Wer hat meinen Vater umgebracht

by Édouard Louis, Hinrich Schmidt-Henkel | Biographies & Memoirs |
ISBN: 9783103974287 Global Overview for this book
Registered by winglitrajunkiewing of Pretzfeld, Bayern Germany on 6/12/2019
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
1 journaler for this copy...
Journal Entry 1 by winglitrajunkiewing from Pretzfeld, Bayern Germany on Wednesday, June 12, 2019
Ende Mai bei einem Ausflug in Cadolzburg bei einem kleinen Buchladen mit Café für die efell Lesechallenge 2019 gekauft. Hinrich Schmidt-Henkel hat das französische Original "Qui a tué mon père" ins Deutsche übertragen.

Mein Foto zeigt die benachbarte Burg Cadolzburg.

Journal Entry 2 by winglitrajunkiewing at Pretzfeld, Bayern Germany on Wednesday, June 12, 2019
Das ist starker Tobak; der Autor beschreibt das schwierige Vater-Sohn-Verhältnis seiner Kindheit und Jugend, wo es den beiden nur selten gelingt, einander wirklich nahe zu sein, und daß obwohl es beide Seiten eigentlich immer wieder versuchen. Das eigentliche Hauptthema des Buches, nämlich die von Heuschreckenkapitalisten bedrohte Demokratie, in der sich viele Politiker nicht mehr trauen, ein angeblich dem "Markt" (jene anonyme Macht, deren kryptische Anforderungen immer alternativlos sind und auch stets in vorauseilendem Gehorsam befriedigt werden müssen, egal wie viele Menschen dadurch ihr Einkommen oder ihre gesicherte Existenz verlieren) zu opferndes Gut zu verteidigen, weil es in jahrzehntelangen Kämpfen von den Tarifpartnern ausgehandelt wurde, kommt erst im dritten Abschnitt so richtig zur Geltung, dann schonungslos deutlich.

Der Autor verknüpft nämlich die Entscheidungen, die die Schere zwischen Armen und Reichen immer weiter sich öffnen läßt, mit den Verantwortlichen, er nennt "Roß und Reite" sowie das Datum, damit sich die Demontierer des Sozialstaates und der Solidargemeinschaft nicht anonym vor der geschichtlichen Verantwortung davonstehlen können. Das sollte auch jemand für Deutschland in dieser Klarheit tun - immer wenn es um Sozialabbau geht oder wenn der Umweltvernichtung durch Konzerne Tür und Tor geöffnet werden. Da fallen mir persönlich die mit den Namen Kanter, Hartz und Schröder verbundenen Reformen unter dem harmlosen Namen "Agenda 2010" ein, die letzten drei Prozentpunkte Umsatzsteuererhöhung als eine der ersten Maßnahmen der Regierung Merkel, die Entkoppelung der Viehbestände von der Betriebsgröße in der Landwirtschaft unter Seehofer und die Einstellung des Vollzuges der Vermögensteuer unter - da haben wir es schon, wer für dieses Steuergeschenk an die reichsten Deutschen verantwortlich ist, fällt mir schon gar nicht mehr ein.

Markantes Zitat
August 2017. Emmanuel Macron nimmt den ärmsten Franzosen fünf Euro pro Monat weg, er behält fünf Euro pro Monat von der Wohnungsbeihilfe ein, die den ärmsten Franzosen hilft, ihre Miete zu zahlen. Am selben Tag oder so gut wie am selben, unwichtig, kündigt er eine Absenkung der Vermögenssteuer für die Reichsten an. Er findet, die Armen haben zu viel, die Reichen zu wenig. Seine Regierung erläutert, fünf Euro seien doch unerheblich. Sie haben keine Ahnung. Sie äußern solche kriminellen Sätze, weil sie keine Ahnung haben. Emmanuel Macron stiehlt dir das Essen direkt vom Teller.
(S. 75)
- - -
efell Lesechallenge 2019: Buchstaben V: Verwandte im Titel

Journal Entry 3 by winglitrajunkiewing at Pretzfeld, Bayern Germany on Thursday, June 13, 2019
Wie voriges Jahr werde ich bis zum Herbst ein paar (Hör-)Bücher für das Maison de Heidelberg in Montpellier, Okzitanie, Frankreich sammeln und dann dort freilassen.

Weitere dort freizulassende (Hör-)Bücher

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.