Die Familie Buchholz

by Julius Stinde | Literature & Fiction | This book has not been rated.
ISBN: 1107696151 Global Overview for this book
Registered by wingLilliannewing of Wilmersdorf, Berlin Germany on 5/18/2019
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
This book is in the wild! This Book is Currently in the Wild!
2 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by wingLilliannewing from Wilmersdorf, Berlin Germany on Saturday, May 18, 2019
für diese Buchspende! ... Das Buch kam irgendwann aus einer der Nachhaltigen BücherboXXen. Viel Freude damit!

Ist für Andrea-Berlin reserviert.


Zum Buch
Berlin zur Kaiserzeit, ausgehendes 19. Jahrhundert. Lange Zeit begnügte sich die Berliner Hausfrau Wilhelmine Buchholz mit ihrer sie ausfüllenden Rolle als zweifache Mutter und Ehefrau. Nun entwickelt sie Ehrgeiz, sich als Schriftstellerin einen Namen zu machen. Ihr noch nicht vollendeter Romanerstling 'Familie Buchholz' reflektiert ihr Lebensumfeld, und auch viele ihrer Freunde und Bekannte finden sich dort wieder ...
Inhalt: Von Außen • Ein Geburtstag • Musikalischer Bräutigamsfang • Auf der Ausstellung • Herr Buchholz hat Zahnschmerzen • Spukgeschichten • Bei der Sylvester-Bowle • Ein magnetischer Thee • Im Kremser • Ein Polterabend in der dritten Etage • Warum wir ins Bad müssen • Badeleben • Wieder ein Jahresanfang • Herrn Bergfeldt's Unglück • Der Erstgeborene • Auf einen Löffel Suppe • Taufe • Eine Pfingsttour • Sommerfrische • Geheimnisse Emmi's Trousseau • Der letzte Kaffee • Auf dem Bock • Hochzeit • Nach der Hochzeit • Die erste Gesellschaft • Onkel Fritzens Weihnachten.

Das Buch bei Gutenberg.

Das sagen Andere
Ein Bestseller aus dem 19. Jahrhundert, über den man aber auch heute noch schmunzeln bzw. hellauf lachen kann.

Familie Buchholz, echter Berliner Mittelstand in der sogenannten "guten alten Zeit", besteht aus Vater, Mutter, zwei Töchtern im heiratsfähigen Alter und einem Onkel Fritz, ebenfalls noch Junggeselle. Mutter Buchholz, "schriftstellert" (natürlich als Hobby, denn sie hats ja nicht nötig Geld zu verdienen) für ein Berliner Wochenblatt, ähnlich der damals sehr bekannten und beliebten "Gartenlaube".

In, sagen wir es einmal vornehm, denn das bittet sich Frau Wilhelmine Buchholz aus, Form von literarischen Essays erzählt sie für den Redakteur des Blättchens Anekdoten, lustige und manchmal fast gemeine oder schadensfrohe Geschehnisse aus ihrem Umfeld, d.h. aus Familie-, Freundes- und Bekanntenkreis. Und wer glaubt, das sei doch langweilig oder trocken, der wird sich wundern.

Julius Stinde erweckt in seinem Roman, damals fast ein Bestseller, eine untergegangene Zeit auf lustige, ironische und liebenswerte Art wieder zum Leben. Ein Kundin

Zum Autor
Julius Ernst Wilhelm Stinde wurde am 28.8.1841 in Kirchnüchel/Holstein geboren; er starb am 8.8.1905 in Olsberg/Ruhr.

Stinde wuchs in Lensahn/Holstein auf. Nach dem Abitur am Eutiner Gymnasium studierte er Chemie in Kiel, Gießen und Jena. Nach der Promotion 1863 war er bis 1866 Werkführer einer chemischen Fabrik in Hamburg. Als freier Mitarbeiter schrieb er für die Zeitschrift »Reform« Gedichte, Humoresken, Erzählungen, Theaterkritiken und populärwissenschaftliche Beiträge. Als hauptberuflicher Journalist arbeitete er u.a. für die »Spenersche Zeitung«, die Wiener »Presse« und die »Fliegenden Blätter«; daneben schrieb er für das Karl-Schultze-Theater in Hamburg Volksstücke und die »romantische Oper« Ännchen von Tharau. 1876 ging er als freier Schriftsteller nach Berlin. Ab 1879 schrieb er für das »Deutsche Monatsblatt« Artikel unter dem Pseudonym Wilhelmine Buchholz. [gutenberg]

Journal Entry 2 by wingLilliannewing at Wilmersdorf, Berlin Germany on Saturday, May 18, 2019

Released 3 wks ago (5/23/2019 UTC) at Wilmersdorf, Berlin Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Dieses Buch geht nun auf Reisen ... to whom it may concern. Viel Freude damit!

In einem guten Buche stehen mehr Wahrheiten, als sein Verfasser hineinzuschreiben meinte. Marie von Ebner-Eschenbach [Q]

Es wurde freigelassen, um mit den Menschen die Begeisterung an Bookcrossing zu teilen. Schön, dass Sie es mitgenommen und hier einen Eintrag gemacht haben, denn es ist für Bookcrosser:innen immer sehr schön zu erfahren, wo ein Buch nun hin gekommen ist und wie es dem Finder gefällt. Und genau darum geht es bei Bookcrossing: Bücher auf Reisen zu schicken - gerade auch zu Stellen, an denen nicht damit gerechnet wird - und Leseerfahrungen zu teilen.

Schauen Sie doch auch mal ins deutsche Bookcrossing-Forum, in den Begrüßungsfaden für Neulinge oder auf die Hilfeseite. Im Forum werden übrigens auch die monatlichen Treffen angekündigt, bei denen uns neue Bookcrosser:innen immer herzlich wilkommen sind.

Ein Video der Nachrichtenagentur AFP erklärt eigentlich recht gut, worum es bei Bookcrossing geht.

Journal Entry 3 by wingAndrea-Berlinwing at Berlin (irgendwo/somewhere), Berlin Germany on Thursday, May 23, 2019
Das Buch wurde mir heute bei einem netten kleinen Treffen mit einem kalten Hund :-))) übergeben. Herzlichen Dank für die schöne Zeit!

Journal Entry 4 by wingAndrea-Berlinwing at BücherboXX am Markusplatz in Steglitz, Berlin Germany on Sunday, June 16, 2019

Released 2 days ago (6/16/2019 6:00 AM UTC) at BücherboXX am Markusplatz in Steglitz, Berlin Germany

WILD RELEASE NOTES:

Eigentlich wollte ich das Buch in der Stindestraße wild freilassen. Aber das Wetter ist derzeit zu unbeständig. Da die Stindestraße am Markusplatz endet, ist die Bücherboxx auch ein guter Freilassort. Das Buch darf nun dort auf ein neues Zuhause warten. Gute Reise, Buch!

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.