Annette, ein Heldinnenepos

by Anne Weber | Literature & Fiction |
ISBN: 9783763272525 Global Overview for this book
Registered by wingUrfinwing of Wolfsburg, Niedersachsen Germany on 12/31/2020
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
This book is in a Controlled Release! This book is in a Controlled Release!
4 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by wingUrfinwing from Wolfsburg, Niedersachsen Germany on Thursday, December 31, 2020
Anne Beaumanoirs Leben als biografisches Versepos.
Verleihung Deutscher Buchpreis 2020

Mein Quartalskauf, kurz vor'm Fest bestellt, kam diese Woche an,
und heute mit auf die Zugfahrt.

Journal Entry 2 by wingUrfinwing at Wolfsburg, Niedersachsen Germany on Friday, January 01, 2021
Ich lese es heute aus, und biete es gleich als Ring im Forum an.

Als Annettes 50-jährige Großmutter realisiert, daß sie von ihrer Mutter nie einen Kuss bekam (S.8) heulte ich... aber dann nicht mehr bis zum Ende. Wegen des Geschehens oder wegen des Schreibstils verschlang ich die Seiten, viele spannende Gedanken, Sätze, Absätze...

"Ein Staat, dessen Methoden die der Gestapo sind, kann noch so viele Malraux zu Ministern haben: Annette schuldet ihm keinerlei Gehorsam. Sie gehorcht dem Gebot des Ungehorsams..." (S.115) mir fallen ein: Hannah Arendt, Erich Fromm, ...

"seit der Trennung oder Vertauschung von Kirche und Staat" (S.125)

"...das Prinzip, ..., dass ein Volk sich kein zweites unterwerfen darf. Camus sagt da nichts anderes, nur sagt er außerdem noch was, und zwar in etwa das: >> In Algier wirft man dieser Tage Bomben in die Straßenbahnen. In einer davon könnte meine Mutter sein. Wenn das Gerechtigkeit sein soll, dann ist mir meine Mutter lieber. << Kann man nicht beides haben, Mutter und Prinzip?" (S.129)

"...sie setzt sich ein nicht für ein Land, sondern für Ideen, Gleichheit, Selbstbestimmung. Geht das überhaupt? Kann man denn für Ideen kämpfen oder sterben? Bleiben Ideen, für die einer kämpft, Ideen? (S.133)

"eine so unmögliche Sache wie eine nachträglich andere Entscheidung" (S.149)

Journal Entry 3 by wingUrfinwing at Wolfsburg, Niedersachsen Germany on Saturday, January 02, 2021
Kaum stands im Forum, kamen schon Anmeldungen rein:
Lire
bassongirl
Ophelia1
(mimi4711)
levander
Lillianne
Mary-T
(Nancman82)
nach Hause

Was bedeutet auf S.185 "... wir, also ein Deutscher, eine Italienerin..." ???

Ergänzung: Am 22.1.2021 im Radio DLF Dunkle Vergangenheit: Frankreich und die ehemalige Kolonie Algerien dauert 6min

Journal Entry 4 by wingUrfinwing at Wolfsburg, Niedersachsen Germany on Tuesday, January 05, 2021

Released 1 mo ago (1/5/2021 UTC) at Wolfsburg, Niedersachsen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Los geht's!
War eben noch beim Briefkasten, Leerung 8 Uhr, damit das Buch bald bei Lire ist.

Journal Entry 5 by wingLirewing at Aachen, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, January 09, 2021
Da ist das Epos, ich bin gespannt. Nur noch schnell den Schutzumschlag durch einen von Patschouli genähten ersetzen und dann kann´s los gehen ...

Edit 12.1.2021:
Es ist kein wirklicher Roman, eher eine Biografie, aber bereits wegen seiner äußeren, außergewöhnlichen Gestaltung eigentlich in kein spezifisches Genre einzuordnen. Obwohl es sich um einen fließenden Prosatext handelt, ist das Buch in Versform geschrieben, was anfangs den Eindruck eines Prosagedichts erweckt, aber es sind zusammenhängende, aufeinander aufbauende, meist aber sehr lange und verschachtelte Sätze, mit denen Anne Weber hier die wahre Geschichte der Anne Beaumanoir erzählt.
Man erfährt einiges über das Leben dieser Frau, die mir zuvor nichts gesagt hat, aber auch über die Zeit in Frankreich während des Krieges und danach. Es war interessant, in diesen Zeitabschnitt einzutauchen, obwohl ich bereits einige Bücher, die während der Résistance spielen, gelesen habe. Diese waren jedoch nicht derart politisch wie dieses Werk.
Eine Hommage an eine mutige und heldenhafte Frau, die selbstlos bereit gewesen ist, immer den Weg zu gehen, den SIE für richtig hielt, auch wenn ihr Mutterland - und ihr Muttersein - ihr dadurch für sehr lange Zeit verschlossen blieben. Im Alter von 42 Jahren muss sie endlich die Wahrheit erkennen, "dass sie für einen souveränen Staat [Algerien], der binnen kurzer Zeit ... zu einem Militärregime mutiert ist, alles eingebüßt hat."

Was mir bei der Erzählung missfallen hat, ist, dass sie ohne große Gefühle, Regungen und Emotionen einher geht. Von daher blieben mir die Personen auch seltsam fremd.

Released 1 mo ago (1/14/2021 UTC) at -- Per Post geschickt / Persönlich weitergegeben --, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch reist weiter zu bassongirl. Keine Angst vor dem "Epos", es liest sich ganz normal.

Danke, dass ich bei diesem Ring dabei sein durfte.



Journal Entry 7 by wingbassongirlwing at Dresden, Sachsen Germany on Monday, January 18, 2021
Die Heldin ist heute angekommen. Ein Buch muss ich noch auslesen, dann ist dieses dran. Vielen Dank für's Zusenden.

Edit 24.1.: Kaum ist das Buch angekommen, habe ich es auch schon durchgelesen. Wer ein Epos in echter Versform erwartet, wird enttäuscht oder, wie in meinem Fall, ist eher erleichtert. Tatsächlich handelt es sich hier eher um Prosa, die ab und zu auch melodisch wird.
Eigentlich gut gefallen haben mir die ironischen Einwerfungen in Klammern oder zwischen Bindestrichen. Gegen Ende des Buches dachte ich dann aber, dass hier weniger doch mehr gewesen wäre.
Inhaltlich war die Geschichte hoch spannend, zumal ich über den Algerien- Krieg, wie ich leider gestehen muss, nichts wusste.
Immer wieder musste ich feststellen, wie mutig diese Frau doch gewesen ist und immer noch ist. Dass sie aber einen so hohen Preis bezahlt und ihrer Kinder zurücklässt, kann ich nicht nachvollziehen.
Vielen Dank, dass ich hier mitlesen durfte.

Released 1 mo ago (1/26/2021 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Sachsen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Und schon geht's weiter. Viel Vergnügen beim Lesen!

Journal Entry 9 by wingOphelia1wing at Goslar, Niedersachsen Germany on Saturday, January 30, 2021
Angekommen, vielen Dank!

Nachtrag 05.02.2021:
Zur Form des Buches:
In der Schule hatte ich kein Latein. Daher war dies tatsächlich mein erstes Buch in Epos-Form. Dementsprechend gespannt war ich, und um so freudiger überrascht, dass sich das Buch viel leichter und flüssiger lesen ließ, als ich befürchtete.
Ohne Gewinn des Deutschen Buchpreises und ohne Ring-Angebot hätte ich es vermutlich nie in die Hand genommen, daher vielen Dank dafür!
Anlässlich der Verleihung des Buchpreises habe ich ein Interview mit einer Jurorin gesehen, die sinngemäß sagte: "Wenn man das Buch liest, weiß man, dass es nur in dieser Eposform geschrieben werden konnte". In diesem Punkt bin ich nun anderer Meinung. Mir ist nicht klar, warum es nicht auch eine normale Biografie sein könnte, aber diese Aussage war es, die mein Interesse geweckt hat. Am Ende ist es aber egal - die Autorin hat die Eposform gewählt, damit einen Preis gewonnen und auch mir hat das Buch gefallen.
Zum Inhalt: Ein interessantes Leben, das Annette geführt hat. Als Person sicher nicht immer einfach für ihr Umfeld, aber immer (zu?) überzeugt, das Richtige zu tun. Da ich zu der Generation deutscher Schüler gehöre, deren Schulwissen vehement mit dem zweiten Weltkrieg endete, fand ich den Abschnitt über den Algerienkonflikt sehr, sehr spannend. Ich wusste erschreckend wenig Einzelheiten und schon gar nicht, dass auch Deutschland dabei mitgemischt hat. Das ging mir schon unter die Haut.

Journal Entry 10 by wingOphelia1wing at Goslar, Niedersachsen Germany on Monday, February 08, 2021

Released 3 wks ago (2/5/2021 UTC) at Goslar, Niedersachsen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch ist unterwegs zu mimi4711.

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.