Das Loch

by Simone Hirth | Literature & Fiction |
ISBN: 9783218012096 Global Overview for this book
Registered by StyriaBuecherei of -- irgendwo in Oberösterreich, Oberösterreich Austria on 2/3/2020
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
7 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by StyriaBuecherei from -- irgendwo in Oberösterreich, Oberösterreich Austria on Monday, February 03, 2020
Vielen Dank an den Verlag für dieses Buch!

Inhalt:
https://www.kremayr-scheriau.at/bucher-e-books/titel/das-loch/

Wird demnächst als Patenbuchring reisen

Journal Entry 2 by wingeligiwing at Leonding, Oberösterreich Austria on Tuesday, February 04, 2020
das Buch hab ich heute beim BC-Treffen an seine Patin rebilis übergeben,
wünsche interessante Lesestunden!

und nicht vergessen liebe Mitleserinnen und Mitleser,
der Verlag freut sich über aussagekräftige Journaleinträge/Rezensionen!

Journal Entry 3 by rebilis at Linz, Oberösterreich Austria on Monday, February 10, 2020
Das Buch ist bei mir und ich habe die Patenschaft übernommen.
.... und ich lese schon ..... es gefällt mir gut!

Angemeldet sind bis jetzt:
- book06
- eligi
- priemo
- fannynatalie
- ......

Journal Entry 4 by rebilis at Wien Bezirk 06 - Mariahilf, Wien Austria on Saturday, February 15, 2020
Klappentext: "Eine wütende Mutter schreibt Briefe an Jesus, Madonna, einen Frosch und das Loch. Warum sitzt sie fest in ihrer Rolle, warum hat sich noch immer so wenig verändert? Ein Roman, der die Grundfeste unserer Gesellschaft in Frage stellt.
Simone Hirth gelingt es, tief in die festgefahrenen Strukturen unserer Gesellschaft einzudringen. Dabei überzeugt sie einmal mehr mit ihrem ganz eigenen und neugierigen Blick auf die Welt und schafft den Spagat zwischen Wut und Optimismus. Die Dinge müssen eben nicht so bleiben, wie sie sind."

Ich habe das Buch regelrecht verschlungen, wurde ich doch immer wieder an das eigene Muttersein erinnert verbunden mit der Rollenverteilung und dem Kampf, doch etwas verändern zu wollen. Zu spüren in diesem Roman ist auch die unendliche Liebe zum Kind. Diese Ambivalenz zwischen Wut und Liebe macht diesen Briefroman zu etwas Besonderem.
"Versteh mich nicht falsch. Ich wollte Mutter werden, ich bin gerne Mutter. Aber ich bin auch wütend, seit ich Mutter bin. ....." schreibt die Autorin.

Ich hoffe, das Buch findet noch viele Leserinnen aber auch Leser.
Es ist reserviert für book06.

Journal Entry 5 by rebilis at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Wien Austria on Tuesday, July 28, 2020

Released 5 mos ago (7/29/2020 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Wien Austria

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Dieser Ring geht weiter. Es sind einige angemeldet. book06 steht als nächste auf der Liste.
Viel Vergnügen beim Lesen.

Journal Entry 6 by book06 at Linz, Oberösterreich Austria on Friday, August 21, 2020
Schreiben um des Schreibens willen?
Die Not muss schon groß sein, dass man auf die Idee kommt, an alles (zB ein Nutellaglas) und jeden (zB an Mohammed) Briefe zu schreiben, um seinen Mutterschaftsfrust zu bekämpfen. Und es heißt immer noch "je - umso" oder "je - desto" und nicht "Umso länger der Brei gekocht wird, umso fester wird er."

Journal Entry 7 by wingeligiwing at Leonding, Oberösterreich Austria on Saturday, October 17, 2020
danke, das Buch ist nun bei mir

Journal Entry 8 by wingeligiwing at Leonding, Oberösterreich Austria on Wednesday, November 04, 2020
das Buch war leider echt nicht mein Fall
ein Baby/Kleinkind, das über 1 1/2 Jahre nicht richtig schläft? kann ich mir nicht vorstellen
natürlich gibt es Mütter, die nach der Geburt des Kindes, dann ganztägig daheim allein, in ein tiefes Loch fallen - hab ich gehört, selber aber keinerlei Erfahrung in dieser Richtung

mit der Art des Buches, Briefe an eigentümliche Adressaten, bin ich gar nicht klargekommen

reserviert für die nächste Leserin im Ring

Journal Entry 9 by wingfannynataliewing at Wien Bezirk 08 - Josefstadt, Wien Austria on Friday, November 06, 2020
Das Buch wurde mir heute mit vier weiteren vom Zusteller überbracht. Danke fürs Schicken!

Ich habe mich redlich bemüht, konnte jedoch keine "meisterhafte" Literatur erkennen, wie ich im Netz nachlesen konnte. Besonders gewundert habe ich mich über die Referenzen, die die Autorin in ihrer Danksagung zitiert und die Literaturpreise, die sie bereits gewonnen hat. Vielleicht bezogen sich diese auf andere Texte.

Ich kann verstehen, dass eine junge Mutter in die Depression kippt, aber dann an religiöse Figuren und sonstige Gestalten und ein Loch unzusammenhängende Briefe zu schreiben, deutet auf einen schlimmeren Befund hin. Noch dazu, wenn sie sich ruhesuchend an laute Orte wie McDonalds oder Starbucks flüchtet. Feminismus schön und gut, aber dann bitte in zusammenhängender Prosa und nicht wirre Kritzeleien auf Zettel.

Journal Entry 10 by wingfannynataliewing at Wien Bezirk 08 - Josefstadt, Wien Austria on Tuesday, November 10, 2020

Released 2 mos ago (11/10/2020 UTC) at Wien Bezirk 08 - Josefstadt, Wien Austria

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Reist weiter zu efell. Happy Xing!

Journal Entry 11 by wingefellwing at Klosterneuburg, Niederösterreich Austria on Thursday, November 12, 2020
Bin gespannt, nach euren kritischen Meldungen, danke fürs Senden!
Viele Gedankengänge haben mir gut gefallen, anderen konnte ich überhaupt nicht folgen. In manchen Szenen wurden nur irgendwelche Zustände aneinandergereiht, die Gedichte waren wiederum nicht schlecht.
Die Idee seine Gedanken, Wünsche, Ereignisse an verschiedenen Adressen zu senden, ist interessant, aber die Briefe waren mir meist doch zu wirr.
Eigenartig fand ich auch, dass Ihr Mann mit Namen genannt wurde, Jakob, aber ihr Kind, das sie sicherlich sehr liebt und umsorgt nur "Sohn" heißt.
Am besten konnte ich den Gedankengängen der Autorin in den Briefen an die Natur nachvollziehen, aber auch manche Zustände als Mutter haben mich an früher erinnert. Der Wunsch einer Mutter einmal ohne Kind zu sein, so viel könnte man da machen. Nach ein paar Minuten des Alleinsein ist man als Mutter schon so einsam und weiß überhaupt nicht mehr wie man die Zeit totschlagen soll.

Journal Entry 12 by wingefellwing at Klosterneuburg, Niederösterreich Austria on Thursday, November 19, 2020

Released 1 mo ago (11/19/2020 UTC) at Klosterneuburg, Niederösterreich Austria

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Wenn ich morgen raus komme, dann wird dieses Ringbuch weiterreisen.

Gerne gebe ich das Buch in den BC-Kreislauf. Daher freut es mich, wenn du etwas zu dieser Geschichte schreiben kannst. Ich bin auf die nächsten Einträge gespannt, danke!
Viele erholsame Stunden und Spaß beim Lesen!

Du hast übrigens nicht nur ein Buch, sondern eine ganze Gemeinschaft von Leserinnen und Lesern gefunden, die Bücher lieben und sie mit anderen teilen.

bookcrossing - Bücher finden, lesen, weitergeben ist ein wunderbares Hobby - mach auch mit!

Journal Entry 13 by priemo at Vorchdorf, Oberösterreich Austria on Wednesday, November 25, 2020
Dieses Buch hatte sich ganz still und leise im Postkasten versteckt, der Postler war gestern erst nach Einbruch der Dunkelheit bei uns und hatte das Buch im Schlitz „eingeklemmt“ erst heute früh entdeckt, Buch hat Gott sei Dank die feuchte Nacht sehr gut überstanden - Liebe Efell vielen Dank fürs Schicken

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.