Der Trümmermörder

by Cay Rademacher | Mystery & Thrillers |
ISBN: Global Overview for this book
Registered by wingsgrt45wing of Solingen, Nordrhein-Westfalen Germany on 5/31/2019
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
This book is in the wild! This Book is Currently in the Wild!
2 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by wingsgrt45wing from Solingen, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, May 31, 2019

HABE KEINE ANGST VOR BÜCHERN. UNGELESEN SIND SIE VÖLLIG HARMLOS!

❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀ Dies ist ein Buch aus einer Bücherspende. ❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀

(Da ich für das nachträgliche Hochladen der Cover zu faul bin, siehst du hier evtl. ein anderes als auf deinem Buch.)

Released 2 wks ago (5/31/2019 UTC) at -- Per Post geschickt / Persönlich weitergegeben --, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:


Dieses Wunschbuch reist in einer (teilweisen) Überraschungsbuchkiste zu Andrea-Berlin. Viel Spaß beim Lesen!

❀❀❀ Gute Reise Buch, komm weit rum und laß wieder von dir hören! ❀❀❀





Journal Entry 3 by wingAndrea-Berlinwing at Berlin (irgendwo/somewhere), Berlin Germany on Tuesday, June 04, 2019
Herzlichen Dank für das wunderbare Bücherpaket. Ich habe mich sehr gefreut. Jetzt habe ich wieder einen Vorrat an Krimis, worüber ich mich besonders freue.

Inhalt: Es ist einer der kältesten Winter des Jahrhunderts, und Hamburg liegt 1947 in Trümmern. Da wird die Leiche einer jungen Frau entdeckt: nackt, kein Hinweis auf ihren Mörder. Die Ermittler um Oberinspektor Stave haben kaum Hoffnung, den Fall zu lösen.

10. Juni 2019 Das war ein großartiger Krimi mit einer spannenden Handlung und vor allem einer beeindruckenden Schilderung des Winters 1947 in Hamburg. Kälte, Hunger, Verlust von Angehörigen durch Bombenangriffe bis 1945, Warten auf Vermisste des Krieges, alles schreckliche Folgen des Nationalsozialismus und Dinge, die wir hier heute glücklicherweise nicht mehr kennen, an die wir aber immer wieder erinnern sollten, gerade in Zeiten, in denen Hetzende wieder auf dem Vormarsch sind.

Erich Kästner sagte in seiner Rede anlässlich der 25. Wiederkehr der Bücherverbrennung des Jahres 1933 bei der PEN-Tagung in Hamburg am 10. Mai 1958 https://www.uni-salzburg.at/fileadmin/oracle_file_imports/1289234.PDF

"Die Ereignisse von 1933 bis 1945 hätten spätestens 1928 bekämpft werden müssen. Später war es zu spät. Man darf nicht warten, bis der Freiheitskampf Landesverrat genannt wird. Man darf nicht warten, bis aus dem Schneeball eine Lawine geworden ist. Man muß den rollenden Schneeball zertreten. Die Lawine hält keiner mehr auf. Sie ruht erst, wenn sie alles unter sich begraben hat. Das ist die Lehre, das ist das Fazit dessen, was uns 1933 widerfuhr. Das ist der Schluß, den wir aus unseren Erfahrungen ziehen müssen, und es ist der Schluß meiner Rede. Drohende Diktaturen lassen sich nur bekämpfen, ehe sie die Macht übernommen haben. Es ist eine Angelegenheit des Terminkalenders, nicht des Heroismus. Als Ovid sein »Principiis obsta!« niederschrieb, als er ausrief: »Bekämpfe den Beginn!«, dachte er an freundlichere Gegenstände. Und auch als er fortfuhr: »Sero medicina paratur!«, also etwa »Später helfen keine Salben!«, dachte er nicht an Politik und Diktatur. Trotzdem gilt seine Mahnung in jedem und auch in unserem Falle. Trotzdem gilt sie auch hier und heute. Trotzdem gilt sie immer und überall. Meine Damen und Herren, ich danke Ihnen für Ihre Aufmerksamkeit."

Das Buch steht auf der Wunschliste von Satay-Spiess und macht sich auf den Weg nach Hamburg. Ich wünsche Dir spannende Lesestunden und dem Buch eine gute Reise!

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.