Wo wir waren

by Norbert Zähringer | Literature & Fiction |
ISBN: 9783498076696 Global Overview for this book
Registered by wingnatur_mwing of - irgendwo im Bundesland Brandenburg, Brandenburg Germany on 9/29/2019
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
6 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by wingnatur_mwing from - irgendwo im Bundesland Brandenburg, Brandenburg Germany on Sunday, September 29, 2019
Longlist - nominiert für den Deutschen Buchpreis 2019.

In der Nacht vom 20. auf den 21. Juli 1969 betritt Neil Armstrong als erster Mensch den Mond. Abermillionen verfolgen auf der Erde die Fernsehübertragung. Das machen sich einige zunutze. Martha Rohn etwa, wegen Mordes verurteilt, entkommt in jener fernsehstillen Nacht aus dem Frauenzuchthaus, und ihr fünfjähriger Sohn Hardy flieht aus dem Kinderheim, in das er als vermeintliches Waisenkind „Nummer 13“ nach ihrer Verurteilung gesteckt wurde. Er weiß nichts über sie, weiß nicht einmal, dass sie noch lebt. Ein Ehepaar nimmt sich seiner an, bietet ihm ein Zuhause in der Neubausiedlung am Kahlen Hang, im Rheingau. Da träumt er davon, eines Tages Astronaut zu werden, und tatsächlich – Jahre später, in Amerika, ist die Verwirklichung des Kindheitstraums zum Greifen nah.

„Wo wir waren“, ein breit gefächerter, ein gesamtes Jahrhundert umspannender Roman einer zerrissenen Familie, ist ungeheuer farbig und einfallsreich erzählt, mal rasant, mal nachdenklich, ein großes Tableau, das Zeiten, Länder, Geschichtliches und vor allem eine Vielzahl von Schicksalen verschränkt, von Cliffhanger zu Cliffhanger vorwärtsjagend und dann wieder anrührend und zart. Ein Roman über das Flüchten und Auf-der-Flucht-Sein, über Heimat und Fremde, Zufall und Verwandlung und immer wieder die Frage: Wo waren wir, und wo werden wir einmal sein?

Norbert Zähringer, 1967 in Stuttgart geboren, wuchs in Wiesbaden auf. Er veröffentlichte die Romane «So», «Als ich schlief», «Einer von vielen» und «Bis zum Ende der Welt». Für einen Ausschnitt aus «Wo wir waren» wurde er vorab mit dem Robert-Gernhardt-Preis ausgezeichnet, später wurde der Roman für den Deutschen Buchpreis 2019 nominiert. Er lebt mit seiner Familie in Berlin.

Das Buch reist als Ring die Liste ABO-Buchpreis 2019

von natur-m: Norbert Zähringer "Wo wir waren"
- chawoso
- Charly83
- bassongirl
- Mimi4711
- bluezwuzl
- Lilo37fee
- Xirxe
- heixly
- Lilliane

und zurück zu mir.

Journal Entry 2 by wingnatur_mwing at - irgendwo im Bundesland Brandenburg, Brandenburg Germany on Sunday, September 29, 2019
Meine erste Teilnahme am ABO Deutscher Buchpreis
https://www.bookcrossing.com/forum/14/562819

"Wo wir waren" ist ein beeindruckender Roman über Familien und Zeitgeschichte. Sehr detaillierte und bildhafte Beschreibungen haben mich mit auf die Reise genommen. Die Zeitsprünge nahmen mich mit zu einem Kinderheim, in ein Sumpfdorf, zu einer Klosterschule, zur Hohen Hecke, auf den kahlen Hang und nach Amerika. Vom einfachen Leben auf dem Dorf zu gutsituierten Neusiedlern, von Nachhilfe und genialen Erfindungen, von strengen Regeln im Kinderheim bzw. Gefängnis zu freiem Leben in der neuen Welt. Eine große Bandbreite von Lebenssituationen, die mich sehr berührt haben.
Eine chronologische Folge ist mir eigentlich lieber, aber in diesem Roman geben die Zeitsprünge zusätzliche Spannung und mir hat das Buch sehr gut gefallen. Das waren spannende 510 Seiten.

Released 5 mos ago (10/10/2019 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Brandenburg Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch reist als Ring die Liste ABO-Buchpreis 2019

von natur-m: Norbert Zähringer "Wo wir waren"
- chawoso
- Charly83
- bassongirl
- Mimi4711
- bluezwuzl
- Lilo37fee
- Xirxe
- heixly
- Lilliane

und zurück zu mir.

Vielen Dank und viel Freude beim Lesen!

Journal Entry 4 by wingchawosowing at Heusenstamm, Hessen Germany on Friday, October 25, 2019
Gestern gut bei mir gelandet. Danke!

Anfangs hatte ich etwas Probleme mit den Zeitsprüngen. Sind die Uhrzeit-Angaben der Count down?
Aber dann ging es immer besser und das Buch hat mich in seinen Bann gezogen.
Der "amerikanische" Teil und das Ende waren die schwächsten Teile.
Ansonsten fand ich die Erzählung um Hardy, seine Mutter und seine Adoptivmutter gut. Die Rückblenden in die Geschichte der Mutter haben den Erzählfluss zeitweise etwas gehemmt, waren aber für ihre Entwicklung zwingend erforderlich.
Eine dichte Erzählung, die bis zum Ende in immer neuen Facetten einen Bogen spannt von einer Jugend nach dem 2. Weltkrieg begonnen im Waisenhaus über ein gottverlassenes Nest im Rheingau, Asien bis hin nach Amerika ohne die Wurzeln zu vergessen ...
Dieses Buch hat seinen Platz auf der Longlist verdient.

Journal Entry 5 by wingchawosowing at Heusenstamm, Hessen Germany on Monday, December 30, 2019

Released 3 mos ago (12/30/2019 UTC) at Heusenstamm, Hessen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

... und weiter geht es zur nächsten Leserin ...

Viel Freude beim Lesen und wieder Freilassen.
Lass wieder von Dir hören, liebes Buch!

Journal Entry 6 by Charly83 at Schwerin, Mecklenburg-Vorpommern Germany on Saturday, January 04, 2020
Das Buch ist heute bei mir angekommen. Ein Dank geht an chawoso fürs Zusenden.

Journal Entry 7 by wingbassongirlwing at Dresden, Sachsen Germany on Tuesday, January 21, 2020
Vielen Dank für das Buch. Da freue ich mich schon drauf!

20.02.2020: Das Buch hat mir richtig gut gefallen. Ich bin deutlich besser reingekommen als in den "Sommer meiner Mutter". Die Figuren waren mir teilweise richtig sympathisch, andere haben mein Mitgefühl erweckt. Auch die Collage-Technik mit den verschiedenen Zeitsprüngen fand ich gelungen. Allerdings muss ich chawoso rechtgeben, dass die Handlung hintenraus etwas schwächelt.

Journal Entry 8 by wingbassongirlwing at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Sachsen Germany on Friday, February 21, 2020

Released 1 mo ago (2/21/2020 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Sachsen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Halbzeit im Buchpreisabo! Nachdem ich das 5. Buch gelesen habe, reist es zur nächsten Leserin.

Journal Entry 9 by wingmimi4711wing at Köln, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, February 25, 2020
Durch den Konfettiregen heute in Kölle angekommen - alaaf. Und morgen ist Aschermittwoch da kann man wieder lesen statt schunkeln....
edit 24.3.2020:
Dieser Roman hat mir über lange Zeit Spaß gemacht. Die verschiedenen Handlungsstränge auseinander zu halten fand ich teilweise etwas mühselig und auch über das Personal hab ich manchmal (vielleicht auch wegen längerer Lesepausen) den Überblick verloren. Komischerweise hat mir das bei diesem Roman nicht viel ausgemacht. Ich bin gerne durch das letzte Jahrhundert mitgegangen und fand es sehr angenehm zu lesen. Gegen Ende fand ich den Roman nicht mehr so stark und wie oft denke ich, 200 Seiten weniger wären auch okay. Sehr stark (und fies) fand ich alle Teile um das Heim herum, für mich der zentrale Ort des Buches. Vielen Dank für diesen Buchpreisbeitrag.

Journal Entry 10 by wingbluezwuzlwing at Altdorf (Niederbayern), Bayern Germany on Saturday, March 28, 2020
Das nächste Abobuch ist da, bisher der seitenreichste Beitrag (?). ich bin gespannt! Vielen Dank fürs Schicken!

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.