Reise durch einen einsamen Kontinent

by Andreas Altmann | Travel |
ISBN: 3832185062 Global Overview for this book
Registered by wingschwesterwing of Wien Bezirk 03 - Landstraße, Wien Austria on 3/11/2019
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
This book is in the wild! This Book is Currently in the Wild!
1 journaler for this copy...
Journal Entry 1 by wingschwesterwing from Wien Bezirk 03 - Landstraße, Wien Austria on Monday, March 11, 2019
Von Sylvia zum Geburtstag. Im letzten Leben war ich mal einen Sommer in Ecuador... Und dann nie wieder. Und habs auch nicht vor. Also ich möchte jetzt nicht theatralisch sagen "nie wieder fahr ich dort hin", aber so, dass es mich hinzieht, ist es halt auch nicht.
Das Buch hat sehr gut begonnen, es würden keine "farbenfrohen Märkte" vorkommen - Ha!!! Aber dann wird es irgendwie eigenartig frauenfeindlich - immer mit Umweg, als Art reported speech, aber halt auch ohne Distanzierung. Zuerst hab ich das für Sarkasmus gehalten, aber: vielleicht eher doch nicht. Eher doch guter alter Sexismus, mit ein bisschen Augenzwinkern, damit er eher durchgeht und man zur Not mit ein-bisschen-Spass-wird-ja-erlaubt-sein kommen kann.

Witzig fand ich auch das Paulo-Coelho-bashing - diese Sinnsprüche finde ich einfach auch total blöd. Aber es folgen eigene Kalendersprüche über das Leben und den Tod. Jessas.

p55 Ok, jetzt reichts. "Aber der weite Weg dorthin lohnt, denn am helllichten Tag werde ich Zeuge einer Tat, von der ich jahrzehntelang habe reden hören, die ich aber nie gesehen habe. Jetzt bin ich dabei, als Kronzeuge, nur sieben Schritte entfernt: Ein Kolumbianer geht an einer Kolumbianerin vorbei und... tätschelt ihren Hintern. Die Frau dreht sich um und nennt den Grabscher einen , der Hurensohn geht kichernd weiter. Ich gestehe, dass die Freude, es einmal im Leben leibhaftig gesehen zu haben, stärker ist als meine Empörung. Seriöse Frauenversteher hätten jetzt Anlass, einen Absatz über die Abscheulichkeit der Tat zu verfassen. Klar, der Kerl ist ein Kümmerling, aber die Geste ist auch der Beweis dafür, welche Hilflosigkeit weibliche Pracht auslöst. Ein Hintern geht vorbei und Hände zucken. Die Macht der Schönen über (uns) Männer ist beängstigend."
Das ist in einem Absatz soviel konzentrierter Mist, Wahnsinn. Von dem Buch hab ich genug, und von dem Autor auch.

Journal Entry 2 by wingschwesterwing at Inigo in Wien Bezirk 01 - Innere Stadt, Wien Austria on Wednesday, March 27, 2019

Released 2 mos ago (3/25/2019 UTC) at Inigo in Wien Bezirk 01 - Innere Stadt, Wien Austria

WILD RELEASE NOTES:

Am Fensterbrett im WC-Vorraum

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.