Die Hauptstadt

Freedom for Books
by Robert Menasse | Literature & Fiction |
ISBN: 351842758X Global Overview for this book
Registered by wingGhaneschawing of Gmunden, Oberösterreich Austria on 11/17/2017
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
6 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by wingGhaneschawing from Gmunden, Oberösterreich Austria on Friday, November 17, 2017
Erworben habe ich das gute Buch bei der Lesung mit dem Autor im
Offenes Kunst- und Kulturhaus Vöcklabruck mit Widmung für BC.

Zum Buch | Verlagsinformationen
In Brüssel laufen die Fäden zusammen – und ein Schwein durch die Straßen

Fenia Xenopoulou, Beamtin in der Generaldirektion Kultur der Europäischen Kommission, steht vor einer schwierigen Aufgabe. Sie soll das Image der Kommission aufpolieren. Aber wie? Sie beauftragt den Referenten Martin Susman, eine Idee zu entwickeln. Die Idee nimmt Gestalt an – die Gestalt eines Gespensts aus der Geschichte, das fur Unruhe in den EU-Institutionen sorgt. David de Vriend dämmert in einem Altenheim gegenüber dem Brüsseler Friedhof seinem Tod entgegen. Als Kind ist er von einem Deportationszug gesprungen, der seine Eltern in den Tod führte. Nun soll er bezeugen, was er im Begriff ist zu vergessen. Auch Kommissar Brunfaut steht vor einer schwierigen Aufgabe. Er muss aus politischen Gründen einen Mordfall auf sich beruhen lassen; »zu den Akten legen« wäre zu viel gesagt, denn die sind unauffindbar. Und Alois Erhart, Emeritus der Volkswirtschaft, soll in einem Think-Tank der Kommission vor den Denkbeauftragten aller Länder Worte sprechen, die seine letzten sein könnten.

In seinem neuen Roman spannt Robert Menasse einen weiten Bogen zwischen den Zeiten, den Nationen, dem Unausweichlichen und der Ironie des Schicksals, zwischen kleinlicher Bürokratie und großen Gefühlen.

Und was macht Brüssel? Es sucht einen Namen – für das Schwein, das durch die Straßen läuft. Und David de Vriend bekommt ein Begräbnis, das stillschweigend zum Begräbnis einer ganzen Epoche wird: der Epoche der Scham.

Das sagen Andere
»Der engagierte Intellektuelle zeigt sich hier als kompromissloser, ja leidenschaftlicher Erzähler. Als ein Erzähler zudem, der seinen Stoff so souverän handhabt, dass man angesichts der Leichtigkeit die Komplexität der Figurenkonstellation glatt vergisst und nach knapp fünfhundert Seiten bass erstaunt ist, dass dieser Roman schon an sein Ende gelangt sein soll.« Tobias Lehmkuhl, Süddeutsche Zeitung

Zum Autor
Robert Menasse wurde 1954 in Wien geboren und ist auch dort aufgewachsen. Er studierte Germanistik, Philosophie sowie Politikwissenschaft in Wien, Salzburg und Messina und promovierte im Jahr 1980 mit einer Arbeit über den »Typus des Außenseiters im Literaturbetrieb«. Menasse lehrte anschließend sechs Jahre - zunächst als Lektor für österreichische Literatur, dann als Gastdozent am Institut für Literaturtheorie - an der Universität São Paulo. Dort hielt er vor allem Lehrveranstaltungen über philosophische und ästhetische Theorien ab, u.a. über: Hegel, Lukács, Benjamin und Adorno. Seit seiner Rückkehr aus Brasilien 1988 lebt Robert Menasse als Literat und kulturkritischer Essayist hauptsächlich in Wien.


Meine Meinung:

lupus est homo homini, non homo....

Passt perfekt zu der Geschichte 😢

Ja was sind wir Menschen intrigante Schweine, sollten wir anstatt Wölfe vielleicht Schweine schreiben , im obrigen Zitat?
Spannend bis zur letzten Seite und die Ansprache von Professor Erhart, der Höhepunkt und sein Vorschlag für DIE Hauptstadt so genial das man darüber diskutieren sollte. 😊 und wie ich bei der Lesung vom Autor gehört habe ist diese Figur eher sein Alter Ego.


Habe mich schon nach einem nächsten Buch von Herrn Maneasse umgehört , bzw. mir empfehlen lassen.


zum Foto hier, das hat der Autor vor der Lesung von uns gemacht, er meinte dazu " damit ich etwas in FB stellen kann " ;-) und dort habe ich es auf seiner Seite auch gefunden. Ich sitze links ganz an der Wand ;-)

Journal Entry 2 by wingGhaneschawing at Gmunden, Oberösterreich Austria on Saturday, November 25, 2017
Reist zu folgenden Lesern/Innen:
Runningmouse
Colombina
RalfH
birgit2604





Journal Entry 3 by wingGhaneschawing at Hauptpost in Gmunden, Oberösterreich Austria on Sunday, November 26, 2017

Released 1 yr ago (11/26/2017 UTC) at Hauptpost in Gmunden, Oberösterreich Austria

WILD RELEASE NOTES:

reist zur ersten Leserin .

Journal Entry 4 by wingRunningmousewing at Nürnberg, Bayern Germany on Friday, December 08, 2017
Heute angekommen, zum Glück. Das Buch steckte in einem komplett aufgerissenen Karton. Nochmal gut gegangen, wäre wirklich schade gewesen, da kaum ersetzbar mit der tollen Widmung.

Journal Entry 5 by wingRunningmousewing at Nürnberg, Bayern Germany on Friday, December 15, 2017
Das hat mir so richtig gut gefallen. Sprachlich schön, vielschichtiger Inhalt, ich glaube, wenn ich es nochmal lesen würde, entdeckte ich noch so einiges!

Danke für den Tip und dass ich mitlesen durfte!

Journal Entry 6 by wingRunningmousewing at Nürnberg, Bayern Germany on Friday, December 15, 2017

Released 11 mos ago (12/15/2017 UTC) at Nürnberg, Bayern Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Auf dem Weg zu Colombina

Journal Entry 7 by Colombina at Wuppertal, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, December 20, 2017
Heute gut in Wuppertal angekommen, danke sehr!
13. Januar: Ein durch Brüssel rennendes Schwein, die Vertuschung eines Verbrechens, die Zweifel des Nachfahren eines Widerstandskämpfers, ein katholischer Auftragskiller, die letzte Lebenszeit eines der letzten Holocaust-Überlebenden, ein ungewohnter Einblick in die Arbeit der Generaldirektionen der Europäischen Kommission, ein älterer Professor, der keinen anderen Ausweg sieht, als in seiner "Reflection Group New Pact for Europe" zum Rebell wider Willen zu werden - Menasses Roman spinnt viele Erzählfäden, die doch immer wieder zusammenführen und einen einfach großartigen Roman ergeben, den ich regelrecht verschlungen habe.
Zwar werden in diesem Roman ernste, schwierige Themen angesprochen - auch das Alter, die Verletzlichkeit und Sterblichkeit der Menschen spielen zentrale Rollen oder vielleicht traten sie auch nur für mich so deutlich hervor, weil sie mich selbst gerade sehr bewegen - und er enthält naturgemäß viele nachdenkliche Stellen, dennoch liest er sich leicht und mit Genuss. Dafür sorgen schöne Sätze, Denkanregungen und gut ausgearbeitete Handlungsfiguren, die alles andere als eindimensional sind.
Die einzige Enttäuschung kam für mich hinterher, als ich feststellen musste, dass es den zitierten Ökonom Armand Moens anscheinend nie gab bzw. ich nichts über ihn finden konnte - da dieser aber zu jenen Menschen gehört, die man unbedingt erfinden müsste, wenn es sie nicht gäbe, finde ich es umso besser, dass Menasse das für seine Leser übernommen hat.
Für mich war dieser Roman ein ungewöhnliches und sehr bereicherndes Leseerlebnis! Vielen lieben Dank dafür :)!

Journal Entry 8 by Colombina at a fellow bookcrosser, A Bookring -- Controlled Releases on Saturday, January 13, 2018

Released 11 mos ago (1/13/2018 UTC) at a fellow bookcrosser, A Bookring -- Controlled Releases

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Heute ist die Hauptstadt weitergereist. Vielen lieben Dank fürs Mitlesenlassen!

Journal Entry 9 by wingRalfHwing at Aachen, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, January 19, 2018
"Alle unsere Anstrengungen sind die Lehre unserer historischen Erfahrung: Nationalismus führt zu Rassismus und Krieg, in radikaler Konsequenz zu Auschwitz." (Jean Monnet)
Dieser auf Seite 266 zitierte Satz scheint mir ganz zentral für dieses Buch zu sein. Und ich möchte ergänzen: Und genau deshalb kann Auschwitz und die Shoa bzw. der Holocaust sich wiederholen.

Journal Entry 10 by wingRalfHwing at Aachen, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, February 17, 2018
Das Buch steckt voller Metaphern, auch das Schwein und die handelnden Personen sind nichts weiter als bloße Metaphern. Gerade die Handlungen der Mitarbeiter der Europäischen Kommission zeigen, dass es dort auf vieles ankommen mag, aber nicht unbedingt auf die Güte einer Idee, wohl aber auf Beziehungen und Interessen. Und die Beschreibung dieser Beziehungen und Interessen ist die eigentliche Stärke des Romans, zumal dadurch auch dargelegt wird, dass diese Beziehungen und Interessen die Einigung Europas blockieren. Für letzteres stehen Schweine bzw. deren Züchterverband als Metapher.

Gleich zwei der Protagonisten regen eine neue europäische Hauptstadt an. Hier hat Menasse sich wohl von der Idee leiten lassen, dass ein Ort quasi seinen Geist auf die darin tätigen politischen Führungskräfte übertragen würde. Es gibt zwei Beispiele, die dagegen sprechen:
1. Nach dem ersten Weltkrieg und dem Rücktritt des Kaisers hat hat man in Deutschland die verfassunggebende Versammlung nicht nach Berlin sondern nach Weimar einberufen, nicht nur um dem Chaos in Berlin auszuweichen, sondern auch um den Geist Goethes und Schillers auf die Verfassungsväter wirken zu lassen. Das Ergebnis waren dann Hitler und die Nazis 14 Jahre später.
2. Brüssel selbst müßte eigentlich für Weltoffenheit und Toleranz anstatt für kleinliches Gezanke und Lobbyismus stehen, denn die ursprünglich niederländischsprachige und typisch flämische Stadt ist seit langem mehrsprachig. Tatsächlich sind aber nur noch rund 6 % der Brüsseler niederländischsprachig, der Rest spricht überwiegend französisch und Brüssel steht auch nicht für Toleranz und Einigkeit, sondern für Sprachenstreit, Schwerfälligkeit, Lobbyismus und für die längst nicht mehr gültige Gurkenkrümmungsverordnung.
Ich bin überzeugt, dass es der im Buch vorgeschlagenen Hauptstadt ähnlich erginge: Die geschichtliche Bedeutung würde schnell vom europapolitischen Tagesgeschäft einschließlich des Lobbyismus und der anscheinend unsinnigen und unnötigen Vorschriften verdrängt.

Edit 04.03.2018: Hier ein Video in dem Menasse erklärt, was ihn antrieb, dieses Buch zu schreiben und warum er es so aufgebaut hat.

Released 9 mos ago (2/17/2018 UTC) at -- Per Post geschickt / Persönlich weitergegeben --, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch reist nun zu birgit2604.

Journal Entry 12 by birgit2604 at Schwäbisch Hall, Baden-Württemberg Germany on Wednesday, February 21, 2018
Buch ist da. Ich bin schon sehr gespannt.

Journal Entry 13 by birgit2604 at Schwäbisch Hall, Baden-Württemberg Germany on Wednesday, March 28, 2018
Ja, was soll ich sagen. Es war nicht kurzweilig, aber interessant mit den Einblicken in das tägliche Leben in Brüssel. Der Aufhänger mit dem Schwein ist auch ganz einfallsreich. Ein paar Erzählstränge der vielen Protagonisten haben ein Ende, ein paar nicht und das macht neugierig. Es war mir allerdings zu viel "Politisches", um von einer guten Unterhaltung für mich zu sprechen. Danke für den Ring. Ohne hätte ich das Buch sicher nicht gelesen.

Journal Entry 14 by wingGhaneschawing at Bahnhof Wels in Wels, Oberösterreich Austria on Wednesday, May 02, 2018

Released 7 mos ago (5/3/2018 UTC) at Bahnhof Wels in Wels, Oberösterreich Austria

WILD RELEASE NOTES:

an Eligi zum Weitertransport

Journal Entry 15 by wingeligiwing at Leonding, Oberösterreich Austria on Thursday, May 03, 2018
spiele Postbote

wer in Wien will an diesem bookring teilnehmen?
- undine1210
- fannynatalie?
- efell??
-
-
und bitte am Ende dann noch zu mir, damit ich auch mitlesen und anschließend das Buch wieder an ghanescha zurückgeben kann

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.