Lila, Lila

by Martin Suter | Literature & Fiction |
ISBN: 3257063865 Global Overview for this book
Registered by MayerAC of Aachen, Nordrhein-Westfalen Germany on 4/15/2004
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
5 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by MayerAC from Aachen, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, April 15, 2004
Freiheit für 100 Bücher! Welttag des Buches 2004!

Journal Entry 2 by MayerAC at Buchkremerstraße in Aachen, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, April 15, 2004
Release planned for Friday, April 23, 2004 at Buchkremerstraße in Aachen, Nordrhein-Westfalen Germany.

Journal Entry 3 by CatGrisu on Friday, April 23, 2004
Mein freigelassenes Buch aus der Mayerschen Buchkremerstr. laut der Verkäuferin soll es sehr gut sein. Ich lese es jetzt erst ein mal :) (schmöker)

Journal Entry 4 by CatGrisu on Thursday, June 17, 2004
Eine wirklich schöne Liebesgeschichte die viel mit Literatur zu tun hat, ob Sie gut ausgeht oder nicht verät das Buch....!
Alle die Liebesgeschichten mögen sollten das Buch gelesen haben!

Released on Thursday, June 17, 2004 at controlled release in Aachen, Nordrhein-Westfalen Germany.

Ein geplanter Tausch beim bookcrosser Treffen!

Journal Entry 6 by Aljosha from Aachen, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, June 18, 2004
Tausch beim Meetup gestern gegen meinen "dicken Schinken", den ich nicht lesen wollte.Dieses hier hört sich für mich vielversprechender an. Mal sehen...

Journal Entry 7 by Aljosha from Aachen, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, July 14, 2004
Dies ist ein Roman im Roman und während des Lesens dachte ich ständig, mh lieber hätte ich den Roman im Roman gelesen aus dem Abschnittsweise zitiert wurde.
Mir war die ganze Geschichte zu vorhersehbar und die Charaktere zu flach. David und Marie, das Liebespaar bleiben irgendwie nichtssagend, ich konnte mich überhaupt nicht in einen der beiden hineinversetzen.
Alle weiterern Person sind so Klischeebeladen, dass ich mich des öfteren ärgern musste.
Trotzdem habe ich das Buch ziemlich schnell gelesen und mich auch teilweise gut unterhalten, aber das reicht aus den genannten Gründen nicht aus für ein gutes, fesselndes Buch.
Ich kenne sonst nichts vom Autor, habe aber nur gutes gehört und darum bin ich etwas enttäuscht worden, vielleicht sind seine anderen Romane besser, ich würde ihm noch eine 2te Chance geben, schon allein weil der Roman im Roman mir so gut gefallen hat (hätte er bloß den Geschrieben...;-)).

Journal Entry 8 by Cookson-Fan from Aachen, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, July 18, 2004
Habe dieses Buch am 15.07.04 beim Meet-Up im Labyrinth als controlled release von Aljosha bekommen. Die Kritiken meiner "Vor-Leserinnen" könnten unterschiedlicher nicht sein. Während CatGrisu das Buch toll fand, hielt sich Aljoshas Begeisterung in Grenzen. Mal gespannt, wie ich es denn finde (wenn ich mal Zeit finde, es zu lesen).

Journal Entry 9 by Egi from Herzogenrath, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, November 04, 2004
Meine Frau (Cookson-Fan) hat das Buch zwar ausgeliehen, ist aber bislang noch nicht dazu gekommen, es zu lesen. Darum habe ich es zuerst gelesen. Es hat mir sehr gut gefallen, vor allem weil ich Liebesgeschichten mag aber auch, weil viele Gefühle, die David empfindet, sehr nachvollziehbar sind (vor allem im letzten Teil des Buchs). Allerdings habe ich mich des öfteren sehr über David geärgert, der sich manchmal seltendumm verhält und überhaupt kein Rückgrat hat. Und für Marie kann man nur Verständnis haben. Wer das Buch gelesen hat, weiß was ich meine.

Für interessierte Leser, die dieses Buch noch lesen möchten, schreibe ich hier noch mal den Klappentext:
"David liebt Marie. Aber Marie interessiert sich nicht groß für den Kellner, der da unbeholfen um sie herumschleicht. Dann macht David einen Fund. In der Schublade eines alten Nachttischs entdeckt er das Manuskript eines Romans. Es muss aus den fünfziger Jahren stammen und handelt von einer Liebe, so tief und rein, wie sie im zynischen postmodernen 21. Jahrhundert kaum mehr erfunden werden kann.
Marie, die David für den Autor hält, ist hingerissen und bietet das Manuskript ohne sein Wissen einem Verlag an. Lila, Lila wird zu einem Bestseller - und Marie Davids Geliebte. Wie gern hätter er ihr die Wahrheit gestanden, aber: "Ihre Liebe war auf einem kleinen Betrug aufgebaut. Wenn man ihn beseitigte, nahm man ihr das Fundament." Und dies will David auf keinen Preis. Der Schneeball seiner kleinen Lüge wird gross und grösser, bis er verheerende Ausmasse annimmt.
"Liebe, Verrat und Tod" - davon handelt der Bestseller, und er wird auf eine Weise Davids Leben bestimmen, wie man sich nie hätte ausdenken können."

So, jetzt wünsche ich jedem Leser, der dieses Buch in die Hände bekommt, genauso viel Unterhaltung, wie ich es hatte. Und über einen kleinen Eintrag würde ich mich auch freuen. Aber zuerst muss meine Frau das Buch noch lesen...

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.