Anne Frank. Die letzten sieben Monate

by Willy Lindwer | Biographies & Memoirs | This book has not been rated.
ISBN: 3596116163 Global Overview for this book
Registered by winghank-chinaskiwing of Bielefeld, Nordrhein-Westfalen Germany on 5/22/2018
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
This book is in the wild! This Book is Currently in the Wild!
2 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by winghank-chinaskiwing from Bielefeld, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, May 22, 2018
Zum Vercrossen aussortiert.

Uncon Seesen.

Journal Entry 3 by wingAndrea-Berlinwing at Steglitz, Berlin Germany on Friday, May 25, 2018
Das Buch habe ich auf der Uncon in Seesen bekommen, vielen herzlichen Dank. Es ist gedacht für die Bücherboxx am Gleis 17.

Inahlt: Sieben Frauen, die Anne Frank und ihrer Familie nahestanden, berichten in diesem Buch von ihrem Leben vor dem Krieg, von der Verfolgung, Verhaftung und Deportation und von ihrem Überleben in den Konzentrationslagern. Manche kannten die Franks aus der Zeit vor dem Untertauchen, andere lernten Anne erst auf dem Transport oder in den Lagern kennen, sahen sie noch Mitte 1945 und sprachen mit ihr: »In den letzten Tagen stand Anne vor mir, in eine Decke gehüllt. Sie hatte keine Tränen mehr ... und sie erzählte, es hätte ihr so gegraut vor den Tieren in ihren Kleidern, daß sie alle ihre Kleider weggeworfen hätte ... Zwei Tage später bin ich hingegangen, um nach den Frank-Mädchen zu sehen. Sie waren beide tot.« Willy Lindwer ist es zu danken, daß er diese Zeuginnen aufgespürt hat und mit großer Behutsamkeit dazu brachte, von sich zu erzählen. Was sie erlebt und gefühlt haben, hat auch Anne Frank erfahren. Diese Frauen haben das letzte, »ungeschriebene« Kapitel von Anne Franks Tagebuch öffentlich gemacht.

Released 5 mos ago (5/30/2018 UTC) at Edeka-Markt am Bahnhof in Bad Harzburg, Niedersachsen Germany

WILD RELEASE NOTES:

Zum Ende der Uncon in Seesen wurde uns noch ein großer Karton mit Büchern übergeben, die für das Gedenkregal am Bebelplatz bzw. die Bücherboxx am Gleis 17 in Berlin geeignet wären.

Da wir auf dem Heimweg nach Berlin leider keinen Platz für weitere Bücher haben, werden wir sie schweren Herzens in einem der öffentlichen Büchertauschregale im Harz freilassen. Gute Reise, Buch!

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.