Plastikfreie Zone

Registered by wingIkopikowing of Hesel, Niedersachsen Germany on 11/20/2020
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
9 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by wingIkopikowing from Hesel, Niedersachsen Germany on Friday, November 20, 2020
Schockiert über die Auswirkungen, die die gigantischen Plastikmengen auf Gesundheit und Natur haben, beschließt Sandra Krautwaschl mit ihrem Mann und drei Kindern, ohne Plastik zu leben ...

Gar nicht so einfach: Was tun, wenn man sich weiter die Zähne putzen, telefonieren und sich der Sohn ganz sicher nicht von seiner Plastik-Ritterburg trennen will? Höchst unterhaltsam und motivierend beschreibt sie, wie sich eine ganz normale Familie undogmatisch, aber mit viel Elan in das Experiment stürzt.

Meine Meinung:
Der Familie gilt mein Respekt! Dass vor allem auch die Kinder so mitziehen, ist echt toll!
Was mir als erstes auffällt: Plastikfrei leben ist sehr zeitinvestiv und umständlich. Ein vom Staat vorgeschriebener Hinweis auf Produkten, wäre da sehr hilfreich. Aber das versucht man bei Lebensmitteln hinsichtlich der Gesundheit ja auch schon lange erfolglos.
Ein ganz pladtikfreies Leben wäre für mich undenkbar. Schon mein Auto, auf das ich angewiesen bin, strotzt nur so davon. Aber ich denke, dass muss auch gar nicht. Schon kleinere Schritte bewirken viel. Ich sehe nun nach dem Lesen zu Hause überall Plastik 😱 und will beim Einkauf wieder mehr dran denken, z. B. Glasflaschen statt Tetrapacks zu kaufen. Auf vieles achten auch wir schon, aber da geht noch mehr.
Ich finde jedoch, dass wir insgesamt unseren Konsum überdenken sollten. Egal aus welchem Material. Wir sind zu zweit und haben mehr Dinge, als manche Familie. Und das meiste brauchen wir gar nicht. Daran will ich arbeiten. Verwenden/verbrauchen was wir schon haben. Und Neuanschaffungen kritisch überdenken. Mit diesem Ziel hatte ich das Buch zur Hand genommen und es hat mich in meiner Meinung unterstützt.

Das Buch steht auf akireyvonnes Wunschliste und wird für sie reserviert.

Journal Entry 2 by wingIkopikowing at Hesel, Niedersachsen Germany on Sunday, December 27, 2020
Akireyvonne hat inzwischen ein anderes Exemplar erhalten. Da ich mir aber sehr gut vorstellen kann, dass auch natur_m dieses Buch mit Interesse lesen wird, schicke ich es ihr als Überraschung.

Überraschungspost von Ikopiko ist angekommen, vielen Dank!
Ja, das plastikfreie Leben ist nicht so einfach. Ich bin gespannt ob es noch Tipps gibt.

Eine interessante Schilderiung zur fast plastikfreien Zone. Ich selbst und auch meine Kinder und deren Familien versuchen seit Jahren möglichst Naturmaterialien zu verwenden. Das geht nicht zu 100 Prozent und für einige Verwendungen ist Plastik sicher auch die bessere und praktischere Variante. Über Inhaltsstoffe aller Artikel werden wir Verbraucher nur unzulänglich bzw. fehlerhaft informiert. Die Haltbarkeitsdauer vieler technischer Geräte und Zubehörteile wird durch undurchführbare Reparaturmöglichkeiten zusätzlich begrenzt. Das Thema wird uns noch lange begleiten und so manche Müllsammelaktion am Strand oder beim Waldspaziergang nötig machen.
Danke für dieses Buch!
Ich hoffe es findet noch viele Leser und vielleicht Nachahmer.
Ich habe das Buch für die Bergabbau-Challenge 2021, Januar: GRÜN, gelesen.
Es passt auch in efells Lesechallenge 2021 zu Punkt 16. Stichwort: Kochen, Frühstück, Mittag, Abend...
Es passt auch in die ABC-Challenge, damit habe ich den "P" Titel abgehakt.

Ringbuch:
Deutschlandrunde
1. Darryl1208
2. pyrrhula
3. Lire
4. levander
5. Oedi
6. AngelTina
7. Nancman82 mag nicht mehr
9. Joschi-Micky
und dann bitte zurück zu natur_m - erledigt.

Released 7 mos ago (1/27/2021 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Brandenburg Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Ein Ringbuch geht auf die Reise zur 1. Station.
Viel Freude beim Lesen und Nachahmen!


Journal Entry 6 by wingDarryl1208wing at Wuppertal, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, February 3, 2021
Das Buch kam heute bei mir an und wird in nächster Zeit gelesen.

Journal Entry 7 by wingDarryl1208wing at Wuppertal, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, March 3, 2021
Nachdem das Buch etwas radikal anfängt, weil Frau Krautwaschl unbedingt alles an Plastik aus dem Leben verbannen will und dabei leider sogar noch sinnvoll nutzbare Gegenstände wie Möbel und Staukisten rauswirft, entwickelt sie sich im Laufe der Zeit zum Glück zu einer Realistin, die einsieht das es ganz ohne Plastik nicht geht.
Es war sehr schön zu lesen, wo man alles sinnvoll auf Plastik verzichten kann, wenn man ein bischen über sinnvolle Alternativen nachdenkt und wo es einfach blödsinnig wäre. Ein völlig Plastikfreies Leben geht nicht, solange man sich nicht vollkommen von moderner Kommunikation ausschließen will.
Das das Buch knapp zehn Jahre alt ist, merkt man ihm deutlich an, zB weil Plastiktütek zum einkaufen nahezu völlig aus dem Handel verschwunden sind, zumindest die Einwegvarianten. Außerdem gibt es zumndest inzwischen immer mehr Onlineshops, bei denen man Plastikfreie Waren auch ohne Plastikverpackung bekommt.
Insgesamt hat mich das Buch sosehr begeistert, das ich mir das zweite Buch selbiger Autorin "Verschwendungsfreie Zone" bei Medimops besorgte. Wenn ich es gelesen habe, werde ich es wohl als Ring anbieten.

Die Plastikfreie Zone zieht gleich weiter.

P.S.: Karte und Lesezeichen ziehen mit dem Buch weiter, auf die Karte hab ich meinen BC Nick geschrieben, vielleicht kommt das ja als nette Erinnerung am Ringende an, wenn das alle so machen.

Journal Entry 8 by wingDarryl1208wing at Wuppertal, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, March 3, 2021

Released 6 mos ago (3/3/2021 UTC) at Wuppertal, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Der Ring zieht weiter :)

Journal Entry 9 by wingpyrrhulawing at Krakow am See, Mecklenburg-Vorpommern Germany on Saturday, March 6, 2021
Gerade aus dem Briefkasten gefischt (da war doch glatt ein Plastikklebeband am Umschlag ... ;-))

Journal Entry 10 by wingpyrrhulawing at Krakow am See, Mecklenburg-Vorpommern Germany on Sunday, April 18, 2021
Eigentlich halte ich uns nicht für so Plastik-affin, aber das Buch hat mir schon die Augen geöffnet (Zahnpastatuben, Deoroller und so hatte ich noch nicht so sehr im Blick). Sehr schwierig finde ich die seit einigen Jahren vermehrt in mehrfacher Plastik-Verpackung steckenden Gemüse oder Obst, die hier oft nur beim Discounter erhältlich sind.
Ein wenig Distanz hatte ich zu dem Experiment durch die räumliche Distanz (Österreich ist halt nicht Mecklenburg) und das es schon 19 Jahre her ist, obwohl es dadurch natürlich nicht an Brisanz verloren hat.

Einen gravierenden Fehler habe ich im Buch gefunden: das Klopapier durch Einmalpapierhandtücher auszutauschen klappt nur, wenn man diese definitiv nicht mit runterspült (die Handtücher lösen sich nicht schnell genug auf, so daß man eine veritable Verstopfung riskiert und ich möchte sie auch nicht in unserem Klärbeet haben ...). Runterspülen geht nur mit Toilettenpapier!

Ich sehe gerade auf www.keinheimfuerplastik.at das neue Buch von der Autorin "Verschwendungsfreie Zone". Mal schauen ob ich das irgendwo finde.

Journal Entry 11 by wingpyrrhulawing at Krakow am See, Mecklenburg-Vorpommern Germany on Sunday, April 18, 2021

Released 5 mos ago (4/19/2021 UTC) at Krakow am See, Mecklenburg-Vorpommern Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch reist jetzt zu Lire weiter.

Danke dass ich mitlesen durfte!

Journal Entry 12 by wingLirewing at Aachen, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, April 24, 2021
Gut angekommen, danke fürs Schicken.

Das "Experiment" der Familie Krautwaschl ist 11 Jahre alt - Vieles ist zum Glück schon überdacht und geändert und einfacher geworden. "Plastiksackerl" sind doch so gut wie ausgestorben, oder?

Am Anfang empfinde ich besonders Sandra als viel zu extrem. Ich würde doch nicht meine Tupperdosen aussortieren, die ich schon jahrzehntelang benutze. Meine ältesten sind sage und schreibe 47 Jahre alt und noch tadellos in Ordnung.

Da wir am Stadtrand leben und ich, wenn ich zum Freilichtmuseum fahre, durch die Eifeldörfer komme, kaufe ich einiges auf dem Weg ein: Eier, Butter, Milch, z.B. auf den Höfen, manchmal auch Gemüse, das wir nicht selber im Garten haben. Nüsse, Kräuter, Obst, Saft und Honig gibt´s aus dem Museum, Brot aus dem Steinbackofen, Schinken und Salami von den dort gehaltenen Deutschen WeideSchweinen. Auch Seife beziehe ich bei der Seifensiederin des Museums.
Brot backe ich selber oder mein Mann geht - mit Leinenbeutel - zum Bäcker ins Dorf, der noch mit Sauerteig backt. Ich mache auch noch ein, in Weckgäser oder Ruhrgläser, mit Gummiring und Metallklammer.
Unser Leitungswasser kommt auch aus der Eifel und wird beim Essen in alten französischen Karaffen serviert ;-)

Auch bei Kleidung und Schuhen achten wir auf Ökobilanz und Langlebigkeit.
Seife und festes Shampoo ohne Plastikverpackung gibt es übrigens bei "sauberkunst", einer veganen Seifenmanufaktur in Brandenburg, für die ich hier mal Werbung machen möchte: https://www.sauberkunst.de/
Was ich überdenken werde, sind definitiv die Putzmittel, da hapert es noch ...

Was mir bei der Autorin und ihrer Familie ganz sauer aufstößt, ist ihr Hobby Skifahren: Die Ausrüstung ist doch vollständig aus Kunststoff incl. der wasserabweisend beschichteten Kleidung - und von der Umweltsünde Rodung und Erosion scheinen sie auch noch nichts gehört zu haben. Das geht in meinen Augen gar nicht!

Released 4 mos ago (4/27/2021 UTC) at -- Per Post geschickt / Persönlich weitergegeben --, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch setzt seine Reise fort, Levander ist die Nächste.

Danke, dass ich bei diesem Ring mitlesen durfte.



Journal Entry 14 by levander at Bochum, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, April 30, 2021
Heute bei mir eingetrudelt. Lese mein aktuelles buch noch aus und dann kommt dieses dran.

Journal Entry 15 by levander at Bochum, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, May 8, 2021
Obwohl 10 Jahre alt, hat mir das Buch etwas gebracht:
die Erkenntnis, dass sich tatsächlich etwas in diesen 10 Jahren getan hat... Zum Beispiel gibt es kein Problem mehr Zahnbürste ohne Plastik im Einzelhandel zu bekommen, sind in bestimmten Bereichen Plastikbeutel von Papier und Stoffbeutel ersetzt worden, gibt es immer häufiger Unverpacktläden (heute fand ich sogar einen Online Shop mit Pfandsystem für diverse Lebensmittel: https://unverpackt-versand.de/) und die Sonntagsfrage zeigte kürzlich ein Ergebnis, das auf ein Umdenken schließen lässt (oder doch eher Protest aus anderen Gründen?). Alles Grund zum Optimismus, aber nicht zum Ausruhen.
Und die Autorin hat eine motivierende Wirkung auf mich. :-)
So bin ich froh, dass ich mitlesen und mich anregen lassen durfte.

Journal Entry 16 by levander at Bochum, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, May 10, 2021

Released 4 mos ago (5/11/2021 UTC) at Bochum, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

und weiter geht die Reise...

Journal Entry 17 by wingOediwing at Mohrkirch, Schleswig-Holstein Germany on Saturday, May 15, 2021
Ist gut angekommen und wird bald gelesen, danke😃

Journal Entry 18 by wingOediwing at Mohrkirch, Schleswig-Holstein Germany on Monday, May 24, 2021
Anfangs dachte ich "mein Gott, ist die Frau naiv - hat die sich noch nie Gedanken über Irgendwas gemacht???" - aber schnell wurde es interessant, weil sich herausstellte, daß sie genau darüber und dann auch über vieles andere reflektiert und richtig was auf die Füße stellt. Hat mir insofern gut gefallen, das Buch
Allererster Tipp für alle, die sich fürs "plastikfrei"-Thema interessieren: auch wenn man's jetzt darf, ist es doch kein Muß, Büchersendungen mit Plastikklebeband zu verschließen! Es gibt sie noch, die Musterbeutelklemmen, und die Umschläge sind wesentlich besser wiederverwendbar, wenn sie nicht verklebt sind....
Das Buch kann nun weiterreisen - in anderem Umschlag - mit Luftpolsterplastik drin, aber oft wiederbenutzbar wg. klebefreier Verschließung.

Journal Entry 19 by wingAngelTinawing at Lübeck, Schleswig-Holstein Germany on Monday, May 31, 2021
Das Ringbuch ist gut angekommen, vielen Dank für's zuschicken und mitlesen lassen.
📘0621📖58./📒288 Seiten📚 Ich fand das Buch ganz interessant zu lesen. Beim aussortieren ihrer Plastiksachen musste ich auch gleich innerlich rebellieren. Meine Tupperdosen und Behälter würde ich auf keinen Fall aussortieren, ich benutze vieles davon täglich und es hält und hält. Ich habe für uns schon einiges umgestellt,da aber da ist noch reichlich Luft nach oben. Bei uns in Lübeck gibt es mittlerweile einen "unverpackt" Laden, da gehe ich demnächst mal hin und schaue was sie alles haben. Ich nutze seit kurzem statt Klarsichtfolie Bienenwachstücher und das gefällt mir gut. Das Buch hat mich angespornt kritischer hinzuschauen.
Maristella58000 möchte nicht mehr mitlesen.
Nancman82 möchte übersprungen werden. Ich frage nun bei Joschi-Micky nach der Adresse 😊.

Journal Entry 20 by wingAngelTinawing at Lübeck, Schleswig-Holstein Germany on Wednesday, July 7, 2021

Released 2 mos ago (7/8/2021 UTC) at Lübeck, Schleswig-Holstein Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch reist nun zu Joschi-Micky .📖 📮 vielen Dank fürs mitlesen lassen und dem Buch eine gute Reise.

Journal Entry 21 by wingJoschi-Mickywing at Solingen, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, July 12, 2021
Heute aus dem Briefkasten gefischt.
Vielen Dank fürs Schicken.
Werde aber zuerst noch mein aktuelles Buch auslesen.

Ein interessantes Buch, wobei ich finde, dass sich in den letzten 10 Jahren viel getan hat. Selbst in Solingen gibt es mittlerweile einen Unverpacktladen, für die berühmt-berüchtigte Jausenbox (die hat mich etwas genervt) gibt es mittlerweile genug Alternativen (seien es Bienenwachstücher, Beutel oder eben Alu Dosen), feste Kosmetik gibt es auch reichlich. Ich muss mir mal die Links kopieren und dann in Ruhe angucken.
Meine Tupperdosen werde ich auch nicht entsorgen , die halten ja ewig. Auch meinen Sodastreamer werde ich nicht entsorgen, nur weil das Gehäuse und die Deckel der Flaschen aus Plastik bestehen. Schließlich spare ich durch das Gerät etliche PET Flaschen ein.
Aber das Buch hat mich zum Nachdenken angeregt, gerade, was das bewusste Kaufen oder eben NICHTkaufen angeht. Auch was Kleidung angeht.

Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte.

Ich gebe 7 Sterne.
* Ich hab's nach ein paar Seiten aufgegeben./ I gave up after a few pages.
** Hab's ungefähr bis zur Hälfte geschafft./ I read about half of it.
*** Ich habe mich durchgequält./ It was a torment.
**** Das hätte man sich sparen können./ It wasn't worth the time.
***** Lese-Erlebnis mit einigen Schwachstellen./ A pleasure with a few faults.
****** Nett zu lesen, hinterlässt aber keinen bleibenden Eindruck./ Nice, no lasting impression.
******* Hat mir eine gute Lesezeit beschert./ I had a good time reading it.
******** Hab es kaum aus der Hand legen können./ Hard to put down.
********* Würd ich wieder lesen - überdurchschnittlich./ Far above average - I would read it again.
********** Spitze! Davon habe/brauche ich ein eigenes Exemplar./ Brilliant! I must have my own copy of this one.

Ich wünsche dem Finder viel Spaß und dem Buch eine gute Reise.
Über einen Eintrag, wie das Buch gefallen hat und wohin es reist, würde ich mich sehr freuen. Dazu einfach noch mal die BCID eingeben und den "Anweisungen" folgen. Danke!

Jetzt habe ich das Buch heute morgen eingeworfen und vorher keine Freilassnotiz geschrieben...nahja es liegt vermutlich eh noch in dem Briefkasten, da er erst um 15 Uhr geleert wird. Macht sich also auf den Weg zurück zu natur_m.

Das Buch ist wieder zu Hause.
Danke für die Rücksendung und die hübsche Karte!

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.