Am Ende aller Zeiten

by Adrian J Walker | Literature & Fiction |
ISBN: Global Overview for this book
Registered by Zoe-1986 of - irgendwo im Bundesland Brandenburg, Brandenburg Germany on 4/30/2021
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
2 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by Zoe-1986 from - irgendwo im Bundesland Brandenburg, Brandenburg Germany on Friday, April 30, 2021
In der Bücherzelle Brunn getauscht.

Die Reise des Buches startet nun nach Hamburg zu einer Bookcrosserin.

Journal Entry 3 by cookiekiller at Hamburg - City, Hamburg Germany on Wednesday, May 5, 2021
Teil eines dicken Buchpakets mit lauter Leckereien. Danke.
Morgen esse ich Vanillepudding und denke dabei an Zoe-1986 <3

Journal Entry 4 by cookiekiller at Hamburg - City, Hamburg Germany on Sunday, September 12, 2021
KLAPPENTEXT
Edgar Hill ist Mitte dreißig, und er hat sein Leben gründlich satt. Unzufrieden mit sich und seinem Alltag als Angestellter, Familienvater und Eigenheimbesitzer weiß er nur eins: So kann es nicht weitergehen.

Als das Ende kommt, kommt es von oben: Asteroideneinschläge verwüsten die Britischen Inseln, Städte, Straßen, Internet - all das gehört plötzlich der Vergangenheit an. Das Chaos ist gigantisch, die Katastrophe total. Edgar wird von seiner Familie getrennt und vor die größte Herausforderung seines Lebens gestellt: Will er Frau und Kinder jemals wiedersehen, muss er von Schottland nach Cornwall laufen, 500 Meilen durch ein sterbendes Land. Und er muss zu dem Mann werden, der er schon immer sein wollte.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Das war interessant. Ich verstehe manche Rezensionen im Internet nicht so ganz, weil der Klappentext schon sehr gut darauf hinweist, dass Ed in der Midlifecrisis steckt und dementsprechend "jammerig" ist. Aber streng genommen hat er aus der Erzählperspektive im Moment des Verfassens schon dazu gelernt. Er reflektiert und ist sich sehr wohl bewusst, dass er in der Vergangenheit ein schlechter Ehemann und Vater war. Ist jetzt nicht so, dass ich ihn mag. Absolut nicht. Aber mir war recht schnell klar, dass der Charakter wohl nicht der sympathischste sein wird, deshalb hat mich das jetzt nicht so überrumpelt. Darauf hat die Buchbeschreibung mich gut vorbereitet.
Die Geschichte an sich fand ich eigentlich ganz spannend. Ich bin nur nicht überzeugt ob diese ganzen Kenntnisse die er während der Trennung von seiner Familie gewonnen hat, auch umsetzen würde/wird. Das steht noch mal auf einem anderen Blatt.
Ich habe gesehen dass es eine Fortsetzung zu diesem Roman aus der Perspektive seiner Frau gibt aber wenn ich den Meinungen glauben darf, würde die jetzt auch keinen Freundlichkeitsoscar bekommen. Ist aber auch eine harte Welt in der die da leben. Ein zweites Mal mag ich das dann doch nicht durchmachen.
"Am Ende aller Zeiten" ist eine nette kleine und spannende Apokalypse-Geschichte. Ich bin zufrieden.

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.