Keyserlings Geheimnis

by Klaus Modick | Literature & Fiction |
ISBN: Global Overview for this book
Registered by wingWasserkäferwing of Zehlendorf, Berlin Germany on 7/4/2020
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
2 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by wingWasserkäferwing from Zehlendorf, Berlin Germany on Saturday, July 04, 2020
Nachdem ich gerade "Wellen" von Eduard von Keyserling mit Begeisterung gelesen habe, war ich gespannt auf Klaus Modicks Roman "Keyserlings Geheimnis". Wie der Autor in den Anmerkungen zu seinem Roman schreibt, ist über Eduard Graf von Keyserling nicht sehr viel bekannt. Besonders seine Kindheit und Jugend sowie seine Studienjahre liegen ziemlich im Dunkeln, was auch daran liegen mag, dass Keyserlings Nachlass auf dessen Wunsch hin komplett vernichtet wurde. Trotzdem macht Klaus Modick daraus eine spannende fiktive Geschichte, wie sie sich in etwa zugetragen haben könnte. Besonders rätselhaft, so der Autor, seien jene Ereignisse, die sich 1877/78 während Keyserlings Studiums in Dorpat (heute Tartu in Estland) zugetragen haben, Ereignisse, die einen Skandal auslösten, zur zwangsweisen Exmatrikulation von der Universität führten und ihn zur Flucht nach Wien und später weiter nach München zwangen, da er in baltischen Adelskreisen "unmöglich" geworden war.
Aus den Münchner Jahren von 1895 bis zu Keyserlings Tod 1918, schreibt der Autor, gibt es einige Erinnerungen und Anekdoten aus Kreisen der Schwabinger Boheme.

In seinem Roman beschreibt Klaus Modick neben oben genannten Rückblicken das Jahr 1901: Der Dramatiker Max Halbe lädt einige seiner Schwabinger Freunde, darunter auch den unter seinen Kollegen beliebten Keyserling, ein, die Sommerfirsche am Starnberger See zu verbringen. In diesen Tagen sitzt er dem Maler Lovis Corinth Modell. Es entsteht das legendäre Porträt, das heute in der Neuen Pinakothek in München hängt. Es zeigt einen geradezu hässlichen, von Syphilis gezeichneten Keyserling (der selbst darüber entsetzt ist: "Das soll sein Idealgesicht sein? Er rümpft die Nase über so viel malerische Brutalität... 'Es mach ja jut jemalt säin...So aussehn mecht ich aber lieber nich'.")

Auch Frank Wedekind begegnen wir in diesem Roman, er kommt aber nicht gut weg. Mit ihm besucht Keyserling ein Konzert, bei dem eine Sängerin auftritt, die womöglich jene Frau ist, die ihn vor mehr als zwanzig Jahren in den Skandal verwickelte, der ihn zur Flucht zwang.

Für mich war dieser Roman von Klaus Modick, der in einer wirklich schönen Sprache geschrieben ist, eine Bereicherung. Und ich fand es ideal, ein Werk von Keyserling und dazu diese fiktive Biografie zu lesen.

Journal Entry 2 by wingWasserkäferwing at Zehlendorf, Berlin Germany on Thursday, July 09, 2020

Released 1 mo ago (7/9/2020 UTC) at Zehlendorf, Berlin Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch macht sich auf die Reise zu federsee und verkürzt damit ihre Wunschliste. Ich wünsche schöne Lesestunden, irgendwann, ganz ohne Eile!

Journal Entry 3 by wingfederseewing at Offenburg, Baden-Württemberg Germany on Sunday, July 12, 2020
Herzlichen Dank für das Buch und Deinen lieben Brief, schon der Umschlag, in dem es ankam, war eine Freude!
Ich bin sehr gespannt auf das Buch. Danke auch für die Zeit, die Du mir zum Lesen lässt, beim ersten Anblättern habe ich den Eindruck gewonnen, dass auch eine gewisse Herausforderung in dem schmalen Bändchen steckt, und so etwas braucht dann seine eigene Zeit.

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.