Der Wal und das Ende der Welt

by John Ironmonger | Literature & Fiction |
ISBN: Global Overview for this book
Registered by wingWasserkaeferwing of Berlin (irgendwo/somewhere), Berlin Germany on 8/31/2020
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
2 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by wingWasserkaeferwing from Berlin (irgendwo/somewhere), Berlin Germany on Monday, August 31, 2020
Das Buch fand ich in bestem Zustand auf einer Bank auf dem S-Bhf. Mexikoplatz. Vielen Dank für diese Spende.

Originaltitel: 'Not Forgetting the Whale'

Der Einführungstext verrät Folgendes:
Erst wird ein junger Mann angespült, und dann strandet der Wal. Die dreihundertsieben Bewohner des Fischerdorfs St. Piran spüren sofort: Hier beginnt etwas Sonderbares. Doch keiner ahnt, wie existentiell ihre Gemeinschaft bedroht ist. So wie das ganze Land. Und vielleicht die ganze Welt. Weil alles mit allem zusammenhängt.


Journal Entry 2 by wingWasserkaeferwing at Berlin (irgendwo/somewhere), Berlin Germany on Wednesday, November 24, 2021
Endlich habe ich das Buch gelesen und finde es nicht so einfach, etwas darüber zu schreiben, ohne zu ausschweifend zu werden. Ort des Geschehens ist der abgeschiedene 300-Seelen-Ort St. Piran in Cornwall. An den Strand dieses Dörfchens wird ein nackter Mann von einem Wal angespült - das sorgt für helle Aufregung. Allmählich erfährt man rückblickend Details über diesen Mann, Joe Haak. Er war als Analyst in einer Bank beschäftigt und hat dort als Mathematiker ein Computerprogramm entwickelt, das die Entwicklung von Leeraktien analysiert und prognostiziert und dadurch viel Geld verspricht. Der Chef der Bank, Mr. Kaufmann, beauftragt ihn später, diese Funktion auf die Entwicklung der Menschheit zu erweitern - ein schwieriges Unterfangen. In diesem Zusammenhang gibt es eine interessante Unterhaltung zwischen Joe und Mr. Kaufmann, u. a. über solche Fragen: Zusammenhänge einer globalisierten Welt, die Nachfrage von Öl als Kernproblem, die Frage, was passiert, wenn Lieferketten ausfallen, worum es bei modernen Kriegen geht (Ressourcen, Nahrung, Lebensraum, Wasser, Öl), die Frage "Was wäre, wenn...?". Also, um höchstaktuelle und fast philosophische Themen.

Als der Autor diesen Roman schrieb, war Corona noch kein Thema. Die Pandemie in dieser Geschichte wird durch einen Grippevirus ausgelöst. Wenn wir nun die aktuelle Lage aufgrund Covid 19 anschauen, kommen wir nicht umhin zu vergleichen: Worte wie Infektionsgeschehen, Quarantäne, Engpässe in Lieferketten usw. finden wir nun leider in unserem täglichen Leben.

Mir hat dieser Roman über die Menschlichkeit und den Zusammenhalt der Menschen im Dorf, obwohl natürlich teilweise realitätsfern dargestellt, gut gefallen, er vermittelt Hoffnung und Zuversicht. Trotz Katastrophenszenarien hat die Geschichte immer eine optimistische Färbung. Insofern kann ich auch mit dem märchenhaften Wohlfühlende gut leben: Grippewelle vorbei, Lebensretter Wal tot, Ende gut, alles gut... Warum auch nicht? Wie sehr wünschen wir uns gerade in dieser Zeit mehr Solidarität unter den Menschen und dass die Corona-Pandemie endlich bald überstanden ist.

Trotz mancher Einschränkungen ist es für mich ein Buch, das man nicht einfach so zur Seite legt, sondern das nachdenklich macht.


Released 1 mo ago (11/26/2021 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Berlin Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch steht auf einer Wunschliste und geht als Überraschung auf die Reise. Ich wünsche schöne Lesestunden!

Journal Entry 4 by wingmoerschenwing at Braunschweig, Niedersachsen Germany on Thursday, December 2, 2021
Danke lieber Wasserkäfer für Deine tolle Überraschung zum ersten Advent! Ich habe mich sehr gefreut!! Damit hatte ich überhaupt nicht gerechnet! Und dann noch die schönen ex libris! Ich wünsche Dir auch eine schöne Adventszeit!

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.