiel: Sabbatai Zewi (1925), Die Juden von Zirndorf (1897) und Die Geschichte der jungen Renate Fuchs (1900).

Journal Entry 4 by wingLilliannewing at BücherboXX am Gleis 17 in Grunewald, Berlin Germany on Tuesday, January 25, 2022

Released 3 mos ago (1/27/2022 UTC) at BücherboXX am Gleis 17 in Grunewald, Berlin Germany

WILD RELEASE NOTES:

Dieses Buch reist weiter zur BücherboXX am Gleis17 ... to whom it may concern. Viel Freude damit!

In einem guten Buche stehen mehr Wahrheiten,
als sein Verfasser hineinzuschreiben meinte.
Marie von Ebner-Eschenbach


Es wurde freigelassen, um mit den Menschen die Begeisterung an Bookcrossing zu teilen. Schön, dass Sie es mitgenommen und hier einen Eintrag gemacht haben, denn es ist für Bookcrosser:innen immer sehr schön zu erfahren, wo ein Buch nun hin gekommen ist und wie es dem Finder gefällt. Und genau darum geht es bei Bookcrossing: Bücher auf Reisen zu schicken - gerade auch zu Stellen, an denen nicht damit gerechnet wird - und Leseerfahrungen zu teilen.

Schauen Sie doch auch mal ins deutsche Bookcrossing-Forum, in den Begrüßungsfaden für Neulinge oder auf die Hilfeseite. Im Forum werden übrigens auch die monatlichen Treffen angekündigt, bei denen uns neue Bookcrosser:innen immer herzlich wilkommen sind.

Ein Video der Nachrichtenagentur AFP erklärt eigentlich recht gut, worum es bei Bookcrossing geht.

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.