Der Junge auf dem Berg

Registered by wingLilliannewing of Wilmersdorf, Berlin Germany on 3/25/2020
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
6 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by wingLilliannewing from Wilmersdorf, Berlin Germany on Wednesday, March 25, 2020
Dieses Buch ist in Gedenken an Ghanescha registriert, die großzügig Bücher in der Welt verteilt hat. Den Gedenkstein hat LionMony gestaltet und im Salzkammergut freigelassen. R.I.P. :: Ghanescha :: 20.09.2019

Dieses Buch … ist mein April-2020-Beitrag für die Buchhändlerförderungschallenge: Gekauft bei meinem Buchhändler am Platz. Es bekommt eine Palindromnummer reinster Form ;-) BCID ***-15899851.

Zum Buch :: ab 12 Jahre :: Verlagsinformationen
AUSGEZEICHNET MIT DEM BUXTEHUDER BULLEN FÜR DAS BESTE JUGENDBUCH 2017

NOMINIERT FÜR DEN DEUTSCHEN JUGENDLITERATURPREIS 2018 (Jugendjury)

Seit über 10 Jahren ein Welterfolg: ›Der Junge im gestreiften Pyjama‹
Mit seinem neuen Roman kehrt John Boyne in das dunkelste Kapitel unserer Geschichte zurück.

Als Pierrot seine Eltern verliert, nimmt ihn seine Tante zu sich in den deutschen Haushalt, in dem sie Dienst tut. Aber dies ist keine gewöhnliche Zeit: Der zweite Weltkrieg steht unmittelbar bevor. Und es ist kein gewöhnliches Haus: Es ist der Berghof – Adolf Hitlers Sommerresidenz.
Schnell gerät der Junge unter den direkten Einfluss des charismatischen Führers. Um ihm seine Treue zu beweisen, ist er zu allem bereit – auch zum Verrat.

Ein brandaktuelles Buch in Zeiten des weltweiten Rechtsrucks.

Jurybegründung zur Nominierung zum
Deutschen Jugendliteraturpreis 2018

In Paris beginnt die Geschichte von Pierrot, Sohn einer Französin und eines Deutschen. Als beide Eltern sterben, kommt der Siebenjährige 1933 in ein Waisenhaus. Kurz darauf holt ihn seine deutsche Tante zu sich auf den Obersalzberg, wo sie als Hauswirtschafterin von Adolf Hitler arbeitet. Dort lernt Pierrot den Führer kennen, muss sich aber erst an den strikten Gehorsam und die Förmlichkeiten im Haus gewöhnen. Hitler nimmt sich des Jungen an, wodurch aus dem Franzosen Pierrot nach und nach ein deutscher Peter wird – der schon bald seinen jüdischen Freund in Paris verleugnet.
Durch die schleichende Manipulation der nächsten Jahre wandelt sich das liebenswerte Kind zu einem unangenehmen, überzeugten Hitlerjungen, der schließlich sogar die eigene Familie verrät. Wie lange es dauert, bis Peter begreift, was er getan und wie er sich verändert hat, ist erschreckend.
John Boyne beschreibt in Der Junge auf dem Berg anschaulich, wie sich die Jugend der NS-Zeit auf diese Art entwickeln konnte. Er schafft Verständnis für etwas, für das man kein Verständnis haben will, aber dadurch wird Unfassbares nachvollziehbar und eine kritisch- differenzierte Ansicht drängt sich unweigerlich auf. Ein wichtiger historischer Roman, der Geschichte lebendig macht.

Das sagen Andere
»Unfassbar und unfassbar gut.« The Times

»Ein Bravourstück ... Überwältigend.« The Guardian

»Die Leser werden John Boynes Botschaft begreifen: Wenn das Pierrot passieren kann, dann kann es auch uns passieren.« Irish Indipendent

»Erneut zwingt uns diese Parabel über einen Jungen in Kriegszeiten dazu, über das Beste und das Schlechteste im Menschen nachzudenken.« The Irish Times

»Eine tief bewegende Parabel ... Diese erschreckende Darstellung jugendlicher Verführbarkeit und Sühne klingt noch lange nach.« Daily Mail


Zum Autor :: Verlagsinformationen
John Boyne wurde 1971 in Dublin, Irland, geboren, wo er auch heute lebt. Er ist der Autor von neunzehn Romanen, darunter ›Der Junge im gestreiften Pyjama‹, der sich weltweit über zehn Millionen Mal verkaufte, zahlreiche internationale Buchpreise gewann und mit großem Erfolg verfilmt wurde. John Boynes Romane wurden in über fünfzig Sprachen übersetzt.

Zur Übersetzerin :: Verlagsinformationen
Ilse Layer arbeitete nach ihrem Studium zunächst im Kulturbereich und in einem Verlag, bevor sie sich 1991 als Literaturübersetzerin für Spanisch und Englisch selbständig machte. Sie lebt in Berlin. 2014 wurde sie mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet.

Journal Entry 2 by wingLilliannewing at Wilmersdorf, Berlin Germany on Friday, April 17, 2020
Ich lese das Buch für die Challenge "Lesen gegen rechts" von dugoengche. Dieses Buch wurde aufgrund einer Buchvorstellung im Radio gekauft. Ich würde es nach dem Lesen als kleinen Ring anbieten, denn zum Schluss soll es zu meinen Nachbarjungs.

Das Thema erinnert mich stark an die Welle. Mal schauen, wie der Autor das Thema umgesetzt hat. Auf dem Buchcover klebt ein Silberbutton "Deutscher Jugendliteraturpreis. Nominierung der Jugendjury".

Edita ergänzt am 23.4.2020
Gelesen ... Mein Kommentar habe ich in aller Kürze schon bei der Challenge 'Lesen gegen rechts' begonnen: Bedrückend, weil man an dieser Geschichte wieder erkennen kann, wie schnell sich ein Kind in eine fatale Richtung entwickelt kann.

Wir erleben den kleine Pierrot in Paris bei seinen Eltern, wie er sehr emphatisch auch die Freundschaft mit seinem tauben Nachbarsjungen Anshel erlebt, mit ihm spielt und die Gebärdensprache lernt, um so seine Gedanken auch ihm mitteilen zu können. Das ist alles sehr rührend erzählt - auch die Zeit im Waisenhaus, die er mit einer ungewöhnlichen Geduld erträgt. Er hat schon vorher seinen Vater verloren und nun auch seine Mutter - da ist er gerade sieben Jahre alt.

Die beiden Schwestern im Waisenhaus versuchen für jedes Kind eine Adoptivfamilie zu finden, wenn es keine Verandten gibt. Pierrot hat eine deutsche Tante, die Schwester seines Vaters, die ihn aufnehmen möchte. Auf der Fahrt zur Tante beginnen schon die Auswüchse des Nationalsozialismus erkennbar zu werden, auch wenn Pierrot das noch nicht so einordnen kann. Er wundert sich aber über die Brutalität, die ihm beim ersten Umsteigen in Mannheim und auf der Fahrt nach München begegnet.

Was sich dann entwickelt, möchte man eigentlich nicht wirklich wahrhaben, dennoch ist es auch gut nachvollziehbar. Und es erklärt auch die Entwicklung vieler Jugendlichen und jungen Menschen, die sich in heutiger Zeit radikalisieren. Man weiß es, man kann es nicht verhindern und dennoch muss hier gehandelt werden. Was kann man tun? Kann man darauf hoffen, dass nach Corona sich die Gesellschaft ändert? Ich mag es nicht prognostizieren, ich weiß nur, dass auch jetzt noch unterschwellig vieles nicht gut läuft.

Released 3 mos ago (4/24/2020 UTC) at BookRing in -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Berlin Germany

WILD RELEASE NOTES:

Dieses Buch ... reist zu dugoengche, die den Ring beginnt. Viel Freude damit!

In einem guten Buche stehen mehr Wahrheiten, als sein Verfasser hineinzuschreiben meinte. Marie von Ebner-Eschenbach [Q]

Journal Entry 4 by wingLilliannewing at Wilmersdorf, Berlin Germany on Tuesday, April 28, 2020
Ich habe dieses Buch im Rahmen der Challenge "Lesen gegen rechts" gelesen und finde, dass durchaus noch ein paar weitere Interessierte mitlesen sollten, bevor es dann zu meinen Nachbarjungs gehen wird.

Angemeldet haben sich
[1] dugoengche - dazwischen noch Anhang
[2] Ikopiko
[3] wildboarhunter
[4] Onjmal
dann wieder an mich zurück.

Wer noch mitlesen möchte, kann sich im Forum oder auch mit PM bei mir melden.

Journal Entry 5 by dugoengche at Hilden, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, May 05, 2020
gestern angekommen und schon halb ausgelesen.
Sehr empfehlenswertes Buch, gefällt mir bislang extrem gut.

Journal Entry 6 by dugoengche at Hilden, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, May 06, 2020
wow, eine glatte 10 für dieses Buch
Es hat mir sehr gut gefallen. Gezeigt wird u.a. welche charismatische Persönlichkeit Herr Hitler war und wie er Leute zu manipulieren wusste.
Beeindruckend ist für mich immer wieder die Wirkung von Macht.
Keine Ahnung, wer das gesagt hat:
"Gib den Menschen Macht und du holst die Abgründe in Ihnen hervor."
Interessant auch, dass allein das tragen einer Uniform den Menschen offenbar schon sehr verändern kann.

Das einzige, was ich zu mäkeln habe:
mir ist nicht klar, warum manche Namen verändert wurden.

Von Himmler und Göhring ist die Rede oder von der Fotografin Leni.

Aber der ehemalige britische Thronfolger wird David genannt (das sollte doch Edward VIII gewesen sein). Für seine Frau wird der richtige Name Wallis verwendet.
Unklar ist mir auch, wer Ralf und Herr Bischof sind, die den großen Raum mit den Duschen planen, aus denen kein Wasser kommt.
Aber das soll keine Kritik sein, tut auch der Qualität des Buches keinen Abbruch.

Journal Entry 7 by Anhang at Hilden, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, May 08, 2020
Danke, dass ich mich noch dazwischen mogeln darf. Ich bin gespannt

Journal Entry 8 by Anhang at Hilden, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, May 17, 2020
Buh ... gerade ausgelesen.
Sehr interessant, wie Macht und sei es nur in Form einer Uniform einen Menschen verändert.
Leider...
Ich finde wichtig, zu sehen, wie schnell man zum Denunzianten werden kann, der sogar Menschen verrät, die einem wichtig sind.
Ich würde es mir zur Zeit im Schulunterricht der Klassen 8 - 10 als Regellektüre wünschen, u.a. damit die jungen Leute nicht wieder den falschen Menschen hinterherlaufen ...






Read and Release at BookCrossing.com...





@ Buch: wünsche gute Reise, lass viel von Dir lesen
@ Buchfinder: Herzlichen Glückwunsch.
Du hast nicht nur ein Buch, sondern eine Gemeinschaft von Bücherfreunden gefunden.
Mach bitte hier einen kleinen Eintrag, damit die Reise des Buches weiter verfolgt werden kann.
Vielen Dank.

Journal Entry 10 by wingIkopikowing at Hesel, Niedersachsen Germany on Wednesday, May 27, 2020
Das Buch ist nun bei mir, und ich habe gestern Abend auch schon die ersten Seiten gelesen. Vielen Dank!

Journal Entry 11 by wingIkopikowing at Hesel, Niedersachsen Germany on Sunday, May 31, 2020
Eigentlich kann ich mich meinen Vorrednerinnen nur anschließen. Erschreckend, aber völlig nachvollziehbar ist der Wandel des lieben Pierrot und den kalten Peter.
Endlich bekommt er Anerkennung und ist nicht mehr der Kleine, der gequält wird. Endlich hat er wieder jemand, der sich fast wie ein Vater um ihn kümmert. Dann ist es doch nur logisch, dass man ihn auch beschützt, oder?
Mir gefällt dieses Buch noch besser als "Die Welle". Ich glaube, es kann jungen Menschen aufzeigen, wie schnell man durch Anerkennung und Macht zu einem Ungeheuer werden kann. Und ich hoffe, dass das aufrüttelt...

Vielen Dank, dass ich bei diesem Ring mitlesen durfte. Ich frage nun die nächste Adresse an.

17.06.2020
Seit vorgestern ist das Buch auf der Reise zu wildboarhunter.

Journal Entry 12 by wingwildboarhunterwing at Rodgau, Hessen Germany on Saturday, June 20, 2020
Sicher bei mir angekommen. Dankeschön fürs Schicken und für den Ring! :-) Bin gespannt.

22.07.20: Fertig gelesen. Ein gutes Buch, in vom Autor gewohnter Qualität, das die Gefühlswelt von Peter verständlich macht.
Ich frage mich aber, wie es für ein Kind/ Jugendlichen ist, dieses Buch zu lesen, wenn es noch keine oder wenig Kenntnisse über diesen Teil der deutschen Geschichte hat. Hier wird dann doch etwas Wissen vorausgesetzt, um die Handlung und Peters Veränderung wirklich zu verstehen. Aber auch ohne Vorwissen wird das Buch sicher zum Nachfragen und zur Auseinandersetzung anregen, was in jedem Fall eine gute Sache ist.

Danke, dass ich mitlesen durfte. Das Buch ist unterwegs zur nächsten Leserin.

Journal Entry 13 by wingOnjmalwing at Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Thursday, July 30, 2020
Heute kam mit der Post dieses Ringbuch an, das aktuelle Buch wird noch fertig gelesen,dann geht's an diesen Ring zu Lesen...

Edit 02.08.2020: Dieses Buch habe ich in einem Rutsch gelesen, ich konnte es einfach nicht aus der Hand legen. In bleibendem Gedächtnis blieb mir "...; die Zeiten mochten sich ändern, aber niemals die Einstellung mancher Leute."
Auch wenn es sich "nur" um ein Jugendbuch handelt, halte ich es für sehr lesenswert, auch jenseits der Jugend...

Journal Entry 14 by wingOnjmalwing at auf dem Weg nach Hause, A Bookring -- Controlled Releases on Monday, August 03, 2020

Released 6 days ago (8/3/2020 UTC) at auf dem Weg nach Hause, A Bookring -- Controlled Releases

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Danke das ich mitlesen durfte! Das Ringbuch reist nun zurück nach Hause, gute Heimreise!

Journal Entry 15 by wingLilliannewing at Wilmersdorf, Berlin Germany on Friday, August 07, 2020
Das Buch hat heute seinen Heimathafen erreicht. Vielen Dank Euch allen für die pflegliche Nutzung.

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.