Voll peinlich! Erlebte Geschichten

by Rüdiger Nehberg | Humor |
ISBN: 9783890293523 Global Overview for this book
Registered by winglitrajunkiewing of Pretzfeld, Bayern Germany on 4/24/2018
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
This book is in the wild! This Book is Currently in the Wild!
1 journaler for this copy...
Journal Entry 1 by winglitrajunkiewing from Pretzfeld, Bayern Germany on Tuesday, April 24, 2018
Am gestrigen "Welttag des Buches" in Bamberg gekauft und heute registriert.

"Sir Vival" war in meiner Jugend durch seinen Durchhaltemarsch von Hamburg nach Oberstdorf sehr präsent in den Medien; ein Konditor, der sich von Regenwürmern ernährt und auch mal einen überfahrenen Igel von der Straße kratzt, um seinen Hunger zu stillen, das war vielleicht schon der Vorbote des Dschungelcamps.

Meine weiteren Werke dieses Autors

Meine weiteren BC-Aktivitäten zu diesem Anlaß

Journal Entry 2 by winglitrajunkiewing at Pretzfeld, Bayern Germany on Monday, July 16, 2018
Rüdiger Nehberg, oder "Sir Vival", wie er auch genannt wird, ist ein echtes Original - schon deswegen wertvoll, weil es unserer Zeit an Menschen fehlt, die sich noch ihre Individualität zu leben trauen. Das gilt nicht nur trotz, sondern gerade wegen der unzähligen Zeitgenossen, die sich mit Tätowierungen und durchs Fleisch gestochenem Metall wichtig machen; nach Quiqueg (aus dem "Moby Dick") würde sich heutzutage auf der Straße kein Aas mehr umdrehen, geschweige denn einen Schauer von Exotik und Menschenfresserfurcht empfinden.

Die Geschichten in diesem Buch sind recht abwechslungsreich und auch dadurch sympathisch, dass sich der Autor gerne selbst augenzwinkernd auf den Arm nimmt. Viele davon drehen sich um Schlangen - auch einäugige solche kommen vor ;-) , spielen an exotischen Standorten oder zeigen, dass es auch im normalen Alltag genügend Möglichkeiten gibt, Abenteuer zu erleben. Haben Sie genug Mut, in einer sommerlich überhitzten U-Bahn, an deren Scheiben innen das Kondenswasser gemeinschaftlichen Schwitzens herunterrinnt, ein Fenster zu kippen? Ich weiß nicht, ob der Autor das schon gewagt hat, zuzutrauen wäre es ihm aber (ich selbst habe dieses hochriskante Experiment gewagt - in Frankreich kräht kein Hahn danach, hierzulande beschwert sich sofort jemand über die unerträgliche Zugluft - und meint aber damit die frisch hereinströmende, nicht die stickige bereits vorhandene).

Abgesehen davon ist mir der würmervertilgende Konditor meilenweit voraus, was das Ertragen von Strapazen und die Ekelüberwindung angeht. Heuschrecken, Fliegen und Frösche sind ihm willkommene Nahrung, letztere sogar, wenn er sie wie auf seinem legendären Marsch von Hamburg nach Oberstdorf erst einer Blindschleiche aus dem Magen massieren muss. Dafür bin ich zu gut ernährt, und ich bezweifle stark, ob es einen Hunger gäbe, der mich diese Grenze (zugegeben, sie ist kultureller, nicht biologischer Natur) überschreiten ließe.

Lesenswert, denn man erfährt was ein Mensch alles (freiwillig!) aushalten kann und lernt im Umkehrschluß, in welch großem Luxus wir leben.

Markantes Zitat
Wer unsere Arbeitsweise im Kampf gegen das Verbrechen der Weiblichen Genitalverstümmelung mit dem Islam als Partner und dem Koran als »Waffe« unterstützenswert findet, ist herzlich eingeladen mitzumachen:
target-human-rights.com
(S. 287)

Journal Entry 3 by winglitrajunkiewing at OBCZ Blaues Haus in Nürnberg, Bayern Germany on Thursday, August 30, 2018

Released 2 yrs ago (8/30/2018 UTC) at OBCZ Blaues Haus in Nürnberg, Bayern Germany

WILD RELEASE NOTES:

Für den heutigen Stammtisch.

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.