Rebellen. Es geschah in Berlin 1978

by Uwe Schimunek | Mystery & Thrillers |
ISBN: Global Overview for this book
Registered by wingLilliannewing of Wilmersdorf, Berlin Germany on 6/13/2021
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
3 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by wingLilliannewing from Wilmersdorf, Berlin Germany on Sunday, June 13, 2021
Dieses Buch … ist mein Juni-2021-Beitrag für die Buchhändlerförderungschallenge: Gekauft bei meinem Buchhändler am Platz - es war eine langausstehende Bestellung (Okt. 2020), die ich zusammen mit dem letzten Band 8 der Heidekrimis gekauft habe.

Zum Buch :: Verlagsinformationen
Ende der 1970er-Jahre erobert eine neue Musikrichtung West-Berlin: der Punk. Im Untergrund entwickelt sich eine Szene, die ihre rebellische Haltung in dieser lauten und provokativen Musik zum Ausdruck bringt. 1978 wird in einem kleinen Kreuzberger Tonstudio der Tonmeister Reinhard Buddewitz tot aufgefunden, offensichtlich kam er durch einen Stromschlag ums Leben. Handelt es sich um einen tragischen Arbeitsunfall?

Als Kappe und seinem Kollegen Wolf Landsberger bekannt wird, dass Buddewitz als Perfektionist galt, dem niemals ein Fehler bei seiner Arbeit unterlief, zweifeln sie an dieser Theorie. Hinzu kommen Gerüchte, dass der Tote illegale Geschäfte mit Bootlegs, illegalen Mitschnitten von Konzerten, betrieb. In den kriminellen Handel sollen auch die Punkmusiker Gerald Gebhardt und Bert Walkowski verwickelt gewesen sein. Buddewitz soll sogar unveröffentlichte Live-Mitschnitte von Weltstars wie David Bowie besessen haben, die für Sammler von ungeheurem Wert seien.

Wollte darum dem Tontechniker jemand an den Kragen? In Verdacht gerät der windige Plattenladenbesitzer Siegbert Huber. Eine völlig neue Wendung nimmt der Fall, als Walkowski tot aufgefunden und auf seinen Kollegen Gebhardt ein Mordanschlag verübt wird …

In seinem packenden Kriminalroman „Rebellen“ nimmt Uwe Schimunek den Leser mit auf eine Reise ins wilde West-Berlin der späten 1970er-Jahre, in dem Nonkonformisten wie Nina Hagen der herrschenden Gesellschaft musikalisch den Kampf ansagten.

Zum Autor :: Verlagsinformationen
Uwe Schimunek lebt als Journalist und Buchautor in Leipzig. Im Jaron Verlag veröffentlichte er mehrere historische Kriminalromane, bevor er gemeinsam mit dem Berliner Krimi-Urgestein Horst Bosetzky seinen ersten Band für die legendäre Krimiserie „Es geschah in Berlin“ schrieb: „Rotlicht“ (2018).

Journal Entry 2 by wingLilliannewing at Wilmersdorf, Berlin Germany on Sunday, June 13, 2021
Serieninfos zur Reihe (2007-2021)
Es geschah in Berlin / Kommissar Hermann Kappe / Berlin


»Es geschah in Berlin ...« ist ein groß angelegter Kettenroman des Jaron Verlages mit verschiedenen Autoren. Der Kriminalwachtmeister Hermann Kappe ermittelt vor historisch authentischem Hintergrund in fiktiven Fällen in Berlin. Der Handlungsrahmen der Serie reicht vom Kaiserreich über die Weimarer Republik bis zur NS-Zeit. Die Serie beginnt im Jahr 1910, alle zwei Jahre folgt ein weiterer Fall. Auf diese Weise soll eine Kriminalgeschichte der Zeit entstehen. Jeder Autor entwickelt den zentralen Ermittler ein Stück weiter und übergibt dann die Stafette an den Verfasser des nächsten Bandes.
Eine Krimiserie als Kettenroman mit verschiedenen Autoren sei neu im Literaturbetrieb, sagt Bosetzky, einer der Initiatoren des Projektes. »Für Drehbuchautoren beim Film ist es ganz normal, mit vorgegebenen Hauptpersonen zu arbeiten, nun wollte ich ausprobieren, ob das auch in der Literatur funktioniert«, sagt er. Bei der Suche nach Autoren habe sich aber herausgestellt, dass es für »einige unter ihrer Würde ist, mit einer festgelegten Hauptperson zu arbeiten«, sagt Bosetzky. Auch der große Rechercheaufwand für die historischen Hintergründe sei für viele abschreckend. Wie Verleger Norbert Jaron erzählt, sollen die Bücher nämlich nicht nur Krimis sein, sondern auch spannende Reiseführer durch das historische Berlin. »Als Verlag, der auf Literatur zu Berlin spezialisiert ist, haben wir nach einem neuen Weg gesucht, Berliner Geschichte zu vermitteln«, sagt Norbert Jaron. Das populäre Krimigenre sei dafür ideal. Wie lange »Es geschah in Berlin« fortgesetzt wird, hängt vom Erfolg der Serie ab. Aber »40 Jahre oder länger könne Kappe schon ermitteln«, sagt Jaron.

Bisher erschienen Quelle
Fall 01: Es geschah in Berlin...1910 - Kappe und die verkohlte Leiche von Horst Bosetzky
Fall 02: Es geschah in Berlin...1912 - Café Größenwahn von Sybil Volks
Fall 03: Es geschah in Berlin...1914 - Der Ehrenmord von Jan Eik
Fall 04: Es geschah in Berlin...1916 - Nach Verdun von Horst Bosetzky/Jan Eik
Fall 05: Es geschah in Berlin...1918 - Novembertod von Iris Leister
Fall 06: Es geschah in Berlin...1920 - Der Lustmörder von Horst Bosetzky
Fall 07: Es geschah in Berlin...1922 - Das schöne Fräulein Li von Peter Brock
Fall 08: Es geschah in Berlin...1924 - Stinnes ist tot von Wolfgang Brenner
Fall 09: Es geschah in Berlin...1926 - Unschuldsengel von Petra A. Bauer
Fall 10: Es geschah in Berlin...1928 - Bücherwahn von Horst Bosetzky
Fall 11: Es geschah in Berlin...1930 - Kunstmord von Petra A. Bauer
Fall 12: Es geschah in Berlin...1932 - Goldmacher von Jan Eik
Fall 13: Es geschah in Berlin...1934 - Am Abgrund von Klaus Vater
Fall 14: Es geschah in Berlin...1936 - Mit Feuereifer von Horst Bosetzky
Fall 15: Es geschah in Berlin...1938 - In der Falle von Jan Eik
Fall 16: Es geschah in Berlin...1940 - Polnischer Tango von Jan Eik
Fall 17: Es geschah in Berlin...1942 - Beutezug von Petra Gabriel
Fall 18: Es geschah in Berlin...1944 - Unterm Fallbeil von Horst Bosetzky
Fall 19: Es geschah in Berlin...1946 - Heimkehr von Jan Eik
Fall 20: Es geschah in Berlin...1948 - Razzia von Horst Bosetzky
Fall 21: Es geschah in Berlin...1950 - Operation Gold von Petra Gabriel
Fall 22: Es geschah in Berlin...1952 - Heißes Geld von Jan Eik
Fall 23: Es geschah in Berlin...1954 - Auge um Auge von Horst Bosetzky
Fall 24: Es geschah in Berlin...1956 - Kaltfront von Petra Gabriel
Fall 25: Es geschah in Berlin...1958 - Grenzgänge von Jan Eik
Fall 26: Es geschah in Berlin...1960 - Tod eines Clowns von Petra Gabriel
Fall 27: Es geschah in Berlin...1962 - Berliner Filz von Horst Bosetzky
Fall 28: Es geschah in Berlin...1964 - Auf leisen Sohlen von Horst Bosetzky
Fall 29: Es geschah in Berlin...1966 - Brandt-Gefahr von Klaus Vater
Fall 30: Es geschah in Berlin...1968 - Rotlicht von Horst Bosetzky, Uwe Schimunek
Fall 31: Es geschah in Berlin...1970 - Geschwisterliebe von Stephan Hähnel
Fall 32: Es geschah in Berlin...1972 - Im Rausch von Petra Gabriel
Fall 33: Es geschah in Berlin...1974 - Au revoir, Tegel von Bettina Kerwien
Fall 34: Es geschah in Berlin...1976 - Tot im Teufelssee von Bettina Kerwien
Fall 35: Es geschah in Berlin...1978 - Rebellen von Uwe Schimunek

Journal Entry 3 by wingLilliannewing at Wilmersdorf, Berlin Germany on Monday, June 14, 2021
Ausgelesen und bei sovielen Zufällen wird das Buch für meinen Sohn reserviert, der in dem Jahr geboren wurde, in Kreuzberg wohnt und Toningenieur ist. Das ist aber auch schon fast alles, was mich für dieses Buch begeistern kann.

In diesem Band kommt das, was die Serie eigentlich ausmacht, viel zu kurz. Das, was 1978 politisch passierte, wird in Nebensätzen erwähnt. Der schwächste Band für mich in dieser Reihe. Außerdem habe ich schon sehr lange keinen Kappe mehr gelesen, so war es dann auch etwas schwierig, schnell in das Privatleben von Kappe zu kommen: Mir fehlte der Anschluss.

Das Buch wurde in der Lesechallenge von efell für die Kategorie [24] Familiengespräche := Neuerscheinung 2021 gelesen. Für hazels Lesechallenge habe ich das Buch in keiner Kategorie eingesetzt.

Journal Entry 4 by wingLilliannewing at Rüdesheimer Platz in Wilmersdorf, Berlin Germany on Thursday, June 17, 2021

Released 1 mo ago (6/18/2021 UTC) at Rüdesheimer Platz in Wilmersdorf, Berlin Germany

WILD RELEASE NOTES:

Dieses Buch reist weiter ... to whom it may concern. Viel Freude damit!

Kälte im Juni verdirbt,
was Nässe im Mai erwirbt.
Bauernweisheit


Das Buch geht über eine Zwischenstation zu Inken. Das Buch kann durchaus eine kleine Berlinrunde drehen. Es sollte dann im November 2021 wieder bei mir eintrudeln. Das zweite Exemplar ist durch natur_m in Umlauf gebracht und wird die übliche Runde bedienen.

Journal Entry 5 by wingAndrea-Berlinwing at Berlin (irgendwo/somewhere), Berlin Germany on Friday, June 18, 2021
Herzlichen Dank für das nette Treffen mit leckerem Eis. Bevor das Buch zu Inken weiterreist, werde ich es auch lesen. "Tot im Teufelssee" fehlt mir zwar noch, ich habe aber beschlossen, den Band einfach auslassen.

21. Juni 2021 Also mir hat auch dieser Band sehr gut gefallen. Das "Politische" kam zwar wirklich zu kurz (Filbingers Rücktritt https://de.wikipedia.org/wiki/Filbinger-Aff%C3%A4re - das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen, erst 33 Jahre nach dem Ende des Nationalsozialismus kam es zu Konsequenzen aufgrund seiner Taten). Aber die vielen Einspielungen über die Musikszene einschließlich des Punks und David Bowie u.v.a. wie dem SO 36, das als eine der wenigen Kultstätten des Punks https://de.wikipedia.org/wiki/SO36 https://www.so36.com/tickets noch heute existiert und sogar Corona überlebt hat, das war supertoll in die Krimihandlung integriert. Ich fand es toll, weil es auch mit vielen Erinnerungen verbunden war, zum Beispiel das Künstlerhaus Bethanien https://de.wikipedia.org/wiki/Bethanien_(Berlin)#K%C3%BCnstlerhaus_Bethanien , das Georg-von-Rauch-Haus https://de.wikipedia.org/wiki/Georg-von-Rauch-Haus , nicht weit davon war die Außenstelle des Sozialamtes Kreuzberg am Mariannenplatz. Für mich als alte West-Berlinerin war es eine wunderbare Lektüre.

Reserviert für Inken

Da es mit einem kurzfristigen kleinen Treffen im Himmelbeet leider doch nicht klappt, macht sich das Buch per Post auf den Weg zu Inken. Ich wünsche Dir spannende Lesestunden und dem Buch eine gute Weiterreise.

Journal Entry 7 by winginkenwing at Wedding, Berlin Germany on Friday, June 25, 2021
Wunderbar. Seit meine Freundin im Homeoffice arbeitet, muss ich nie wieder BÜWAs von der Postfiliale abholen;-)

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.