Die Sache mit dem Glück

by Matthew Quick | Literature & Fiction |
ISBN: 9783449232176 Global Overview for this book
Registered by Marathonleser of -- irgendwo in Baden-Württemberg, Baden-Württemberg Germany on 8/27/2018
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
4 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by Marathonleser from -- irgendwo in Baden-Württemberg, Baden-Württemberg Germany on Monday, August 27, 2018
Buch auf Reisen

Dieses Buch wurde weder verloren noch vergessen. Es wurde absichtlich freigelassen, damit es gefunden werden kann. Das Buch ist bei Bookcrossing registriert, einem weltweiten Forum zum Lesen, Tauschen und Freilassen von Büchern. Bitte besuche www.bookcrossing.com oder www.bookcrossers.de und mache einen Eintrag mit der im Buch angegebenen Nummer, damit die vorigen Leser erfahren, wohin seine Reise führt. Das ist freiwillig, kostenlos und anonym. Nach dem Lesen einfach an Freunde weitergegen oder wieder freilassen!

Viel Spaß beim Schmökern :)

__________________________________________________

New-York-Times-Bestsellerautor Matthew Quick hat nach «Silver Linings» eine witzige und zärtliche Geschichte über Glück, Familie, Freundschaft, Trauer, Akzeptanz und Richard Gere geschrieben.

"Bartholomew hat immer bei seiner Mutter gelebt. Als sie stirbt, muss er plötzlich allein zurechtkommen. Aber das sagt sich so leicht. Bartholomew ist 39. Beim Aufräumen ihres Schlafzimmers findet er einen Brief von Richard Gere wieder. Darin ruft der Hollywoodstar zum Boykott der Olympischen Spiele in Peking auf, wegen Tibet. Der Brief muss Mom viel bedeutet haben, sonst hätte sie ihn nicht in ihrer Unterwäscheschublade aufbewahrt. Nun versteht Bartholomew auch, warum sie ihn in ihren letzten Tagen, als sie schon sehr durcheinander war, immer nur «Richard» genannt hat. Er beschließt, dem Schauspieler Briefe zu schreiben. Über Moms Theorie vom Glück, über Außerirdische, Buddhismus und die Liebe zu Katzen. Und über die junge Bibliothekarin, die er schon seit Jahren einmal ansprechen möchte. Bis jetzt hat Richard Gere noch nicht geantwortet, aber Bartholomew ist sicher, er wird ihm bei seinem Neuanfang helfen."

Ein höchst unterhaltsamer und inspirierender Roman, der einen über die Gründe des Universums nachgrübeln und über die Kraft der Güte und der Liebe staunen lässt. Graeme Simsion, der Autor des Bestsellers «Das Rosie-Projekt», urteilte: «`Die Sache mit dem Glück` ist genau das, was ich von Matthew Quick erwartet habe: originell, fesselnd, erhebend.» 2015 wird der Roman in den USA von Jonathan Dayton und Valeri Faris verfilmt, den doppelten Oscar-Gewinnern des Erfolgsfilms «Little Miss Sunshine».

Journal Entry 2 by Marathonleser at Heilbronn, Baden-Württemberg Germany on Monday, September 03, 2018

Released 1 yr ago (9/1/2018 UTC) at Heilbronn, Baden-Württemberg Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Naja, wenn das Buch per Post auf die Reise geht, ist es ja irgendwie auch "freigelassen" ... gute Reise und viel Spaß der Empfängerin beim Lesen! :-)

Journal Entry 3 by wingLilo37feewing at -- Irgendwo in Bayern, Bayern Germany on Friday, September 07, 2018
Das ist sehr schön und ich freue mich sehr!!

Journal Entry 4 by wingLilo37feewing at -- Irgendwo in Bayern, Bayern Germany on Wednesday, April 22, 2020
Auch in diesem Buch von Matthew Quick geht es um Außenseiter der Gesellschaft. Bartholomew ist 39 und hat bisher nichts anders getan als bei seiner Mutter zu leben und diese bis zu ihrem Tod an einem Gehirntumor zu pflegen. Weitere Personen sind der bipolare Father McNamee, die Therapeutin Wendy, die selbst eine Therapie bräuchte, die „Jungthekarin“ Elizabeth und ihr Bruder Max. Und dann ist da noch Richard Gere, den die verstorbene Mutter sehr bewunderte und an den Bartholomew seine Briefe richtet.
Richard Geres Einsatz für Tibet bringt Bartholomew auf den Dalai Lama und dessen Philosophie, Wendys Therapie bringt Bartholomew zu Lebenszielen wie ein Bier mit einem Gleichaltrigen trinken oder einen Drink mit einer Frau nehmen.
Das Buch steuert nicht auf ein billiges Happy End zu und das finde ich sehr berührend. Ich habe viel darüber nachgedacht, wie es mir geht, wenn ich (z.B. in einem Vorstellungsgespräch) jemandem begegne, der mit 39 noch nicht in Lohn und Brot steht, wie ich darüber denke und urteile. Woran ich den Wert eines Menschen festmache.
Und hier haben wir Bartholomew, der eigentlich nur ein Ziel hat: „Eine erträgliche Existenz“. „Glaubst du, eine erträgliche Existenz ist möglich?“.
Mich berührt das sehr, denn ich hoffe, dass eine erträgliche Existenz und mehr für jeden möglich sein kann, dass das Leben für jeden Menschen Schönheit, Würde und Freude bereit hält, auch für die „beschädigte Ware“, wie Elizabeth sich nennt. Und so ist das Katzenparlament, in dem die Geschichte mündet, ein wunderbares Symbol: „“Diese Katzen sind jetzt für die Gesellschaft vollkommen nutzlos, aber die Leute füttern sie einfach so. ist das nicht verdammt schön?“
Ich mag das Buch. Es haut einem seine Botschaft nicht um die Ohren und gerade deshalb hat sie mich erreicht und berührt.

Journal Entry 5 by wingOBCZKelheimwing at Kelheim, Bayern Germany on Wednesday, April 22, 2020
Das Buch steht im Regal, gute Reise!
-> Geht als RABCK zu hempelssofa, enjoy!

Journal Entry 6 by hempelssofa at Herdecke, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, April 27, 2020
Diese tolle Kiste mit Hörbüchern und Büchern ist wohlbehalten angekommen. Vielen Dank dafür!

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.