Die Welt war eine Murmel

in good company
by Herbert Dutzler | Literature & Fiction |
ISBN: 3709939364 Global Overview for this book
Registered by wingfannynataliewing of Wien Bezirk 08 - Josefstadt, Wien Austria on 1/21/2021
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
4 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by wingfannynataliewing from Wien Bezirk 08 - Josefstadt, Wien Austria on Thursday, January 21, 2021
Ein Blick durch Kinderaugen: Fahr im Autobus nach Italien, spür die Hornbrille auf deiner Nase und schmeck die Limo von damals!
Er trägt eine dicke Brille, steckt seine Nase am allerliebsten in Romane von Karl May und wenn er groß ist, will er Astronaut werden: Siegfried. Es ist 1968, er hat gerade die Volksschule beendet und freut sich aufs Gymnasium. Vorher geht es aber noch auf große Fahrt: mit dem Autobus nach Italien. Da werden die Nachbarn schauen!
Oft wundert sich Sigi über die Erwachsenen in der Familie, die sich immer so viele Sorgen darüber machen, was andere Leute denken – vor allem, wenn der Bub ein besonderes Interesse für Kochrezepte entwickelt und beim Versuch, Pizza zu backen, fast das Haus in Brand steckt …

Journal Entry 2 by wingfannynataliewing at Wien Bezirk 08 - Josefstadt, Wien Austria on Thursday, January 21, 2021
Ich habe das Buch in einem Satz ausgelesen und war bezaubert von den Kindheitserinnerungen, die beschrieben wurden. 1968 war ich erst drei Jahre alt, aber ich kann mich an vieles aus dieser Zeit selbst erinnern, einiges kenne ich nur von den Erzählungen meines älteren Bruders, der bereits 1967 ins Gymnasium kam (z.B. Aufnahmeprüfung und Trimesterzeugnisse im Gymnasium). "Was die Leute sagen" war auch in meiner Familie sehr wichtig und dass Kinder zu "folgen" hatten, wobei es bei uns keine körperlichen Strafen gab. Viel Geld für unnütze Ausgaben war allerdings nie vorhanden, und Kindermode gab es nicht. Dafür sind wir in meiner Vorschulzeit jedes Jahr im Sommer nach Italien gefahren, allerdings mit dem Auto, da mein Vater schon ab den Fünfziger Jahren ein Auto aus beruflichen Zwecken gebraucht hat. An die Apollo 8 Mission kann ich mich nicht bewusst erinnern, erst an die erste Mondlandung 1969, die wir gebannt vor dem Fernseher verfolgten.

Ich mache aus diesem Buch einen Buchring, Anmeldungen sind laufend erwünscht.

TeilnehmerInnen:

priemo
efell
rebilis
eligi
Bundine

Journal Entry 3 by wingfannynataliewing at Wien Bezirk 08 - Josefstadt, Wien Austria on Friday, January 22, 2021

Released 1 mo ago (1/22/2021 UTC) at Wien Bezirk 08 - Josefstadt, Wien Austria

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Reist zu priemo!

Journal Entry 4 by priemo at Vorchdorf, Oberösterreich Austria on Tuesday, January 26, 2021
War gestern in meinem Postkasten, bin schon gespannt - vielen, vielen Dank fürs Schicken

Journal Entry 5 by priemo at Post in Vorchdorf, Oberösterreich Austria on Wednesday, February 03, 2021

Released 3 wks ago (2/3/2021 UTC) at Post in Vorchdorf, Oberösterreich Austria

WILD RELEASE NOTES:

Herrlich die Beschreibung vom Italienurlaub, hatte das Gefühl direkt dabeizusein obwohl ich selbst sowas nie erlebt habe. Lockere Erzählweise finde ich sehr ansprechend und so in Erinnerungen zu schwelgen bzw. wieder an fast vergessene Dinge erinnert zu werden. Ein gelungenes Werk für einen auf Krimi spezialisierten Autor. Sehr empfehlenswert für alle die rund um die 60er Jahre geboren sind ...
Geht heute per Post auf Reisen zu Efell - Eligi hat angeblich eh noch genug zum Lesen

Journal Entry 6 by wingefellwing at Klosterneuburg, Niederösterreich Austria on Thursday, February 04, 2021
Herzlichen Dank für dieses Ringbuch, bin gespannt aufs Lesen.

Eine nette Leseerinnerungsreise in meine Kindheit. Vieles habe ich genauso erlebt, empfunden wie der Autor hier in witzigen Worten beschrieben hat. Bilder aus der Vergangenheit tauchen auf, z.B. die Blümchenbadehauben der Mütter, die "Klapperl" im Sommer, der Viertelanschluss des Telefones, den wir auch eine zeitlang hatten oder die weiße Indianersammlung meiner Brüder aus dem Lindekaffee.
Gut kann ich mich auf die Übertragung der Mondumkreisung zu Weinachten erinnern. Wir fuhren durchs Innviertel zu Weihnachten zu meiner Oma, während im Autoradio die bangen Minuten verstriechen, als die Astronauten im Mondschatten verschwanden. Ich sehe noch die Landschaft, ich fühle noch die Spannung und dann die große Erleichterung als sich die Astronauten wieder gemeldet haben.
Dieses Buch habe ich sehr gerne gelesen, den Autor besser kennengelernt und mich gut unterhalten, danke!

Journal Entry 7 by wingefellwing at Klosterneuburg, Niederösterreich Austria on Wednesday, February 10, 2021

Released 2 wks ago (2/10/2021 UTC) at Klosterneuburg, Niederösterreich Austria

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Dieses wunderbare Buch reist zu rebilis weiter. Danke für diese nette Erinnerungsreise!

Gerne gebe ich das Buch in den BC-Kreislauf. Daher freut es mich, wenn du etwas zu dieser Geschichte schreiben kannst. Ich bin auf die nächsten Einträge gespannt, danke!
Viele erholsame Stunden und Spaß beim Lesen!

Du hast übrigens nicht nur ein Buch, sondern eine ganze Gemeinschaft von Leserinnen und Lesern gefunden, die Bücher lieben und sie mit anderen teilen.

bookcrossing - Bücher finden, lesen, weitergeben ist ein wunderbares Hobby - mach auch mit!

Journal Entry 8 by rebilis at Wien Bezirk 06 - Mariahilf, Wien Austria on Thursday, February 11, 2021
Danke, efell. Das Buch ist bei mir. Es war in der Post. Ich bin schon sehr gespannt.

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.