Der Stempelmörder

by Torsten Schönberg | Mystery & Thrillers |
ISBN: 9783839228104 Global Overview for this book
Registered by StyriaBuecherei of -- irgendwo in Oberösterreich, Oberösterreich Austria on 3/29/2021
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
5 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by StyriaBuecherei from -- irgendwo in Oberösterreich, Oberösterreich Austria on Monday, March 29, 2021
Vielen Dank an den Verlag für dieses Buch!

Inhalt
https://www.gmeiner-verlag.de/buecher/titel/der-stempelmoerder.html

Dieser Krimi wird demnächst als Patenbuchring reisen

Journal Entry 2 by wingeligiwing at Leonding, Oberösterreich Austria on Tuesday, April 06, 2021
Wie wird man ein guter Österreicher? Diese Frage muss sich Juri Sonnenburg stellen, denn auch er ist unter den deutschen Wirtschaftsflüchtlingen, die es in den gelobten Süden zieht - nach Österreich!
Im Männerwohnheim passiert der erste Mord und es werden noch ein paar folgen.

wer liest bei diesem Wien-Krimi mit?
- eligi (gelesen)
- fannynatalie (gelesen)
- efell (gelesen)
- rebilis (gelesen)
- priemo
- dann reserviert fürs Salzkammerguttreffen

und nicht vergessen liebe Mitleserinnen und Mitleser,
der Verlag freut sich über aussagekräftige Journaleinträge/Rezensionen!

Journal Entry 3 by wingeligiwing at Leonding, Oberösterreich Austria on Tuesday, April 06, 2021
"Ein Krimi voll sprühender Ideen, der irgendwo zwischen Komödie und Satire Wiener Klischees aufs Korn nimmt!" - so stehts auf der Buchrückseite und ich erhoffte mir einen unterhaltsamen, humorvollen Kriminalroman.
Leider entsprach diese Geschichte so gar nicht meinem Humor.

Die Geschichte beginnt im Männerwohnheim in der Meldemannstraße, das es zwar jetzt so nicht mehr gibt (seit 2010 "Seniorenschlössl Brigittenau"), aber bis 2003 ein Wohnheim für obdachlose Männer war
https://de.wikipedia.org/wiki/Männerwohnheim_Meldemannstraße
interessant waren auch die Zeilen über die "Sargrohrpost" - die Idee dazu gab es tatsächlich in den 1870er Jahren https://orf.at/v2/stories/2251624/2251625/
auch die Rettungswecker für Scheintote gab es wirklich (davon hab ich erst kürzlich im Buch "Donaumelodien - morbide Geschichten" von Bastian Zach gelesen).

Ansonsten ist es eine sehr skurrile und verrückte Geschichte, mit ein paar richtig ekligen Szenen. Nur hie und da blitzt Humor und eine der "sprühenden Ideen" auf.


das Buch beginnt seine Reise zur nächsten Leserin

Journal Entry 4 by wingfannynataliewing at Wien Bezirk 08 - Josefstadt, Wien Austria on Friday, April 09, 2021
Der Postmann hat einmal geklingelt und es vorbeigebracht. Vielen Dank fürs Schicken! :-)

"Der Stempelmörder" ist eine Aneinanderreihung skuriler und makaberer Situationen vor dystopisch anmutender Wiener Kulisse. Flüchtlinge aus Deutschland leben in dem Wohnheim in der Meldemannstraße, in dem seinerzeit Adolf Hitler gewohnt hatte, bevor er vor der militärischen Dienstpflicht in Österreich nach München geflüchtet ist. Im Arbeitsprogramm "Piefke 5" untergebracht ist es das Ziel der deutschen Wirtschaftsflüchtlinge, eines Tages "gute Österreicher" zu werden. Ein Mörder hat es jedoch auf einige von ihnen abgesehen. Polizei und Politik sind ein korrupter Sumpf, in dem Drogen und Prostitution gedeihen und arbeitslose Ausländer in diversen Gruppen schamlos ausgebeutet werden. Die einzelnen Kapitel führen den Leser/die Leserin quer durch Wien: Brigittenau-Dornbach-Favoriten-Simmering-Neubau-Floridsdorf-Ottakring-Innere Stadt in einer Woche, u.a. auch zu den städtischen Biotopen Schwedenplatz, Naschmarkt und Alte Donau mit dem Finale im Stephansdom.

Der Humor ist etwas gewöhnungsbedürftig. Auch, dass Leser/in direkt von dem Erzähler mit "Du" angeredet werden. Das Lachen bleibt einem zum Teil im Halse stecken. Die Ereignisse scheinen sich mit der Zeit zu überschlagen und auch die Protagonisten mit der Zeit immer mehr panisch und hysterisch zu agieren. Vielleicht ist das aber auch eine gute Mischung für eine Verfilmung.

Journal Entry 5 by wingfannynataliewing at Wien Bezirk 08 - Josefstadt, Wien Austria on Tuesday, April 13, 2021

Released 3 wks ago (4/13/2021 UTC) at Wien Bezirk 08 - Josefstadt, Wien Austria

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Reist weiter zu efell.

Journal Entry 6 by wingefellwing at Klosterneuburg, Niederösterreich Austria on Wednesday, April 14, 2021
Danke für dieses neue Ringbuch - werde es schnell lesen.


irr und wirr, warum mussten die Piefke nach Ö auswandern, das habe ich mich immer wieder gefragt - weil es in Österreich mehr Arbeit gibt? Wirtschaftsflüchtlinge, warum? Irgendwie werden die Flüchtlinge ernst genommen, dann wurde aber doch wieder sehr auf sie herabgeschaut, in Gruppen abgestuft, das hat mir überhaupt nicht gefallen. Sonst wurde auch sehr viel Gesellschaftskritik in diesen Roman gepresst, dazu noch die vielen Morde und die sehr verwirrende Aufklärung dieser. Irgendwie ist dieser Roman nicht ganz durchdacht, einige Gedankenblitze, Situationskomik tauchen leider nur selten auf.
Soll man den ganzen Fall nur als Satiere auffassen, dazu war er wieder zu einseitig?
Humor habe ich in diesem Roman auch kaum gefunden.
Der Erzählstil hat mir auch nicht gefallen, die Aneinanderreihnung sehr kurzer Sätze ist nicht angenehm zu lesen.

Journal Entry 7 by wingefellwing at Klosterneuburg, Niederösterreich Austria on Tuesday, April 20, 2021

Released 2 wks ago (4/20/2021 UTC) at Klosterneuburg, Niederösterreich Austria

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Dieses wunderbare Buch reist zu rebilis weiter.

Gerne gebe ich das Buch in den BC-Kreislauf. Daher freut es mich, wenn du etwas zu dieser Geschichte schreiben kannst. Ich bin auf die nächsten Einträge gespannt, danke!
Viele erholsame Stunden und Spaß beim Lesen!

Du hast übrigens nicht nur ein Buch, sondern eine ganze Gemeinschaft von Leserinnen und Lesern gefunden, die Bücher lieben und sie mit anderen teilen.

bookcrossing - Bücher finden, lesen, weitergeben ist ein wunderbares Hobby - mach auch mit!

Journal Entry 8 by rebilis at Wien Bezirk 06 - Mariahilf, Wien Austria on Friday, April 23, 2021
Danke efell. Das Buch ist bei mir gut angekommen.

Journal Entry 9 by rebilis at Wien Bezirk 06 - Mariahilf, Wien Austria on Wednesday, April 28, 2021
Ich habe mich durch dieses Buch richtiggehend geplagt. Es war mir zu skuril, an den Humor des Autors konnte ich mich nicht und nicht gewöhnen.

Das Buch reist weiter zu priemo, sobald ich die anderen bookrings, die auch für sie bestimmt sind, gelesen habe.

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.