Erzählt es euren Kindern: Der Holocaust in Europa

Registered by wingsatay-spiesswing of Hamburg - Osdorf, Hamburg Germany on 5/10/2019
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
2 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by wingsatay-spiesswing from Hamburg - Osdorf, Hamburg Germany on Friday, May 10, 2019
In einem Wäldchen warten Frauen, Kinder und alte Leute auf den Tod, hundert Meter neben einer der Gaskammern im Tötungslager Auschwitz-Birkenau. Bald werden sie sich ausziehen müssen und in einen Raum getrieben, wo tödliches Gas ihr Leben beendet. Die Leichen verbrennt man in Öfen im selben Gebäude oder in nahe gelegenen Gruben.
Das Foto auf dem Umschlag zeigt ungarische Juden, die vermutlich Ende Mai 1944 nach Auschwitz deportiert wurden. Es stammt aus dem Fotoalbum eines deutschen Bewachers. Er hat als Überschrift notiert: "Nicht mehr einsatzfähige Frauen und Kinder." Das Wäldchen steht heute noch dort, von den Frauen und Kindern blieb nichts als dieses Foto.

Die Originalausgabe dieses Buches ist binnen zwei Jahren in Schweden in einer Millionenauflage verbreitet worden. Es zeigt an Einzelschicksalen, was Menschen anderen Menschen antun können, wenn demokratische Werte missachtet und durch eine Weltanschauung der Intoleranz, des Hasses und Gewalt ersetzt werden. Und es schildert die wesentlichen Tatsachen des Holocaust, der systematischen Vernichtung der Juden Europas durch das nationalsozialistische Deutschland.

Journal Entry 2 by wingsatay-spiesswing at Hamburg - Osdorf, Hamburg Germany on Friday, May 10, 2019
Verstörendes Buch, das auf nur 160 Seiten in sehr kompakter Form den Wahnsinn aufzeigt.
Was mir bislang gar nicht so klar war: dass die Regierungen anderer europäischer Länder zum größten Teil scheinbar mit Freuden ihre Juden hergaben, um sie von den Nazis vernichten zu lassen!
Die Frage, wie das alles geschehen konnte, bleibt unbeantwortet. Wird sie wohl auch bleiben.
Man sollte meinen, dass alle, die das erlebt haben, völlig gestört sind. Jetzt, 74 Jahre nach Kriegsende, gibt es nur noch wenige, die sich erinnern. Aber alle sind aufgezogen worden von Müttern und manchmal auch Vätern, die durch diese Hölle gegangen sind. Oder diese Hölle mitgestaltet haben ...
---
Als ich mich auf dem Polizeiamt melde, sitzt derselbe Beamte hinterm Pult, der mir damals die Schlüssel abgenommen hat. "Aber Herr Katz", fragt er mich, "wo sind Sie denn die ganze Zeit gewesen? Sie sind ja gar nicht bei mir abgemeldet!"
(Josef Katz, Rückkehr nach Lübeck nach Jahren der Verfolgung, Deportation und Zwangsarbeit.)
---

Ich erinnere mich an meine Jugendzeit, wo durchaus noch Witze gerissen wurden über die Anzahl der Löcher in den Duschköpfen in Auschwitz. Zum Glück bin ich nicht so erzogen, dass ich darüber lachen konnte. Aber allein schon, dass ich Leute kannte, die das zum Lachen fanden!
Oder dass auch ich im Glauben groß geworden bin, dass Zigeuner klauen und stinken.
Befürchtungsweise wird mir noch mehr einfallen, wenn ich länger drüber nachdenke ...

Dieses Buch wird im Gedächtnis bleiben!

Journal Entry 3 by RincewindHH at Hamburg - Osdorf, Hamburg Germany on Sunday, June 30, 2019
Bei mir

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.