Mütter und Söhne, die längste Liebe der Welt

by Annette Garbrecht | Parenting & Families |
ISBN: Global Overview for this book
Registered by Sudizoso of Mainz, Rheinland-Pfalz Germany on 4/13/2004
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
7 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by Sudizoso from Mainz, Rheinland-Pfalz Germany on Tuesday, April 13, 2004
Mütter und Söhne
Eine Beziehung in Gefühlsextremen
Verehren und verachten?
Hassen oder lieben?
Vergöttern oder verdammen?

Über zwanzig Mütter und Söhne analysieren sich gegenseitig: literarisch, essayistisch, journalistisch, satirisch.

Journal Entry 2 by Sudizoso at Sent to another bookcrosser in n/a, Bookray -- Controlled Releases on Thursday, July 08, 2004
Released on Thursday, July 08, 2004 at Sent to another bookcrosser in n/a, Bookray Controlled Releases.

als Sudizoso #8 auf dem Weg zu Oedi02 im Rahmen des BookXerpting

Journal Entry 3 by wingOediwing from Mohrkirch, Schleswig-Holstein Germany on Tuesday, July 13, 2004
Überraschung!! Auf eine Anthologie wart ich ja gefaßt, als ich mir dies Buch aus dem Xerpting rausgefischt habe, aber DIES Thema?? Darauf war ich nun nicht gekommen....na, interessant wirds sicher trotzdem zu lesen!!

Journal Entry 4 by wingOediwing from Mohrkirch, Schleswig-Holstein Germany on Saturday, October 02, 2004
na, ehrlich gesagt, viel erhofft hatte ich mir nicht, als Kinderlose, Kinder nichtmal sehr Mögende...und dann DIESER Buchtitel und dies Cover!!!

Aber- Überraschung - es gab nur 3 Beiträge, die ich nach anlesen übersprungen habe, Alles andere fand ich hochspannend, vielfältig, neu, interessant!!!
So kann man mit bookcrossing die angenehmsten Überraschungen erleben!

Schade, daß Titel und Cover so schlecht gewählt sind - man erwartet einen weiteren Beitrag in der Richtung: "nur eine Frau mit Kind ist eine echte Frau und die Mutterschaft die absolute Erfüllung".

Ich werds an die einzige Jungsmutter weiterschicken, die ich kenne.

Released 15 yrs ago (10/2/2004 UTC) at Enjoy! in Controlled Release, Given to a fellow bookcrosser -- Controlled Releases

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

geht an Komma

Journal Entry 6 by Komma from Würzburg, Bayern Germany on Tuesday, October 12, 2004
bei diesem Titel hat Oedi02 gleich an mich gedacht, obwohl der Titel so nicht gerade vom Hocker reißt, bin ich mal gespannt was das Buch so bietet.

Journal Entry 7 by Komma from Würzburg, Bayern Germany on Friday, October 29, 2004
Nachdem ich einen Blick auf den Titel geworfen habe, denke ich: Nee- für mich reizlos- selbst als Mutter,
doch es täuscht, es verbergen sich interessante Dinge dahinter, manche Geschichten habe ich auch überblättert. Besonders gut fand ich das Interview Gretchen Klotz und Hosea Che Dutschke, das Interview mit einer Mutter deren Sohn homosexuell ist und der Sachtext über das Rollenverhalten.
Das Buch mischt sich: literarische Kurztexte, Sachtexte, Interviews, Zeichnungen und Gedichte.

Released on Friday, October 29, 2004 at about 1:00:00 PM BX time (GMT-06:00) Central Time (US & Canada) at an anderer BCler in an anderer BCler, anderer BCler Controlled Releases.

RELEASE NOTES:

geht an sumber-
IHURU möchte dannach auch sehr gerne das Buch lesen

Journal Entry 9 by sumber from Ronnenberg, Niedersachsen Germany on Friday, November 05, 2004
heute mit der Post angekommen.
Vielen Dank
Wird auch erstmal auf meinen TBR stapel wandern,
aber bei dem Wetter nicht lange bleiben :o)

das Buch hat mich voll und ganz überzeugt, obwohl ich keine Mama bin.

es wandert morgen weiter.

Journal Entry 10 by ihuru from Brunsbüttel, Schleswig-Holstein Germany on Thursday, January 13, 2005
kam heute mit der post hier an, danke! mein sohn ist zwar erst ein halbes jahr alt, aber man kann ja nie früh genug anfangen, zu lernen :-) bin gespannt.

23.3.
irgendwie hat man nach der lektüre eines teils des buches fast den eindruck, man kann's als mutter eines sohnes nur falsch machen ;-) dabei bin ich immer noch der meinung, es ist egal, ob die kinder männlich oder weiblich sind - hauptsache, man liebt, beschützt, wärmt, versorgt sie mit allem, was sie brauchen, und fördert sie ihren neigungen entsprechend, dann wird schon alles gut :-)
es ist mit diesem buch wie mit allen anthologien: einige der texte findet man gut, andere weniger. ein paar hab ich auch ausgelassen. insgesamt sicher eine interessante lektüre, nicht nur für mütter und söhne. danke für die gelegenheit!

RELEASE NOTES:

das buch wandert heute in thebloodys deutschsprachige mix-box. mal sehen, ob es den weg bis ganz zu thebloody und ihrem kleinen windelmatz schafft oder vorher schon interessenten findet. gute reise auf jeden fall! :-)

Journal Entry 12 by wingLiandraawing from Nistertal, Rheinland-Pfalz Germany on Thursday, June 09, 2005
Aus der "Deutschsprachigen Bookbox ohne Thema" entnommen. Ich hatte schon fast ein schlechtes Gewissen , das Buch evtl. TheBloody wegzuschnappen ;), obwohl ich auch einen kleinen Sohn von 1 1/2 Jahren habe. Aber sie kann es gerne anfordern, wenn ich es gelesen habe!
Danke an ihuru und alle anderen "Vorleser"!

Journal Entry 13 by wingLiandraawing from Nistertal, Rheinland-Pfalz Germany on Monday, August 27, 2007
Wenn man das Buch als reine Anthologie liest, ist es ziemlich gut! Besonders "Die Konferenz der Babys" hat mir wegen des Schlußes gut gefallen!
Aber von der Sachbuch-Sicht war es mir eigentlich durchweg zu negativ eingstellt.
Wie hier schon jemand schrieb, kann man wohl als Mutter eines Jungen garnichts richtig machen (wenn es nach diesem Buch geht).
Ich denke, jede Mutter, die ihr Kind liebt gibt (oder sollte zumindest) ihr Bestes, um gute Menschen aus ihnen zu machen.
Ich halte es mehr nach dem indischen Sprichwort: "Solange Kinder klein sind, gib ihnen tiefe Wurzeln, wenn sie älter geworden sind, gib ihnen Flügel." und "Ein Kind nach den Anleitungen eines Buches zu erziehen, ist gut,
nur braucht man für jedes Kind ein anderes Buch.". Jedes Kind ist eben anders, auch die Mädchen! Und ich halte sowieso nichts davon, nach alter Psychoanalyse-Art immer der Mutter/dem Vater die Schuld für jede Macke des Kindes in die Schuhe zu schieben!
Irgendwie habe ich jetzt nach diesem Buch den Eindruck, nur schwule Männer haben im Erwachsenenalter, wenn überhaupt, noch ein gutes Verhältnis zur Mutter. Bei den Hetreos sind die einen wegen zuviel Liebe der Mutter enttäuscht, die anderen wegen zuwenig Liebe...
Oder ich habe die anderen positiven Erfahrungsberichte einfach überlesen?

Edit 01.09.:
Kommt morgen mit zum BC Frühstück in Bad Marienberg.

Journal Entry 14 by McDonald from Dillenburg, Hessen Germany on Sunday, September 02, 2007
Sprang mir auf dem Treffen heute morgen ins Auge, klingt interessant... Danke, Liandraa

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.