Katerina - Schatten Der Vergangenheit

by Jennifer Wego | Mystery & Thrillers |
ISBN: 1946332070 Global Overview for this book
Registered by Jewego of Wuppertal, Nordrhein-Westfalen Germany on 10/28/2017
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
6 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by Jewego from Wuppertal, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, October 28, 2017
Ein Exemplar meines Romans wandert für euch in den öffentlichen Bücherschrank :)

Hallo liebe Lesebegeisterte!

Schön, dass ihr hier gelandet seid. Ich habe meinen Roman heute in die Freiheit entlassen, auf dass er zahlreiche interessierte Leser findet.
Ihr könnt mir hier schreiben, wie es euch gefallen hat und gemeinsam mit mir verfolgen, wie es für meinen Roman weiter geht und wo seine Reise hinführt.

Natürlich musst du das Buch nicht in den Bücherschrank zurückstellen. Du kannst es auch behalten, mit Freunden austauschen oder an einer anderen Stelle wieder freilassen. Wenn du hier vermerkst, für was du dich entschieden hast, können alle Vor- bzw. auch Nachbesitzer die Reise verfolgen.

Ich würde mich außerordentlich freuen, wenn du mir eine Rezension hinterlassen möchtest. Außerdem findest du mich natürlich auch in den sozialen Netzwerken, wenn du Lust hast, schau da auch gern mal vorbei.

Bis dahin auch weiterhin viel Lesespaß!

Journal Entry 3 by winglinguistkriswing at Remscheid, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, October 29, 2017
Hah, Jadgerfolg!!! :D
Mitten in der Nacht habe ich mich auf die Socken gemacht und bin durch den Herbststurm nach Vohwinkel gebraust, um mir Katerina zu schnappen -- nach dem netten Twitterschubs aber auch das Mindeste! ;)
Warum nur so spät? Ich war "auf dem Weg" zum Geocaching-Event, und dieses kleine Abenteuer mit Frischluftbonus hat mich davon abgehalten, noch auf der Zielgeraden doch einzuschlafen. Nach dem Jagderfolg war ich natürlich erstmal aufgekratzt und munter! ;D

Jetzt bin ich natürlich gespannt auf das Buch und die spannende neue Autorin, die ich noch nicht auf dem Schirm hatte. Als mir das letzte Mal "sowas" passiert ist, war es immerhin der Beginn einer wunderbaren Freundschaft! Sowas passiert vermutlich nicht gleich wieder, aber für ein nettes Getwitter hat es ja schon gereicht. :D

Journal Entry 4 by winglinguistkriswing at Remscheid, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, November 04, 2017
Reist jetzt als Bookring, damit möglichst viele Bookcrosser noch in den Genuss kommen und das Buch schöne Journaleinträge sammeln kann.

Teilnehmer:
-TanteJu
-Phideta
-Samingo (kriegt das Buch als RABCK, weil ich ein zweites Exemplar gefunden habe :))
-boudie-martine
-catlittle
-Schneefee
-

Journal Entry 5 by winglinguistkriswing at Remscheid, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, November 04, 2017
Nach dem furchtbar netten Twitter-Kontakt und dem tollen nächtlichen Jagdabenteuer wollte ich dieses Buch wirklich lieben (& in Ehren halten & in meine signierte-Erstausgaben-Sammlung stellen ;)), aber am Ende bin ich doch ziemlich erleichtert, dass ich mich bis zum Ende durchgekämpft habe.
Vielleicht hat es auch nicht geholfen, dass ich einen Großteil in Zahnarztnotdienstwartezimmern gelesen habe (ich war zum Glück nur der Chauffeur :p), aber ich konnte nie so tief in die Geschichte hineinfinden, dass ich nicht mehr ständig über Unwahrscheinliches und Logikfehler gestolpert wäre.

Ich gebe es ja zu, ich bin pingelig. Ich liebe gutes Worldbuilding, und wenn ich das Aussetzen des Unglaubens nicht erreichen kann, dann hat ein Buch für mich eigentlich versagt. Dabei hat diese Geschichte um die Suche nach den leiblichen Eltern (und deren dunkler Vergangenheit) so gut und spannend angefangen!

Ab hier gibt's Spoiler: Zum Lesen bitte markieren!
Mit der Prämisse von der Enthüllung auf dem Sterbebett konnte ich super leben; das ist vielleicht nicht superoriginellnochniedagewesen, aber ein solider Klassiker, dem man bestimmt noch den ein oder anderen neuen Twist abgewinnen kann. Auch die Schwarzfahrt nach Frankreich, die Zufallsbegegnung, das geknackte Auto, das Schließfach -- alles super. Ernsthaft angefangen zu zweifeln habe ich dann in Russland, quasi aus "professionellen" Gründen: Zwar wird Sprache nie großartig thematisiert, aber es klingt ja in den Dialogen so, als spräche Victor recht gut Deutsch und die beiden müssten nicht jeden Satz mit Hilfe des Wörterbuches erkämpfen -- niemals würde jemand drei Monate brauchen, um ein "normales" Buch zu übersetzen!
Überhaupt ist der arme Victor irgendwie der Anlass meiner meisten Zweifel: Niemals könnte er einfach so am nächsten Tag in ein Flugzeug nach LA steigen (Russen brauchen für die USA ein Visum und können auch schon mal monatelang darauf warten), die Nummer mit der Vermisstenmeldung hätte sicher schon in Russland verfangen und wäre wohl auch nie auf der ganzen Welt bekannt geworden (wie viele Suchanzeigen für vermisste Kinder aus fremden Ländern habt ihr schon gesehen? Mir fällt außer dem wirklich sehr außergewöhnlichen Fall von Madeleine McCann absolut nichts Vergleichbares ein, und die einzigen anderen internationales Steckbriefe, an die ich mich sonst so erinnere, waren für Topterroristen). Und selbst wenn -- Rückführung per Helikopter, echt jetzt?
Danach war ich wie gesagt eh schon irgendwie raus und habe mich durch die zweite Hälfte der Geschichte mehr oder weniger durchgequält. Zum Ende hin haben sich mir die Haare aber noch einmal so richtig bei der Schilderung des Klosterlebens gesträubt: Niemals wäre Mascha am zweiten Tag schon Novizin im Habit -- aber wenn sie es wäre, würde sie nicht "frei" herumlaufen und einfach so mit Außenstehenden sprechen können oder dafür gar zu spät zum Gottesdienst erscheinen.


Nichts desto Trotz war Katerina für ein BoD wirklich nicht übel; mit Ausnahme einer winzigen Kleinigkeit (das "eindeutig[e]" auf S. 129) ist mir kein Schreibfehler aufgefallen. Ich verstehe aber wirklich nicht, wie man als verantwortungsvoller Verlag nicht auch den Inhalt durchs Korrektorat schleusen kann und am Ende noch Geld für das Ergebnis nimmt. (Aber den Streit hatte ich ja schon mal, und da waren wirklich ernstliche Grammatikschnitzer dabei.) Ich finde die Entwicklungen im Selfpublishingbereich extrem toll und empowering für frische Autoren, die ja bei klassischen Verlagen idR eher nicht "entdeckt" werden, aber es macht mich wirklich grantig, wenn halbgare Sachen gegen Geld auf die Menschheit losgelassen werden. Natürlich hatte ich das Glück, Katerina im Bücherschrank zu finden, aber es ist halt auch irgendwie Betrug an den Autoren, wenn die Verlage ihnen keine Qualitätsprodukte liefern. (Nach weniger als einer Woche in meiner Tasche hat sich übrigens auch die untere Ecke des Buchrückens abgelöst -- meine Kritik beschränkt sich also nicht aufs Lektorat.) Sollte ich jemals einen Roman zu Stande bringen, werde ich die Dilettanten von Stuber Publishing jedenfalls nicht in Erwägung ziehen!

So, und jetzt bin ich gespannt, was die anderen Ringteilnehmer sagen; ich glaube zu wissen, dass sie mir in Sachen Haarspalterei nicht besonders ähnlich sind. ;)

Journal Entry 6 by winglinguistkriswing at Mettmann, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, November 20, 2017

Released 1 yr ago (11/20/2017 UTC) at Mettmann, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Wenn ich heute eh nach Mettmann "muss", dann kann ich auch kurz noch bei Ju vorbeihüpfen. :)

Journal Entry 7 by wingTanteJuwing at Mettmann, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, December 21, 2017
Nun hat es Katerina über den Umweg zhenny tatsächlich zu mir geschafft und muss sich leider weiter gedulden bis die trubeligen Weihnachtsfeiertage vorbei sind und ich wieder mehr Zeit und Ruhe zum Lesen habe.

Journal Entry 8 by wingTanteJuwing at Mettmann, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, December 29, 2017
Tja, irgendwie schade. Ich bin wirklich nicht pingelig, aber das war mir alles ein bisschen "too much" für 200 Seiten.
Die selbe Suche innerhalb Deutschlands und vielleicht ein paar Nachbarländer hätte vielleicht auch gerreicht. Sprachprobleme scheint es nicht zu geben, eine Wohnung für drei Monate in Moskau - kein Problem. Am Ende häufen sich die Zufälle, Hinweisen wird nicht konsequent nachgegangen und es bleiben für meinen Geschmack zu viele Fragen offen.
Interessant war der Ansatz, das Geschlecht der Hauptperson offen zu lassen. Bei mir führte das allerdings dazu, dass ich ständig nach Hinweisen suchte und teilweise auch fand. Ich möchte aber nicht zu sehr spoilern.
Trotz Schulferien und Leseschnutenchaos um mich rum, habe ich das Buch an einem Tag auslesen könne, was definitiv für den Schreibstil spricht. Außerdem fand ich die Grundidee zum Roman sehr gut. Vielleicht bin ich auch etwas zu streng, es ist immerhin das erste Buch der Autorin. Wenn sie es schafft, etwas gelassener an die Geschichte zu gehen und manches genauer zu recherchieren, glaube ich, dass ist nicht das letzte Buch der Autorin, dass ich lesen werde.
Ich bin gespannt auf weitere Journaleinträge.

Journal Entry 9 by wingTanteJuwing at Mettmann, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, December 30, 2017

Released 1 yr ago (12/30/2017 UTC) at Mettmann, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch ist auf dem Postweg zu Phideta.

Mögest Du der Leser sein, auf den dieses Buch gewartet hat.
(Jorge Luis Borges)


Journal Entry 10 by phideta at Sandersdorf-Brehna, Sachsen-Anhalt Germany on Wednesday, January 10, 2018
Vielen Dank! Ist gut angekommen.

Auch ich habe das Buch an einem Tag gelesen, aber nur, weil ich es hinter mich bringen wollte.
Vielleicht bin ich momentan lediglich sensibel beim Thema Ausdruck, Satz- und Textbau (derzeitiger Stoff im Lehrplan meines Sohnes, der sich leider sehr schwer damit tut), aber bereits auf den ersten Seiten fand ich immer wieder gleiche Satzanfänge und Wortwiederholungen. Eventuell hätte ich dieses Buch nicht unmittelbar nach einem Pratchett lesen sollen, mein Fehler.
Mein Fazit lautet : gute Idee, aber mangelhaft ausgearbeitet und recherchiert (genaueres dazu kann man in den vorherigen JE nachlesen), der Stil ließ mich beim Lesen immer wieder an James Bond und amerikanische Krimis denken - ständig passiert etwas (manchmal auch unglaubliches) und das Tempo ist rasant bis zum großen Knall.
Bemerkenswert fand ich das Gefühlsleben der Person - fährt schwarz, klaut Werkzeug (und Konserven), schließt ein Auto kurz und fährt damit 500 km, um sich dann unwohl zu fühlen, weil er/sie/es ausprobieren muss, an welchem Schließfach der (vorhandene) Schlüssel passt??? Auch dies gleich auf den ersten Seiten, aber es gäbe noch mehr Beispiele. Ich spare mir das Spoilern.
Wie gesagt: Gute Grundidee, aber am Stil hapert es.

Journal Entry 11 by phideta at Sandersdorf-Brehna, Sachsen-Anhalt Germany on Tuesday, January 16, 2018

Released 1 yr ago (1/17/2018 UTC) at Sandersdorf-Brehna, Sachsen-Anhalt Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Zur nächsten Station unterwegs ...

Gute Reise, liebes Buch.
Ich hoffe, Du findest interessierte Leser und meldest Dich mal wieder!

Journal Entry 12 by wingboudie-martinewing at Plön, Schleswig-Holstein Germany on Monday, January 22, 2018
Heute ist das Ringbuch angekommen. Merci ;)

Journal Entry 13 by wingboudie-martinewing at Plön, Schleswig-Holstein Germany on Thursday, October 11, 2018
Oh nein! Es tut mir leid! Ich dachte, ich hätte schon "Katerina" weitergeschickt, aber ich habe es eben unter dem Stapel entdeckt.
Also eine große ENTSCHULDIGUNG !!! Peinlich, peinlich!

Zuerst, Hut ab! Mit 22 Jahren ein Buch zu schreiben. Toll!
Also auch wenn dieses Buch nicht die besten Rezensionen bekommt, unbedingt weiter machen!

Ich habe schon Einiges über das Buch vergessen, aber zum Glück hatte ich mir Notizen beim Lesen gemacht. Die schreibe ich einfach ab:
- Ist die Hauptperson ein ER oder eine SIE? Nur durch den JE von TanteJu wurde ich darauf aufmerksam. War es von der Autorin absichtlich? Denn es steht nirgendwo. Raffinierter Weg für die Pronomen-Vermeidung (bei Maschas Vorstellung). Nur zwei Hinweise habe ich am Ende des Buchs gefunden. Warum es nicht bis zum Ende geheim gehalten?
- Das Cover sah für mich aus wie für eine Science-Fiction Geschichte, den Klappentext klang aber wie ein Thriller. Ist es eher ein Buch für Jugendliche?
- Mir waren es zu viele unwichtige Details, aber zu wenig Beschreibungen der durchgereisten Länder. Weniger Reisen hätten vielleicht nicht geschadet. Ich fand es anstrengend und unnötig.
- Aber weil die Idee gut ist, es flüssig geschrieben wurde, und die Hauptprotagonisten mir sympathisch waren, habe ich immer weiter gelesen. Und auch weil ich wissen wollte, wie es weiter geht.

Also, liebe Jewego, unbedingt weiter schreiben!

Und nun frage ich ganz schnell nach der nächste Adresse.

Journal Entry 14 by wingboudie-martinewing at Plön, Schleswig-Holstein Germany on Monday, October 29, 2018

Released 6 mos ago (10/29/2018 UTC) at Plön, Schleswig-Holstein Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch reist nun nach Thüringen zu Catlittle

Für die weitere Reise:
@ Buch: Gute Reise - lass viel von Dir hören
@ Buchfinder/in: Viel Freude mit dem Buch. Wenn Du magst, mach einen kurzen Eintrag, dann weiß ich, dass es dem Buch gut geht :o)
Vielen Dank für Deine Bemühungen!

Bei Fragen empfehle ich Dir die Supportseite http://www.bookcrossers.de.
Oder Du kannst Dich auch im „Willkommen + Hilfe“ Forum http://www.bookcrossing.com/forum/14/510414 melden

Sorry für die Fehler, bin Französin... :o)

Journal Entry 15 by Catlittle at Arnstadt, Thüringen Germany on Friday, November 09, 2018
Gelandet. Werde es im Anschluss an mein aktuelles Buch lesen. Dankeschön.

Journal Entry 16 by Catlittle at Arnstadt, Thüringen Germany on Wednesday, November 14, 2018
Naja, was soll ich sagen, für das erste Buch war es nicht schlecht.
Dachte auch es wird ein Thriller, aber es war eher ein Familiendrama.
Der Inhalt war nicht schlecht, aber mich störte auch, dass sie ohne Sprachprobleme klar kommt, das sie so schnell eine Wohnung bekommt...
Die Story liese sich noch besser ausarbeiten und ich würde es gut finden wenn die Hauptfigur ein "richtiges" Geschlecht hätte.
Aber im grossen und ganzen eine nette Geschichte. Schön, dass du den Mut aufgebracht hast sie zu schreiben und verlegen zu lassen Jewego. :-)

Die nächste Adresse ist angefragt.

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.