Residenz Ellingen. Amtlicher Führer

by Christoph Graf Pfeil | History |
ISBN: 3932982592 Global Overview for this book
Registered by winglitrajunkiewing of Pretzfeld, Bayern Germany on 6/12/2019
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
1 journaler for this copy...
Journal Entry 1 by winglitrajunkiewing from Pretzfeld, Bayern Germany on Wednesday, June 12, 2019
Anfang Juni bei einer Besichtigung der Residenz in Ellingen gekauft. Mein Foto entstand am gleichen Tag.

Meine weiteren Werke aus dieser Reihe

Journal Entry 2 by winglitrajunkiewing at Pretzfeld, Bayern Germany on Friday, June 14, 2019
Ausführlich und reich bebildert stellt der Amtliche Führer Geschichte und aktuellen Bestand des ehemaligen Deutschordensschlosses dar. Immer wieder erstaunt mich zu erfahren, daß der heute zu besichtigende Baukörper so viele Metamorphosen, Um- und Anbauten erfahren hat - und das betrifft durchaus nicht nur die Innenarchitektur sondern häufig auch die Gesamtstruktur. Kühne Projekte wurden geplant, teils durchgeführt, teils verworfen und so eine Baustelle im Mittelalter oder im Barock war für die Leiter des Unterfangens bestimmt nicht weniger stressig als aktuelle Baumaßnahmen, E-Mail-Flut und Handygeklingel natürlich ausgenommen.

Damals wie heute bauten die hohen Herren gerne mit großzügigem Mitteleinsatz (mir fällt dazu immer der Merksatz "mit dem Geld anderer Leute ist gut bauen" ein) und was im 21. Jahrhundert der Protzbischof Tebartz-van Elst ist, das waren im 18. Jahrhundert die Landkomture von Ellingen. Kann natürlich auch sein, daß der im Wortsinne "bauherrlichen" Verschwendungssucht ein gerüttelt Maß an Neid, Mißgunst und Erbsenzählerei von Leuten entgegenstand, die überzeugt sind, zu kurz gekommen zu sein. Es menschelt eben überall, damals wie heute, mit Pauken und Trompeten (Foto)

Markantes Zitat
Mittlerweile war Friedrich Carl Freiherr von Eyb (1748 - 64) Landkomtur in Ellingen geworden und ließ weitere »kostbare und unnötige Baulichkeiten« errichten, obwohl schon der »eines Fürsten wohl würdige« Neubau des Schlosses unter Freiherrn von Hornstein die Kritik des Hoch-und Deutschmeisters erregt hatte.
S. 30

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.