Donaumelodien - Praterblut

by Bastian Zach | Mystery & Thrillers |
ISBN: 9783839226506 Global Overview for this book
Registered by StyriaBuecherei of -- irgendwo in Oberösterreich, Oberösterreich Austria on 4/23/2020
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
7 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by StyriaBuecherei from -- irgendwo in Oberösterreich, Oberösterreich Austria on Thursday, April 23, 2020
Vielen Dank an den Verlag für dieses Buch!

Inhalt
https://www.gmeiner-verlag.de/buecher/titel/donaumelodien-praterblut.html

Dieser historische Kriminalroman wird demnächst als Patenbuchring reisen

Journal Entry 2 by eligi at Leonding, Oberösterreich Austria on Tuesday, May 05, 2020
Wien, 1876. Als dem Geisterfotografen Hieronymus Holstein der Mord an drei jungen Frauen untergeschoben wird, hat dieser nur sieben Tage Zeit, um seine Unschuld zu beweisen. Gemeinsam mit seinem Freund, den alle nur den „buckligen Franz“ nennen, nimmt er die Nachforschungen auf. Die Suche nach einer ominösen Frau, deren Bekanntschaft Hieronymus am Abend des ersten Mordes gemacht hatte, führt ihn durch alle Wiener Gesellschaftsschichten, während sich die Schlinge um seinen Hals enger und enger zieht …
(Text der Buchrückseite)

Journal Entry 3 by eligi at Leonding, Oberösterreich Austria on Wednesday, May 06, 2020
wer liest mit?
- eligi (gelesen)
- priemo (gelesen)
- rebilis (gelesen)
- fannynatalie (gelesen)
- efell (gelesen)
-

- reist dann zum Salzkammerguttreffen :-)

und nicht vergessen liebe Mitleserinnen und Mitleser,
der Verlag freut sich über aussagekräftige Journaleinträge/Rezensionen!

Journal Entry 4 by eligi at Leonding, Oberösterreich Austria on Monday, May 25, 2020
ein Krimi mit besonderem Flair
spannende Geschichte im Wien von 1876, die örtlichen Gegebenheiten werden detailliert beschrieben, sodass man beim Lesen quasi durch die Stadt von damals geht - wobei es ja gerade in Wien so ist, dass es viele der historischen Gebäude auch heute noch gibt.
Drei junge Frauen werden grausam ermordet, und der Täter versucht die Morde einem Unschuldigen unterzuschieben. Doch wer war der wirkliche Mörder? Die Enttarnung erfolgt nach spannenden Ermittlungen erst ganz zum Schluss.

Mir hat dieser historische Krimi sehr gut gefallen, nur das Motiv des Täters konnte mich nicht überzeugen - ich fand es nicht glaubwürdig für diese brutalen Morde. Deshalb wird doch wohl niemand zu einem so grausamen Dreifachmörder.

reserviert für die nächste Leserin

Journal Entry 5 by priemo at Vorchdorf, Oberösterreich Austria on Thursday, June 11, 2020
hat mir gestern Eligi mitgebracht

Journal Entry 6 by priemo at Vorchdorf, Oberösterreich Austria on Tuesday, June 23, 2020
Schade das ich mich in Wien gar nicht gut auskenne, doch einige Plätze der Handlung konnte ich zuordnen was das Ganze recht interessant machte. Das Buch war insgesamt etwas beschwerlich für mich zu lesen, es fehlte mir die nötige Spannung
Buch wartet jetzt auf die Weitergabe ...

Journal Entry 7 by rebilis at Linz, Oberösterreich Austria on Thursday, July 30, 2020
Das Buch ist bei mir. Die Tasche war doch etwas leichter als beim Hinkommen zum BC-Treffen in der Gerberei.

Journal Entry 8 by rebilis at Wien Bezirk 06 - Mariahilf, Wien Austria on Sunday, August 02, 2020
Leider finden sich in diesem Krimi viele (Flüchtigkeits-)Fehler. Trotzdem ist es spannend und leicht und locker zu lesen. Ich keine als zugroaste Wienerin viele der Schauplätze. Das macht den Roman für mich spannend.
Die nächste Leserin ist entweder efell oder fannynatalie.

Journal Entry 9 by rebilis at Wien Bezirk 09 - Alsergrund, Wien Austria on Friday, August 07, 2020

Released 1 mo ago (8/7/2020 UTC) at Wien Bezirk 09 - Alsergrund, Wien Austria

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch geht weiter an fannynatalie.

Journal Entry 10 by wingfannynataliewing at Wien Bezirk 08 - Josefstadt, Wien Austria on Friday, August 07, 2020
Der BookRing ist in meine Tasche gehüpft. Danke!

Ich habe den Roman in einem Zug ausgelesen und fand ihn sehr spannend. Bisher kannte ich das Autorenduo Zach/Bauer von der "Morbus Dei" Trilogie und den beiden Bänden "Das Blut der Pikten". Das ist das erste Solobuch von Bastian Zach auf meiner Leseliste, und ich erwäge auch weitere Solobücher der beiden Autoren zu lesen.

Besonders gelungen fand ich die Beschreibung der örtlichen Gegebenheiten, und die Einflechtung von historischen Fakten und Persönlichkeiten. Somit sind die Orts- und Milieuebeschreibung meiner Meinung nach sehr gut gelungen, das Nebeneinander von Arm und Reich in der K. u. K. Residenzstadt Wien und auch die Beschreibung moderner Entwicklungen und Erfindungen (Fotografie, Telegrafie, Brillen von James Ayscough). Die Geschichte der beiden Hauptfiguren Hieronymus und Franz könnte nicht abenteuerlicher sein und erscheint teilweise ein wenig dick aufgetragen. Aber das Ermittlerduo ist aus meiner Sicht ein gutes Gespann, das sich schicksalshaft gefunden hat und lässt auf eine Fortsetzung hoffen. Ein wenig störend waren einige Flüchtigkeitsfehler, zB. ist die letzte Türkenbelagerung von 1683 im Buch statt knapp zweihundert nur einhundert Jahre her. Die Dialoge klingen manchmal nach heutigen Deutsch und daher ein wenig anachronistisch.

Alles in allem ein wirklich lesenswerter historischer Kriminalroman, wenn man sich für die Geschichte Wiens interessiert!

Journal Entry 11 by wingfannynataliewing at Wien Bezirk 08 - Josefstadt, Wien Austria on Tuesday, August 11, 2020

Released 1 mo ago (8/12/2020 UTC) at Wien Bezirk 08 - Josefstadt, Wien Austria

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Reist noch vor meinem Urlaub zu efell. Happy Xing!

Journal Entry 12 by wingefellwing at Klosterneuburg, Niederösterreich Austria on Monday, August 17, 2020
Freue mich auf die Donaumelodien! Das Wiener Lied ist ja sehr berühmt, der Prater auch!
Zuerst einmal hat mir dieser historische Roman gut gefallen, der Polt war interessant aufgebaut, die Lösung weniger plausibel. Ich habe gerne diese Zeitreise nach Wien Juni 1876 unternommen. Die Lebensbedingungen, die Gesellschaftsschichten wurden gut gezeichnet. Viele Probleme der Bevölkerung angerissen.
Aber die Mordkriterien des Täters waren etwas weit hergezogen und überzeichnet. Warum müssten gerade die Töchter sterben?

Die Figuren waren originell, Hieronymus mit seinem witzigen Job und Franz als Behinderter, der ganz schön was drauf gehabt hat, aber auch die Frauen und die High Society wurden gut charakterisiert.

Das Cover mit dem alten Praterbild ist ein guter Blickfang. Der Titel passt aber nicht, denn Donaumelodien kamen nicht vor, dazu war der Roman zu ernst, zu düster. Der Untertitel " Praterblut" passt aber bestens - das würde alleine reichen.
Die Karte von Wien am Anfang ist komlett unbrauchbar, das sieht man nichts, schon gar nicht wie weit damals der Spittelberg vom Prater entfernt ist! Dafür ein Punkteabzug!

Journal Entry 13 by wingefellwing at Klosterneuburg, Niederösterreich Austria on Sunday, August 30, 2020

Released 2 wks ago (8/30/2020 UTC) at Klosterneuburg, Niederösterreich Austria

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Dieses wunderbare Buch reist beim Salzkammerguttreffen weiter, wohin?

Gerne gebe ich das Buch in den BC-Kreislauf. Daher freut es mich, wenn du etwas zu dieser Geschichte schreiben kannst. Ich bin auf die nächsten Einträge gespannt, danke!
Viele erholsame Stunden und Spaß beim Lesen!

Du hast übrigens nicht nur ein Buch, sondern eine ganze Gemeinschaft von Leserinnen und Lesern gefunden, die Bücher lieben und sie mit anderen teilen.

bookcrossing - Bücher finden, lesen, weitergeben ist ein wunderbares Hobby - mach auch mit!

Journal Entry 14 by wingSagunawing at Nürnberg, Bayern Germany on Sunday, September 06, 2020
Nach Nürnberg ist das Buch mit mir gereist. Bin schon gespannt...

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.