Teufelsgasse

by Christoph Lindenmeyer | Literature & Fiction |
ISBN: 9783702509996 Global Overview for this book
Registered by StyriaBuecherei of -- irgendwo in Oberösterreich, Oberösterreich Austria on 2/11/2021
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
6 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by StyriaBuecherei from -- irgendwo in Oberösterreich, Oberösterreich Austria on Thursday, February 11, 2021
Vielen Dank an den Verlag für dieses Buch!

zum Autor
https://pustet.at/de/buecher.cp/christoph-lindenmeyer/669

wird als Patenbuchring reisen


Journal Entry 2 by eligi at Leonding, Oberösterreich Austria on Friday, February 12, 2021
das Buch ist am 1.1.2021 erschienen

Der eine Mann, namenlos, sein ganzes Berufsleben lang peinlich um Korrektheit bemüht, steht nachts in Salzburg auf seinem Balkon. Was will er dort? Der andere, leitender Redakteur eines großen Medienhauses in München, beobachtet seine Stadt als aufmerksamer Spaziergänger. Beide bewegen sich ebenso allmählich wie ungeplant auf einen dritten Protagonisten zu, der gerne Farmer in Namibia geworden wäre.
(Kurzinhalt auf der Buchrückseite)

wer liest mit?
- efell (gelesen)
- fannynatalie (gelesen)
- rebilis (gelesen)
- priemo (gelesen)
- eligi (gelesen)

anschließend reserviert fürs Salzkammerguttreffen

und nicht vergessen liebe Mitleserinnen und Mitleser,
der Verlag freut sich über aussagekräftige Journaleinträge/Rezensionen!

Journal Entry 3 by wingefellwing at Klosterneuburg, Niederösterreich Austria on Wednesday, February 17, 2021
Vielen Dank für dieses Patenringbuch - ich bin gespannt auf eine Lesereise in die nähere und fernere Gegenden -- werde gleich zu lesen beginnen!


Wie ich das dunkle, düstere Coverbild des Buches gesehen habe, den Titel "Teufelsgasse" und den Text auf der Rückseite gelesen habe, dachte ich, dass dies ein vielleicht sogar sehr brutaler Thriller sein wird. Aber komplett verfehlt: solch einen ruhigen Roman mit vielen schönen, skurilen und ungewöhnlichen Gedankengängen, Naturbebachtungen und Schilderungen habe ich noch kaum gelesen. So beobachten wir gemeinsam die Mauersegler, Schnecken oder kakteen. Wir erfahren wie es im Rundfunk aber auch auf einer Palliativstation zugeht, lernen die Gruppendynamik einer Kleingartensiedlung kennen und freuen uns über die vielen bunten Blumen, die dort gepflanzt und betreut werden.
Die zwei handelnden Personen bewegen sich auch sehr ruhig durch das Buch. Den Mann ohne Namen begleiten wir einige Jahre in seinen Salzburger Kleingarten und auf seinen ruhigen, nächtlichen Beobachtungsposten am Balkon. Außerdem bewundern wir seinen ausgeprägten Ordnungssinn, aber wer bestimmt die richtige Ordnung, wer darf eine entstandene Unordnung wieder zur Ordnung bringen?
Al Wolff, ein Kulturjournalist beim Münchner Rundfunk, lernen wir erst nach dem Mord seines Kollegen Steiger kennen.
Der tote Steiger wiederum teilt uns seine Gedanken und Entscheidungen als Tagebucheintragungen mit. Diese drei Erzählstränge sind zeitlich sehr unterschiedlich aber gipfeln in einem gemeinsamen Ereignis in Salzburg. Sonst gibt es im Roman kaum eine Handlung, trotzdem ist das Buch spannend und lohnend, wegen den vielen eingestreuten Kleinigkeiten, die diese Erzählung besonders reich machen.
Ein sehr schön geschriebenes Buch. Nur am Anfang haben mich die halben Sätze, die Aneinanderreihung vieler Schlagworte gestört, später im Buch haben mir die kurzen Absätze mit knappen, prägnanten Gedanken sehr gut gefallen.
Jedenfalls hat mich dieser Roman mit seinen ruhig handelnden, denkenden, fühlenden Personen sehr in den Bann gezogen, vorallem war ich auch sehr überrascht!
Zitat Seite 98: "Wer schreibt, schaut nach innen"

Journal Entry 4 by wingefellwing at Klosterneuburg, Niederösterreich Austria on Thursday, March 4, 2021

Released 9 mos ago (3/4/2021 UTC) at Klosterneuburg, Niederösterreich Austria

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Dieses wunderbare Buch reist zu fannynathalie weiter.

Gerne gebe ich das Buch in den BC-Kreislauf. Daher freut es mich, wenn du etwas zu dieser Geschichte schreiben kannst. Ich bin auf die nächsten Einträge gespannt, danke!
Viele erholsame Stunden und Spaß beim Lesen!

Du hast übrigens nicht nur ein Buch, sondern eine ganze Gemeinschaft von Leserinnen und Lesern gefunden, die Bücher lieben und sie mit anderen teilen.

bookcrossing - Bücher finden, lesen, weitergeben ist ein wunderbares Hobby - mach auch mit!

Journal Entry 5 by wingfannynataliewing at Wien Bezirk 08 - Josefstadt, Wien Austria on Saturday, March 20, 2021
Das Buch ist schlussendlich gut angekommen. Danke fürs Schicken!

22.3.2021: Ich kann mich meiner Vorleserin in weiten Teilen anschließen. Auch ich habe mir unter dem Titel etwas ganz anderes vorgestellt und war überrascht von der ruhigen Erzählform. Das Buch ist angenehm zu lesen, und doch macht es mich traurig. Über das Verschwinden der Kleingartensiedlung, die enttäuschten Hoffnungen der Kleingärtner und der Menschen in Namibia und last but not least über den sinnlosen Mord. Am Ende bleiben nichts als die Aufdeckung durch den Journalisten und das vage Erinnern der Menschen im Umfeld der ehemaligen Kleingartensiedlung. Bis niemand mehr da ist, der noch weiß, was einmal war.

Die Hauptfiguren bewegen sich in einem Umfeld - München und Salzburg, Kleingartensiedlungen und Medienhäuser - das ich nicht so gut kenne, und das hat mir zur Abwechslung gut gefallen. Die Intrigen während des Berufsleben sind einander wohl in jeder Branche ähnlich, vielleicht aber noch ärger, wenn es auch um Politik geht.

Die Einsamkeit aller drei Männer hat mich sehr berührt. Warum die Polizei jedoch nicht selbst auf die Spur des Mörders gekommen ist, verstehe ich nicht ganz.

Journal Entry 6 by wingfannynataliewing at Wien Bezirk 08 - Josefstadt, Wien Austria on Monday, March 22, 2021

Released 8 mos ago (3/22/2021 UTC) at Wien Bezirk 08 - Josefstadt, Wien Austria

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Reist weiter zu rebilis.

Journal Entry 7 by rebilis at Wien Bezirk 06 - Mariahilf, Wien Austria on Wednesday, March 24, 2021
Danke, fannynatalie. Das Buch ist bei mir.

Journal Entry 8 by rebilis at Wien Bezirk 06 - Mariahilf, Wien Austria on Tuesday, April 13, 2021
Zunächst konnte ich mit diesem Buch nichts anfangen. Ich wollte nach den 1. Seiten aufgeben, habe dann aber doch weitergelesen. Und es hat sich gelohnt. In ruhiger Form wird der Handlungsverlauf beschrieben.
Das Buch spielt in Salzburg und München und beschreibt das Leben bzw. Abschnitte davon dreier Männer.
Wie man sich in fixen Ideen verrennen kann und dann eine Handlung setzt. Gut herausgearbeitet sind auch die verschiedenen Eigenschaften der Männer und die Verbindung zueinander. Ist es Sympathie oder doch Antipathie?
Ich hoffe, das Buch findet noch viele weiteren Leserinnen und Leser.
Es reist bei nächster Gelegenheit weiter zu priemo.

Journal Entry 9 by rebilis at Wien Bezirk 06 - Mariahilf, Wien Austria on Friday, April 16, 2021

Released 7 mos ago (4/16/2021 UTC) at Wien Bezirk 06 - Mariahilf, Wien Austria

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch reist heute mit der Post weiter.

Journal Entry 10 by priemo at Vorchdorf, Oberösterreich Austria on Wednesday, April 21, 2021
War heute in meinem Postkasten, vielen Dank an Rebilis

Journal Entry 11 by priemo at Vorchdorf, Oberösterreich Austria on Monday, May 3, 2021
Anfangs hatte ich so meine Probleme mich in die einzelnen Charaktere hineinzudenken, wurde mit der Zeit besser. Nachdenklich macht mich die Tatsache dass Lebensumstände aus einem guten, rechtschaffenen Mitbürger einen Schläger machen können!?
Buch wandert bei nächster Gelegenheit weiter zu Eligi, vielleicht ist ja bald eine persönliche Übergabe möglich?

Journal Entry 12 by priemo at GUSTAVS in Linz, Oberösterreich Austria on Sunday, June 6, 2021

Released 5 mos ago (6/7/2021 UTC) at GUSTAVS in Linz, Oberösterreich Austria

WILD RELEASE NOTES:

Kommt mit zum Stammtisch, für Eligi reserviert.

Journal Entry 13 by eligi at Leonding, Oberösterreich Austria on Monday, June 7, 2021
danke! bin gespannt

Journal Entry 14 by eligi at Leonding, Oberösterreich Austria on Wednesday, September 1, 2021
Fakten:
Die Teufelsgasse gibt es nur in den Tiroler Bergen, aber nicht in Salzburg.
Im Februar 2021 musste tatsächlich eine Kleingartenanlage geräumt werden
https://www.sn.at/salzburg/chronik/kleingaertner-muessen-ihr-gepachtetes-paradies-raeumen-28915981
und Fiktion:
Der Roman dreht sich um drei Männer und um deren Aufeinandertreffen - einer wird zum Täter, einer zum Opfer und der dritte zum Ermittler.
Die ruhige Erzählweise mit teilweise pedantischer Genauigkeit hat mir sehr gut gefallen (man braucht aber eine gewisse Zeit um sich einzulesen und sich auf die Geschichte einlassen zu können). Vom Ende mit der Verhaftung des Täters war ich dann doch etwas überrascht, da ich vermutete es würde dem ermittelnden Rundfunkmann nur darum gehen, dass er herausfindet wer es war, er aber den Täter davonkommen lässt, da ihm ja das Opfer auch nicht wirklich sympathisch gewesen ist.

Nicht stimmig ist für mich, dass Wolff in seiner Jugend noch den Gaslaternenanzünder erlebt haben soll (Seite 82), denn den letzten Laternenanzünder gab es in Augsburg 1936
https://www.gaswerk-augsburg.de/gasbeleuchtung_augsburg.htm

Nun wartet dieses sehr interessante Buch auf das nächste Salzkammerguttreffen um seine Weiterreise anzutreten

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.