Das Vermächtnis der Eszter

by Sándor Márai | Literature & Fiction | This book has not been rated.
ISBN: Global Overview for this book
Registered by wingWasserkaeferwing of Berlin (irgendwo/somewhere), Berlin Germany on 8/26/2021
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
This book is in the wild! This Book is Currently in the Wild!
1 journaler for this copy...
Journal Entry 1 by wingWasserkaeferwing from Berlin (irgendwo/somewhere), Berlin Germany on Thursday, August 26, 2021
Spende aus der BücherboXX am Teltower Damm. Vielen Dank.

Das vorliegende Buch ist eine Ausgabe aus dem Jahr 2000 mit 165 Seiten. Die Originalausgabe erschien 1939 unter dem Titel 'Eszter hagyatévka' in Budapest.

Klappentext:
Am Morgen des Tages, an dem Lajos zurückkehren soll, geht Eszter in den Garten, um Dahlien zu pflücken, die sie in Vasen auf der Veranda und im Salon arrangiert.
Zwanzig Jahre ist es her, dass er mit seinem unverschämtem Charme, seiner betörenden, so unberechenbaren Präsenz die ganze Familie in Bann geschlagen hatte: ihren Burder Laci, die Schwester Vilma und am leidenschaftlichsten sie selbst - Eszter. Bis heute ist Lajos ihre einzige große Liebe geblieben, und bis heute ist sie unheilbar verletzt darüber, dass er damals spontan Vilma und nicht sie geheiratet hat. Nun aber taucht er wieder auf, dieser verführerische Lügner im weißen Leinenanzug, und mit ihm drei geheimnisvolle Briefe, die eine schreckliche Wahrheit zutage fördern...

Sándor Márai, eb. 1900 in Kaschau, damals Ungarn, heute Slowakei. In den zwanziger Jahren Feuilletonist und Übersetzer (Trakl, Kafka) in Deutschland und Paris; ab 1928 wieder in Ungarn. Beginn seiner produktivsten Schaffensphase und immer größer werdende Popularität. Dann Publikationsverbot im kommunistischen Ungarn; 1948 Emigration nach Italien und in die USA, wo er sich 1989 das Leben nahm.

Journal Entry 2 by wingWasserkaeferwing at Berlin (irgendwo/somewhere), Berlin Germany on Wednesday, May 22, 2024
Von Sándor Márai habe ich bisher nur einen Roman gelesen - "Die Glut". Er hat mir seinerzeit sehr gut gefallen. Mit der gleichen Erwartung habe ich diesen Roman zu lesen begonnen und wurde nicht enttäuscht. Auch hier begeistert mich die wunderbare Sprache, mit der Sándor Márai Gedanken und Gefühle auszudrücken versteht.

Gleich zu Beginn sagt Eszter: "Das Leben hat mich auf so wunderbare Art beschenkt und mich so vollkommen ausgeraubt... Was kann ich noch erwarten? Ich muss sterben, weil das die Ordnung der Dinge ist und weil ich meine Pflicht getan habe. [...] Zum ersten Mal habe ich da gespürt, dass der Tod Erlösung bedeuten kann, zum ersten Mal wurde mir bewusst, der der Tod Auflösung und Frieden ist."

------------------------------------------------------------------------------------------
Der Titel passt für Efells Lesechallenge 2024, B 17, beginnt mit DAS

Released 2 wks ago (5/29/2024 UTC) at Gustav-Heinemann-Bildungsstätte in Malente, Schleswig-Holstein Germany

WILD RELEASE NOTES:


Wie schön, dass du dieses Buch gefunden hast!
Ich wünsche dir eine interessante Lektüre und freue mich über deinen Eintrag.
Wie hat dir das Buch gefallen, welchen Weg nimmt es nun?


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.